Beiträge
5
Likes
0
  • #1

Viele sehr sportlich

Ich bin jetzt schon ein paar Monate dabei und mir fällt auf, dass bei vielen Profilen der Damen "Sport mehrmals die Woche" steht und sehr viele eine große Anzahl an Sportaktivitäten haben. Ich frage mich einfach, wie realistisch ist das? Klar gibt es Leute die viel Sport machen und das regelmäßig machen. Aber hier lese ich das so häufig und ich komme mir schon etwas komisch vor, weil ich nicht so der regelmäßige Sportler bin. Wird hier teilweise etwas zu dick aufgetragen? Oder habe ich da einfach falsche Vorstellungen? Wie seht ihr das?
 
Beiträge
191
Likes
14
  • #2
Hi, ist mir auch aufgefallen - aber logischerweise nur auf den Seiten der Männer. Ob das zu dick aufgetragen ist...huch, darüber habe ich noch gar nicht nachgedacht. ;-) Ich bekam meist eher ein schlechtes Gewissen, weil ich dagegen so unsportlich wirke. Ich bewege mich viel, aber ich gehe nicht mehrmal in der Woche zum Sport.
 
Beiträge
409
Likes
25
  • #3
Das ist mir tatsächlich auch schon aufgefallen. Ich komm da von der anderen Seite her, da ich wirklich recht sportlich bin (ca. 8 Stunden die Woche), und auch den Verdacht habe, dass einige zu dick auftragen.

Allerdings kenne ich das auch aus dem richtigen Leben. Es ist einfach so, dass "viel Sport" einfach ganz subjektiv ist. Für mich heißt mehrmals die Woche Sport 3-5 mal eine bis zwei Stunden intensiv Sport, und wenn ich mal krankheitsbedingt nur zwei mal eine halbe Stunde etwas mache, dann würde ich sagen "ich mach grad kein Sport". Wenn jetzt jemand nie was mit Sport zu tun hatte und dann zweimal die Woche eine halbe Stunde raus geht und was macht, dann ist derjenige (zu recht) stolz auf sich, und tut das auch gern kund.

Fakt ist, dass "mehrmals die Woche" auch zweimal die Woche heißt. Der Joga Kurs am Mittwoch abend und die halbe Stunde joggen am Wochenende reichen ja aus, dass die Aussage stimmt. Und wenn da 20 verschiedene Sportarten aufgeführt sind könnte das heißen, dass 18 davon sproadisch mal im Urlaub dran kommen.

Lass dich also nicht abschrecken, sondern nimm es als schönes Gesprächsthema, was davon das gegenüber wirklich macht und wie oft, und was besonders gern, etc... Dann merkst du auch schnell, mit was für eine Art "Sportler" du es zu tun hast.

Davon abgesehen habe ich als passionierter Marathonläufer auch schon eine schöne und ausgefüllte Beziehung mit einer komplett unsportlichen Frau geführt. Deswegen würde ich auch nie eine Person mehr oder weniger in Betracht zeihen, wenn das Sportpensum nicht zueinander passt.
 
Beiträge
1.560
Likes
1.995
  • #4
Da kann ich DemDogi nur beipflichten. Was und wie viel mehrmals dann objektiv ist kann man im Dialog erfahren. Möglicherweise ergeben sich Schnittpunkte an denen man anknüpfen kann um mal was gemeinsam zu machen. Möglicherweise erhält man auch so auch Anregungen mal was auszuprobieren.
Weniger hilfreich dürfte dagegen die gegenseitige Auswertung der Trainingserfolge sein (z.B. bei Stava, Fitbit, Connect etc.).
 
Beiträge
5
Likes
0
  • #5
Ich gebe zu. Ein bisschen schreckt mich das schon ab. Es stimmt ja. Man muss nicht unbedingt genau soviel Sport machen wie der Partner. Jeder hat ja auch seine eigenen Interessen. Naja, und man kann ja auch was neues ausprobieren wenn man die Person kennenlernt, zusammen.
 
Beiträge
5
Likes
0
  • #7
Zitat von DerDogi:
Davon abgesehen habe ich als passionierter Marathonläufer auch schon eine schöne und ausgefüllte Beziehung mit einer komplett unsportlichen Frau geführt. Deswegen würde ich auch nie eine Person mehr oder weniger in Betracht zeihen, wenn das Sportpensum nicht zueinander passt.
Das hört sich echt gut an. Ich habe nur das Gefühl, dass hier einige Frauen erwarten das man als Partner genau die gleichen Interessen und Vorlieben wie sie selber hat. Finde ich halt total übertrieben. Nur so ein Gefühl... aber kann mich auch täuschen. Danke für eure Antworten.
 
Beiträge
409
Likes
25
  • #8
Zitat von Leonhard33:
Das hört sich echt gut an. Ich habe nur das Gefühl, dass hier einige Frauen erwarten das man als Partner genau die gleichen Interessen und Vorlieben wie sie selber hat. Finde ich halt total übertrieben. Nur so ein Gefühl... aber kann mich auch täuschen. Danke für eure Antworten.
Bestimmt gibt es viele solche. Aber dann lassen die sich wohl einige tolle Chancen entgehen. Selber schuld würd ich dann sagen.
 
Beiträge
3.935
Likes
266
  • #9
Die Menge der Sportarten sagt noch nicht viel. Manches macht man nur saisonbedingt oder zeitweise auch gar nicht - die Auflistung kann dann aber bedeuten, dass man grundsätzlich dazu fähig und bereit ist.
Die Angst, dann allen Sport mit der Frau mitmachen zu müssen, habe ich noch nie verstanden. Frauen und Männer passen in kaum einer Sportart zusammen - ein sportlicher Mann wird meistens auf einem sehr viel höheren Niveau agieren als eine Frau - ich hätte da weder Interesse, mich total abhecheln zu müssen noch würde ich erwarten, dass ein Mann sich im Training runterbremst, nur aus Rücksicht auf mich...
Die Botschaft "Ich mache mehr als drei mal die Woche Sport", sollte aber trotzdem zum Nachdenken anregen : zum Einen kostet das Zeit und ein Partner, der jeden Abend die volle Aufmerksamkeit möchte, sollte sich das klarmachen und zum zweiten klingt das nach einem gewissen Aktivitätspegel, der sich vielleicht auch in der Alltagsgestaltung und Urlaubsplanung bemerkbar macht : mal zu Fuß oder per Rad statt mit dem Auto, auch ohne Fahrstuhl im vierten Stock klarkommen etc.
 
Beiträge
5
Likes
0
  • #10
Zitat von Schreiberin:
Die Angst, dann allen Sport mit der Frau mitmachen zu müssen, habe ich noch nie verstanden.
Danke für deine Einschätzung. Ich habe jetzt keine Angst mit der Frau jeden Sport mitmachen zu müssen. Würde ich nie machen, wenn ich keine Lust auf den Sport habe. Vielleicht habe da andere Männer Angst. Mir geht es einfach um das grundsätzliche, dass hier oft anhand des Profils verglichen wird. Was macht der Mann (oder Frau) für einen Sport etc...? Und wenn dieser nicht mit meinem Sport übereinstimmt, dann hat es keinen Sinn sich näher kennenzulernen. Natürlich ist das nicht immer der Fall, aber ich denke es passiert hier schon.
Ich meine viele Paare sind glücklich zusammen und jeder geht seiner Lieblingssportart nach oder es gibt ja auch Beziehungen wo nur die Frau oder Mann Sport macht. Trotzdem sind diese Paare glücklich. Ich will damit sagen, man sollte sich nicht so aufs Profil und die Interessen/Sportaktivitäten fixieren. Mich hat hier z.B. schon mal eine Dame abblitzen lassen, weil ich in meinem Profil unter Urlaub nicht Abenteuerurlaub drinstehen hatte. Das hat ihr wohl nicht gepasst. Ich meine, Hallo??? Man kann doch trotzdem eine Urlaub zusammen verbringen. Aber gut. Ich wollte das hier nur mal ansprechen, weil ich es total den falschen Ansatz finde und dann wundert mich es auch nicht, wenn hier einige niemanden finden. Das gilt natürlich für Mann und Frau! Ich finde einige haben hier Vorstellungen über eine Beziehung, die mich ziemlich ratlos zurücklässt. Da wird sozusagen streng anhand des Profils abgearbeitet, wie könnte derjenige/die zu mir passen. Klar das sind die ersten Infos die man hat, aber man sollte offener sein und es nicht so streng sehen. Ich finde wenn man mit jemanden schreibt und sich gut versteht, dann spielt für mich das Profil keine Rolle mehr. Dann sollte man die Person treffen und herausfinden ob es für einen passt.
 
Beiträge
409
Likes
25
  • #11
Zitat von Leonhard33:
Mich hat hier z.B. schon mal eine Dame abblitzen lassen, weil ich in meinem Profil unter Urlaub nicht Abenteuerurlaub drinstehen hatte.
Wow, das ist heftig!
Die hatte wohl die Erwartung, dass PS eine Art Supermarkt ist, bei der man sich sein Traummodell individuell zusammensetllen kann. Das ist wohl ein verbreiteter Anfängerfehler, weil die Profile und die Infos dir erstmal diese Möglichkeit sugerieren einen "Partner nach Maß" finden zu können. Im richtigen Leben muss man schließlich umständlich nach Interessen fragen.

Mich würde es aber wundern, wenn die Dinge die man hier so anklicken kann für jemanden wirklich alle Aspekte die eine Persönlichkeit haben kann darstellen. Alles andere muss man ja doch selber fragen.

Aber mal so überlegt. Im richtigen Leben entscheidet einzig das aussehen, ob man für Wert erachtet wird, in den Kennenlernprozess einzusteigen. Hier sind es Sportarten/Urlaubsarten/ etc. die darüber entscheiden. Ist also in beiden Fällen ein beliebiges Merkmal, dass erstmal nichts aussagt. Ist also vielleicht nicht weniger oberflächlich als auf der Straße, aber auch nicht mehr.
 
Beiträge
446
Likes
297
  • #12
Sportintensitaet und entsprechende Profilfotos lassen im Falle des Falles keine Eitelkeit vermissen.
Eine Sportskanone laedt doch keine Passfotos hoch, oder?
Alles halb so wild...
 
Beiträge
5
Likes
0
  • #13
Verstehe nicht was du meinst.