Stefan86x

User
Beiträge
10
  • #1

Verzweifelung, Mach Ich mir die Probleme selbst, Vertrauen..

Hallo liebe Community,
ich bin m28 und habe im Februar hier eine Dame w25 kennengelernt. Wir sind nun seit 2 Wochen zusammen. Ich bin leider ganz und gar nicht glücklich. Stichwortartig ein paar Fakten.

1. Ich muss immer die Initiative ergreifen, von mir kam auch die Frage ob wir eine Beziehung führen.
2. Ich habe Ihre Eltern schon kennengelernt
3. Wir haben Spaß miteinander und sexuell läuft alles gut

Ich habe leider gewisse Probleme vertrauen aufzubauen und spinn mir scheinbar Probleme selbst zusammen. Wir sehen uns nicht wirklich oft, sie hat sehr viele Kontakte die sie pflegt und treibt viel Sport. Laut Ihrer Bestätigung sind wir nun offiziel zusammen. Sie ist sehr aktiv was Facebook und Whatsapp angeht und ist grundsätzlich immer online, schreibt mir aber nur sehr wenig. Sie möchte auch Ihren Facebook Status nicht "In eine Beziehung ändern" Ich hab dadurch das Gefühl das Ich verheimlicht werde. Wir waren auch schon zusammen auf Kurzurlaub am Meer und haben so viel erlebt dort und so schöne Bilder gemacht, keines hat Sie hochgeladen. Die geht am Samstag ab eine Party mit Ihren schwulen Freunden. Das ist so eine Schwulen und Lesben Fete. Die Freunde hat sie durch einen Ihrer Besten Freunde kennengelernt. Laut Ihrer Aussage gehen diese nur auf die Party um einen Typ abzuschleppen. Sie selbst hat in Ihrer Handtasche Kondome. Was meine Zweifel nur noch weiter führt.

Allerdings hat sie auch bei mir diese Woche auch mal unter der Woche übernachtet (hatte eine kleine Tasche dabei, war also geplant) was mich sehr gefreut hat. Aber diese Party Sachen und die Kondome in der Handtasche, das bringt mich so zum grübeln. Wenn wir Sex haben, dann bei Ihr oder bei mir. Ich hab selbst Kondome und Sie hat daheim auch welche. An Tagen wo wir uns nicht sehen fragt sie null nach was Ich so tue usw. Samstag war Ich wiederum auf einer Party, das hat sie nicht die Bohne interessiert usw.. Da frag Ich mich, ob sie überhaupt interresse oder Sie nur Sex mit mir will. Aber dann hätte Sie mich ja nicht Ihren Eltern vorgestellt ( wo sie mich auch küsst und alles ) Warum verheimlicht Sie mich aber wiederum im Internet. Ich blicke da einfach nicht durch. Hab schon so oft versucht mit Ihr darüber zu reden, aber mehr wie ein "Quatsch alles gut. Ich mag dich sehr gerne. Mach dir keine unnötigen Gedanken" kommt nicht. So ein richtiges Gespräch kann Ich mit Ihr nicht führen.

Mach Ich mir wirklich zu viele Gedanken oder sind meine Zweifel berechtigt.
 

Stefan86x

User
Beiträge
10
  • #2
AW: Verzweifelung, Mach Ich mir die Probleme selbst, Vertrauen..

Ich bin manchmal glücklich, aber nur dann wenn Sie da ist. Oder Ich merke das Sie Interesse zeigt usw. Wenn Sie nicht da ist, mach Ich mir nur Gedanken was Sie gerade macht, ob Sie mit anderen Typen schreibt usw...
 

Blanche

User
Beiträge
1.145
  • #3
AW: Verzweifelung, Mach Ich mir die Probleme selbst, Vertrauen..

Zitat von Stefan86x:
Ich bin manchmal glücklich, aber nur dann wenn Sie da ist. Oder Ich merke das Sie Interesse zeigt usw. Wenn Sie nicht da ist, mach Ich mir nur Gedanken was Sie gerade macht, ob Sie mit anderen Typen schreibt usw...

Ganz ehrlich - mach dein Glück oder dein "Glücklichsein" bitte nicht von ihr abhängig...
Es ist ja einerseits schön, dass du schon so viele Gefühle für diese Frau empfindest...
Vielleicht bist du in der Lage schnell Gefühle zu entwickeln.
Lass dem Anderen seine Zeit, mitwachsen zu können.
Du erwartest sehr viel von ihr - ganz ehrlich - ich hatte gerade eine 2 monatige Beziehung - und weder er noch ich haben unseren FB Status geändert oder Bilder voneinander gepostet.
Auch noch kein Kennenlernen der Eltern (habe ich auch mal so schnell gemacht, würde ich nie wieder tun).
In erster Linie ist doch Vertrauen die Basis jeder Beziehung.
Lass ihr mal ein wenig mehr Luft.
Ich denke ihr seid erst in der Kennenlernphase.
In ein paar Wochen weißt du mehr.
Konzentriere dich ein wenig mehr auf dich.
Bin schon überrascht, dass du schon weißt, was in ihrer Handtasche ist...
Wenn es sich ansonsten für dich nicht mehr gut anfühlt, dann sag ihr das.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

akku1987

User
Beiträge
360
  • #4
AW: Verzweifelung, Mach Ich mir die Probleme selbst, Vertrauen..

Irgendwie kommt mir das bekannt vor... Sag mal arbeitet deine Freundin für das Land Niedersachsen?
 

Stefan86x

User
Beiträge
10
  • #5
AW: Verzweifelung, Mach Ich mir die Probleme selbst, Vertrauen..

Danke für deine Nachricht. Na wenn beide Ja zu der Beziehung sagen, denke Ich ist man doch an dem Punkt wo man auch mal Probleme ansprechen kann. Ich mag immer sehr gerne direkt darüber sprechen. Schlucken bringt da nix.

Und mit der Handtasche, da hat Ich daneben gestanden, das war nicht zu vermeiden. Hat mich leider ganz schön geschockt..... :(
 

Mr_Hobbs

User
Beiträge
50
  • #6
AW: Verzweifelung, Mach Ich mir die Probleme selbst, Vertrauen..

Hallo Stefan,

ich kann Dein "Problem" bestens nachvollziehen....
Wenn Du aber alles in Dich hinein frisst dann wird es Dich irgendwann verändern.
Damit meine ich Dein Verhalten Deiner Partnerin gegenüber, Misstrauen und Eifersucht werden die Oberhand gewinnen und alles kaputt machen!

Was kannst Du machen?
Entweder legst Du Dir ein dickes Fell zu, und lehnst Dich entspannt zurück...
....oder Du redest mit ihr!
Ihr seit noch nicht lange zusammen und Du hast vermutlich Angst sie zu verlieren,
es ist schwer einen Mittelweg zu finden um sie nicht zu verschrecken.
Auf der anderen Seite, wenn ihr wirklich etwas an Dir liegt sollte sie für Deine "'Ängste" ein offenes Ohr haben....
Habt ihr überhaupt schon mal darüber gesprochen wie ihr Euch eine Beziehung vorstellt, vielleicht habt ihr beide völlig unterschiedliche Vorstellungen was Nähe und Distanz angeht?

Und ganz wichtig, achte auf Dich...wenn es Dir dabei nicht gut geht nimm es ernst...

LG Mr_Hobbs
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Mentalista

User
Beiträge
16.305
  • #7
AW: Verzweifelung, Mach Ich mir die Probleme selbst, Vertrauen..

Zitat von Stefan86x:
An Tagen wo wir uns nicht sehen fragt sie null nach was Ich so tue usw. Samstag war Ich wiederum auf einer Party, das hat sie nicht die Bohne interessiert usw.. Da frag Ich mich, ob sie überhaupt interresse oder Sie nur Sex mit mir will.

Mach Ich mir wirklich zu viele Gedanken oder sind meine Zweifel berechtigt.

Ich würde dir eher empfehlen, WARUM du auf diese Gedanken kommst?

Wieso erwartest du, dass dich deine Freundin fragt, viel fragt?, was du so machst? Ist mir ehrlich gesagt neu, dass Männer das so wichtig finden. Ich habe auch nie viel die Männer gefragt, weil sie mich auch wenig gefragt haben.

Vergiss nicht, sie ist noch jung und hat vielleicht vor dir schlechte Erfahrungen mit Männern gemacht, weil sie zuviel gefragt hat? Schon mal daran gedacht?

Ich habe z.B. eine Bekannte, die fragt auch nicht, sie wird bald 50zig, alle ihre Beziehungen wurden von Männern beendet. Sie hat es in ihrem Elternhaus nicht vorgelebt bekommen, leider versteht sie nicht, dass Interesse durch Fragen stellen, so wichtig für die Seele ist.

Also ich empfehle dir, mit deiner Süssen zu sprechen, sie zu fragen, ihr zu schildern, was dich wundert und sie fragen, was sie dazu meint. Nur so kommst du weiter und ansonsten, cool bleiben, abwarten, Geduld lernen, ich weiss, ist nicht einfach, im Internet gibt es auch gute Infos, was eine Bezugnehmende und beziehungsfördernde Kommunikation ist, die sehr wichtig für den Aufbau und die Pflege einer wertschätzenden Beziehung zwischen Mann und Frau ist.

Übrigens, ich glaube nicht, dass den Eltern vorstellen ein Indiz dafür ist, dass der Andere es ernst meint bzw. ernst kann. Im Gegenteil, mir ist ein frühes Vorstellen der Eltern sehr suspekt und für mich ein Warnzeichen, die sich später bei mir immer bestätigt haben.

Gerade in deinem Fall ist es doch etwas widersprüchlich, einen Freund zu haben, denn den Eltern vorzustellen, aber trotzdem mit Kondomen in der Tasche unterwegs zu sein, ohne Freund wohlgemerkt.

Aber du kannst das "Problem" nur lösen, wenn du männlich bist, einen guten Augenblick abpasst, sie ansprichst.

Würdest du uns bitte weiter auf dem Laufenden halten? Danke.

Mentalista
 

OmasBester

User
Beiträge
3
  • #8
AW: Verzweifelung, Mach Ich mir die Probleme selbst, Vertrauen..

Sie will es unverbindlich halten und steht nicht zu Dir. Kondome in ihrem Handtäschchen :). Sie degradiert Dich vom Mann zum Hampelmann. Such Dir eine andere Lady. Für sie bist Du zu sensibel.
 

franinda

User
Beiträge
4
  • #9
AW: Verzweifelung, Mach Ich mir die Probleme selbst, Vertrauen..

Hallo,
ich muss dem beipflichten. Such Dir eine andere. Für Diese Frau bist Du zu sensibel. Ich wäre es übrigens auch. Das ginge für mich gar nicht. Auch, dass sie im Internet nicht ihren Status ändert, wäre für mich Grund genug, zu gehen. Liebe Deinen Nächsten, wie Dich selbst - aber nicht, mehr, als Dich selbst. Sei gut also zu Dir und suche Dir eine sensible, ehrliche, vertrauenswürdige Frau. Und noch eins, der Bauch hat IMMER recht! IMMER! Und Dein Bauchgefühl schreit ja schon.
LG
Franinda