Beiträge
5
Likes
2
  • #1

Von naiven Männern und oberflächlichen Frauen...

Unter Männern unter 30 sei es -so glaubt es va. viele Frauen- eine Rarität an anständige, seriöse und bindungswillige Männer zu stoßen. Wäre da nicht die Realität welcher man in Partnerbörsen wie auch Parship begegnet. Ob es Frau nun glauben will oder nicht, aber es gibt mehr bindungswillige und seriöse Männer auch jüngerer Semester als man annehmen würde. Doch eigenartigerweise landen genau jene in Partnerbörsen und kämpfen oft jahrelang mit ihrem (oft absolut unverschuldeten) Singledasein. Oft trifft es auch Männer die gar nicht mal so unattraktiv aussehen -wenngleich sie auch nicht immer die medialen Trends auf welche Frau zu oft so unreflektiert abfährt 1:1 erfüllen mögen. Wobei wir auch schon beim Hauptproblem werden. Hierzu eine These: Frauen sind tendenziell oberflächlich. Das ist nicht böser gemeint als der -leider ebenso oft berechtigte- Vorwurf an viele Männer sie wären nur an dem einen interessiert. Scheinbar haben sich hier also zwei Pole gefunden, die einander beinahe naturgemäß irgendwie abzustoßen scheinen. Nun fragt man sich als Mann unter 30 mit dursschnittlichem Aussehen, einer freundlichen Ausstrahlung, akademischen Ausbildung und auch guter finanzieller Lage zunehmend was man eigentlich falsch macht. Denn ein noch so gutes und herzliches Gespräch mit einer Frau kann ganz schnell ins Belanglose kippen, wenn sich hinter einem freundlichen und ehrlichen Kerl mit dem man sich gut unterhalten kann am Ende doch kein George Clooney, Elias m'barek, Till Schweiger, oder wer auch immer verbirgt. Frauen leben anscheinden in einer irrealen Welt und wie man im Einkaufszentrum das eine Paar Schuhe mal schnell für ein anderes Paar zurückstellen kann, so wird es dann auch mit den Männern gemacht. De facto heißt das, dass Frauen weniger auf das Wesen eines Mannes achten, sondern eher auf sein Äußeres. Das finde ich als junger Mann dann doch irgendwie befremdlich - aber offenbar entsprechen Männer wie ich damit nicht dem männlichen Klischee, was genau der Grund ist, warum sie auch keine Partnerin finden. Doch mit welcher Eiseskälte Frauen bei ihrer Männer-Shopping Tour vorgehen spottet teilweise jeglicher Beschreibung. Tolle Instrumente wie beispielsweise die wirklich gute und ausgereifte Persönlichkeitstestung durch Parship, die man anhand von Matching-Points validieren kann, werden am Ende nur wenig bis gar nicht beachtet. Und so bleiben die wirklich netten und seriösen Männer am Ende übrig, während Frau -überwältigt vom Männerangebot- von einem Fehlkauf in den nächsten schlittert und nicht mal ihre eigene Schuld dabei erkennen will. Am Ende bleibt nur ein Appel an alle Beteiligten: Ein bisschen mehr Ratio bei der Auswahl und ein bisschen weniger Bauchgefühl wären nicht schlecht, wenn man nach etwas Längerfristigem sucht. Zumindest ein kleines Treffen wäre doch jedem/jeder gegönnt mit dem/der man sich zuvor doch so blendend unterhalten hat.
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #2
Zitat von Thukydides:
Ein bisschen mehr Ratio bei der Auswahl und ein bisschen weniger Bauchgefühl wären nicht schlecht, wenn man nach etwas Längerfristigem sucht.
Die Entwicklung verläuft aber genau andersrum: In früheren Zeiten war aufgrund ihrer sozialen Stellung und Lage für Frauen wichtiger, Männer nach rationalen Gesichtspunkten zu beurteilen. Kann er mich und unsere Kinder versorgen? Ist er zuverlässig/seriös, um das auch ein Leben lang durchzuhalten? Usw. Daraus entstanden dann die vielen Vernunftsehen, oft genug auch gegen die eigenen Gefühle, wenn man/frau nämlich jemandem anderen versprochen war, aber jemand anderen liebte, oder weil der, den man liebte, die obigen Bedingungen nicht erfüllte, z.B. weil er als Zweitgeborener nicht der Hoferbe war u. ä.

Die Zeiten haben sich hierzulande nun erheblich geändert, immer mehr Frauen sind (wirtschaftlich und geistig) selbständig genug, um solche rationalen Überlegungen außer Acht lassen zu können und stattdessen "richtige" Liebesbeziehungen eingehen oder gar Single bleiben können, solange sich keiner findet, bei dem es funkt. Und da ist es natürlich schon so, dass z. B. das Aussehen des Mannes für Frauen eine größere Rolle spielt (und anderes dann eine geringere). Darüber sollten wir uns als Männer allerdings nicht beklagen, wir waren ja im Grunde schon immer so. Letztendlich ziehen die Frauen also nur gleich. Und wir Männer müssen wiederum mit den "neuen" Frauen gleichziehen, indem wir uns von unseren eigenen althergebrachten Selbstbildern verabschieden, zum Beispiel davon, dass Geld/Besitz allein uns schon "unwiderstehlich" macht.

Ich find' das gut.
 
  • Like
Reactions: Blanche
G

Gast

  • #3
@Thukydides: die Frauen wirst Du nicht ändern können. Aber an deinem Aussehen kannst Du arbeiten: mehr Sport, falls Du übergewichtig oder muskellos bist, attraktivere Kleidung, besseren Haarschnitt, usw.
Und in Parship (oder anderen Singlebörsen): das mit Abstand wichtigste Element deines Profils sind die Fotos! Vor einem Date kann Frau ja nur auf Grund der Fotos dein Aussehen einschätzen (oder auf Grund fehlender Fotos mangelnde körperliche Attraktivität befürchten).
Also Geld in die Hand nehmen und Fotos vom Profi machen lassen!
Und zuletzt: keine Frau sucht einen Jammerer! Gesucht werden Männer, die sich zu helfen wissen, die tatkräftig ihre Chancen verbessern!
 
Beiträge
5
Likes
2
  • #4
Nun ja, die Zeiten werden sich schon wieder ändern - schneller als manchen lieb sein wird. Wobei es mir gar nicht so darum ging Aussehen durch Materielles ersetzen zu wollen, oder gar die Liebe durch Vernunft. Nein, so radikal meinte ich es natürlich nicht, zumal ich selber -um Diabolos Frage nachzugehen- weder übergewichtig, noch altmodisch, noch ungepflegt oder unsportlich bin. Ganz im Gegenteil sogar! Woran es ich stößt ist nur dieses Konsumieren von Menschen. Und ich glaube das ist an eine gewisse Marktlogik gebunden die in Wechselwirkung sowohl Ursache, als auch Beständigkeit eines äußerdt oberflächlichen Bewertungsschema jener ist, die zu viel Wahl haben (vorwiegend Frauen). Ich kann es eben nicht verstehen, dass ein Bild mehr wert sein soll als ein gutes, und absolut unverbindliches Gespräch unter 4 Augen nach einem gutem Schriftverkehr.
 
Beiträge
1.885
Likes
107
  • #5
Was André geschrieben hat habe ich mir nun 2x durchgelesen. Das ist eine sehr gute Erklärung zum Wandel der Frau im Laufe der Zeit und den Kriterien der Partnerwahl. Ich , als Frau, habe das noch nie so betrachtet. Und basierend auf dieser Eklärung der zunehmenden Selbständigkeit der Frau kann man dann auch nicht pauschal behaupten, daß Frauen oberflächlich wären und den Männern nicht tiefer unter die Oberfläche schauen würden.

Wir Frauen schauen einfach anders. Ich persönlich kann die Aussage: "Die inneren Werte zählen" nicht viel abgewinnen. Warum nicht? Und bin ich nun dadurch oberflächlich? Ich glaube nicht, denn es ist visuell immer
der erste Eindruck, der zählt. Hinter die Fassade blickt man erst, wenn die erste visuelle Hürde genommen ist.
Jeder visualisiert anders. Der eine ist vom Lächeln bezaubert, der andre von den Augen, es gibt Stimmen Fixierte, und andere schauen auf die Gesamtoptik.

Kann oder darf man dann behaupten, die Geschlechter wären oberflächlich? Letztlich lese ich aus dem Beitrag vom TE immer wieder nur eines heraus: Wieso komme ich nicht bei den Frauen an, wo ich doch so viel zu bieten habe..
Täusche ich mich da nun in meiner Interpretation?
 
G

Gast

  • #6
Die heutigen jungen Frauen, die ich kenne, finde ich keineswegs oberflächlich. Wie Andre schon sagt, sie können die Liebe wählen und brauchen keine Vernunftsehe mehr eingehen. Und diese Liebe wird keineswegs nur nach äußerlichen Gründen "gewählt", sondern halt im Spektrum der ganzen Palette. Die Sehnsucht ist genau die Gleiche wie eh und jeh. Wie junge Frauen aber in Partnerschaftsbörsen auftreten, davon habe ich keine Ahnung. Ob es da so einen großen Unterschied zum realen Leben gibt?
 
Beiträge
219
Likes
22
  • #7
Bei den Männern differenzierst du ("Männer wie ich" oder " der -leider ebenso oft berechtigte- Vorwurf an viele Männer"), aber ich lese immer nur "DIE FRAUEN"... Frauen sind nicht alle gleich. Aber offensichtlich gibt es unter den Frauen in deinem Beuteschema klare Übereinstimmungen und diese Frauen sind eben so.

Also gut, dazu habe ich folgende zwei Gedanken für dich:

1.) Wir können hier seitenweise diskutieren, aber die besagten Frauen werden sich dadurch nicht ändern. Nur du hast es in der Hand, deine Situation zu verändern. Entweder, indem du dein Beuteschema überdenkst oder indem du durch eine veränderte Aktion eine andere Reaktion bei deiner Zielgruppe provozierst.

2.) Nett ist leider leider sheice. Bei Männlein und bei Weiblein. Ich war früher immer viel zu nett zu den Männern und nicht nur einmal habe ich Sätze wie "du bist so etwas wie eine Schwester für mich" gehört. Aber das ist kein Kompliment von einem interessanten Mann, denn es heißt: "Als Partnerin kommst du nicht in Frage!" Wenn frau die Aktion verändert - d.h. auch mal etwas zickig ist, mit oberflächlichen Argumenten kleine Abfuhren erteilt,... dann wird sie interessant für die meisten Männer. Dann fällt sie überhaupt erst in - dein - Beuteschema.
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #8
Zitat von Kirsche:
Wenn frau die Aktion verändert - d.h. auch mal etwas zickig ist, mit oberflächlichen Argumenten kleine Abfuhren erteilt,...
Das klingt ein bisschen nach Inszenierung. Wenn man nicht mehr zu nett sein will, muss man deswegen ja nicht zickig werden, sondern der, der man wirklich ist. Also nicht Ja sagen, wenn man Nein sagen will (=zu nett), aber auch nicht Nein sagen, wenn man Ja sagen will (=zickig).
 
  • Like
Reactions: Blanche
Beiträge
2.399
Likes
276
  • #10
Zitat von Thukydides:
wenn sich hinter einem freundlichen und ehrlichen Kerl


Frauen leben anscheinden in einer irrealen Welt und wie man im Einkaufszentrum das eine Paar Schuhe mal schnell für ein anderes Paar zurückstellen kann, so wird es dann auch mit den Männern gemacht. De facto heißt das, dass Frauen weniger auf das Wesen eines Mannes achten, sondern eher auf sein Äußeres.

. Doch mit welcher Eiseskälte Frauen bei ihrer Männer-Shopping Tour vorgehen spottet teilweise jeglicher Beschreibung. Tolle Instrumente wie beispielsweise die wirklich gute und ausgereifte Persönlichkeitstestung durch Parship, die man anhand von Matching-Points validieren kann, werden am Ende nur wenig bis gar nicht beachtet.

Und so bleiben die wirklich netten und seriösen Männer am Ende übrig,

Zumindest ein kleines Treffen wäre doch jedem/jeder gegönnt mit dem/der man sich zuvor doch so blendend unterhalten hat.
Aus deinem Beitrag folgere ich, dass du dich für freundlich und nett hälst.
So wie du über Frauen sprichst, klingt es aber gar nicht mehr freundlich oder nett.

Was glaubst du, ist der Grund, warum sich keine mit dir treffen mag?
 
  • Like
Reactions: Blanche
Beiträge
493
Likes
30
  • #12
Ich hab den Post nochmals durch und ein paar Schwierigkeiten den Verlauf nachzuvollziehen.

Zitat von Thukydides:
Denn ein noch so gutes und herzliches Gespräch mit einer Frau kann ganz schnell ins Belanglose kippen, wenn sich hinter einem freundlichen und ehrlichen Kerl mit dem man sich gut unterhalten kann am Ende doch kein George Clooney
Bedeutet für mich:
Sie stellt im Gesprächsverlauf fest dass du nicht wie Clooney
a) aussiehst?
b) sprichst?
c) charmant bist?

Bei Annahme der typischen Kennenlernsituation (Bildfreigabe/Nachricht/Telefonat) kann man -vorausgesetzt es waren deine Bilder- a) ausschließen.
Da du telefoniert hast, scheidet b) also auch aus.
Bleibt also die.verbale Kommunikation über.

Naja, wenn man natürlich in der Schrift die Messlatte so hoch gelegt hat dass man an diese verbal nicht mehr erreicht, kippt das natürlich auf. Da sind die Damen sicherlich not amused.

Oder mach ich da einen Denkfehler, war das alles vielleicht doch anders?
 
  • Like
Reactions: Blanche
Beiträge
2.399
Likes
276
  • #13
ich tippe auf a.
Zuerst schreiben sie, dann schaltet er ihnen seine Bilder frei.
 
Beiträge
493
Likes
30
  • #14
Ich denk, es wurde schon telefoniert?

So:
"Wie siehst du aus?"
"Wie Clooney! "
""Zeig mal Bilder "
"Ok"
"Du bist nicht George!"
"Ok, lass uns drüber reden "

Oder wie?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
2.685
Likes
1.045
  • #15
Ich mach's mal kurz: du hast Recht.

Manchmal bin ich schon überrascht welche Folgen / Thesen so entstehen können, wenn mal was nicht so klappt, wie man es sich wünscht oder vorstellt oder haben will oder glaubt sein zu müssen. Schon blöd, dass jeder Mensch eine eigene Persönlichkeit hat.
 
  • Like
Reactions: Blanche
Beiträge
493
Likes
30
  • #16
Naja, dass das ein Frust-Fred ist, ist klar.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
2.399
Likes
276
  • #17
Eigentlich ist dieser Thread doch nichts, was wir hier nicht schon viele Male gelesen haben.
Es ähnelt sich sehr, Männer sagen von sich, sie seien total nett und alles, was das Herz begehren könnte, sehen aber eher mittelprächtig aus, beklagen sich auf das übelste über die oberflächlichen Frauen, die so gemein sind und ihnen keine Chance geben. Das wird dann noch mit ganz vielen Vorurteilen gespickt, bei dessen Lektüre der Schreiberling eigentlich schon durchgefallen ist aufgrund seiner Giftigkeit.

Die weibliche Version sieht so aus, dass es die molligen Damen sind, die sich bitterlich beklagen, wie oberflächlich Männer doch sind, da sie nur schlanke Damen wollen. Sie nennen schlanke Frauen gerne Hungerhaken und was das für doofe Männer sind, die einen Hungerhaken wollen und nicht sie.
Die schlanken Damen, die keinen abkriegen, beklagen sich, dass Männer keine starke und emanzipierte Frau wollen und nur das der Grund der Ablehnung der Männer sei, dass sie so stark sind.

Habe ich noch eine Gruppe vergessen, der bitterstes Unrecht geschieht?
 
  • Like
Reactions: Blanche
Beiträge
493
Likes
30
  • #18
Nein ich glaube du hast alle durch!
 
Beiträge
2.399
Likes
276
  • #19
Die Püppchenfraktion fehlt noch.
Das sind zumeist Damen von etwas herberem Typus. Das Gesicht ist nicht sehr anmutig, die Haare zauselig, die Füsse stecken in bequemem flachem Schuhwerk. Make-up, oder vielmehr Schminke, ist nicht zu erkennen. Die Kleidung ist aus ökogischem Anbau und wallt gerne über dem BH-losen Busen. Das Babytragetuch wird viel benutzt, Kinderwagen sind nur etwas für Bürgerliche.Gestillt wird bis zum Grundschulalter und es gibt nur gesundes wurmstichiges Obst auf dem veganen Tellerchen. Gelesen wird gerne alles, was irgendwie klug und intellektuell aussieht und was hermacht auf der Buchmesse.
Diese Frauen würden sich nie auf einen Kaffee einladen lassen und verteilen heftigste Verbalattacken, sobald ihnen jemand in den Mantel helfen will. Sie finden leider keinen Mann, da ihr Lieblingsyogi aus ihnen völlig unverständlichen Gründen ein junges dummes Ding begehrt.
Sie beklagen aufs das empörteste die Männerwelt, die nur auf Modepüppchen steht. Das sind dann junge Frauen ohne Damenbart, deren Fehler ist, dass sie nicht verhärmt sind, schlank sind, böse Schminke benutzen und unverschämterweise hübsch aussehen. Da das nicht sein darf, und total unfair wäre, sind diese Frauen automatisch dumm wie Bohnenstroh und haben hohe Stimmen und werden deshalb abwertend Modepüppchen genannt, da sie Schuhe tragen, die in diesem Jahrzehnt neu angeschafft wurden und anstatt eines Jutebeutels eine Handtasche tragen. So wie diese Modepüppchen will natürlich niemand sein, denn dann wären sie nicht mehr total authentisch verhärmt und die Männer sind sowieso alle oberflächlich, die so ein ekeliges Wesen wollen.
 
  • Like
Reactions: Heppy
Beiträge
493
Likes
30
  • #20
Allein der Wortanteil männlich / weiblich ist schon bemerkenswert. Fehlt aber novh der dumme Beau.
 
Beiträge
2.399
Likes
276
  • #21
Zitat von Sandy1963:
Allein der Wortanteil männlich / weiblich ist schon bemerkenswert. Fehlt aber novh der dumme Beau.
Der dumme Beau... der ist Hassobjekt Nr. 1 von der Bierbauchfraktion mit kreisrundem Haarausfall und Klapprad und dem hochgeschnittenen Badeslip mit Arena Logo von vor 20 Jahren und dem kleinen grellbunten Handtuch. Ein schönes grosses Badetuch wäre ja weibisch.
Diese Herren finden nämlich auch keine Frau und bejammern die oberflächliche Damenwelt, die nur auf Brad Pitts, George Clooneys und Til Schweigers abfährt. Komischerweise kenne ich nicht eine einzige Frau, die diese Herren unwiderstehlich findet, aber die Männerwelt glaubt das dennoch.
Man erkennt die Bierbauchfraktion daran, dass sie die Namen ihrer dieser Schauspieler nennen und sich über Frauen lustig machen, die einen solchen erwarten.
Sie verfluchen Frauen, die im edlen Sportwagen eines solchen Beaus mit Föhnwelle und hochgestelltem Kragen (heutzutage in der Prollversion eher Glatze mit Ed Hardy T-Shirt und spielenden Muskeln) sitzen und es sich gutgehen lassen.
Sie verstehen das nicht, weil sie ja total nett sind und ganz lieb, aber blöderweise das mit dem sixpack nicht hinkriegen, bzw. besagtes Sixpack nur vom schleppen her kennen. natürlich würden sie sich auch niemals zum Affen machen und irgendetwas anziehen, was gebügelt werden muss. Schliesslich ist Freizeit Freizeit und da zieht man nunmal nichts an, was gut aussehen könnte oder gar teurer als 20 € € war. Da müssten sie sich komplett verbiegen, das wollen sie nicht. Dann bleiben sie lieber alleine mit ihrer Honda oder Kawasaki, die sie sich dann zum 50. gönnen, um wieder einen Funken von Leben, Freiheit und Abenteuer zu verspüren, wenn sie mit quälenden Bandscheiben zum Campinglagerfeuer knattern. Dort fangen sie dann mit letzter Kraft eine bleiverseuchte Forelle und krächzen mit einer verstimmten Klampfe uralte Led Zeppelin Lieder und träumen von den glorreichen alten Zeiten, als alles noch besser war und es noch Petting statt Pershing gab.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Heppy
Beiträge
493
Likes
30
  • #22
Hahahahahahaha, you made my night!
Gut das ich Triumph fahr.
Astrein!
Hahahahahahaha
 
Beiträge
2.399
Likes
276
  • #23
Es war mir ein Vergnügen :)

Spitfire? Mit dem Abflusstopfen für Regenwasser?
Toller Schlitten! Passt aber nicht zu Parship. Hier ist man bodenständig und fährt Bus und Bahn. Oder Radl.
 
  • Like
Reactions: Heppy
Beiträge
493
Likes
30
  • #24
Nein, Speed Triple.
Das Vergnügen war auf meiner Seite, Gracias!
 
Beiträge
493
Likes
30
  • #26
Hallo, schau mal auf die Zahl in meinem Nic!
Ursel, mach jetzt nichts kaputt was so zart anfängt!





Hahahahahahaha, der war auch gut, oder? !
 
Beiträge
493
Likes
30
  • #28
Und für die Galerie :
Spätestens jetzt würden wir in den PN-Modus wechseln...

Schlaf gut!
 
Beiträge
2.399
Likes
276
  • #29
Zitat von Sandy1963:
Und für die Galerie :
Spätestens jetzt würden wir in den PN-Modus wechseln...

Schlaf gut!
Die Galerie beobachtet uns schon geifernd mit mit dem Fernglas...

Angenehme Träume,
wünscht die Uschi

Ich bin erst Montag abend wieder hier, am Wochende muss ich die Transall austesten, ob die überhaupt noch anspringt.
 
Beiträge
5
Likes
2
  • #30
Truppenursel und Sandy 69 - seit ihr nun fertig? Ich verbringt eindeutig zu viel Zeit hier im Forum :) Ich habe mir nun die Entwicklung meiner Fragenstellung genau angesehen und muss schon schmunzeln: Da wird einem Pauschalisierung und Frust diagnostiziert und gleichzeitig das gleiche gemacht. Witzig wie aggressiv man zwischendurch auch wird, va. ohne dass sich ich mich mit einem zweiten Post irgendwie zur Wehr gesetzt hätte :) Und wer mein Posting zu Anfang wirklich genau gelesen hat, der wird auch nicht auf solche Absurden Schlussfolgerungen wie manche hier kommen. Mein Posting war ein Appel und kein Ansuchen um Pseudohilfe von diversen Forumsleichen die selbst nichts vorweisen können und daher auf jede noch so harmlose Person losgehen, richtig gruselig teilweise. Aber bitte, jeder wie er/sie will. Ich kann auch gar nicht auf all die (teils einfach nur beleidigende) Spekulationen über meine Person eingehen, ich kann nur sagen, dass manche mal echt ein wenig runterkommen sollten. Ich verstehe auch nicht was daran so schwer sein soll zu verstehen, dass ich bloß kritisiert habe, dass man sich rein anhand von digitalen Bildern ein fertiges Bild von einem Menschen macht und bei guter Gesprächsführung sich oft nicht mal treffen will um zu sehen um welchen Menschen es sich wirklich handelt, wie er auf einen wirkt, wie die Ausstrahlung im Gespräch ist. Mir kommt es so vor, als würden immer mehr Menschen glauben, dass eine digitale (online)Realität einem den persönlichen Eindruck face to face wirklich ersetzen könnte, das ist einfach nur absurd und unmenschlich, sry.
 
  • Like
Reactions: LindaBe and REDHEAD