Beiträge
1.202
Likes
1.772
  • #16
Also, ich gehe zirka alle drei Jahre mal ins Kino - eventuell dann wenn es ein Date vorschlägt und finde es als Platz fürs erste Date recht ungeeignet. Schließlich möchte man sich ja kennenlernen.
Aber als ganz junges Häschen war es schon spannend was denn dem gleichaltrigen Datepartner neben Filmschauen im Kino so einfällt...:D
Dafür gabs in unserem alten, staubigen Kino die Logenplätze mit Doppelsitzern.
Hach, das waren schöne Zeiten!

Und heute, wenn ich aus einem Film rausgehe - bin ich meist total schockiert, ob der Lautstärke, der schnellen Bildfolge und der miesen Handlung.
Da sitz ich lieber wieder zuhause vor dem TV und schaue ARTE.

Dennoch liebe ich es Filmkritiken zu lesen! Warum auch immer!?o_O Ich kann es mir nicht erklären!:rolleyes: Also danke Dir, @tigersleep für Deinen Spoiler!:D
Ja, Kino als erstes Date ist ungeeignet, genau aus dem Grund wie du sagst. Aber so als viertes, fünftes? In Verbindung mit vorher lecker Essen gehen, das kommt immer gut. Dann kann man sich weiter kennenlernen, anschließend ein Film schauen und wenns passt, zieht man weiter oder (zusammen?) nach Haus.

Solche Doppelsitze gibt es in einem Kino hier in der Gegend immer noch - aber ich habe die noch nie gebucht und keine zehn Pferde würden mich da rauf kriegen, auch in früheren Beziehungen schon nicht. Liegt wahrscheinlich daran, dass die Doppelsitze überall im Saal verteilt sind, auf den gruseligen Namen "Love chair" hören und man sich schrecklich auf dem Präsentierteller vorkommt. Auf dem heimischen Sofa ist das was anderes.

Ich gehe mit Abstand am liebsten in Sneak Previews, da weiß man nie was man kriegt und sieht die Filme bevor sie offiziell anlaufen. Und, kleiner Tipp am Rande, das funktioniert auch gut zu zweit wenn man sich sonst nicht einigen kann auf einen Film, da wird einem die Entscheidung quasi abgenommen ;)
 
Beiträge
1.202
Likes
1.772
  • #17
Gibt es auch Männerfilme? Gibts dabei noch was anderes als schlechte Pornos?
Muss es wohl geben, ein Kino hier veranstaltet regelmäßig den Männer-Abend mit viel Action, Autos und Geballer. Dazu ein Menü mit Bier und Nachos. Umgekehrt gibt es auch den Mädels-Abend, von dem ich mal spekuliere, dass er aus französischen Liebesfilmen mit Untertiteln, Eiskonfekt und Piccolo besteht ;)
 
Beiträge
1.415
Likes
845
  • #18
Der männlichste aller Männerfilme ist der Mann der Friseuse.
 
Beiträge
1.415
Likes
845
  • #19
Das Piano war aber auch nichts für Warmduscher. So ein Klavier, das wiegt 'ne Menge. Da sind Muskeln gefragt.
 
Beiträge
1.415
Likes
845
  • #20
Und Schokilatte, na ja, der ging so. Der mit der Klampfe war schon ein Eroberer.
 
Beiträge
11.595
Likes
9.758
  • #21
Aktuell:
"Das Leben ist ein Fest". Für alle, die gerne mal über französischen Humor lachen.
Und, auch gerade gesehen: "Alles Geld der Welt" - über die Entführung eines Enkels von John Paul Getty (seinerzeit der reichste Mensch der Welt). War aber nur mäßig spannend.
Demnächst: "Die Verlegerin" mit Maryl Streep über die Geschehnisse im Vorfeld von Watergate. Das ist bestimmt ziemlich spannend.
Gestern im Fernsehen lief einer meiner Lieblingsfilme: "Drive" mit MEINEM persönlichen Lieblingsschauspieler Ryan Gosling. Auch der Soundtrack ist klasse. Und die Super-Kameraeinstellungen der Straßen in den Nächten von L.A.
 
Beiträge
1.415
Likes
845
  • #23
Okay, auf Wunsch von q(n):
Kaurismäki, Pasolini, Jarmusch, Wenders, Polanski, Bertolucci, Clemont etc.
Von den neueren, Sofia Copolla.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.075
Likes
1.652
  • #24
Die Zürcher Verlobung
Kohlhiesls Töchter
Ich denke oft an Piroschka
Lassie
The Great Gatsby
Vom Winde verweht
Vertigo
Die Drei von der Tankstelle
 
D

Dr. Bean

  • #25
Zählen auch Pornofilme?
 
D

Dr. Bean

  • #29
Trommelfest im Werner Tal, hm ne das klappt nicht xD