Beiträge
2.282
Likes
3.206
  • #271
Wenn Du meinst, es sei bei Dir nicht so, dann machst Du Dir was vor.
Schon klar.
Aha, hat also doch Nachteile?
Siehste, genau deshalb hab ich Ex-Dates eben nicht "behalten". Machte das Leben irgendwie einfacher.
Kann ich mir nur so erklären, daß da in der Vorauswahl schon was schiefgelaufen ist.
Da hätt ich gar kein Problem mit.
Nein, da ging es um zwei Ex-Dates aus den letzten (100+ oder so) der jüngeren Vergangenheit.
Hier wundern sich immer so viel, warum sie nicht erfolgreich sind, und wenn ich ihnen dann zeige, was die Attraktivität erheblich schmälert, dann paßt es ihnen auch nicht. :rolleyes:
Hätte ich damals ok gefunden.
Nein, es ging darum, daß den Leuten mit nur 1500€ brutto (scheint es zu geben in D) eben genauso diese 8€ im Monat für Grundbedürfnisse wie Wohnen und Mobilität weggenommen werden. Im Jahr darauf dann 16€, wieder ein Jahr später 24€, usw. Im fünften Jahr "nach Greta" fehlen ihnen 40 - 50€ im Monat. Dafür bekommen sie dann eine versprochene Weltrettung am Ende des Jahrhunderts. Ob die Welt bis dahin eine Rettung nötig hat oder nicht. Das Geld der Leute ist jedenfalls heute schon mal weg. Vielmehr woanders. Zum Beispiel in Windkraftfonds "grüner" Beamter oder für die Solarpanels der Häuslebesitzer.
Wenn ich mich selbst entschließe, Kontakte nicht weiter zu pflegen, ist das schon etwas anders als wenn ich Kontakte abbrechen muss, weil mein Partner mir nicht genug vertraut.

Mit einem Ex-Date, mit dem ich noch befreundet bin, gehen wir übrigens heute auf den Weihnachtsmarkt. Gemeinsam.

Der Punkt ist doch der, vertraut man sich, oder nicht. Wenn nicht kann auch im nächsten Bus die Konkurrenz sitzen. Da braucht es keine Ex-Dates, um mißtrauisch zu sein.

Das, was @Baudolino beschrieb, ist aber nochmal was Anderes.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

Ursina60

  • #276
@Schokokeks kannst du ihn nicht in ein längeres Verkaufsgespräch wegen dem "Schildkrötenfutter" wickeln, halt sein Fachwissen "abfragen" und dann mal kurz auf den Weihnachtsmarkt zu sprechen kommen, fragen ob er Lust auf einen Glühwein nach der Arbeit habe...
 
A

apfelstrudel

  • #277
@Schokokeks kannst du ihn nicht in ein längeres Verkaufsgespräch wegen dem "Schildkrötenfutter" wickeln, halt sein Fachwissen "abfragen" und dann mal kurz auf den Weihnachtsmarkt zu sprechen kommen, fragen ob er Lust auf einen Glühwein nach der Arbeit habe...
oder kurz vor ladenschluß völlig aufgelöst reinstürmen, behaupten deine schildkröte hätte sich an seinem futter verschluckt und du bräuchtest jetzt eine mund zu mund beatmung =))
@Schokokeks
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
1.369
Likes
2.401
  • #280
Da wäre es wohl ratsam, wenn man beim zweiten oder dritten Date vorsichtig das Thema Sex auf den Tisch bringt. Das muss ja nicht konkret sein mit all den Vorlieben, aber wenigstens ob das Bedürfnis nach Sex überhaupt vorhanden ist. Ich finde, die Männer oder auch Frauen, die nicht über Küssen hinaus möchten, sollten dies dementsprechend frühzeitig kommunizieren.
Och nö. Dann sitzt man am Ende tatsächlich mit ner Checkliste beim Date und kommuniziert a lá:
Wie viel Sex willst du? Und wieviel Kuscheln? Wieviele gegengeschlechtliche Freunde hast du und wieviel Zeit verbringst du mit ihnen? Warst du schonmal untreu und wie ist deine Einstellung zu Treue im Allgemeinen? Hattest du schonmal ein Loch im Zahn und wie ist deine Einstellung zum Thema Zähne putzen und Klodeckel rauf- und runterklappen? Hast du schonmal ein Kondom benutzt oder machst dus nur ohne? Wie sind deine Blutfettwerte? Hatte von deinen Vorfahren schonmal jemand einen Schlaganfall oder sind alle alt geworden und gesund gestorben? Apropos sterben: bist du religiös und glaubst du an ein Leben nach dem Tod? Apropos Religion: bist du vegan? Bist du links, rechts, Mitte, Nichtwähler? Sortierst du Müll und bringst du ihn raus? Apropos rausgehen: gehst du gerne raus in die Natur? Wieviel Sport machst du? Wieviele Schritte läufst du am Tag? .... :D:D:p;)

Kennenlernen braucht Zeit und es gibt immer Überraschungen. Darauf sollte man sich einstellen oder es gleich bleiben lassen. So sehe ich das. Dieses abchecken vorher, wieviel jemand verdient oder sexuell leistet, ist doch... unromantisch hoch zehn! :oops:
 
Beiträge
1.369
Likes
2.401
  • #282
Zum Thema "Vorgangsweise bei der Partnersuche"...eine Frage an die Männer: wie würdet ihr es finden wenn euch eine Kundin (also in der Arbeit) anspricht, fragt ob ihr mit ihr einen Kaffee trinken gehen wollt?
Ich überleg mir das seit ein paar Tagen...
Ist das okay? Oder ist das blöd? Ist es besser dem Typ woanders aufzulauern (was aber sehr schwierig sein wird)? Oder soll ich jetzt jeden 2. Tag ein Tütchen Schildkrötenfutter kaufen, bis er hoffentlich checkt, dass ich wegen ihm dauernd in den Laden komm?
Mach es. Trau dich! Und dann berichte. ;)
 
Beiträge
2.282
Likes
3.206
  • #283
Och nö. Dann sitzt man am Ende tatsächlich mit ner Checkliste beim Date und kommuniziert a lá:
Wie viel Sex willst du? Und wieviel Kuscheln? Wieviele gegengeschlechtliche Freunde hast du und wieviel Zeit verbringst du mit ihnen? Warst du schonmal untreu und wie ist deine Einstellung zu Treue im Allgemeinen? Hattest du schonmal ein Loch im Zahn und wie ist deine Einstellung zum Thema Zähne putzen und Klodeckel rauf- und runterklappen? Hast du schonmal ein Kondom benutzt oder machst dus nur ohne? Wie sind deine Blutfettwerte? Hatte von deinen Vorfahren schonmal jemand einen Schlaganfall oder sind alle alt geworden und gesund gestorben? Apropos sterben: bist du religiös und glaubst du an ein Leben nach dem Tod? Apropos Religion: bist du vegan? Bist du links, rechts, Mitte, Nichtwähler? Sortierst du Müll und bringst du ihn raus? Apropos rausgehen: gehst du gerne raus in die Natur? Wieviel Sport machst du? Wieviele Schritte läufst du am Tag? .... :D:D:p;)

Kennenlernen braucht Zeit und es gibt immer Überraschungen. Darauf sollte man sich einstellen oder es gleich bleiben lassen. So sehe ich das. Dieses abchecken vorher, wieviel jemand verdient oder sexuell leistet, ist doch... unromantisch hoch zehn! :oops:
Ich mag dich. :) Du bist genauso gestrickt wie ich, was Beziehung angeht.
 
Beiträge
747
Likes
652
  • #285
Och nö. Dann sitzt man am Ende tatsächlich mit ner Checkliste beim Date und kommuniziert a lá:
Wie viel Sex willst du? Und wieviel Kuscheln? Wieviele gegengeschlechtliche Freunde hast du und wieviel Zeit verbringst du mit ihnen? Warst du schonmal untreu und wie ist deine Einstellung zu Treue im Allgemeinen? Hattest du schonmal ein Loch im Zahn und wie ist deine Einstellung zum Thema Zähne putzen und Klodeckel rauf- und runterklappen? Hast du schonmal ein Kondom benutzt oder machst dus nur ohne? Wie sind deine Blutfettwerte? Hatte von deinen Vorfahren schonmal jemand einen Schlaganfall oder sind alle alt geworden und gesund gestorben? Apropos sterben: bist du religiös und glaubst du an ein Leben nach dem Tod? Apropos Religion: bist du vegan? Bist du links, rechts, Mitte, Nichtwähler? Sortierst du Müll und bringst du ihn raus? Apropos rausgehen: gehst du gerne raus in die Natur? Wieviel Sport machst du? Wieviele Schritte läufst du am Tag? .... :D:D:p;)

Kennenlernen braucht Zeit und es gibt immer Überraschungen. Darauf sollte man sich einstellen oder es gleich bleiben lassen. So sehe ich das. Dieses abchecken vorher, wieviel jemand verdient oder sexuell leistet, ist doch... unromantisch hoch zehn! :oops:
Da gebe ich Dir völlig recht! Aber wenn es etwas Spezielles gibt, das man über diese Person oder deren Lebenssituation wissen sollte, wäre es schon angebracht das Thema auf den Tisch zu bringen. Ich finde Offenheit sehr wichtig. Ein Date sagte mir mal, dass er kurz davor ist komplett zu erblinden. Das sah man ihm nicht an. Ich fand seine Offenheit sehr gut! Ein anderer Mann sagte mir beim ersten Date, dass er ein schwerbehindertes Kind hat, das sein Leben komplett bestimmt. Solche Informationen sind wichtig und sollten nicht verschwiegen werden. Und eben auch nicht, wenn Mann es körperlich auf gar keine Weise mehr hinbekommt und er es auch noch super findet! Das dürfte meiner Meinung nach nicht verschwiegen werden.
 
Zuletzt bearbeitet: