Beiträge
464
Likes
275
  • #1

Vorschlag für neues Trendwort

Aus Zufall habe ich mich vertippt und so ist ein neues Wort entstanden, das ich Euch nicht vorenthalten möchte.

"Die Partnersiechenden Singles"

Das passt doch irgendwie zu den Singles die vor sich hinsiechen und ständig darüber klagen, dass die Welt schlecht sei, weil sie keinen Partner finden können.

Wollen wir das in den Wortschatz aufnehmen? Ich denke dabei an sowas wie der Männerschnupfen für Singles. Es gibt ja auch sonst viele Fachausdrücke für die Partnersuche und warum nicht noch einen den es in diesem Forum wirklich braucht?
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 7532

  • #2
Aus Zufall habe ich mich vertippt und so ist ein neues Wort entstanden, das ich Euch nicht vorenthalten möchte.

"Die Partnersiechenden"

Das passt doch irgendwie zu den Singles die vor sich hinsiechen und ständig darüber klagen, dass die Welt schlecht sei, weil sie keinen Partner finden können.

Wollen wir das in den Wortschatz aufnehmen? Ich denke dabei an sowas wie der Männerschnupfen für Singles. Es gibt ja auch sonst viele Fachausdrücke für die Partnersuche und warum nicht noch einen den es in diesem Forum wirklich braucht?
Aber sind Partnersiechende nicht eher die, die am (oder wegen des) Partner(s) leiden?
 
Beiträge
464
Likes
275
  • #3
Aber sind Partnersiechende nicht eher die, die am (oder wegen des) Partner(s) leiden?
Okay, guter Einwand, habe es geändert. Danke

Ich fand das Wort einfach komisch und es hat mich zum lachen gebracht, weil mir die Partnersuchenden immer so traurig und unzufrieden erscheinen und ich mir deren Probleme besser nicht zu meinen machen sollte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
4.268
Likes
2.712
  • #4
Beiträge
110
Likes
72
  • #5
Als Single sollte man nicht vergessen, dass Menschen in einer Beziehung mit dieser auch viel Ärger und Sorgen haben können. Genießt also eure Zeit als Single! Füllt euer Leben mit Glück über euch selbst und nicht über einen Partner!
Trotzdem kann ich doch dazu stehen, dass ich die Sehnsucht nach einer Partnerschaft nur schlecht ganz loslassen kann. Daher werde ich mich weiterhin darum bemühen-und die Suche ist eben manchmal frustrierend. Ich stehe dazu!
 
C

Challenge72

  • #6
@Baba: Danke, das, was mich auch umtreibt, hast Du sehr treffend und schön in Worte gefasst!
Das Alleinsein hat durchaus seine Vorteile. Ich fange an immer mehr meine Freiheit zu genießen. Vor kurzem war ich alleine in einer westeuropäischen Stadt und habe es genossen meine Zeit nach meinen Vorstellungen zu gestalten. Wider Erwarten ist der Einsamkeits-Blues ausgeblieben. Ich habe auch meine Stärke gespürt-super Gefühl! Es ist gut zu erfahren, dass das Leben auch als Single durchaus schön und beglückend sein kann, es sind nur andere Dinge im Vordergrund.
Trotzdem bleibt auch die Sehnsucht nach einer Beziehung. Das finde ich total ok-nur eines möchte ich nicht: Verbittert werden und anderen Menschen ihr Glück neiden.
 
C

Challenge72

  • #8
Wenn jemand Partnerschaft als "unfrei" ansieht, dann ist es sicher besser so... o_O
Es kommt immer darauf an, was unter "Freiheit" verstanden wird. Ich verstehe in diesem Zusammenhang, dass ich meine Entscheidungen nicht mit einer anderen Person abstimme. In einer Beziehung mache ich Kompromisse und treffe vielleicht aus bestimmten Gründen Entscheidungen, die ich, wenn ich nur für mich selbst verantwortlich bin, so nicht treffen würde.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
C

Challenge72

  • #9
@fafner: Aber natürlich will ich Dir Deine vorgefasste Meinung nicht streitig machen. Ist ja für Dich einfacher so o_O
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
C

Challenge72

  • #11
@fafner: Ok, jetzt kommen wir ins Gespräch.
Aus heutiger Sicht: eine Beziehung. Nur die kann ich nicht erzwingen und ich will mich nicht auf einen Mann einlassen, nur damit ich nicht einsam bin. Das wäre auch ihm gegenüber nicht fair. Ich glaube, wenn einer oder eine von beiden klammert, um ja nicht einsam zu sein, dann wird die andere Person langsam erstickt.
Wie siehst Du das? Eine Beziehung um jeden Preis? Wo ist Deine Schmerzgrenze? Oder wo ist die Grenze, an der Kompromisse nicht mehr möglich sind?
 
C

Challenge72

  • #12
Es geht mir nicht darum, das Glas als halbvoll oder halbleer zu sehen. Sondern darum zu schauen, was überhaupt im Glas drinnen ist. Wenig von dem, was mir gut tut, kann mir mehr zusagen als viel von etwas anderem, was mir nicht bekommt.
 
Beiträge
2.521
Likes
922
  • #13
hm
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
464
Likes
275
  • #15
Vielleicht sagt das ja eher etwas über Dich aus?
Wie fühlst Du Dich denn im Augenblick?
Hervorragend, denn der Sommer hat angefangen, das Wetter ist schön, meine Sorgen haben sich verflüchtigt und ich scheine den allermeisten Frauen sympathisch zu sein.

Ich könnte jetzt online nach einer Frau suchen, aber das würde mir wohl nur die gute Laune verderben und irgendwie ist es mir das im moment nicht wert.