JeffIT

User
Beiträge
1
  • #1

Verzwickte Lage - Brauche bitte Ratschläge

Hallo,

ich befinde mich derzeit (und das erste Mal überhaupt) in einer Frauenkrise bzw. in einer etwas verzwickten Lagen und weiß nicht so recht weiter und hoffe, bei euch Tipps und Ratschläge zu bekommen.

Ich lese schon seit einigen Tagen hier mit und viele Geschichten/Erlebnisse habe ich hier wiedererkannt und weisen sogar Parallelen zu meinem Problem auf.


Ich (männlich, 28 Jahre jung) habe Anfang des Jahres eine Frau in einem Cafe/Bistro kennengelernt. Wir haben leider nur sehr kurz miteinander geredet, da unsere Mittagspause schon wieder zu Ende war, da ich ihr aber anscheinend sympathisch war, hat sie mir, ohne das ich nachgefragt hatte, ihre Nummer gegeben und gesagt.

Selbstverständlich habe ich mich gleich am nächsten Tag bei ihr per SMS gemeldet. Nach ein bisschen Smalltalk hat sie mich gefragt, ob wir uns nicht mal treffen wollen, zum besseren Kennenlernen und uns länger als 5 Minuten unterhalten wollen.


Und hier ging das ganze von mir verbockte Eiere los. Da wir beide Studenten sind (ja ich weiß, die faulen Studenten) und noch nebenbei arbeiten (sie am Wochenende, ich unter der Woche sowie hatte ich gerade übelsten Klausurenstress) haben wir es fertig gebracht, uns erst nach 6 Wochen zu treffen. Ja, ich weiß, wer will, findet Wege und das Ganze klingt auch ziemlich peinlich. Aber ich hatte wirklich so gut wie keine Zeit gehabt, nicht in Ruhe sch… konnte ich.

Das Treffen lief dann besser und sogar länger als gedacht. War sie am Anfang noch etwas verschlossen und zurückhaltend, taute sie mit der Zeit immer mehr auf. Auch die hier und im Internet angepriesenen "Körpersignale einer Frau" konnte ich bei ihr im späteren Verlauf erkennen (z.B. durch die Haare fahren, Nacken freilegen, Blickkontakt halten).

Ein paar Tage später habe ich mich dann bei ihr gemeldet und mich bei ihr für das Treffen bedankt und gleich nach einem zweiten gefragt, welchem sie auch zustimmte. Ausgemacht haben wir das Ganze dann telefonisch, um nicht immer alles zu unpersönlich per SMS zu machen.

Das zweite Treffen hätte dann 3 Wochen später stattfinden sollen (auch hier weiß ich: viel zu spät! Aber auch hier konnten wir arbeitstechnisch einfach nicht früher!!)

In der Wochen des zweiten Treffens habe ich dann nochmal geschrieben, worin sind mir denn Trefftag abgesagt hat, da sie nicht frei bekommen hat - sie hat mir aber gleich 2 Alternativtermine vorgeschlagen, wo wir uns dann auf einen geeinigt haben.

Und jetzt kommt die Faktor Unglück und Pech ins Spiel: Ein Tag vor unserem zweiten Treffen musste ich absagen, da mein Auto plötzlich im Arsch war und wir den Fehler nicht sofort finden konnten. Somit hatte ich kein Auto. Da ich aus einer Mechaniker-Familie komme, habe ich natürlich was anderes erzählt, da mir das ultrapeinlich war, dass 3 Mechaniker (Vater, Bruder, ich) den Fehler nicht gefunden haben.

Sie meinte nur, dass das nicht schlimm wäre, und wir uns nächste Woche mal treffen können.

Tags drauf kam dann von ihr eine SMS, dass sie die freien Tage eigentlich für ihrer Abschlussarbeit, mehr der sie vor ein paar Wochen angefangen hat, nutzen wollte, da sie den Rest der Wochen wieder arbeiten muss und so keine Zeit mehr.

Dann schrieb sie mir, das sie sich bei mir nochmals melden würde, wenn sie wieder mehr Zeit hat und im Moment alles bisschen stressig ist.


Ab da sind dann bei mir die Alarmglocken los gegangen …


Problem Nr. 1:

Normalerweise heißt es ja, dass wenn Frau schreiben, dass sie melden, der Zug normalerweise abgefahren ist. Jedoch hat sie sich bei mir immer gemeldet, wenn ich sie nicht erreichen konnte. Einmal wollte ich sie anrufen, sie konnte aber nicht und hat mir gesagt, dass sie mich morgen anruft. Das habe ich natürlich nicht geglaubt, aber sie hat mir tatsächlich angerufen. Auch als sie das 2. Treffen abgesagt hat, war das nicht einfach so vorbei, sondern sie hat mir gleich 2 Alternativtermine angeboten.

Und diese SMS bzw. dieser Satz lässt mir gerade extrem verzweifeln. Ich weiß, dass sie es stressig hat, bin mir aber auch sicher, dass ich von ihr nichts mehr hören werde.

Unser letzter Kontakt ist schon 1 Woche her.



Problem Nr. 2:

Ich habe schon das Gefühl, dass ich einen Korb bekommen habe - ich komme damit aber nicht klar, da ich bis jetzt noch nie im Leben einen Korb bekommen habe. Ich bin jetzt 28 und das wäre mein aller erster Korb. Und ich muss ganz klar sagen, dass ich damit nicht fertig werde.
Diese Frau ist ganz anders als die Frauen die ich bisher getroffen habe oder zusammen war. Und ich habe mich auch direkt nach dem ersten Treffen in sie verliebt, da an ihr wirklich so ziemlich alles passt, was ich unter dem Begriff Traumfrau verstehe (äußere + innere Werte!!!)

Ich muss jeden Tag an sie denken. Ich schlafe sogar schon schlecht, weil mir das alles etwas zusetzt und ich mir ständig Gedanken mache, was ich falsch gemacht habe oder warum sie sich nicht meldet. Mit dem Melden ist das auch so eine Sache. Eigentlich bin immer ich, der sich als erstes meldet. Und wenn ich in die SMS keine Frage einbaue, kommt von ihr auch nichts zurück



Was soll ich jetzt euerer Meinung nach machen? 1 Woche sind seit unserem letzten Kontakt vergangen. Ich halte es eher für unwahrscheinlich, dass sie sich nochmals bei mir meldet. Soll ich noch ein paar Wochen warten und mich dann wieder bei ihr melden? Oder ist der Zug jetzt endgültig abgefahren?
 

Lilly29

User
Beiträge
219
  • #2
AW: Verzwickte Lage - Brauche bitte Ratschläge

Ich würde ihr sagen, was ich für sie empfinde und hoffen, dass sie auch so empfindet bzw würde ich ihr nochmal mitteilen, dass es mir wichtig ist, sie wieder zu treffen.

LG
Lilly
 

Galadriel

User
Beiträge
107
  • #3
AW: Verzwickte Lage - Brauche bitte Ratschläge

Ich kann mich Lilly nur anschließen!
Viel Glück.
 

Satjamira

User
Beiträge
1.118
  • #4
AW: Verzwickte Lage - Brauche bitte Ratschläge

Hallo J.
Weisst du was mir auffällt, dass du von ihr erwartet hast Geduld zu haben und die hatte sie.
Das Treffen lief gut, der weitere Kontakt eben nicht so flüssig wie man es sich idealerweise vorstellt und doch dauerte der Kontakt an und sie zeigte Interesse mit Verschiebedaten.

Nun wäre es also an dir auszuhalten, dass du sie nicht sofort treffen kannst und schon kommen dir massive Zweifel.
Deine Schuldgefühle, dass du nicht immer zur Verfügung standest zu Anfang scheinen dich zu erdrücken und schon bekommen sie Nahrung. - Da gibt es etwas aufzuarbeiten um mit dir und deinem Leben ins Reine zu kommen.
Dann werden die Treffen und vieles sich anderes ergeben.

Es scheint als würde momentan die Energie nicht optimal fliessen, doch das ist noch lange keine Absage. Wie heisst es so schön: Gut Ding will Weile haben.

Also schreibe ihr was du empfindest, erkläre ihr deine Unsicherheit und zeig auch Verständnis für sie wie sie es für dich hatte. Beim Schreiben löst sich deine Anspannung. Sende den Brief oder die Mail nicht am selben Tag ab. Das hat sich bei mir bewährt.
Telefonisch ist auch eine Möglichkeit, doch mir scheint, du bist jetzt ziemlich emotional und überforderst sie vielleicht im Moment.

Ich wünsche dir Mut und die Gelassenheit die gerade notwendig ist.
Satjamira
 

Dybli

User
Beiträge
1
  • #5
AW: Verzwickte Lage - Brauche bitte Ratschläge

Nun RatSchläge zu erteilen ist in solchen Fällen unnütz, soll ich raten oder soll ich schlagen?
Versuche Dir klar zu machen was Du wirklich willst und vor allem erzwinge nichts. Wenn Du jemanden liebst dann spürst Du es, dann habe Geduld. Auch wenn es oftmals schwer fällt aber es hat immer Gründe wieso etwas nicht immer klappt. meistens liegen diese Gründe nicht beim anderen sondern bei sich selbst. Wir haben in uns Muster und verhalten uns danach. Wenn Du glaubst, dass Du irgendwie an Grenzen stösst, immer wieder in die gleiche Falle tapst, dann lass Dich coachen. Der Weg um aus diesen Begebenheiten zu lernen und heraus zu finden liegt in Dir. Da wir alles durch unsere Perspektive sehen erkennen wir dies oftmals nicht. Ein guter Coach zeigt Dir in wenigen Gesprächen Deine Barrieren auf, gibt Dir die Möglichkeiten sie zu sehen und dann zu entfernen. Dies gilt nicht nur in Beziehungs- sprich Herzensangelegenheiten, dies gilt auch für Dein berufliches Weiterkommen, die erfolgreiche Zusammenarbeit in einem Team und zu guter letzt der Erfolg als Teamleader.
 

Gnom

User
Beiträge
54
  • #6
AW: Verzwickte Lage - Brauche bitte Ratschläge

Hallo J.
Ich habe das Gefühl, du setzt dich selbst ziemlich unter Druck.
Ihr habt Euch in einer Zeit kennen gelernt, in der ihr beide viel um die Ohren hattet und dieser Zustand hält wohl noch an.
Du sagst, du hättest dich verliebt in sie. Das du ihr auch nicht ganz egal bist, schliesse ich mal aus "Problem Nr. 1 ". Sie möchte, ist aber zeitlich ziemlich eingebunden. Immerhin hat sie auch ihre Leute, die sie neben ihrem Stress sicher auch mal sehen möchte.
Ich glaube, das es im Moment für Euch beiden nicht der ideale Zeitpunkt ist, etwas neues anzufangen. Zeit und Energie werden eben in ein Ziel gesteckt, das ihr erreichen wollt.
Aber ich glaube auch nicht, das " der Zug nun endgültig abgefahren ist."
Vielleicht kriegst du es hin, das ganze etwas lockerer anzugehen.
Keine SMS, indem um ein nächstes Treffen gebeten wird, sondern einfach nur das Interesse an ihrer Situation hervor gehoben wird. Oder andere Dinge eben, die einen entspannteren Eindruck machen, als der Zwang sich sehen zu müssen.

Du schreibst, dein Auto war kaputt. Wohnt ihr denn soweit voneinander entfernt, das es soviel Zeit für den Weg braucht, um sich zu treffen?
Sind in deiner Gegend keine anderen Verkehrsmittel verfügbar?

LG
Gnom
 

Freespirit

User
Beiträge
75
  • #7
AW: Verzwickte Lage - Brauche bitte Ratschläge

Zitat von Dybli:
Nun RatSchläge zu erteilen ist in solchen Fällen unnütz, soll ich raten oder soll ich schlagen?
Versuche Dir klar zu machen was Du wirklich willst und vor allem erzwinge nichts. Wenn Du jemanden liebst dann spürst Du es, dann habe Geduld. Auch wenn es oftmals schwer fällt aber es hat immer Gründe wieso etwas nicht immer klappt. meistens liegen diese Gründe nicht beim anderen sondern bei sich selbst. Wir haben in uns Muster und verhalten uns danach. Wenn Du glaubst, dass Du irgendwie an Grenzen stösst, immer wieder in die gleiche Falle tapst, dann lass Dich coachen. Der Weg um aus diesen Begebenheiten zu lernen und heraus zu finden liegt in Dir. Da wir alles durch unsere Perspektive sehen erkennen wir dies oftmals nicht. Ein guter Coach zeigt Dir in wenigen Gesprächen Deine Barrieren auf, gibt Dir die Möglichkeiten sie zu sehen und dann zu entfernen. Dies gilt nicht nur in Beziehungs- sprich Herzensangelegenheiten, dies gilt auch für Dein berufliches Weiterkommen, die erfolgreiche Zusammenarbeit in einem Team und zu guter letzt der Erfolg als Teamleader.

Sehr schöne Worte Dybli das würde ich unterschreiben :)

Es ist erstaunlich, dass in der heutigen modernen Zeit noch so viele Menschen unzufrieden und krank sind, aber gleichzeitig naiv Dinge übernehmen ohne zu hinterfragen, alles Geistige und Unsichtbare - rational nicht Erklärbare - prinzipiell ablehnen und auch nicht daran glauben für eine Verbesserung etwas tun zu können.

Lieber Gruss, Freespirit