Beiträge
4.927
Likes
5.144
  • #31
...kicher..genauso würd ich s wohl auch machen... am Schreibtisch einer flotten Villa im schönen Br -Ixelles ( wirklich hübsch da, war ich letztens :))
 
Beiträge
440
Likes
480
  • #32
Wie war das....
Kompromiss ist, wenn man sich nicht einigen kann und dann tut, was keiner will und was gar nicht zur Diskussion stand.
*facepalm
*seufz
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
4.927
Likes
5.144
  • #33
Das glaube ich kaum ... sie war doch schon sehr leise und bequem in ihrer Position als Verteidigungsministerin ... da kann sie ihre Rolle als Marionette wohl gut weiter spielen ... oder warum, wurde ausgerechnet sie vorgeschlagen? ... o_O
Das hat mit der Mehrheit der Osteuropäer ( Vyšegrad-4, kannst flott googeln aktuell) zu tun..
die sind -z.T.zurecht, z.T. zu Unrecht /aus Tradition, sauer auf Brüssel u co...
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
7.136
Likes
11.134
  • #34
Ich auch nicht.

Wir können nicht annähernd nachvollziehen, wie hoch der Leidensdruck für einen Menschen ist, so ein Boot zu besteigen. Zwang ist da noch ein harmloser Begriff.

Wer gerettet wurde wird kaum eine Nachricht nach Hause senden à la "eine Seefahrt die ist lustig, kleiner Bruder, mach auch". Der schreit eher nachts noch monatelang in Albträumen die Nachbarschaft zusammen.

Kein Vergleich zu sich oft selbst überschätzenden Menschen, die aus Jux und Dollerei sich und Berg- und Seenotretter gefährden und die mit ihrem Verhalten auf Ihresgleichen auch nicht abschreckend wirken.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
4.927
Likes
5.144
  • #36
Ebbe - drum ...weder fürs Wetter noch fürs Klima der nä paar Jahre wird man IxellUschi belangen können :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
7.778
Likes
6.631
  • #37
Ebbe - drum ...weder fürs Wetter noch fürs Klima der nä paar Jahre wird man IxellUschi belangen können :D
Kennst du einen Politiker, der überhaupt schon mal für irgendwas belangt wurde. Aber alle tragen angeblich eine Riesenverantwortung. Nein haben sie nicht. Ihr tunhat nur große Auswirkungen. Verantwortung tragen Ärzte und Krankenschwestern. wenn die einen Fehler machen kann jemand sterben und sie kommen in den Knast.
 
Beiträge
440
Likes
480
  • #38
Mich würde interessieren, wie die Übersetzer im Heimatland angesehen werden.
 
Beiträge
4.927
Likes
5.144
  • #39
...na ja, so' n paar Typen wurden mal in Nürnberg angeklagt..und in Brasilien waren ( sind?) 1,2 im Knast - die hätten bei uns schön Rente bezogen, so ..:D:D
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
7.778
Likes
6.631
  • #40
...na ja, so' n paar Typen wurden mal in Nürnberg angeklagt..und in Brasilien waren ( sind?) 1,2 im Knast - die hätten bei uns schön Rente bezogen, so ..:D:D
Eben, in Nürnberg wurden ein paar angeklagt die anderen gingen in die CDU und wurden Bundeskanzler wie Kiesinger oder gar Bundespräsident wie Carstens.
In Brasilien sitzen möglicherweise die falschen im Knast und die Gauner sind sowieso an der Regierung.
 
Beiträge
6.051
Likes
6.584
  • #41
Der Unterschied ist: Homo sapiens weiß, was er tut. Wer sich wissentlich und unnötig in Gefahr begibt und dann umkommt, bekommt von mir kein Mitleid. Keiner der Flüchtlinge wird mit der Waffe zur Überfahrt gezwungen.
Nun ja, mitunter braucht‘s gar keine Waffe, wenn der Grund zur Flucht stark genug ist - und da gibt‘s einige !

Und für die gilt dasselbe wie hinsichtlich der Hunde : Die Gründe müssen im Herkunftsland bekämpft, i. E. beseitigt werden.
 
Beiträge
440
Likes
480
  • #44
Wie? Mal den Hundevergleich ignoriert. Kastrieren wirst sie ja nicht wirklich wollen.
Nein, aber - um mal bei der Vermehrung zu bleiben - eine Altersvorsorge ermöglichen, die unabhängig von der Vielzahligkeit der Kinder ist oder die - wie in Dtl - Kinder-haben sogar abstraft und Verhütung erschwinglich machen und sich als sozial akzeptiert und notwendig etablieren lassen.

Naja und dann das ganze Wirtschaftsgedöns: z.B. die "Hilfs"lieferungen und Spenden unterbinden, eine Leistungs- und Verantwortungs- und Solidaritätskultur fördern und Perspektiven ermöglichen.
 
Zuletzt bearbeitet: