Nyxx

User
Beiträge
24

Vorschlag für Betreiber bezüglich mangelnder Antworten

Hallo liebe Mitglieder,

ich habe mir Gedanken darüber gemacht wie man das Problem unbeantworteter Nachrichten lösen könnte und ich würde gerne eure Meinung dazu hören.

Leider (oder zum Glück?) bin ich ein kreativer Denkertyp der in allen Lebensbereichen Verbesserungsvorschläge findet. Zu meinem Leid haben das die meisten meiner Arbeitgeber nicht so gesehen wie ich, aber egal.

Jedenfalls hab ich öffters gelesen, dass es hier auf Parship anscheinend ein großes Problem ist, dass Mitglieder auf Anfragen und Nachrichten nicht antworten. Mir selbst ergeht es leider ebenfalls so.

Daher hätte ich den Vorschlag ein System einzubringen in dem man andere Mitglieder im Bezug auf Antworten bewerten kann. So das im Profil gleich ersichtlich wird, ob dieses Mitglied Bereitschaft zeigt zu antworten oder nicht. Ich möchte nämlich meine Zeit (die für mich das einzige ist, was ich auf dieser Welt bekommen habe) nicht damit verschwenden in die Luft zu schreiben und mir die finger wund zu tippen. Zudem will ich meine Zeit nicht damit verschwenden Profile durchzugehen und nach Einstimmigkeiten zu suchen, wenn dieses Mitglied dann sowieso nicht antworten wird.

Man könnte ein System einführen, aus dem ersichtlich wird ob und wann ein Mitglied auf eine Anfrage antwortet. Dies würde ich so einrichten, dass man dies nicht manuell machen würde sondern automatisch ermittelt wird wie oft jemand antwortet und wie lange diese Person sich Zeit nimmt. Man könnte dies dann auf einer Skala (von 1 bis 10) auf dem Profil einbetten.

So wären Mitglieder gezwungen zu antworten wenn sie ihr Rating hoch halten wollen. Auch wenn es nur kurze Nachrichten sind.

Auf diese Art und Weise würde man diesem Frust entgegenwirken, den viele Bekommen, weil ihnen niemand antwortet.
Ich für meinen Teil empfinde diese Idee als durchaus plausibel.

Es gibt ja mittlerweile unzählige Bewertungsportale aus denen man sich vorab schon eine Meinung einholen kann, abgeleitet von den Erfahrungen anderen Menschen". Diese Formen von Portalen bewähren sich immer stärker und wieso sollte man das gleiche Prinzip nicht auch hier anwenden?

Gefällt euch diese Idee?

Mit freunldichen Grüßen,
 

anaj

User
Beiträge
1.865
AW: Vorschlag für Betreiber bezüglich mangelnder Antworten

Zitat von juliancaesar@gmx.net:
....Daher hätte ich den Vorschlag ein System einzubringen in dem man andere Mitglieder im Bezug auf Antworten bewerten kann....

Ich finde diese Idee nicht gut.

Mir wuerde es reichen, wenn man erkennen kann, ob eine Person Basismitglied oder zahlendes Mitglied ist.

Es ist beim Onlinedating nun mal so, dass man nicht immer eine Antwort bekommt. Auch wenn das nicht immer schoen ist, muss man damit einfach rechnen. Das ist hier ja keine Pflichtveranstaltung.
 

Heike

User
Beiträge
4.669
AW: Vorschlag für Betreiber bezüglich mangelnder Antworten

Durchaus sinnvoll und ein konsequenter Schritt, nachdem ja irgendwann offenbar eine Prozentangabe über Profilvollständigkeit eingeführt wurde. Keine subjektive Like/Dislike-Bewertung, aber so ein formales quantitatives Maß, daß de ein oder anderen wichtige Informationen bereitstellt. Klar, beides kann den Profilinhaber ein wenig unter Druck setzen. Aber zugleich liegt an dem, ob er sozusagen auch den Druck spüren möchte. Und der Anschreibende weiß, mit was er rechnen kann, und daß er nicht ungeduldig werden und an der Menschheit zweifeln muß, wenn er ein Profil anschreibt mit hoher Quote an Beantwortung, die aber im Mittel zwei Tage dauert.
Genau das Systen gibts ja anderenorts auch.
 

lisalustig

User
Beiträge
8.079
AW: Vorschlag für Betreiber bezüglich mangelnder Antworten

Zitat von juliancaesar@gmx.net:
Man könnte ein System einführen, aus dem ersichtlich wird ob und wann ein Mitglied auf eine Anfrage antwortet. Dies würde ich so einrichten, dass man dies nicht manuell machen würde sondern automatisch ermittelt wird wie oft jemand antwortet und wie lange diese Person sich Zeit nimmt. Man könnte dies dann auf einer Skala (von 1 bis 10) auf dem Profil einbetten.
So wären Mitglieder gezwungen zu antworten wenn sie ihr Rating hoch halten wollen.

Das wäre dann so eine Art Bewertungssystem wie bspw. bei Amazon, ebay usw. - das gläserene Mitglied....

Halte ich weder für gut, noch für praktikabel in der Umsetzung. Extrem wird die Sache dann, wenn auch noch die Zeit gemessen werden soll, die für die Beantwortung aufgewandt wird. In einem solchen "Überwachungssystem" würden sich wohl die wenigsten Menschen anmelden wollen...

Es gibt so viele Gründe, warum nicht geantwortet wird - extrem viele Kontaktanfragen, Krankheit, Urlaub, Arbeitsstress, Anfragen, die in Art und Weise nicht gefallen usw. Da kann man doch nichts verallgemeinern.
 
G

Gast

Gast
AW: Vorschlag für Betreiber bezüglich mangelnder Antworten

Auf einer anderen Seite gibt es am Ende des Profils so einen kurzen farblich markierten Hinweis von wegen

"replies regularly" (gelb), "replies selectively" (orange) bis hin zu "replies very selectively" (rot).

Finde die Idee nicht schlecht. Da kann sich dann jeder selbst seine Strategie zu Recht legen, ob man nun ganz besonders kreativ schreibt oder sich doch einfach nur kurz fasst, um sich nicht die Finger wund zu tippen...
 

Nyxx

User
Beiträge
24
AW: Vorschlag für Betreiber bezüglich mangelnder Antworten

Zitat von lisalustig:
Es gibt so viele Gründe, warum nicht geantwortet wird - extrem viele Kontaktanfragen, Krankheit, Urlaub, Arbeitsstress, Anfragen, die in Art und Weise nicht gefallen usw. Da kann man doch nichts verallgemeinern.

Dein Argument macht zwar Sinn aber in meinem Fall stimmt es ganz einfach nicht. Ich seh ja wer auf meinem Profil war und on jemand mehrfach online war. Ich würde es verstehen wenn das zwischendurch der Fall wäre aber 100% meiner Kontakte, die ich selbst initiiert habe sind unbeantwortet geblieben, obwohl mir Fotos freigeschaltet wurden und auch diese Spananfragen beantwortet wurden. Ich kenn mich ein wenig mit Mathematik aus und weiß, dass dein Argument statistisch gesehen nicht tragbar ist. Nach einem Monat kann ich doch zumindest eine einzige Antwort erwarten oder?

Wie soll man den sonst die Leute dazu animieren ein bischen Respekt zu zeigen und einfach eine kurze Nachricht zu schreiben?
 

Lilly29

User
Beiträge
219
AW: Vorschlag für Betreiber bezüglich mangelnder Antworten

Ich finde ich habe ein Recht, auf Nachrichten nicht zu antworten und kann dafür auch bestimmte Gründe haben. Ein Bewertungssystem, dass die Gründe für das Nicht-Antworten aussenvor lässt, würde dann lediglich dem potentiellen Schreiber in den Mund legen, dass ich offenbar ein "schlechter Mensch" bin.
Ich wäre im Übrigen auch gar nicht so sicher, ob die, die nicht antworten, tatsächlich seltener antworten oder ob - so war es zumindest bei mir - die Menge einfach zu groß war.
 

lone rider

User
Beiträge
2.427
AW: Vorschlag für Betreiber bezüglich mangelnder Antworten

Oder man macht eine Rubrik in der steht, wer diese Person angeschrieben hat, hat auch diese Person angeschrieben. Und eine mit: bei Kunden aktuell beliebt.
Man könnte auch Streetfashion-Blogs mit einbetten, ein Sale mit Rabatten, Kommentare zu Bildern und und und
Ja, man könnte viel, aber dann wäre das nicht mehr PS und ich wäre hier raus. PS sind Profis.
Programmierung, Layout, Marketing usw., alles ist up to date. Es gibt einiges, das mir nicht gefällt, aber das ist nicht von Belang.
Ein einziges und ein häufig geäußertes Problem: Die Unkenntlichkeit der Basisprofile.
Es ist nicht ersichtlich, ob jemand überhaupt antworten kann. Ein kleine Kennzeichnung seitens PS würde das leidige Problem lösen.
 

SingleMalt

User
Beiträge
180
AW: Vorschlag für Betreiber bezüglich mangelnder Antworten

Der Vorschlag geht zu weit. Ich denke es würde einfach reichen wenn man so etwas wie eine Lesebestätigung, ähnlich wie bei einer Email, einrichtet. Diese bekommt man, wenn der angeschriebene, die Nachricht geöffnet hat. Wenn er dann nicht antwortet, ist das seine Sache. Aber der Absender weiß wenigstens, das die Nachricht gelesen wurde.

Das nicht antworten mag nicht nett oder schön sein, aber das sollte dann doch jedem frei und offen bleiben.

Mich hat es bei einer anderen Partnervermittlung, weiß jetzt nicht mehr wie das bei PS ist, schon genervt das ich einen Partnervorschlag nicht ohne Angaben von Gründen löschen konnte. Irgendwas MUSS ich angeben?! Warum?!
 

Nyxx

User
Beiträge
24
AW: Vorschlag für Betreiber bezüglich mangelnder Antworten

damit man weiß wieso vieleicht?
 

lone rider

User
Beiträge
2.427
AW: Vorschlag für Betreiber bezüglich mangelnder Antworten

Zitat von SingleMalt:
Mich hat es bei einer anderen Partnervermittlung, weiß jetzt nicht mehr wie das bei PS ist, schon genervt das ich einen Partnervorschlag nicht ohne Angaben von Gründen löschen konnte. Irgendwas MUSS ich angeben?! Warum?!

Den Vorschlag kannst Du löschen. Rechts: "Partnervorschlag entfernen"
Das aber nur, solange keine persönliche Kommunikation stattfand. Danach nicht mehr.
Dann geht nur noch "verabschieden".
 

nuit

User
Beiträge
859
AW: Vorschlag für Betreiber bezüglich mangelnder Antworten

Zitat von SingleMalt:

Ach, viel zu wenig weit. In Anlehnung an Ebay lässt sich das ausbauen, dass man innerhalb einer Frist einem Interesse bietenden Schreiber den Zuschlag erteilen muss. Und ist man nicht willig, so wird nach Matchingpoints zugeteilt. Schluss mit den Faxen!

Zitat von SingleMalt:
wenn man so etwas wie eine Lesebestätigung, ähnlich wie bei einer Email, einrichtet.

Diese sollte es allerdings bereits geben. Wenn du in der Postausgangsliste nachsiehst, ist das Kuvert neben deiner gesendeten Nachricht entweder verschlossen oder geöffnet (= gelesen).
 

Heike

User
Beiträge
4.669
AW: Vorschlag für Betreiber bezüglich mangelnder Antworten

Daß ihr alle so Angst vor so zwei läppischen Werten habt. Wieso eigentlich? Jeder zweite Thread hier handelt davon, wie schlimm es ist, daß nicht geantwortet wird. Scheint für viele ein ziemliches Problem zu sein. Natürlich versichern alle Foristen, daß sie aber immer brav antworten. Aber wenn es darum geht, daß einfach angegeben wird, in einer Reihe mit letzter Online-Anwesenheit und Profilvollständigkeit, wie jemand das Antworten pflegt, dann kommt gleich die Überwachungsstaatskeule.
Der Vorschlag war auch nicht, jeden zu zwingen zu antworten und am besten auch noch sofort. Der Vorschlag war auch nicht, jemanden, der da geringe Werte aufweist, für einen schlechten Menschen zu erklären. Das ist Sache jedes einzelnen Kunden, wie er das deutet. Diejenigen, die jemand, der sich Zeit läßt, für einen schlechten Menschen halten, tun das halt - aber wollt ihr jemanden, der so urteilt, zum Partner? Wenn nicht, ist es darum also nicht schad, sondern gerade ein guter Filter, von denen nicht angeschrieben zu werden.
Und da hier ja ohnehin alle brav antworten, hättet ihr doch alle hohe Werte. Wo ist das Problem? Der Druck, noch höhere Werte zu haben? Alles Streber hier?
Weshalb nicht einfach zu seinem ANtwortverhalten stehen, was ist so schwierig dran? Wenn man sich oft viel Zeit nimmt, dann steht das halt da. Ist doch gut. Weiß der Kandidat bescheid, wenns wieder mal länger dauert. Und wenn ihr selten antwortet, dann steht doch dazu. Hier wird doch immer Ehrlichkeit und Authentizität gepredigt, und Bildverweigerer tendenziell als "haben gewißt was zu verbergen" beurteilt. Aber wenns mal konkret wird und es nicht um Leichen im Keller, sondern einfach nur um das Onlineverhalten geht, dann fürchtet jeder ne simple Zahlenangabe wie der Teufel das Weihwasser.

Also ich würde ja verstehen, wenn alle blaß um die Nase würden, wenn sowas wie ein Lügendetektor zwischen Profilerstellung und -veröffentlichung eingearbeitet würde. Also insbesondere die, die ständig von Ehrlichkeit sprechen, denen würde da sicherlich bange. Aber hey, hier geht es nicht um eine automatische Lügenerkennung, sondern doch nur um die Angabe, wie oft und schnell ihr antwortet.
 

equinox

User
Beiträge
1.037
AW: Vorschlag für Betreiber bezüglich mangelnder Antworten

Zitat von nuit:
... dass man innerhalb einer Frist einem Interesse bietenden Schreiber den Zuschlag erteilen muss. Und ist man nicht willig, so wird nach Matchingpoints zugeteilt. Schluss mit den Faxen!
Ach danke! Endlich ein konstruktiver Vorschlag zur Lösung der allenthalben beklagten Findungsprobleme. Die Zuteilung (nein, Du hast nicht Zwangsvermittlung geschrieben und das ist gut so, denn das würde bestimmt Widerspruch beim einen oder anderen Freigeist provozieren) nach Matchingpoints ist doch für alle Gläubigen die beste und einfachste Lösung. Dummerweise führt das nicht zur Verlängerung der Abos. Ein Schelm, der ...
 

lone rider

User
Beiträge
2.427
AW: Vorschlag für Betreiber bezüglich mangelnder Antworten

Mir sind diese Matching-Punkte völlig schnuppe, ich suche nach Entfernung und wähle nach Sympathie. Manchmal schreibe ich zurück, manchmal nicht. Das kommt immer darauf an. Aber ich brauche kein "Barometer", das mein Verhalten skaliert und die seltsamsten Interpretationen zuließe.
 

nuit

User
Beiträge
859
AW: Vorschlag für Betreiber bezüglich mangelnder Antworten

@ Heike, ich halte den Vorschlag schlichtweg und undiplomatisch formuliert für Quatsch: a) Geht es im Unterschied zu Ebay nicht darum einen Vertrauensindex für künftige "Käufer" zu ermitteln. Man wünscht ja nicht, sich auf PS einzurichten. Dass eine/r mit der Länge des Postwegs UND dem Inhalt einverstanden langt den meisten. b) Statistisch begründet: aus welchem n Stichprobenumfang (die Anschreiben reichen hier von 0 bis 120. thx to dbc für letztere Angabe ;)) wird ein Durchschnittswert ermittelt? Samt Standardabweichung und/ oder Quartilen..?
 

Heike

User
Beiträge
4.669
AW: Vorschlag für Betreiber bezüglich mangelnder Antworten

Zitat von lone rider:
Aber ich brauche kein "Barometer", das mein Verhalten skaliert und die seltsamsten Interpretationen zuließe.
Du müßtest es ja nicht nutzen. Man kann doch bei jeder Information, die man durch ein Profil erhält, wählen, ob man sie nutzen möchte oder nicht. Matchingpoints, drei Attribute, Alter, Gewichtsklasse, Rauchverhalten usw. Für den einen unwichtig, für den anderen relevant. Denen, den dein Antwortverhalten egal ist, die gucken nicht drauf. Und diejenigen, denen es nicht egal ist, weswegen es denen vorenthalten?
Interpretiert wird da alles. Warum gerade bei diesem Punkt eine solche Besorgnis? Angesichts dessen, was hier im Forum alles so an Profilen heruminterpretiert wird, finde ich die beiden vorgeschlagenen ANgaben sogar eher wohltuend gering anfällig fürs abstrus wildes Interpretieren.
 

nuit

User
Beiträge
859
AW: Vorschlag für Betreiber bezüglich mangelnder Antworten

Zitat von equinox:
Ach danke! Endlich ein konstruktiver Vorschlag zur Lösung der allenthalben beklagten Findungsprobleme. Die Zuteilung (nein, Du hast nicht Zwangsvermittlung geschrieben und das ist gut so, denn das würde bestimmt Widerspruch beim einen oder anderen Freigeist provozieren) nach Matchingpoints ist doch für alle Gläubigen die beste und einfachste Lösung. Dummerweise führt das nicht zur Verlängerung der Abos. Ein Schelm, der ...

Merci, ich schätze deine Wertschätzung meiner Lösungsorientierung :).
 

Heike

User
Beiträge
4.669
AW: Vorschlag für Betreiber bezüglich mangelnder Antworten

Zitat von nuit:
@ Heike, ich halte den Vorschlag schlichtweg und undiplomatisch formuliert für Quatsch: a) Geht es im Unterschied zu Ebay nicht darum einen Vertrauensindex für künftige "Käufer" zu ermitteln. Man wünscht ja nicht, sich auf PS einzurichten. Dass eine/r mit der Länge des Postwegs UND dem Inhalt einverstanden langt den meisten. b) Statistisch begründet: aus welchem n Stichprobenumfang (die Anschreiben reichen hier von 0 bis 120. thx to dbc für letztere Angabe ;)) wird ein Durchschnittswert ermittelt? Samt Standardabweichung und/ oder Quartilen..?

Wieso Ebay als Vergleich? Es geht doch nicht um Bewertungen von Anbietern durch Kunden.

Welchen Durchschnittswert meinst du? Also ein Börsianer hatte bislang n Anfragen und hat m-mal reagiert, und beispielsweise zu 80% innerhalb von zwei Tagen. Oder so. Man kann überlegen, ob n und m genannt würden oder nur ein Quotient. Im letzteren Fall böte es sich an, den erst bei n>5 oder so anzugeben, davor kommt das Prädikat "Frischfleisch" - was auch für die Ladenhüter ne feine Sache wäre, die fast nie angeschrieben werden, womit ein zweites Problem gelöst würde.
 

Oriro

User
Beiträge
37
AW: Vorschlag für Betreiber bezüglich mangelnder Antworten

Zitat von juliancaesar@gmx.net:
Daher hätte ich den Vorschlag ein System einzubringen in dem man andere Mitglieder im Bezug auf Antworten bewerten kann.
Du schreibst hier einerseits (manuell?) bewerten, andererseits später auch automatisch, und das auch für jede einzelne Nachricht? Ich wüsste auch nicht, wie gemessen werden sollte, wie viel Zeit sich jemand für seine Nachrichten nimmt. Beispielsweise schaue ich vor dem Weg nachhause per Handy rein, und überlege mir auf der Fahrt schon Antworten. Auch gibt es durchaus Situationen, in denen beide einvernehmlich nach der x-ten Nachricht nicht mehr antworten – ohne Verabschiedung. Das ist doch nicht negativ?

Zitat von anaj:
Mir wuerde es reichen, wenn man erkennen kann, ob eine Person Basismitglied oder zahlendes Mitglied ist.
Soweit ich das aus anderen Posting entnehmen konnte, ist diese Kennzeichnung seitens Parship nicht gewünscht, ebenso wie Informationen, die entsprechende Rückschlüsse erlauben würden.

Daher hatte ich Ende August auch einen Vorschlag gemacht, der nützliche Informationen in Bezug auf das Antwortverhalten liefert, ohne jedoch Rückschlüsse auf den Status zu erlauben, siehe hier: https://www.parship.de/forum/single-leben/m-glichkeit-f-r-bessere-anschreiben-und-antworten-6043.html

Zitat von BombayBen:
"replies regularly" (gelb), "replies selectively" (orange) bis hin zu "replies very selectively" (rot).
Ja, das könnte man durchaus so machen, wenn man dem Fluch der prozentualen Angaben entkommen möchte.

Zitat von SingleMalt:
Ich denke es würde einfach reichen wenn man so etwas wie eine Lesebestätigung, ähnlich wie bei einer Email, einrichtet.
Die gibt es doch? Bei den gesendeten Nachrichten wird aus dem geschlossenen ein geöffnetes Briefsymbol. Mir reicht das.

Zitat von Heike:
Und da hier ja ohnehin alle brav antworten, hättet ihr doch alle hohe Werte. Wo ist das Problem? Der Druck, noch höhere Werte zu haben? Alles Streber hier?
Sonst gibt es meinerseits nicht die größte Zustimmung zu deinen Beiträgen, aber der hier ist mal herrlich :)
 

lone rider

User
Beiträge
2.427
AW: Vorschlag für Betreiber bezüglich mangelnder Antworten

Heike,
es würde die Privatsphäre konterkarieren. Punkt. Und es hat nichts mit diesen Attributen zu tun, die ich ohnehin nicht angegeben habe, da ich das für unsinnig halte. Wir haben das schon mal ausgiebig diskutiert. Unlogisch ist, dass Du einerseits diese Interpretationen für fragwürdig hältst, jetzt aber dafür plädierst. Ich weiß, dass Du gerne den "Advocatus Diaboli" machst. Ich schätze das auch an Dir.
 

nuit

User
Beiträge
859
AW: Vorschlag für Betreiber bezüglich mangelnder Antworten

Zitat von Heike:
Welchen Durchschnittswert meinst du? Also ein Börsianer hatte bislang n Anfragen und hat m-mal reagiert, und beispielsweise zu 80% innerhalb von zwei Tagen. Oder so. Man kann überlegen, ob n und m genannt würden oder nur ein Quotient.
ich dachte an einen Mittelwert bei der Reaktionszeit und hab was zusammengewürfelt.
n stünde dann dafür, wie nachgefragt der jeweilige Börsianer beim p.t. Publikum ist, der Attraktionsfaktor, hm.
m alleine ist wenig aussagekräftig, oder?
Aber m als Prozent an n gemessen entspräche dann wohl dem Ansinnen des Threadopeners. Wobei bei n größer 5 es ja interpretativ einen Unterschied machte, ob 6 aus 6, oder 80 aus 120 Anschreiben beantwortet wurden. Wobei man natürlich die absoluten Zahlen anstelle eines Antwortquotienten anführen könnte. Wichtig wäre dann allerdings immer das letzte Wort zu haben- Alles andere würde sich ja "negativ" auf den Quotienten auswirken.
 

Heike

User
Beiträge
4.669
AW: Vorschlag für Betreiber bezüglich mangelnder Antworten

Zitat von lone rider:
Heike,
es würde die Privatsphäre konterkarieren. Punkt. Und es hat nichts mit diesen Attributen zu tun, die ich ohnehin nicht angegeben habe, da ich das für unsinnig halte. Wir haben das schon mal ausgiebig diskutiert. Unlogisch ist, dass Du einerseits diese Interpretationen für fragwürdig hältst, jetzt aber dafür plädierst. Ich weiß, dass Du gerne den "Advocatus Diaboli" machst. Ich schätze das auch an Dir.

Äh, was ist da unlogisch?

Und die Privatsphäre: es geht bei diesen beiden Angaben nicht um so intime private Dinge wieder schönste Urlaub oder das Lieblingsessen, auch nicht darum, wie oft man mit der Nachbarin einen Plausch hält, sondern um das Antwortverhalten in der Börse.
Gern kann man auch überlegen, diese Angabe ein- oder ausschalten zu können, wie beim Besuchsverhalten anderer Profile.
Kann man eigentlich auch ausschalten, wann man das letzte Mal online war? Das finde ich eigentlich eine noch privatsphärigere Angabe.
Und selbstverständlich bin nicht Teufels Anwältin, sondern die des Guten, Wahren und Schönen.
 

nuit

User
Beiträge
859
AW: Vorschlag für Betreiber bezüglich mangelnder Antworten

Zitat von Heike:
Wieso Ebay als Vergleich? Es geht doch nicht um Bewertungen von Anbietern durch Kunden.

Mist. Der erste Teil weg.
Der Vergleich mit Ebay passt für mich insofern, als er die Anspruchshaltung widerspiegelt, für einen Einsatz (Geld, Anschreiben) etwas (Antworten und letztendlich einen Partner) zu bekommen. Der Ruf nach scheinbar objektiven Kennziffern ist in meinen Augen der Versuch die FRustration und Enttäscuhung zu vermeiden, die sich aus dieser Haltung mMn früher oder später ergibt. Für mich ist das ein Lösungsverscuh für`s Symptom, nicht aber die Ursache.
 

equinox

User
Beiträge
1.037
AW: Vorschlag für Betreiber bezüglich mangelnder Antworten

Zitat von nuit:
Wichtig wäre dann allerdings immer das letzte Wort zu haben ...

Vielleicht wären Angaben in Klartext aussagekräftiger als Quotienten, also: Kandidat X ist seit n Tagen aktives Mitglied, hat in dieser Zeit n Anfagen erhalten und davon n beantwortet. Dann hat nämlich jeder die Chance, sich einen eigenen Quotienten nach Gutdünken zu errechnen, nach welchem Modell auch immer. Oder wäre das ein zu libertinärer Ansatz?

Mal ernsthaft und damit fast schon OT: weshalb sollte sich irgendjemand (moralisch) verpflichtet fühlen, auf Spaßfragen, Zuschriften oder/und Bildfreischaltungen zu antworten? Ich meine, es ist heute Usus, dass im Geschäftsleben auf Bewerbungen weder eine Eingangsbestätigung erfolgt, noch eine Begründung für eine Ablehnung und ebenso wenig üblich ist die Rücksendung von Unterlagen. Woraus speist sich also der Anspruch, dass dies bei einer Partnerbörse, deren Qualität sich für viele gerade in der Anonymität der Kontaktaufnahme manifestiert, anders sein sollte? Ist das nicht vergebliche Sehnsucht nach heiler Vormodernität?
 

Heike

User
Beiträge
4.669
AW: Vorschlag für Betreiber bezüglich mangelnder Antworten

Zitat von nuit:
Mist. Der erste Teil weg.
Der Vergleich mit Ebay passt für mich insofern, als er die Anspruchshaltung widerspiegelt, für einen Einsatz (Geld, Anschreiben) etwas (Antworten und letztendlich einen Partner) zu bekommen. Der Ruf nach scheinbar objektiven Kennziffern ist in meinen Augen der Versuch die FRustration und Enttäscuhung zu vermeiden, die sich aus dieser Haltung mMn früher oder später ergibt. Für mich ist das ein Lösungsverscuh für`s Symptom, nicht aber die Ursache.

Sieh es doch so wie die Angabe, wann der andere zuletzt online war. Die gibts doch noch, oder? Und daran orientieren sich manche. Wenn der anderen wochenlang nicht online war, hält sie das vielleicht davon ab, viel Engegagement in seine Richtung zu zeigen. Ja, ein Stück Enttäuschungsvermeidung. Das ist ja erst mal nichts Schlechtes. Also das gibts, und die vorgeschlagene Erweiterung setzt diesen Weg auf eine plausible Weise fort.
 

Heike

User
Beiträge
4.669
AW: Vorschlag für Betreiber bezüglich mangelnder Antworten

Zitat von nuit:
Wichtig wäre dann allerdings immer das letzte Wort zu haben- Alles andere würde sich ja "negativ" auf den Quotienten auswirken.

Mittelwert im Sinne der durchschnittlichen Antwortzeit? Auch das brächte man hin, aber kann sich auch so behelfen, daß man eben die Antwortquote binnen 24 oder 48 oder 72 Stunden angibt.
Und bislang ging es meinem Empfinden nach immer um Erstanschreiben und Erstreaktion, nicht auf den Wechsel danach. Insofern spielte die Letztewortfrage keine Rolle.
 

lone rider

User
Beiträge
2.427
AW: Vorschlag für Betreiber bezüglich mangelnder Antworten

"Im" Anfang war das Wort. Und zwar beim Alpha und beim Omega.

Apropos Mathematik und Quantenmechanik: Wie hat man das eigentlich früher gemacht? Haben sich da die Leute einfach so total unwissenschaftlich verliebt? Weil ihr Haar einen aus Versehen berührte, man ihr Lachen hinreißend fand, den Geruch von Heu und die Verwirrtheit und Schönheit des Moments.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

nuit

User
Beiträge
859
AW: Vorschlag für Betreiber bezüglich mangelnder Antworten

Zitat von Heike:
Sieh es doch so wie die Angabe, wann der andere zuletzt online war. Die gibts doch noch, oder?
Ja, die gibt`s. Die Angabe ist aber auch eindeutiger als ein angedachter Antwortindex. Da hat einer dann ja quasi immer das Bummerl, da bei einem der beiden die Nicht-Antwort ja dann "verbucht" wird. Ganz praktisch: Verabschiede ich den Interessenten (nicht endgültig mit Löschung, sondern per Nachricht) schreibt der noch mal zurück und bedankt sich eventuell. Schreib ich dann aufgrund des Einflusses auf meinen Antwortquotienten nochmals zurück? Und der dann nochmals usw.?

Ja, ein Stück Enttäuschungsvermeidung. Das ist ja erst mal nichts Schlechtes. Also das gibts, und die vorgeschlagene Erweiterung setzt diesen Weg auf eine plausible Weise fort.

Nee, nix Schlechtes. Allerdings glaube ich, dass man tiefen Enttäuschungen am besten vorbeugt, wenn man PS als Art Single-Veranstaltung sieht, wo man Eintritt bezahlt, um dabei zu sein und Mitglieder zu sichten, aber ohne Gewähr auf ein Kennenlernen geschweige denn einen Partner für`s Leben. Und nicht alles auf sich bezieht, sondern Strukturprobleme (Altersgruppe und Region) berücksichtigt. Und grundsätzliche Schwierigkeiten, die im RL bestehen, wird PS auch nicht richten können.

PS:
Zitat von Heike:
Und bislang ging es meinem Empfinden nach immer um Erstanschreiben und Erstreaktion, nicht auf den Wechsel danach. Insofern spielte die Letztewortfrage keine Rolle.
So wird`s mir klar.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

nuit

User
Beiträge
859
AW: Vorschlag für Betreiber bezüglich mangelnder Antworten

Zitat von equinox:

Fast ein 68er-Ansatz. Ich plädiere für Heikes Lügendetektorkennwerte. Pulsfrequenz und Hautleitwiderstand bei der Angabe von "sehr attraktiv". Was aber, wenn jemand einfach überzeugt ist... Herr je, ich werde drüber schlafen.

Zitat von equinox:
weshalb sollte sich irgendjemand (moralisch) verpflichtet fühlen, auf Spaßfragen, Zuschriften oder/und Bildfreischaltungen zu antworten?

Weil`s nette Erfahrungen (und Karmapunkte) mit sich bringt.

bonne nuit! :)