Beiträge
378
Likes
7
  • #46
AW: Vertrauen vs Naivität

Zitat von Shalom:
"Hier in Baden auch",aber......bei.z.B.Krankenschwestern und anderen Berufsgruppen steht Dienst auf dem Plan
stimmt, ist bei uns in Baden so! Bei uns Freiberuflern oder Selbständigen hilft ein Tag ohne Termine die Stapel auf dem Schreibtisch zu reduzieren. Deswegen - kein freies Wochenende
 
Beiträge
643
Likes
10
  • #47
AW: Vertrauen vs Naivität

Zitat von GLÜCKLICH:
stimmt, ist bei uns in Baden so! Bei uns Freiberuflern oder Selbständigen hilft ein Tag ohne Termine die Stapel auf dem Schreibtisch zu reduzieren. Deswegen - kein freies Wochenende
Selbständig bin ich auch. Meine Stapel auf dem Schreibtisch erledige ich oft abends, da mir mein freies Wochenende schon immer wichtig war. Schliesslich habe ich auch noch ein anderes Leben ausser Arbeit.

Zitat von LunaLuna:
Eben. Wenn ich am Wochenende frei haben will, sitze ich dafür auch gerne an einem anderen Abend länger am Schreibtisch.
 
Beiträge
643
Likes
10
  • #48
AW: Vertrauen vs Naivität

Zitat von Shalom:
"Hier in Baden auch",aber......bei.z.B.Krankenschwestern und anderen Berufsgruppen steht Dienst auf dem Plan.LG,Shalom
Das ist natürlich richtig. Aber Dienst hat man ja auch nicht jedes Wochenende, und dann auch nicht 48 Stunden lang. Wie gesagt, es ist tatsächlich eine Frage der Prioritäten.
Da sollten 2 Stunden Fahrzeit eigentlich machbar sein.
 
Beiträge
378
Likes
7
  • #49
AW: Vertrauen vs Naivität

da sitze ich auch noch! Das hat nichts mit schlechter Organisation zu tun - mom. lasse ich mich -gerne- ablenken ;-)
 
Beiträge
1.666
Likes
3
  • #50
AW: Vertrauen vs Naivität

Wenn ich keine Zeit für ein Date habe, wie kann ich dann Zeit für die gewünschte Beziehung haben?

Vielleicht sind die Wochenenden nicht frei, aber IRGENDWANN hat jedeR frei. Wenn nicht, sollte man sein Leben überdenken.
 
Beiträge
643
Likes
10
  • #51
AW: Vertrauen vs Naivität

Zitat von LunaLuna:
Wenn ich keine Zeit für ein Date habe, wie kann ich dann Zeit für die gewünschte Beziehung haben?

Vielleicht sind die Wochenenden nicht frei, aber IRGENDWANN hat jedeR frei. Wenn nicht, sollte man sein Leben überdenken.
So ist es. Prioritäten eben.
 
J

Jenny Treibel

  • #52
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #53
AW: Vertrauen vs Naivität

Zitat von Jenny Treibel:
Wenn man ein Projekt mit Deadline hat, fallen auch schon mal die Wochenenden aus.
Solche Sachen werden sich gerade am Anfang nicht vermeiden lassen, da der andere ja noch gar nicht in den Lauf der Dinge "eingeplant" ist. Wenn mehr draus wird, kann man sicher hier und da mal schieben.
 
Beiträge
524
Likes
9
  • #54
AW: Vertrauen vs Naivität

Den Anhang 17 betrachten

Lieber Andre,

jetzt haben wir es knapp verpasst, gratulieren Ihnen aber trotzdem zu Ihrem 1.000 Beitrag hier im PARSHIP-Forum! Wir freuen uns sehr, dass Sie so eifrig daran beteiligt sind, das Forum mit Leben zu erfüllen und den anderen Forums-Mitgliedern stets mit Rat und Tat zur Seite stehen. Wir hoffen, dass wir auch in Zukunft viele interessante Beiträge von Ihnen lesen dürfen.

Herzliche Grüße
Das Team vom PARSHIP-Forum
 
Beiträge
654
Likes
1
  • #55
AW: Vertrauen vs Naivität

Spät, aber immerhin...
Es geht darum, was beide Seiten auch mit knapper Zeit möglich machen wollen. Nicht einseitig alles mögliche aufgeben, aber durchaus sehen, ob es dann vielleicht irgendwo am Abend geht, und dann eben auch wieder um 8:00 am Schreibtisch sitzen, aber mit weniger Schlaf vorweg.
Und bevor mir jetzt einer sagt, dass sei nicht vernünftig.....
Nein, soll es auch gar nicht sein. Liebe hat nichts mit Vernunft zu tun, Sehnsucht kann man nicht in Tüten packen und sagen 'ich hol dich in 2 Wochen wieder 'raus '.
Und wenn einer dann partout die anderen Sachen nicht gemeinsam machen will, oder sich scheut trivialen Alltag zu teilen, wie putzen oder einkaufen.... dann tut es mir leid, dann ist vielleicht nicht genug Platz für Beziehung im Leben des anderen.
Wenn das jetzt hart klingt, entschuldige ich mich gleich vorab, aber auch Entfernungsbeziehung muss mit Alltag gelebt werden, wenn es denn wirklich eine Beziehung sein soll und nicht die Aneinanderreihung von singulären Treffen, bei denen man sich nicht wirklich näher kommt.
 
Beiträge
260
Likes
1
  • #56
AW: Vertrauen vs Naivität

@ No Kitty

BRAVO! Ein sehr schöner Beitrag.
 
Beiträge
1.666
Likes
3
  • #57
AW: Vertrauen vs Naivität

Zitat von No_Kitty:
Und bevor mir jetzt einer sagt, dass sei nicht vernünftig.....
Nein, soll es auch gar nicht sein. Liebe hat nichts mit Vernunft zu tun, Sehnsucht kann man nicht in Tüten packen und sagen 'ich hol dich in 2 Wochen wieder 'raus '.
Und wenn einer dann partout die anderen Sachen nicht gemeinsam machen will, oder sich scheut trivialen Alltag zu teilen, wie putzen oder einkaufen.... dann tut es mir leid, dann ist vielleicht nicht genug Platz für Beziehung im Leben des anderen.
Wunderbar geschrieben!
 
Beiträge
1.666
Likes
3
  • #58
AW: Vertrauen vs Naivität

Am Anfang kann es schwierig sein, wenn beide viele Termine haben. Aber ab dem Punt, an dem beiden klar ist, dass man es miieinander versuchen will, muss die knappe Freizeit eben miteinander abgesprochen werden. Vielleicht lassen sich bestimmte Tageszeiten, Halbtage o.ä. generell als Paarzeit freihalten. Aber das ist auch nicht anders, wenn man in der selben Stadt wohnt. Nur dass dort kürzere gemeinsame Zeit leichter realisierbar ist.
 
Beiträge
654
Likes
1
  • #59
AW: Vertrauen vs Naivität

Ich mag ja wieder altmodisch, oder romantisch oder unrealistisch sein...
In meinem Leben gibt es schon sehr viel Plan, da versuche ich ehrlich gesagt am Anfang einer Liebesbeziehung nicht die Stoppuhr 'rauszuholen oder den Terminplaner.

Ja, es gibt äussere Faktoren, die es nicht ermöglichen zusammen zu sein, aber wenn die Reinigung oder der Paketdienst herangenommen wird.... dann muss man es sich wohl eingestehen: mindestens eine Hälfte des Paares ist nicht sehnsüchtig!

Habe ich auch lernen müssen und es war nicht schön. Und ob ich es bemerke, wenn es mir wieder passiert, bzw. ob ich es schaffe, mir selbst gegenüber so ehrlich zu sein, dass ich meiner Wahrnehmung traue, weiss ich nicht. Aber ich will es mir wünschen, dass ich es tue.

Das hat also viel mit Vertrauen in mich selbst zu tun, auch die unschönen Fakten zur Sprache zu bringen und meine Bedürfnisse zu äussern, auch wenn dass dann zum Bruch führt.
 
Beiträge
4.202
Likes
11
  • #60
AW: Vertrauen vs Naivität

ich weiß nicht, welche Berufe ihr so habt. Bei mir ist es momentan so, daß ich mich vor Arbeit kaum retten kann und mir die Mandanten die Bude einrennen. Ich kann nicht Punkt 17 uhr den Stift fallen lassen wie ein Beamter und wüßte auch nicht, wann ich da noch Dates mit 2 Stunden Fahrzeit einbauen kann. Zum telefonieren habe ich abends auch keine Lust mehr, ich rede sowieso schon den ganzen Tag.Ein Dilemma.