Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Beiträge
324
Likes
3
  • #31
AW: von 100 auf null

Zitat von AnK:
@delfin1988 und Calleigh


Aber was soll, das Leben geht weiter. Warum soll ich mir darüber Gedanken machen, wird die andere Person auch nicht mehr.
Auf Menschen die auf solch eine Art und Weise mit anderen umgehen kann ich gerne verzichten und werde da mit Sicherheit keinen Gedanken mehr daran verschwenden. Da ich weiss was ich mir Wert .
Da bist Du in einer komfortablen Situation, denn das Verlieben ist nun mal ein irrationaler Vorgang. Und Gefühle sind ziemlich kluge, aber auch zähe Tierchen und wenn sie da sind, sind sie da. Da hilft mir der Gedanke überhaupt nicht, dass eine andere Person sich darüber, wie es mir geht, keine Gedanken mehr macht, im Gegenteil, es macht die Sache nur noch schlimmer.
Warum darf ich nicht traurig, verletzt, wütend sein, wenn ein anderer Mensch meine Gefühle nicht erwidert und warum sind diese Gedanken, die darum kreisen, sinnlos? Cool sein und bleiben ist in. Aber eigentlich würde es vieles schon erleichtern, wenn man diese Konditionierung mutig durchbricht, z.B.: Mag jetzt anstrengend oder fremd für dich sein, wir kennen uns ja erst kurz, aber ich mag dich wirklich sehr und ich bin einfach nur traurig, dass es bei dir nicht so ist.
Egal wie; Gefühle zu haben ist kein Verbrechen, sondern einfach nur gesund. Der angemessene und wesenseigenste Raum für die Erfahrung und den Austausch von Gefühlen ist die Partnersuche und die Partnerschaft. Coolness ist doch schon überall.
 
Beiträge
643
Likes
10
  • #32
AW: von 100 auf null

Egal wie; Gefühle zu haben ist kein Verbrechen, sondern einfach nur gesund. Der angemessene und wesenseigenste Raum für die Erfahrung und den Austausch von Gefühlen ist die Partnersuche und die Partnerschaft. Coolness ist doch schon überall.
Sehr schön gesagt!
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #33
AW: von 100 auf null

Zitat von AnK:
Auf Menschen die auf solch eine Art und Weise mit anderen umgehen kann ich gerne verzichten ...
Ja, aber ob du an so einen geraten bist, weißt du doch erst hinterher. Vorher und nachher hat man immer gut reden.

Zu der Sache mit dem Spiel: Ich unterscheide zwischen Spiel und Inszenierung. Spielen gerne, verarschen nicht,
 
Beiträge
1.337
Likes
2
  • #34
AW: von 100 auf null

@Sarah
Das hast Du sehr klug geschrieben! Ich denke ebenfalls, auch die Trauer geht den an, der verlassen hat. Der letzte Teil Verantwortung, bevor beide wieder ihrer eigenen Wege gehen. Das ist nicht zuviel verlangt! Ich will nicht cool sein in meinen Gefühlen. Das wäre ein Widerspruch in sich!
 
Beiträge
897
Likes
5
  • #35
AW: von 100 auf null

Nimm es so, wie es ist. Er will dich nicht quälen. Sicher würde er es besser machen, wenn ihm bewußt wäre, warum weshalb wieso. Er kann in diesem Moment/Situation nur das geben, was er gibt. Wir haben keine Kontrolle über unsere Emotionen. Das schwappt dann schon mal mehr oder weniger heftig über die Reeling.

So wie ich erkenne, dass es klemmt, spreche ich es an. Ich bleibe dabei wo es nur geht bei meiner Sicht der Dinge. Ich empfinde, ich fühle, ich denke, statt DU.... Was der andere denkt und fühlt, weiß ich ja erst mal nicht. Ungünstig ist es immer, da der andere damit nicht rechnet..... seufz. Durch Schweigen wird es aber ab einem bestimmten Punkt auch nicht mehr besser... Ich will ihm ja noch in die Augen schauen können. Die Unvollkommenheit auf beiden Seiten zu sehen ist mir wichtig.

Wer mag, liest das Buch 'Frauen wollen erwachsene Männer' von Roland Kopp-Wichmann. Das ist für Männer UND Frauen hilfreich.
 
Beiträge
45
Likes
0
  • #36
AW: von 100 auf null

Diese Frage stelle ich mir auch seit Wochen und finde keine Antwort darauf.Ich habe auch hier einen Mann kennengelernt,der 3 Monate nur von mir geschwärt hat.Nach Anfänglicher
Zurückhaltung habe ich mich auch gehen lassen,meine Gefühle wurden tiefer.Völlig unerwartet
schrieb er mir kurz,er habe seine letze Beziehun doch nicht verarbeitet und es sei besser alleine zu sein........Ab diesem Moment hat er sich aus dem Staub gemacht.Er hat mich nur
ignoriert,sich nie wieder gemeldet.Bis ich gemerkt habe,er turtelt mit einer anderen Frau.
Ich habe ihm geglaubt und vertraut,ihn für einen bodenständigen,ehrlichen Mann gehalten.
Sein Verhalten hat mich zu tiefst verletzt und enttäuscht.Er hat mit mir gespielt und seine Zeit
vertrieben,bis die Andere aufgetaucht ist,dann mich einfach fallen lassen.
Wie feige und gemein kann ein Mann sein??????????
 
Beiträge
45
Likes
0
  • #37
AW: von 100 auf null

Diese Frage stelle ich mir auch seit Wochen und finde keine Antwort darauf.Mit mir und meinen Gefühlen wurde auch 3 Monate gespielt.Dann hat er sich aus dem Staub gemacht,mich ignoriert und nie wieder gemeldet.Wie feige und gemein kann ein Mann sein?????????
 
M

marlene_geloescht

  • #38
AW: von 100 auf null

Ich denke nicht, dass einer schauspielert, wenn beide eine glückliche und erfüllte Zeit miteinander verbringen. Gefühle sind komplex und können sich durchaus von einen Tag auf den anderen ändern.
Mir ist das schon passiert, leider muss ich sagen.
Ich habe den Mann von jetzt auf gleich wieder fallenlassen, obwohl ich kurz vorher noch total verliebt war. Ich denke, es lag daran, dass ich meine Vorstellungen auf ihn projiziert habe. Als ich ihn dann etwas genauer kennengelernt hatte merkte ich, er ist überhaupt nicht so, wie ich es mir vorgestellt und gewünscht hatte. Ich wollte wahrscheinlich zu dringend einen Freund und habe mich hineingestürzt... Die Gefühle waren von einen Tag auf den anderen wie weggeblasen.

"Das hat nichts mit dir zu tun" heißt in meiner Sprache:
Du bin in Ordnung, wie du bist. Aber ich passe nicht zu dir.
Dass er es mit dir nicht besprechen kann: Wahrscheinlich ist er sehr unsicher und schämt sich, ist sich selbst nicht klar, wie das passieren konnte und kann es daher auch nicht verbalisieren.

Beziehungen kann man nicht erzwingen, das sehe ich wie @goldmarie

Halte das Glück wie den Vogel
so leise und lose wie möglich.
Dünkt er sich selber nur frei,
bleibt er dir gern in der Hand.

Friedrich Hebbel (1813 - 1863)
 
Beiträge
444
Likes
1
  • #39
AW: von 100 auf null

Zitat von marlene:
Ich denke nicht, dass einer schauspielert, wenn beide eine glückliche und erfüllte Zeit miteinander verbringen. Gefühle sind komplex und können sich durchaus von einen Tag auf den anderen ändern.
Mir ist das schon passiert, leider muss ich sagen.
Ich habe den Mann von jetzt auf gleich wieder fallenlassen, obwohl ich kurz vorher noch total verliebt war. Ich denke, es lag daran, dass ich meine Vorstellungen auf ihn projiziert habe. Als ich ihn dann etwas genauer kennengelernt hatte merkte ich, er ist überhaupt nicht so, wie ich es mir vorgestellt und gewünscht hatte. Ich wollte wahrscheinlich zu dringend einen Freund und habe mich hineingestürzt... Die Gefühle waren von einen Tag auf den anderen wie weggeblasen.

"Das hat nichts mit dir zu tun" heißt in meiner Sprache:
Du bin in Ordnung, wie du bist. Aber ich passe nicht zu dir.
Dass er es mit dir nicht besprechen kann: Wahrscheinlich ist er sehr unsicher und schämt sich, ist sich selbst nicht klar, wie das passieren konnte und kann es daher auch nicht verbalisieren.

Beziehungen kann man nicht erzwingen, das sehe ich wie @goldmarie
@ Marlene: diese Projektionsphase am Anfang, wenn man sich kennenlernt - die halte ich auch für den Casus Knaxus :) in diesem Fall und in so vielen anderen Fällen.
Früher hielt auch ich dieses Gefühl allererster Verliebtheit für wahr und richtig und dachte, das ist einuntrüglicher Fingerzeig dafür, dass der andere "der Richtige "ist. Das ist nun aber zwei Jahrzehnte her. Inzwischen merke ich, dass es sowas wie einen "zweiten Verliebtheits-Schub" gibt, der ein paar Wochen nach dem Kennenlernen kommen kann - wenn man den anderen eben schon wenigstens ein bißchen einschätzen kann und das gegenseitige "Schokoladenseitenzeigen" ein bisschen abgenommen hat zugunsten eines realistischeren Verhaltens und Umgehens miteinander.

Zum Thema "lieben wollen versus lieben können":
Und viele laufen mit einer großen Sehnsucht nach Liebe im Bauch herum - und deshalb melden sich ja auch viele bei einer Online-Börse an.
Ich kenne jemanden, der verlassen wurde, den Schmerz nicht aushielt und sich zwei Tage danach hier bei Parship angemeldet hat. Dass er offen war für eine neue Partnerin und sich wirklich einlassen konnte, halte ich für absolut ausgeschlossen. Gewollt hätte er aber eine.
 
Beiträge
607
Likes
0
  • #40
AW: von 100 auf null

@Fenster_zum_Hof: Dein zweiphasige Verliebtheitsmodell finde ich sehr anschaulich.

@all: Ich hatte lange überlegt, ob ich mich und meine Geschichte hier überhaupt preisgeben soll, weil ich ein wenig Sorge hatte, dass deshalb auf mir herumgehackt wird. Das genaue Gegenteil ist passiert und darüber freue ich mich sehr. Nicht, weil ich persönlich Angst vor destruktiven Provokationen habe (auch wenn es mir an die Nieren geht), sondern weil diese Art der Kommunikation ein komplette Forum vergiften kann.
Nach den vielen Missstimmungen in der letzten Zeit ist der aktuelle Zustand eine Wohltat und ich hoffe, das geht auch so weiter.

Habt ein schönes Wochenende!
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #41
AW: von 100 auf null

Die Männer haben es schwer.
Sie sollen die ersten Schritte tun, denn es sind ja Männer.
Sie sollen dabei aber nicht von sexueller Lust motiviert sein, denn dann fühlen wir uns wie in der Fleischauslage.
Sie sollen aber auch nicht zu schnell preschen, indem sie emotional übers Ziel hinausschießen und uns gleich unmäßig anhimmeln, denn dann geht es ihnen ja nicht um uns, sondern nur um ihre Verliebtheitsgefühle, und außerdem verlieren wir dann schnell die Lust.
Was bleibt?
So ein Interesse von Mensch zu Mensch? Aber dann geht es nicht um Mann und Frau.
Vielleicht suchen viele von uns doch mehr so etwas wie väterliche Liebe, als ihnen lieb und klar ist?
 

AnK

Beiträge
27
Likes
0
  • #42
AW: von 100 auf null

@Lisa

Was du da so schreibst erinnert mich ab und zu auch an mich. Am Anfang ist man überschwänglich, es ist jemand neues da.Man möchte sich beweisen und der Frau imponieren.
Wenn dann aber die ersten Wochen vorbei sind, verliert das schon irgendwie den Reiz, oder man wird sich klar, dass diese Frau ja ganz nett ist, aber als Partnerin doch wegfällt.
Man kann zwar ab und zu was trinken gehen, nur mehr wird da nicht mehr passieren.
In dieser Zeit der Ungewissheit, ist es wichtig, das beide die Kontaktsperre des anderen respektieren und ihn zu nichts drängen.
Das ist ziemlich gut in dem Buch : Mars sucht Venus,Venus sucht Mars beschrieben.
 
Beiträge
643
Likes
10
  • #43
AW: von 100 auf null

@AnK:

Aber ich finde, ein erwachsener reifer Mann sollte doch vielleicht, bevor er im Überschwang der Hormone der Frau gleich die Sterne vom Himmel verspricht, erstmal abwarten und in sich hineinhorchen, ob er das auch wirklich will oder ob er eben nur gerade hormongesteuert ist.
Denn miteinander nur mal nett was trinken gehen, das kann man auch ohne falsche Hoffnungen und Emotionen im anderen zu wecken, die dann nur tief verletzt werden. Glaub mir, das tut verdammt weh! Es fühlt sich schon ein bisschen so an wie "Beute erlegt,Ziel erreicht, auf zu neuen Ufern". Frau bzw. ich komme mir bei sowas als "Lückenfüller" oder noch schlimmer "Zeitvertreib für´s Bett" missbraucht vor.

Mein Ex hat nach der Trennung (er hatte Schluss gemacht) innerhalb von 4 Monaten gleich 2 Frauen (allerdings nacheinander) durchgehabt, noch dazu aus unserem gemeinsamen Freizeit-Verein. Ich kenne beide und bin mittlerweile mit ihnen befreundet, daher weiss ich, wie sehr sie das verletzt hat. Insgesamt hatte er nach der Trennung innerhalb eines Jahres 5! Frauen verschlissen. Da ich ihn kenne, weiss ich auch, dass er ihnen überschwänglich den Hof gemacht und alles mögliche versprochen hat.

Brauchen Männer denn nach einer Trennung immer gleich wieder Ersatz für ihr Ego und ihren Schw...? Siehe auch den Nachbar-Thread "Verliebt in eine verheiratete Frau".
 
Beiträge
45
Likes
0
  • #44
AW: von 100 auf null

Auch ich stelle mir seit Wochen diese Frage und finde keine Antwort darauf.Bei mir sind die
Spielchen 3 Monate gedauert.Er hat nur von geschwärmt .Mit Anfänglicher Zurückhaltung
habe ich mich auch gehen lassen,meine Gefühle wurden tiefer............Völlig unerwartet bekomme ich eine kurze Mail,er habe seine letzte Beziehung doch nicht verarbeitet und es sei besser im Moment alleine zu sein.......Ab diesem Moment hat er jeden Kontakt mit mir abgebrochen,
mich nur ignoriert.Bis ich gemerkt habe,er turtelt schon mit einer anderen Frau.
Ich habe diesem Menschen vertraut und sah in ihm einen ehrlichen,bodenstädigen Mann.
Er hat mit meinen Gefühlen gespielt und seine Zeit mit mir vertrieben,bis die Andere aufgetaucht ist,dann mich fallen lassen.
Ich frage mich wie feige und gemein kann ein Mann nur sein?????????'
 

AnK

Beiträge
27
Likes
0
  • #45
AW: von 100 auf null

@Lisa
hmmm sowas ist bestimmt verletzend, da du dir bestimmt gedacht hats ob er während eurer Beziehung schon was mit den Frauen hatte. Würde ich mir zumindest denken...
Sowas hatte ich erst einmal,aber da hat die Frau mich verlassen und das nicht gerade so wie man es sich vorstellt.
Das war eine einmalige Sache, die jetzt 2 Jahre her ist. Kenn das aber von Freunden, die dann 3-4 Frauen gleichzeitig haben. Muss dazu sagen dass wir alle 28 sind.
Von daher würde ich sagen, ich bin da schon etwas anders. Klar ist es bestimmt toll, aber Gefühlsmässig und interessenmässig würde ich da durcheinander kommen :)
Warum Mann das mit ist einfach, wegen dem Ego.
Es gibt einem einen unheimlichen Ego-Push, wenn man merkt, dass man jede andere auch haben kann und man die Ex nicht mehr braucht. Ist vll auch eine Art Verarbeitung.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.