Bonny1971

User
Beiträge
11
  • #1

vieliebt und viele Fehler gemacht?

Ich habe Anfang dieses Jahres bei PS einen sehr lieben Mann kennen gelernt. Wir haben uns eine Zeitlang viel geschrieben. Nach 2 Wochen ca. sind wir dann auf WhatsApp umgestiegen und haben dann auch nach 2 Wochen das erste mal telefoniert. Wir haben stunden lang geredet, so als ob wir uns schon ewig kennen würden. Nachdem wir ca 2 Wochen regelmäßig telefoniert hatten, stand unser 1. Date an. Es war wunderbar. Wie Seelenverwandt. Stundenlang sind wir spazieren gegangen und haben geredet und geredet. Keiner von uns Beiden wollte eigentlich das Date beenden. Also sind wir noch Kaffee trinken gegangen. Bis wir uns schließlich spät Abends getrennt haben und gleich ein neues Date für eine Woche später ausgemacht haben.


​Überglücklich fuhr ich nach Hause. Er ging mir überhaupt nicht mehr aus dem Kopf. So viele Gemeinsamkeiten, so viel Ruhe, so viel.....Das 2. Date war genau so toll. Und so ging es zum 3. Date. Wir haben uns dazwischen immer wieder geschrieben und auch ab und an telefoniert. Es war so, als kennen wir uns schon ewig. Zum 3. Date haben wir ein Koch-Date ausgemacht. Da wir beide sehr gerne kochen fanden wir das perfekt. Es war auch perfekt. Und da sind wir uns näher gekommen. Zu nah.....wir hatten Sex. Wir wollten es beide. Wir haben uns dann immer jedes 2. WE getroffen. Ich blieb durch die Entfernung bei Ihm über Nacht. Fuhr auch mal unter der Woche zu Ihm.


​Er hat mal zwischen drin zu mir gesagt, dass er Angst hätte, die Entfernung könnte zu einem Problem werden. Aber er hat gemeint, ich solle mir keinen Kopf machen. Es sind seine Gedanken und er möchte ehrlich zu mir sein.


​Er lud mich wieder ein, den Gründonnerstag bis Karfreitag mit Ihm zu verbringen. Es waren zwei wunderschöne Tage. Er lud mich auch gleich für den Ostersonntag zum Frühstücken ein. Meine Freude war riesen groß. Doch am Karsamstag kam dann eine Nachricht von Ihm, dass ihm was auf der Seele liegen würde, und er gerne am Sonntag mit mir darüber sprechen möchte.


​Ich hatte gleich ein komisches Gefühl. Er wollte aber nicht telefonieren. Also fuhr ich am Sonntag Früh zu Ihm. Er sagte erstmal gar nichts. Wir frühstückten, und machten einen wunderschönen Ausflug. Bei der Rückfahrt dann sagte er mir, es würde ihm was auf der Seele liegen. Er hätte das Gefühl, wir hätten viel zu früh miteinander geschlafen und jetzt steht der Sex irgendwie im Vordergrund und das habe er nicht so gewollt. Er wollte mich doch kennenlernen und jetzt hat er irgendwie das Gefühl es würde ihm etwas fehlen. Er wisse aber nicht, was es ist. Ob es die Entfernung ist, die ihn vielleicht zu schaffen macht, oder einfach, dass ich sehr oft bei ihm bin.


​Jedenfalls möchte er dies jetzt erst mal auf "Eis" legen. Aber auf gar keinen Fall den Kontakt zu mir verlieren. Er möchte sich sicher sein, was der Grund für dieses Gefühl bei Ihm ausmacht.


Was soll ich denn jetzt nur tun? Ich möchte diesen lieben Menschen nicht verlieren.


​Ich weiß aber nicht genau, wie ich diese Aussagen von Ihm deuten soll. Außer dass ich das Gefühl habe, selbst Schuld daran zu sein.


​Habe ich mich ihm ja total aufgedrängt, indem ich jedes 2. WE bei ihm war......


​Bitte helft mir und gebt mir einen Rat.


Vielen Dank


​Nicole
 

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #2
@Nicole


Ihr habt doch beide diese Tempo eingeschlagen. Darum denke ich nicht, dass Du die Schuld allein bei Dir suchen musst. Ihr beide wolltet es und ihr habe es getan.


Evtl. macht ihm die Entferung zu schaffen oder, dass Du zu oft bei ihm bist? Klingt m. E. äußerst ambivalent.


Wenn man frisch verliebt ist, kann Nähe doch eigentlich nicht zu viel werden. Wenn er jetzt abblockt, ist es seinerseits wohl nicht so intensiv.


Er will also keinen Sex mehr und Dich "vorerst" nur weiter platonisch kennenlernen? Sex und weiteres Kennenlernen schließen sich doch nicht aus.


Nimm Dich zurück und überlass ihm weitgehend das Tempo bzw. die Aktvität. Rechne auch damit, dass es der Anfang vom Ende sein könnte.
 

Bonny1971

User
Beiträge
11
  • #3
@lisalustig: Ja, eigentlich denke ich ja auch so. Wir sind zwei erwachsene Menschen mit Erfahrung. Und wir wollten es ja beide. Es ist eben mal passiert.


​Dass ich ihn eingeengt habe und vielleicht auch zu fordernd war mit meiner häufigen Anwesenheit, sehe ich jetzt im nachhinein auch ein. Ich wollte ihm damit eigentlich nur zeigen, dass mir die Entfernung nichts ausmacht.


​Ich hab dass von ihm schon auch so verstanden, dass er es so wie es momentan lief, nicht mehr möchte. Und das auf Eis legen will. Aber habe ich dass wirklich richtig interpretiert? Oder mag er mich einfach nicht.


​Aber durch das, dass er ja trotzdem weiterhin Kontakt haben möchte, empfinde ich es als kleine, offen gelassene Tür...Oder?


​Ich habe ihm am Ostersonntag jediglich geschrieben, dass ich wieder gut zu Hause angekommen bin. Darum hat er mich ja auch gebeten. Abends hat er mir dann zurückgeschrieben, dass er mir mit meinen Kindern eine schöne 2. Osterwoche wünscht.


​Das ist jetzt genau eine Woche her. Ich habe ihn aber auch nicht angeschrieben. Ich möchte jetzt keinen Fehler machen. Möchte ihn nicht verlieren. Vielleicht habe ich ja doch noch eine 2. Chance bei ihm.
 

Soisses

User
Beiträge
523
  • #4
Also... Sex muss schon etwas ganz furchtbares sein, wenn man das zu früh haben kann, wohlgemerkt einvernehmlich nach einer Menge guten Kennenlernens und schöner Zeit, nachdem man sich auf einer Wellenlänge wähnt und und und...


Und dann verzerrt es jemandem so den Verstand, dass die ganze schöne Zeit miteinander infrage gestellt wird. Erschreckend was dieser grundlegenste aller Akte der Natur für einen Stellenwert in der Psyche hat.


Interessanterweise ist es hier mal der Mann. Bekloppte Welt.
 
  • Like
Reactions: lisalustig

Bonny1971

User
Beiträge
11
  • #5
Wahre Worte.....
 

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #6
Zitat von Soisses:
Also... Sex muss schon etwas ganz furchtbares sein, wenn man das zu früh haben kann, wohlgemerkt einvernehmlich nach einer Menge guten Kennenlernens und schöner Zeit, nachdem man sich auf einer Wellenlänge wähnt und und und...

Das mit dem Sex ist m. E. nur Ausrede. Vlt. hat er gemerkt, dass sich seine Gefühle nicht weiterentwickeln, traut sich aber nicht, ihr das zu sagen. Also schwummelt er irgendwas rum von zu frühem Sex, Abstand und Kontakthalten.


Oder er hatte es von vornherein nur auf Sex abgesehen. Das hatte er nun (PUA).
 
  • Like
Reactions: fafner

Soisses

User
Beiträge
523
  • #7
Zitat von lisalustig:
Das mit dem Sex ist m. E. nur Ausrede. Vlt. hat er gemerkt, dass sich seine Gefühle nicht weiterentwickeln, traut sich aber nicht, ihr das zu sagen. Also schwummelt er irgendwas rum von zu frühem Sex, Abstand und Kontakthalten.


Oder er hatte es von vornherein nur auf Sex abgesehen. Das hatte er nun (PUA).

Plausibel.