Beiträge
950
Likes
38
  • #46
Zitat von Mohnblume:
:))) Mentalista und du, ihr müsstet euch tatsächlich gut verstehen. Guck mal bei dir und nicht bei den anderen. Kennst du den Spruch mit dem Glashaus? Menno, mach dich mal locker !
Ich bin doch total locker... du flaumst doch mich an...... weil du Aussagen falsch interpretierst. :D
Was ist denn los hier in dem Laden?
 
Beiträge
1
Likes
0
  • #47
Zitat von Vizee:
Ab wann verschwendet man Lebenszeit? Sollte man es so sehen? Das klingt so rational mit Kalkül. So berechnend. Effektiv zum Ziel auf einem transparent zu meisternden Weg. Es klingt wie entweder schwarz oder weiss. Niemals grau. Aber das Leben ist doch geprägt von grau Schattierungen und es ist niemals nur schwarz oder weiss. Ist Lebenszeit, bei der man auf das falsche Pferd setzt, wirklich verschwendet?
Ich nenne es Ressourcenverlust für Erfahrungen, die man nicht machen wollte. Aber...Shit Happens?


Zu deinem Date:
Du weisst nicht, was der Mann bereits in der Vergangenheit erlebt hat. Absagen über Absagen wegen Alter und Gewicht? Ich kann mir vorstellen, dass er denkt, dass ihm diese Mogelei eine Eintrittskarte zu einem Date beschert und im Folgeschluss ist er offenbar der Auffassung, wenn man ihn einmal in real sieht, dann macht seine Ausstrahlung die Tatsache der +10kg und + Alter wett. Seine Selbstwahrnehmung könnte ebenfalls anders justiert sein, als die der Datepartner. Es ist natürlich nicht
ganz die Wahrheit, wenn er sich leichter und jünger macht und der Korb, den du ihm gegeben hast, war dann aus deiner Sicht gerechtfertigt. War eventuell auch eine Lektion für ihn, oder aber er zuckt mit den Schultern und hofft auf Erfolg beim nächsten Date, dass er haben wird.
Ich bin ein Fan von Bildern (max 3 Jahre)! Wenn ich an jemanden interessiert bin, dann gebe ich meine auch sofort frei. Wir sollten nicht so tun, als ob es nur auf die inneren Werte ankommt. Beim ersten Date kommt es sehr wohl darauf an, ob man "körperlich" bei seinem Gegenüber ankommt. Das ist wenigstens bei mir so. Dabei ist mir nicht wichtig wie sehr man sich "aufbretzelt", das hält man eh nicht durch.
Ich bin der Ansicht, dass es egal ist wie viel Körbe man sich in der Vergangenheit gefangen hat. Ehrlichkeit muss sein. Ich finde schon, dass es mit verschwendeter Lebenszeit zu tun hat. Ich möchte auch niemanden treffen, der eigentlich eine Photoshop-Werbung ist.
 

vhe

Beiträge
549
Likes
27
  • #48
Zitat von Blanche:
Yogofuu - Du hast ja einige Male hier erwähnt, dass Du übergewichtig bist.
Wie reagierst Du denn, wenn Dir ein Parshipkontakt nach 1-2 Nachrichten schreiben würde, dass Du mal einen Arzt aufsuchen solltest?
"Sie sorgt sich um mich, dann meint sie es wohl ernst! Wie toll! Morgen geh ich zum Arzt!"

Ganz ehrlich, ich seh da kein Problem. Oder ist das wieder so eine Frauenkiste?

Mädels, solange es euch mehr trifft, wenn euch jemand als fett oder häßlich bezeichnet, als wenn euch jemand als doof bezeichnet, braucht ihr euch nicht wundern, wenn ihr auf euer Aussehen reduziert werdet. Ihr macht das dann nämlich selber und genau das strahlt ihr dann eben auch aus.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
3.575
Likes
956
  • #49
Zitat von vhe:
Mädels, solange es euch mehr trifft, wenn euch jemand als fett oder häßlich bezeichnet als wenn euch jemand als doof bezeichnet, braucht ihr euch nicht wundern, wenn ihr auf euer Aussehen reduziert werdet. Ihr tut das dann nämlich selber.
Jungs, solange ihr so unreflektiertes/dumm, einseitig beleuchtetes Zeug schreibt, braucht ihr euch nicht zu wundern, wenn euch keine will !
Was hälst du davon ? :))
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
950
Likes
38
  • #52
Zitat von vhe:
"Sie sorgt sich um mich, dann meint sie es wohl ernst! Wie toll! Morgen geh ich zum Arzt!"
So kann man das auch sehen. Als ernst gemeinten Tipp.

Wer weiß wie Yogofuu das formuliert hat.

1. "Mann bist du dürr, geh zum Arzt, sieht ja schlimm aus. Hahahaha!!!" (Traue ich ihm ehrlich gesagt nicht zu)

2. "Das ist doch nicht gesund. Meinst du nicht, dass du zum Arzt solltest?"

Offenbar ist sie sich ja bewusst, dass das nicht attraktiv ist, sonst hätte sie kein jahrealtes Foto drin und braucht mal jemanden, der sie wachrüttelt und auch unterstützt. Es muss nicht immer gleich alles böse gemeint sein.
 
Beiträge
15.167
Likes
7.590
  • #53
Zitat von DerM:
Offenbar ist sie sich ja bewusst, dass das nicht attraktiv ist, sonst hätte sie kein jahrealtes Foto drin und braucht mal jemanden, der sie wachrüttelt und auch unterstützt. Es muss nicht immer gleich alles böse gemeint sein.
Guter Ansatz. Mir gäbe nur zu Denken, wenn ein Mensch so schlecht mit sich umgeht, dass es sich körperlich derart zeigt, dann stellt sich mir die Frage, wie dann der Mensch mit mir umgeht.

Übrigens habe ich gestern ein Pärchen gesehen, sie sehr Rubensfrau, er dagegen eine riesige dünne Spargelstange. Die turtelten ganz nett miteinander rum. Also....
 
Beiträge
950
Likes
38
  • #54
Zitat von Mentalista:
Guter Ansatz. Mir gäbe nur zu Denken, wenn ein Mensch so schlecht mit sich umgeht, dass es sich körperlich derart zeigt, dann stellt sich mir die Frage, wie dann der Mensch mit mir umgeht.
Das muss derjenige dann herausfinden, der sich trotzdem auf sie einlässt. Schritt 1 ist herauszufinden, warum sie sich das denn angetan hat.
 
G

Gast

  • #55
Zitat von Mentalista:
Guter Ansatz. Mir gäbe nur zu Denken, wenn ein Mensch so schlecht mit sich umgeht, dass es sich körperlich derart zeigt, dann stellt sich mir die Frage, wie dann der Mensch mit mir umgeht.
Diese Voraussetzung immer, dass man erst mit anderen gut umgehen kann, wenn man selber mit sich gut umgeht, kann ich nicht ganz nachvollziehen. Man kann sich selber auch nicht so wichtig nehmen - aus was für Gründen auch immer - den Anderen aber schon. Man kann sehr liebevoll zu dem Anderen sein, weil er wichtig ist und man ihn mag und gleichzeitig sich selber schlecht behandeln, weil man sich selber nicht so wichtig nimmt und weil man selber Probleme mit sich hat. Wer ist mit sich schon zu hundertprozent einverstanden?
 
Beiträge
950
Likes
38
  • #56
Ich sage sogar, dass Leute, die gut mit sich umgehen, eher öfter nicht gut mit anderen umgehen.

Wobei ich diesen Faden erst dann weiterspinnen möchte, wenn wir festgelegt haben, was mit "gut mich selbst umgehen" genau gemeint ist.

Nicht, dass wieder jeder seine eigenen geheimen Ansatz hat, wegen dem man sich dann wieder rechtfertigen muss, wenn er nicht verstanden wurde....
 
Beiträge
15.167
Likes
7.590
  • #57
Zitat von DerM:
Das muss derjenige dann herausfinden, der sich trotzdem auf sie einlässt. Schritt 1 ist herauszufinden, warum sie sich das denn angetan hat.
Das kannst du für dich persönlich gerne so sehen und so machen, dein Blickwinkel ist völlig legitim. Hilfreich wäre es nur, es dann auch so zu schreiben .-).
 
Beiträge
15.167
Likes
7.590
  • #58
Zitat von Marlene:
Diese Voraussetzung immer, dass man erst mit anderen gut umgehen kann, wenn man selber mit sich gut umgeht, kann ich nicht ganz nachvollziehen. Man kann sich selber auch nicht so wichtig nehmen - aus was für Gründen auch immer - den Anderen aber schon. Man kann sehr liebevoll zu dem Anderen sein, weil er wichtig ist und man ihn mag und gleichzeitig sich selber schlecht behandeln, weil man sich selber nicht so wichtig nimmt und weil man selber Probleme mit sich hat. Wer ist mit sich schon zu hundertprozent einverstanden?
Ist absolut in Ordnung, dass du meinen Blickwinkel, mein Handeln nicht nachvollziehen kannst und in meinen Augen auch nicht musst. Es geht doch hier im Forum um Diskussion verschiedener Blickwinkel und Denkweisen und nicht um die Festlegung, welche Meinung richtig und welche Meinung falsch ist.

Ich bin eine Mensch, der gerne gleich und gleich gesellt sich gern, lebt. Daher wäre ein Mensch, der so handelt, wie du oben beschrieben hast, für mich nicht interessant, weil die Balance für mich nicht stimmen würde.

Sehe ich wie bei Fussballern in einem Verein, die sind doch lieber mit ihren Leuten zusammen, als mit Leuten aus anderen Vereinen.
 
Beiträge
15.167
Likes
7.590
  • #59
Zitat von DerM:
Nicht, dass wieder jeder seine eigenen geheimen Ansatz hat, wegen dem man sich dann wieder rechtfertigen muss, wenn er nicht verstanden wurde....
Kann es sein, dass das bei dir der Knacpkpunkt ist? Hier muss sich keiner rechtfertigen für seine Meinung, sofern sie sachlich und respektvoll, den Forumsregeln und Ich-Botschaften, nicht verallgemeinernd, entsprechend geschrieben wird.
 
G

Gast

  • #60
Zitat von DerM:
Ich sage sogar, dass Leute, die gut mit sich umgehen, eher öfter nicht gut mit anderen umgehen.

Wobei ich diesen Faden erst dann weiterspinnen möchte, wenn wir festgelegt haben, was mit "gut mich selbst umgehen" genau gemeint ist.

Nicht, dass wieder jeder seine eigenen geheimen Ansatz hat, wegen dem man sich dann wieder rechtfertigen muss, wenn er nicht verstanden wurde....
Ja. Erstmal definieren, sonst reden wir aneinander vorbei. Für mich heißt das, alles, was einen selbst zerstört oder auf Dauer zerstören könnte. Und das mache ich z.B. auch immer wieder, mal heftiger, mal weniger und trotzdem kann ich lieben. Ich fühl mich nicht so absolut wertvoll und meine Gedanken kreisen nicht permanent um mein Wohlergehen oder um diese Achtsamkeit zu sich selbst. Dieses Wort kann ich eh nicht mehr hören, behutsam und aufmerksam finde ich besser und zwar zu Anderen. Dass man sich selber annimmt, das ist schon wichtig, eben halt auch darin, dass man Schwächen hat und diese "Fehler" an sich nicht negativ besetzt. Ich darf "Fehler" haben, das hilft mir mehr. In dieser Hinsicht habe ich gelernt, das zuzulassen, dass ich auch "schlecht" bin. In dieser Hinsicht geh ich dann halt "gut" mit mir um.