viiva

User
Beiträge
396
  • #394
...wobei mich der neue Tarantino fast wörtlich vom Sitz gefegt hat !
Als Gewaltanti -Mimose denke ich, dass Tar diesmal mit einem Oscar davonschreiten könnte.
Er wäre verdient.
Mal sehen, ob Hollywood ihm einen gibt , oder 'nur' Brad Pitt ( von wg schwere Kindheit, kurierte Alksucht u böse Ex und all so was ..)
 

Ed Single

User
Beiträge
705
  • #395
Ich habe gestern mit meinem Arbeitskollegen den Film "Die Hochzeit unserer dicksten Freundin angeschaut"! Der Film war interessant und auch lustig.

Mich interessiert, ob folgende User den Film auch kennen und ob er ihnen gefällt: @WolkeVier @fleurdelis @Mohnblume @creolo @Datinglusche @Mentalista @himbeermond @Luzi99


Morgen wollen mein Arbeitskollege und ich uns den Film "Norbit" mit Eddie Murphy anschauen.
 

viiva

User
Beiträge
396
  • #397
...mmh nee, fand s super und das fast war hysterisches Lachen, horizontal, als der Stuntman die Hippies bestraft u der Di Caprio die letzte Furie 'ausschaltet' .
Aber die 2 Szenen hast du dann ja verpasst .
 

Julianna

User
Beiträge
10.798
  • #398
In "Speed" war er noch so knackig jung und "Das Haus am See" hab ich auch gerne mögen. Mit den meisten Hollywoodfilmen von heute kann ich nicht so viel anfangen...
"Im Auftrag des Teufels" war lange Zeit einer meiner Lieblingsfilme.
Haste den mal gesehen? Und dann gibt es ja noch den Thriller "Gefährliche Brandung" mit ihm ;) Und "Replicas" ist relativ neu. (Mit diesen Kampfkunstfilmen von ihm kann ich übrigens auch nix anfangen).
 
Zuletzt bearbeitet:

fraumoh

User
Beiträge
8.963
  • #399
Wer war schon im neuen ES ?

Müsste der dritte sein . Den uralten habe ich daheim als dvd... Fast angenehmer Grusel ( bin a bisserl schreckhaft für das Genre :eek::oops: )
 
  • Like
Reactions: viiva

koerschgen

User
Beiträge
608
  • #400
...mmh nee, fand s super und das fast war hysterisches Lachen, horizontal, als der Stuntman die Hippies bestraft u der Di Caprio die letzte Furie 'ausschaltet' .
Aber die 2 Szenen hast du dann ja verpasst .
Moin viiva, es gibt Filme, die eher von der Synchronisation leben. So sind zum Beispiel einige Filme mit (Bud Spencer und) Terence Hill in deutscher Sprache besser als im Original.
So ist es gut moeglich, dass der neue Tarantino Film ebenso auf Deutsch besser ankommt. Bisher habe ich ihn nur auf Englisch gesehen - fuer eine Stunde etwa.

PS/Trotzdem: Wir kann man nur eine geniale Szene aus "Gesprengte Ketten" (The great Escape) mit dem DiCaprio nachstellen...:rolleyes:
 
  • Like
Reactions: viiva

viiva

User
Beiträge
396
  • #402
Sehr gut ! Danke für die Info - dann kann der å wäng warten . ( bin akut pleite durch dentale Restaurierungen 2019).

Have a nice day :)
 
  • Like
Reactions: Deleted member 21128

Ed Single

User
Beiträge
705
  • #403
ONCE UPON A TIME IN HOLLYWOOD hat mir sehr gut gefallen. Ein Geniestreich von Tarantino. Aber ich kann auch die Menschen verstehen, die sagen, der Film hat zuviele Längen. Mir hat der Film so gefallen, wie er ist. Mir haben auch völlig banale Szenen gut gefallen: Z. B. Die Hauptdarstellerin sitzt im Kino und freut sich über die Reaktionen des Publikums im Kinosaal. Die schauspielerischen Leistungen von B. Pitt und L. diCaprio sind grandios. Es lohnt sich bei Beginn des Abspanns sitzen zu bleiben. Es gibt noch einen coolen Werbespott mit einer der Hauptfiguren. Die Action am Schluß ist super, wenn auch etwas kurz. Es fällt mir sehr schwer ein Ranking der Tarantino-Filme zu erstellen. Sein Erstling "Reservoir Dogs" habe ich erst vor ein paar Jahren erstmals gesehen. Ich hatte den Eindruck, dass der Film von Anfang der 90'er Jahre schon ein bisschen Patina angesetzt hat. Eigentlich erschreckend.

Kennt ihr die Doku über den Karrierestart von Tarantino? War in der TARANTINO XX Box von Arthaus enthalten. Das war alles hochinteressant mit anzusehen, insbesondere wurde in der Doku deutlich, wer der wichtigste Mitarbeiter von Tarantino war: Sally Menke, die Cutterin. (Leider "war": sie ist im Jahr 2010 gestorben). Wenn ein Film produziert wird, ist die letzte Station beim Cutter. Ich hätte mir einen Spielfilm über diese Zeit gewünscht (nicht von Tarantino sondern von jemand anderem, z. B. Spielberg). Leider dürfte die nächsten Jahrzehnte aus bekannten Gründen nichts draus werden. Übrigens: Wusstet ihr, dass im selben Jahr, in dem Reservoir Dogs in die Kinos kam, ein anderer bedeutender und zugleich Stilbildender Film in die Kinos kam? Die Rede ist natürlich vom besten Erotik-Thriller der 90'er Jahre: Basic Instinct. Auf der Festival-Tour mit dem Erstling im Gepäck begegneten sich Tarantino & Team und Sharon Stone & Team ab und zu.

Ich bin schon auf den nächsten Film von Tarantino gespannt. Angeblich gibt es nur noch einen....
 
  • Like
Reactions: fraumoh and viiva
D

Deleted member 23883

Gast
  • #404
Heute auf 3Sat um 22:25 Uhr " Lost highway"

The best at its all...

Amazing!

David Lynch. Seit 15 Jahren ein Mysterium. Gustav Gründgens war da....Musik...Doppelebenen.....Zeitspruenge...Ästhetik.....Sehnsucht...Flucht...

Ich wünsche euch viel Spaß!
 
  • Like
Reactions: apfelstrudel
A

apfelstrudel

Gast
  • #405
Da gibts so japanische kurzfilm-slasher.
Three extremes, hieß der glaub ich, kennt das wer?
 
D

Deleted member 23883

Gast
  • #406
Jede Kameraeinstellung ist so unglaublich ästhetisch, so unglaublich schön...
 

HrMahlzahn

User
Beiträge
9.530
  • #415
Zum Goldenen Handschuh

1975. Es war ein heißer Sommer. Ich lag in einem Sechsbettsaal im Bundeswehrkrankenhaus Hamburg. Wir waren alle ans Bett gefesselt. Strengste Bettruhe, und wir hatten nicht mal Fernsehen. Die einzige Abwechslung und Kontakt in die Welt war die Bildzeitung (Igitt), die morgens jemand brachte.
Eines Tages stand darin, dass Leichenteile nach einem Brand in einem Wohnhaus in St. Pauli gefunden wurden.
Das war gleich um die Ecke und wir hingen im Krankenhaus fest. Jeden Morgen vermeldete die Bildzeitung mehr Leichenteile und die Schlagzeilen wurden immer reißerischer. Zum Beispiel:
Vier Frauen – von Nachtwächter geköpft und zerhackt, Hat er sie erschlagen, mit seinen riesigen Schaufel-Händen erwürgt oder bei lebendigem Leibe zersägt?
Wir waren so nah am Geschehen und doch so weit weg.
Dann gab es ein Foto von dem „Monster“. Ein komischer schielender kleiner Mann namens Fritz Honka, mit einer großen Brille und einer krummen Nase. Er sah eher komisch aus, gar nicht so, wie man sich einen Serienmörder vorstellt. Er fand seine Opfer in einer Kiezkneipe mit dem Namen „Zum Goldenen Handschuh“.


Honka wurde lediglich zu 15 Jahren Gefängnis verurteilt, die er in der Psychiatrie verbrachte. Seit 1993 lebte er unter falschem Namen in einem Altenheim in Scharbeuz. Dort litt er unter Wahnvorstellungen und dachte sein Zimmer rieche nach Verwesung. Er starb 1998. Das behauptet jedenfalls Wikipedia. Ich weiß nicht, ob es auffällt, wenn dort ab und zu ein Urlauber verschwindet. Er könnte auch in der Ostsee ertrunken sein.

Der Film fängt die Zeiten, in denen er mordete, mit hoher Intensität ein. Er ist zugleich eine Milieustudie über den untersten Rand der Gesellschaft. Aus Musikbox und Radios klingen immer die Deutschen Schlager aus dieser Zeit.
Da die Mordszenen sehr brutal und realistisch dargestellt werden, ist der Film, wie ich finde, zurecht, erst ab 18 Jahren frei gegeben.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: viiva

HrMahlzahn

User
Beiträge
9.530
  • #416
Der Totmacher
mit Götz George


Nein, kein reißerischer Krimi aus dem Ruhrpott, sondern ein Kammerspiel aus Göttingen
Zeit: Zwischen den Weltkriegen
Ort; Göttingen


Der Serienmörder Fritz Haarmann, der in Hannover mindestens 24 junge Männer ermordet hat wurde in Göttingen von dem Psychiater Ernst Schulze in vielen Sitzungen befragt. Dabei entstanden etwa 400 Seiten Protokoll. Etwa 80 Seiten davon dienten diesem Kammerspiel als Vorlage.
Es läßt tiefe Blicke in das Leben unddie Taten von Haarmann zu.
Der Regisseur und Götz George als Haarmann bekamen dafür den „Deutschen Filmpreis“.
Ob er das Fleisch seiner Opfer (er betrieb zeitweise eine Metzgerei und vertrieb billiges Fleisch ominöser Herkunft), wurde nie geklärt.


Die Hannoveraner haben ein Lied dazu geschrieben;
Im Thread: Ein Lied #5964
Wer sich mehr für diesen Fall interessiert:


https://www.youtube.com/watch?v=ND25ytTk8Hk
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 24797

Gast
  • #417
@HrMahlzahn
Wenn ich solche Filme schauen würde, hätte ich ganz bestimmt auch Albträume! Hast du schon mal daran gedacht, dass deine exzessive Beschäftigung mit Gewalt- und anderen morbiden Themen zu deinen Problemen beitragen könnten? Oder dass sie zumindest ihre Beruhigung verhindern könnten? Sensiblen Menschen tut es meines Erachtens gut, wenn sie sich auch in dieser Hinsicht gut schauen!
 

HrMahlzahn

User
Beiträge
9.530
  • #418
@Maryam Danke für deinen Post. In dem was du schreibst, liegt eine gewisse Logik. aber die Beschäftigung mit dem Abseitigen des Menschen ist für mich ein Teil der Lösung. Ich versuche die Ursachen von Gewalt zu rationalisieren.
 
D

Deleted member 24797

Gast
  • #419
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: