Beiträge
2.743
Likes
3.705
  • #5.836
Zitat von fleurdelis:
Heißes Eisen, lieber @IMHO .... der Test ist immerhin vereinfacht validiert ... hat er zugegeben!
Da fällt mir gerade auf, auf die suggestive Wortwahl "zugegeben" (die sicher auch zur meiner Ursprungseinschätzung beitrug) bin ich noch gar nicht eingegangen.
Schenke ich mir aber jetzt mal. :)
Erklärt sich ja eigentlich selbst.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.743
Likes
3.705
  • #5.837
Auch da missverstehst du leider mal wieder etwas. Du als Person bis vollkommen irrelevant und egal.

Ich finde es sehr spannend, wie sich eigentlich(!) haltlose und substanzlose Gerüchte entwickeln; wo sie ihren Ursprung haben und aus welchem Missverständnis und welcher Ungenauigkeit sie resultieren.
Z.B. dass der Hanau-Täter angeblich Marokkaner war, was seinen Ursprung in mangelnden Sprachkenntnissen und einer falschen Leseart eines niederländischen Artikels hatte.
Hier konnte das Missverständnis, dank @creolo , ja auch aufgeklärt werden .
Du, @fleurdelis , wärst im aktuellen Beispiel gerade der Ursprung eines Gerüchts gewesen, wenn es hinreichend Aufmerksamkeit bekommen hätte und sich hätte fortpflanzen können (dafür ist das hier jedoch zum Glück das falsche Medium).

Stehst du ja oft, immer bei denselben Personen. :D
Ich müsste mal genauer verfolgen warum, les ja immer nur quer :rolleyes:
Da gibt es nichts groß zu verfolgen.
Wenn jemand Behauptungen in die Welt setzt - die ich sofort als haltlos erkenne und die ich dem eigentlichen Ursprung gegenüber als unfair / ungerecht empfinde, schaue ich mir die an und versuche nachzuvollziehen was da los ist.
Dass du den Eindruck hast, dass das vermehrt bei einer Person passiert, würde ich damit erklären, dass von der Person schlicht viele Haltlosigkeiten kommen.
Weiteres Beispiel aus dem Forum: die völlige Sinnentstellung einer Aussage vom @Toaster ( https://www.parship.de/forum/thema/bbc-dokumentation-ueber-die-incels-community.11879/#post-445828 ) und ein - auf diesem eklatanten Missverstehen basierender - völlig ungerechtfertigter Angriff (die darauf folgende Auseinandersetzung sicher zu weiten Teilen gelöscht).
Ein stures Beharren, Unsachlichkeit, Gesprächsverweigerung und persönliche Angriffe (vermutlich, weil sich selbst angegriffen fühlt) machen den Diskurs nicht gerade leichter, was vielleicht die kleine Ausuferung hier und da erklären könnte, wobei es bei schlichter Sachlichkeit schnell abgehakt sein könnte.
 
Beiträge
2.743
Likes
3.705
  • #5.838
Ach du hattest noch n bisschen was übrig ...dass ich nicht ganz tief abzusinke. Na ... dann ist das wohl jetzt aufgebraucht.
Was soll dieses "absinken" nun schon wieder. Was für einen fürchterlichen Komplex schleppst du da mit dir rum(?)
Ich bin vielleicht einfach von einer falschen Gesprächsgrundlage ausgegangen. Mein Fehler - falls dem so sein sollte (aber vielleicht kokettierst du auch nur - keine Ahnung). Was man voraussetzt oder erwartet, beeinflusst doch ganz natürlich die Art der Kommunikation. Und wenn Dinge vorausgesetzt werden, die nicht gegeben sind, ist das doch schon fast ein Garant für Missverständnisse.

Keinerlei Grund sich schon wieder gekränkt und/ oder persönlich angegriffen zu fühlen.
Ein Leben mit einer so leichten Kränkbarkeit und hohen persönlichen Empfindlichkeit stelle ich mir recht schwer vor. Kein Wunder, dass man da dicke Mauern braucht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
10.712
Likes
5.468
  • #5.839
@Syni
wann hat @fleurdelis jemals mit irgendjemanden von hier eine sachliche Diskussion geführt? Das wird nicht passieren, das ist eine Realität.
 
D

Deleted member 24688

  • #5.841
Meiner Meinung nach hab ich es oft mit Humor versucht, mit ignorieren ... mit diskutieren. Aber das was hier über mich ... in diesem Ausmaß geschrieben wird. ... Ich strecke die weiße Fahne.

Und ja, habs schon mal gemacht mich verabschiedet ... weiß ich auch, mein Ruf ist eh ruiniert. Aber mein Limit an Erträglichkeit ... ist irgendwann, und das ist nun, erreicht. Mag nicht mehr.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
10.712
Likes
5.468
  • #5.842
Meiner Meinung nach hab ich es oft mit Humor versucht, mit ignorieren ... mit diskutieren. Aber das was hier über mich ... in diesem Ausmaß geschrieben wird. ... Ich strecke die weiße Fahne.

Und ja, habs schon mal gemacht mich verabschiedet ... weiß ich auch, mein Ruf ist eh ruiniert. Aber mein Limit an Erträglichkeit ... ist irgendwann, und das ist nun erreicht. Mag nicht mehr.
@fleurdelis
du hast auch noch nie mit mir diskutiert oder mit @syntagma

ich kann nicht sagen warum du vehement nur auf deinen Infos bestehst:(


zum Thema Abschied: vielleicht, wenn der Ärger wieder abgeklungen ist...bis bald!
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.743
Likes
3.705
  • #5.843
Ich finde es sehr spannend, wie sich eigentlich(!) haltlose und substanzlose Gerüchte entwickeln; wo sie ihren Ursprung haben und aus welchem Missverständnis und welcher Ungenauigkeit sie resultieren.
Noch was neues aufgefallen:
Aus einem "vorläufig validiert" eines web.de Autors wurde ein "vereinfacht validiert" im Kopf des Lesers (und dies wurde dann fälschlich einem daran anschließenden Zitat eines Herrn Walger zugeschrieben und in der Folge in eine Aussage eines Herrn Droste umgewandelt) .
Schon spannend...
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 21128

  • #5.844
Noch was neues aufgefallen:
Aus einem "vorläufig validiert" eines web.de Autors wurde ein "vereinfacht validiert" im Kopf des Lesers (und dies wurde dann fälschlich einem daran anschließenden Zitat eines Herrn Walger zugeschrieben und in der Folge in eine Aussage eines Herrn Droste umgewandelt) .
Schon spannend...
Hier mal ein Auszug aus Welt.de:
"Einige weitere Behauptungen von Wodarg im Faktencheck:

Behauptung: Der in Deutschland entwickelte Corona-Test sei „noch nicht mal validiert“. Er könne möglicherweise auf viele Viren positiv reagieren, nicht nur auf das neuartige Sars-CoV-2.

Bewertung: Die Tests wurden in einer Art vereinfachtem Verfahren validiert, um schnell verfügbar zu sein. Sie reagieren zwar auf mehrere Viren, außer dem neuartigen Coronavirus treten diese aber nicht oder nicht mehr beim Menschen auf.

Fakten: Ein Test auf das neuartige Coronavirus wurde von einem Team um Drosten entwickelt. In einer klinischen Studie wurde zunächst auf verschiedene Typen von Viren getestet. Nach Bekanntwerden der Virussequenz von Sars-CoV-2 wählte das Team aus der Vielzahl an Tests die passendsten aus und führte gemeinsam mit Wissenschaftlern aus Rotterdam, Hongkong und London weitere Untersuchungen durch.

Bisher ist der Test nur vorläufig validiert. Das hängt auch mit der derzeitigen Dringlichkeit zusammen. Martin Walger, Geschäftsführer des Verbands der Diagnostica-Industrie (VDGH), sagte WELT bereits im Januar: „In einer akuten Gefährdungslage wie jetzt würde es viel zu lange dauern, einen Test auf herkömmlichem Wege auf den Markt zu bringen.“

Der Test fällt zwar auch bei anderen Viren positiv aus, diese Information sei aber irreführend, sagt Drosten in dem Podcast. Denn diese Viren träten nur bei Fledermäusen auf oder existierten nicht mehr – so etwa das alte Sars-Virus von 2002. „Dieser Test reagiert gegen kein anderes Coronavirus des Menschen und gegen kein anderes Erkältungsvirus des Menschen.“

Für mich ist es schon nachvollziehbar, dass da auf die Schnelle paar Sachen durcheinandergewürfelt werden.
In der Sache hast du Recht, Syni, aber in der Kommunikation könntest du es den anderen und dir manchmal etwas leichter machen.
 
Beiträge
2.743
Likes
3.705
  • #5.845
Für mich ist es schon nachvollziehbar, dass da auf die Schnelle paar Sachen durcheinandergewürfelt werden.
Für mich auch. Kann passieren. Ist OK.
Aber gerade dieses nachvollziehen / nachverfolgen / verstehen der Missverständnisse und Verdrehungen halte ich für wichtig.

(....), aber in der Kommunikation könntest du es den anderen und dir manchmal etwas leichter machen.
Ok.
Wie?
Gehen wir mal zu meinem Ausgangspost:
Die Validierung, die stattfand, war umfangreich und umfassend.
Die verbliebenen unspezifischen positiven Antworten des Test sind im praktischen vollkommen irrelevant, weil SARS1 nicht mehr existiert und Fledermaus-Coronaviren im Menschen nicht vorkommen.

In der Wissenschaft wird oft ein Overkill praktiziert, der in den allerallermeisten Fällen keine praktische (sondern "nur" eine starke theoretische) Relevanz hat. Nur vor diesem Hintergrundwissen, ist die Einordnung als 'vereinfacht' zu verstehen.
So wie du es gebrauchst, ist es irreführend.
https://www.parship.de/forum/thema/coronavirusinfektionen.12629/page-72
S. 72, #1072
Was hätte ich da anders formulieren können (denn schon darauf folgte Unsachlichkeit und eine persönliche Ebene wurde eröffnet)?
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.832
Likes
1.982
  • #5.847
Du hättest es einfach mal gut sein lassen können. Es gibt momentan keine absoluten Sicherheiten, nur viele "Experten".
Es gibt in der Wissenschaft keine "absoluten Sicherheiten". Und selbstverständlich gibt es Experten, die sich mit einer bestimmten Thematik besser auskennen als Lieschen Müller. Wenn Lieschen Müller dann meint, den Experten nachweisen zu können, dass diese falsch liegen, indem sie falsch zitiert, muss man das richtig stellen dürfen.
Wenn man das sachlich tut und Lieschen Müller dann gekränkt ist und unsachlich wird in einer sachlichen Diskussion, kommt der wohlmeinende Rat: lass doch das arme Lieschen in Ruhe.
 
D

Deleted member 21128

  • #5.848
Was hätte ich da anders formulieren können (denn schon darauf folgte Unsachlichkeit und eine persönliche Ebene wurde eröffnet)?
Vor dem Hintergrund der historisch bedingten Empfindlichkeiten zwischen euch beiden und mit dem Wissen, dass @fleurdelis eine größere Neigung dazu hat, so etwas persönlich zu nehmen, wäre eine besonders vorsichtige Darstellung der Fakten in Verbindung mit Verständnis für das Durcheinanderbringen weniger triggernd. Gerade der letzte Satz "So wie du es gebrauchst ..." ist ein kleines Pulverfässchen.
 
Beiträge
12.524
Likes
10.910
  • #5.849
Wenn man das sachlich tut und Lieschen Müller dann gekränkt ist und unsachlich wird in einer sachlichen Diskussion, kommt der wohlmeinende Rat: lass doch das arme Lieschen in Ruhe.
Wenn man Lieschen Müller "sachlich" durchs Forum jagt und jedes Wort auseinander nehmen muss, ist das für mich halt nicht sachlich, sondern schon besessen. Was macht ihr, wenn ihr im RL diskutiert? Klingelt ihr den Nachbar nachts raus, wenn euch noch was eingefallen ist, um nochmal einen draufzusetzen und schreit ihn sachlich an? :rolleyes:.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 24688

  • #5.850
Vor dem Hintergrund der historisch bedingten Empfindlichkeiten zwischen euch beiden und mit dem Wissen, dass @fleurdelis eine größere Neigung dazu hat, so etwas persönlich zu nehmen, wäre eine besonders vorsichtige Darstellung der Fakten in Verbindung mit Verständnis für das Durcheinanderbringen weniger triggernd. Gerade der letzte Satz "So wie du es gebrauchst ..." ist ein kleines Pulverfässchen.
Nun, ich habe bereits um die Löschung meines Profils gebeten, möchte dazu noch etwas schreiben:

Ich finde die Unterstellung, ich würde es persönlich nehmen, einfach unfair. Und das hat @Syni weiter oben auch gemacht. Ich würde mich gekränkt fühlen. Wie soll ich bitte, bei diesem Hype, rüber bringen, dass dem nicht so ist? ....

Jeder kann hier schreiben was er will, stimmt, aber es ist eine Community, in der auch ein respektvoller Umgang nötig ist. Ich habe schon öfters darauf hingewiesen, dass ich um Abstand bitte, und dass einfach auch aus Gründen, nicht dauernd zerfetzt zu werden.

Dieser Thread auf den letzten Seiten zeigt es sehr beispielhaft, wie das kein Meinungsaustausch ist, sondern ein bewusstes Vorführen. Ich kann mich in keiner Weise in der Perfektion oder Vollkommenheit bewegen, ohne dass ich etwas fehlerhaft mache. Aber .... das was @Syni hier macht, entspricht keinem Maß an Verhältnis mehr.

Mir wird es zuviel ... @fleurdelis hier .... @fleurdelis da .... @fleurdelis hier .... @fleurdelis da. Für mich ist der Aufenthalt hier zu einem Tanz auf rohen Eiern geworden. Und ich nehme es eher in Kauf, als dumm und so weiter hingestellt zu werden, als mich auf solche Diskussionen einzulassen. Ich habe darauf oft hingewiesen, aber eine Gegenreaktion nicht gesehen. Das geht jetzt auch schon zu lange so ... immer wieder dieses Thema.

Ich bedaure das, grad jetzt in der Zeit, in der man öfters zuhause ist, aber ich .... hab genug. Ich wünsche allen eine gute Zeit, passt auf euch auf ... bleibt gesund....

Mehr habe ich dazu nicht mehr zu sagen.