A

apfelstrudel

  • #242
Nein. Das ist einfach ein Fakt und sollte auch benannt werden dürfen, ohne dass demjenigen irgendwas unterstellt wird. ;)
ich seh das wie @WolkeVier ... jemanden seinen (wahrscheinlich) heißgeliebten Kaffee madig zu reden und auf wertvolle Lebensmittel verweisen... vielleicht ist ihm sein Körper egal und die Umwelt auch? Mit vor dem Kopf stoßen lassen sich schwer liebgewonnene Gewohnheiten und/oder Glaubenssätze ändern.
 
Beiträge
2.282
Likes
3.206
  • #243
ich seh das wie @WolkeVier ... jemanden seinen (wahrscheinlich) heißgeliebten Kaffee madig zu reden und auf wertvolle Lebensmittel verweisen... vielleicht ist ihm sein Körper egal und die Umwelt auch? Mit vor dem Kopf stoßen lassen sich schwer liebgewonnene Gewohnheiten und/oder Glaubenssätze ändern.
Damit macht man niemandem was madig, der zu seinen Lastern steht. Ist auch nicht mein Ziel. Es zeigt aber schon gut auf, wie bigott diese Klimadiskussion ist. Und auch so manches Engagement. Ich muss schon manchmal grinsen, wenn die Kinder zu Friday's for Future ziehen und dann zuhause rummeckern , wenn das Muttitaxi nicht bei jedem Nieselregen fährt oder dann dort mit dem besagten Kaffee in der Hand demonstriert wird und Müllberge zurückbleiben. Das gibt mit fast erwachsenen Kindern hier sehr interessante Diskussionen, die auch ohne moralischen Zeigefinger geführt werden können. Das Auseinanderklaffen von dem durchaus guten Ansinnen und eigenem Verhalten ist doch gerade das Dilemma.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 21128

  • #244
Nein. Ich konkretisiere etwas, was eigentlich bekannt ist. Dass Lebensmittel in Deutschland wenig wertgeschätzt werden z.B. im Vergleich zu Frankreich.
Das ist schon klar. Mir ging's nur drum, dass man bei einer solchen Aussage, die ja nicht ganz frei ist von subtilen Botschaften, auch sagen kann, dass du damit moralische Überlegenheit demonstrierst, denn offensichtlich findest du es (moralisch) besser, für Bio-Lebensmittel mehr Geld auszugeben und dafür beim Togo-Kaffee zu sparen.
Ich hab eben das Bild von dir, dass du sehr stark für Nachhaltigkeit eintrittst. Das finde ich gut, ist aber moralisch nix anderes als das Eintreten @fafner s gegen den hallodrischen Lebenswandel.
 
Beiträge
1.291
Likes
1.926
  • #245
Das ist schon klar. Mir ging's nur drum, dass man bei einer solchen Aussage, die ja nicht ganz frei ist von subtilen Botschaften, auch sagen kann, dass du damit moralische Überlegenheit demonstrierst, denn offensichtlich findest du es (moralisch) besser, für Bio-Lebensmittel mehr Geld auszugeben und dafür beim Togo-Kaffee zu sparen.
Ich hab eben das Bild von dir, dass du sehr stark für Nachhaltigkeit eintrittst. Das finde ich gut, ist aber moralisch nix anderes als das Eintreten @fafner s gegen den hallodrischen Lebenswandel.
Ich bin auch Befürworter eines anti-hallodrischen Lebensstils, nur das schließt für mich nicht aus, dass Männer und Frauen auch freundschaftliche Beziehungen haben können, ohne dass man sie direkt in diese Schublade stecken muss.
 
Beiträge
2.282
Likes
3.206
  • #246
Das ist schon klar. Mir ging's nur drum, dass man bei einer solchen Aussage, die ja nicht ganz frei ist von subtilen Botschaften, auch sagen kann, dass du damit moralische Überlegenheit demonstrierst, denn offensichtlich findest du es (moralisch) besser, für Bio-Lebensmittel mehr Geld auszugeben und dafür beim Togo-Kaffee zu sparen.
Ich hab eben das Bild von dir, dass du sehr stark für Nachhaltigkeit eintrittst. Das finde ich gut, ist aber moralisch nix anderes als das Eintreten @fafner s gegen den hallodrischen Lebenswandel.
Wieso musst du denn immer dieses "moralisch" einfügen?

Ich glaube, man kann, ganz ohne moralinsauer zu werden, feststellen, dass es viel Tierleid verhindern würde, wenn Menschen sich bewußter ernähren würden. Und was für Müll durch den to-go-Trend produziert wird ist doch auch unstrittig.

Mich hat letztens ein Bericht aus den Socken gehauen, wieviel Tonnen Plastikmüll durch Kontaktlinsen entstehen. Sie sind so klein, fast unsichtbar. Natürlich wäre es also besser, eine Brille zu tragen, die 3/4 Jahre hält, anstatt Monatslinsen. Ich finde aber meine Augen viel schöner mit den Linsen, als mit Brille. Also rate, was ich trage ;) dafür kaufe ich Eier und Fleisch direkt von einem Hof und sowas.

Nobody is aber perfekt und reden kann man, im richtigen Ton, klar, über alles. Aber nicht jede Erwähnung eines Mißstandes ist ein moralisches Erheben über andere. Find Ich.

Ach so, der Vergleich mit dem Lebensstil hinkt. IdR schadet man damit eher sich selbst und wer ist man überhaupt, sich bei diesem Thema moralisch über andere zu erheben. Dachte, da sind wir bissel weiter.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 21128

  • #247
Ich bin auch Befürworter eines anti-hallodrischen Lebensstils, nur das schließt für mich nicht aus, dass Männer und Frauen auch freundschaftliche Beziehungen haben können, ohne dass man sie direkt in diese Schublade stecken muss.
Ich bin auch Befürworter einer gesunden und hochwertigen Ernährung, nur das schließt für mich nicht aus, dass man auch mal einen Kaffee bei Starbucks mitnehmen kann. ;)
 
Beiträge
1.055
Likes
1.191
  • #248
Zum Thema "Vorgangsweise bei der Partnersuche"...eine Frage an die Männer: wie würdet ihr es finden wenn euch eine Kundin (also in der Arbeit) anspricht, fragt ob ihr mit ihr einen Kaffee trinken gehen wollt?
Ich überleg mir das seit ein paar Tagen...
Ist das okay? Oder ist das blöd? Ist es besser dem Typ woanders aufzulauern (was aber sehr schwierig sein wird)? Oder soll ich jetzt jeden 2. Tag ein Tütchen Schildkrötenfutter kaufen, bis er hoffentlich checkt, dass ich wegen ihm dauernd in den Laden komm?
 
Zuletzt bearbeitet:
A

apfelstrudel

  • #249
Zum Thema "Vorgangsweise bei der Partnersuche"...eine Frage an die Männer: wie würdet ihr es finden wenn euch eine Kundin (also in der Arbeit) anspricht, fragt ob ihr mit ihr einen Kaffee trinken gehen wollt?
Ich überleg mir das seit ein paar Tagen...
An sich spricht ja nichts dagegen... nur wie fragen, ohne dass es komisch wirkt? Da müßtest du dir schon auch sicher sein, dass er Single ist, oder?
 
D

Deleted member 21128

  • #250
Wieso musst du denn immer dieses "moralisch" einfügen?
Immer? :)
Weil es um demonstrative moralische Überlegenheit geht. Und weil ich finde, dass es da gut hinpasst.
Ich stimme deinen Zeilen zu, aber es ging ja um was anderes.
Ich habe keine so große Bewertung drauf, dass wir alle unsere moralischen Ansichten haben. Mich hat an der Stelle nur die Frage interessiert, warum es einer dem anderen vorhält.
Es scheint so, als hätte man immer nur bei dem ein Problem, der einen anderen Standpunkt vertritt.
 
Beiträge
1.055
Likes
1.191
  • #251
An sich spricht ja nichts dagegen... nur wie fragen, ohne dass es komisch wirkt? Da müßtest du dir schon auch sicher sein, dass er Single ist, oder?
Ich bin mir ziemlich sicher, habe ihn schon auf Facebook gestalkt...
Warum meinst du wäre es ok wenn er Single ist und nicht ok wenn er keiner ist? Ich mein, auch in einer Bar kann ich ja nicht mit Sicherheit wissen ob einer Single ist oder nicht...
 
Zuletzt bearbeitet:
A

apfelstrudel

  • #253
Dann frag ihn zuerst, ob er ein Problem damit hat, wenn eine Frau die Initiative ergreift =)
was verkauft er denn?
 
Beiträge
2.282
Likes
3.206
  • #254
Zum Thema "Vorgangsweise bei der Partnersuche"...eine Frage an die Männer: wie würdet ihr es finden wenn euch eine Kundin (also in der Arbeit) anspricht, fragt ob ihr mit ihr einen Kaffee trinken gehen wollt?
Ich überleg mir das seit ein paar Tagen...
Ist das okay? Oder ist das blöd? Ist es besser dem Typ woanders aufzulauern (was aber sehr schwierig sein wird)? Oder soll ich jetzt jeden 2. Tag ein Tütchen Schildkrötenfutter kaufen, bis er hoffentlich checkt, dass ich wegen ihm dauernd in den Laden komm?
Das ist nicht blöd!

Sonst wird die Schildkröte zu fett (hast du überhaupt eine? :D), sag ihm das! Er hat das Wohlergehen deiner Schildi in der Hand.

Ich wurde oft von Kunden zu irgendwas eingeladen, fand ich nett. :)

Flirtet ihr etwas? Viel Erfolg! :)
 
Beiträge
1.055
Likes
1.191
  • #255
Dann frag ihn zuerst, ob er ein Problem damit hat, wenn eine Frau die Initiative ergreift =)
was verkauft er denn?
Na kein Schildkrörenfutter, das war nur ein Beispiel. Ich will da nicht ins Detail gehen. Es ist jedenfalls sein eigener Laden, falls das eine Rolle spielt. Und wenn er ein Problem damit hat, dass ich die Initiative ergreife wärshalt blöd. Allerdings muss ich doch eigentlich? Ich meine, wäre es nicht unseriös Kundinnen anzubaggern? Oder täte er es evt trotzdem wenn er Interesse hätte? Ich weiß man kann da nur spekulieren, aber mich interessiert die männliche Sichtweise...