Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Beiträge
11
Likes
0
  • #31
AW: Verliebt in jmd. mit Beziehung / Problem mit der Glaubhaftigkeit der eigenen Gefü

Hi Kummer,
Noch ein Nachtrag:
>>>Kannst du evtl. etwas mehr über deine Situation beschreiben, wie das ganze abläuft? Du sagt schließlich, dass du weißt, wie du tickst.
 
Beiträge
859
Likes
77
  • #32
AW: Verliebt in jmd. mit Beziehung / Problem mit der Glaubhaftigkeit der eigenen Gefü

Zitat von Kummer:
Ja, natürlich ist das Empfinden real, die Basis ist aber einfach falsch.
Ob dies nun auch auf Liebe zutrifft...ich denke schon.
gefühle sind immer „richtig“, wir haben sie einfach. Die „falsche“ basis können die ihnen zugrundeliegenden individuellen wahrnehmungen und interpretationen (!) der „realität“ sein. derzeit ist sie wahrscheinlich für dich „die einzig vorstellbare“. die sophisterei, ob es nun bei dir ein „verliebtheitsgefühl“ oder „liebe“ ist, plagt dich m.e. nur, weil du dir über weiterführende handlungen deinerseits den kopf zerbricht und dich der liebesbegriff in ein moralisches dilemma (nur das beste für sie zu wollen, was nicht gleichbedeutend mit deinem besten ist) stürzt. aber vielleicht sind diese (moralischen) fragen und dieses infragestellen auch der überbau deiner beziehungsängste bzw. -dilemmata. so wie anaj schreibt, gebundene personen zu begehren, kann dafür auch ausdruck sein. pragmatisch betrachtet wirst du wenig chancen haben (so wie jede/r) eine gebundene abzuwerben. besser abschließen. und klar ist das anfangs furchtbar und der verlust des wunsches und seiner erfüllung macht traurig. nach der kummerphase könnte man aber auch über seine wahrnehmung bzw. seine „realität“ nachdenken. ist sie wirklich „die einzige“? gestalte ich meine lebensrealität so, dass ich kaum mit frauen in kontakt komme?

was bezüglich der entstehung von liebesgefühlen gilt, kannst du aber auch auf deine (minderwertigkeits)gefühle dir gegenüber anwenden. auch denen liegen vorstellungen und interpretationen deiner selbst zugrunde. die mögen dir subjektiv und derzeit richtig erscheinen, sind aber ebenso deine konstruierte „realität“. an ihnen ließe sich nämlich auch drehen: gedanklicher perspektivenwechsel einerseits (was kann ich gut, was tut mir gut, was sind meine stärken, meine erfolge) und andererseits durch veränderung situativer bedingungen und konkreter verhaltensweisen (ziele stecken, „gezielt“ erfolgserlebnisse schaffen, würdigen und sachen machen, die gut tun). denken alleine bringt hier leider nicht weiter. um den selbstwert zu steigern benötigt es auch erfolgserlebnisse durch erreichte ziele und validierung durch andere menschen; damit andere handlungen deinerseits. wenn du dich alleine da nicht raussiehst, auch unterstützung. (psychotherapie nicht arzt btw).

mit einem mehr als angeschlagenen selbstwert auf partnersuche zu gehen, halte ich für gefährlich. jede/r kassiert hier absagen. „erfolge“ und positive bestätigungen sind rar gesät, wie hier nachzulesen ist. ich würde mich daher zuerst oder zumindest parallel darauf konzentrieren das zarte ich-pflänzchen zum gedeihen zu bringen: hegen, pflegen, gießen, düngen, jäten. ja, arbeit. der (und seinen ängsten) kann man natürlich aus dem weg gehen, indem man ihr von vorneherein und ohne ausprobiert zu haben (oder sie ausprobieren zu müssen) die erfolgschancen und sinnhaftigkeit abspricht. ich wünsch dir also mut, entschlusskraft und selbstdiziplin :)!

ps: küssen und sex "kann" man, hat jeder in seiner basisausstattung. und auch für die erfahreneren ist es mit jedem neuen partner neu. aber ich habe auch verständnis, wenn es jemand "es" mal "abhaken" und als erfahrung verbuchen möchte. pass dabei bloß auf, dass du dir das selbst im nachhinein nicht krumm nimmst oder von der nüchternheit und dem fehlenden zauber enttäuscht bist.
 
Beiträge
1.865
Likes
9
  • #33
AW: Verliebt in jmd. mit Beziehung / Problem mit der Glaubhaftigkeit der eigenen Gefü

Zitat von ruhepuls:
Wenn man das so liest, als Aussenstehender, - ja es fehlt etwas: Wir sind uns zu Jahresbeginn näher gekommen. Es hat alles gepasst. Aber: Sie hat wenig Zeit und ich viel. Und da liegt der Hund begraben: Hier spielt sogar Einstein eine Rolle. Ja der mit der Relativitätstheorie. 1 Minute auf der heißen Herdplatte versus 1 Minute telefonieren mit der besten Freundin. Was dauert länger, gefühlt? Sie will/wollte mich näher kennenlernen. gut. Aber mit ihren übervollen Terminplan, war das nicht wirklich möglich, das muss ich wohl zur Kenntnis nehmen.
Ich moechte nicht behaupten, dass die fehlende Zeit nicht das Problem bei Euch ist. Aber ich mir kam eigentlich was ganz anders in den Sinn.

Ich kann hier nur von meiner Perspektive sprechen, aber wenn ich einen Mann wirklich will, wenn der Mann mich also wirklich interessiert und ich in ihn verliebt bin, dann werde ich auch dafuer sorgen, dass ich Zeit fuer ihn habe. Sicherlich nicht immer, aber ich richte ich es mir regelmaessig ein - egal wie voll mein Terminkalender ist. Wenn ich mir die Zeit nicht nehme, dann interessiert er mich nicht oder ich bin nicht an einer Beziehung mit ihm interessiert.

Ich moechte auch nur von einem Mann, der mir wichtig ist, nette Sachen hoeren. Komplimente von fremden Maennern und Freunden sind auch ok. Aber wenn mir ein Mann, in den ich nicht verliebt bin und von dem ich genau weiss, dass er in mich verliebt ist, staendig nette Sachen sagt, dann fuehle ich mich unwohl und unter Druck gesetzt. Das mag ich nicht, weil ich das nicht erwidern moechte, weil ich nicht so empfinde und ihn auch nicht verletzen moechte oder ihm was vormachen moechte. Wenn der Mann mir in so einer Situation aber was etwas nettes sagt, dann bekomme ich einfach ein schlechtes Gewissen. Denn ich weiss, dass er sich Hoffnungen macht, die ich niemals erfuellen moechte oder werde, und dieses schlechte Gewissen moechte ich dann einfach nicht haben.

Vielleicht schlaegt bei mir nicht immer sofort der Blitz ein, aber wenn ich 4 Monate mit einem Mann regelmaessig Kontakt habe und ihn auch ab und zu mal persoenlich treffe, dann sind mir meine Gefuehle schon laengst klar. Wenn ich mich dann verliebt habe, dann finde ich einfach Zeit fuer ihn, weil ich einfach Zeit mit ihm verbringen moechte. Die Zeit nehme ich mir einfach.

Ich kenne auch Frauen, die sich einen Mann nur warmhalten wollen. Das ist nicht mein Ding, aber sowas kommt oft genug vor. Diese Frauen antworten dann auch ab und zu auf seine regelmaessigen SMS und rufen ihn ab und zu an, aber auch nur, wenn es ihnen am besten passt. Das laeuft dann solange bis ihnen wieder ein anderer den Hof macht oder sie sich in irgendeinen Typen verlieben.

Wenn ich in einen Kumpel von mir verliebt sein wuerde und wuesste, dass er vergeben ist, dann wuerde ich mich erstmal nicht quaelen wollen und den Kontakt stark reduzieren bis ich nicht mehr (so) verliebt bin.
 
Beiträge
140
Likes
1
  • #34
AW: Verliebt in jmd. mit Beziehung / Problem mit der Glaubhaftigkeit der eigenen Gefü

Sehe ich leider anders.
Schließlich ist die Abwesenheit noch schlimmer als die Anwesenheit (zumindest in meinem Fall).
Unabhängig davon hab' ich auch nicht unbedingt eine große Auswahl an anderen Sozialkontakten :/.

Das mit den Komplimenten kann ich nachvollziehen, aber das zu lassen ist etwas schwierig :/.

Zitat von ruhepuls:
Hi Kummer,
Frage sie á la "Mich beschäftigt schon lange eine Frage: Würdest Du mich küssen, wenn du keinen Freund hättest?" - oder "Was empfindest Du für mich?". Es gibt Frauentypen die sehr viel Verständnis für, ich sag' mal, "Gefühlsmänner" haben, - ich steh dazu, mit all den Vorteilen aber auch Nachteilen, wenn man(n) sein Herz ausschüttet. Frauen sehen das teilweise sogar auch als Stärke, wenns um tiefe Gefühle geht, die ausgesprochen werden! Vielleicht geht deine Freundin auf deine Gefühle ein?
mmhh...das kann durchaus sein.
Allerdings kann das in der aktuelle Situation auch hochnotpeinlich werden :/.
Und ich will ja auch die Freundschaft, die ja noch existiert, und es auch hoffentlich lange tut, nicht ruinieren...ob es die minimale Info wert ist...?

Zitat von ruhepuls:
Finde heraus ob sie Dich "nur" als heißes Eisen behalten will - falls ihr "Jetziger" dann doch nichts auf Dauer taugt.
Ihr aktueller taugt mMn doch einiges, und sie ist auch eher direkt und und nicht hintenrum, von daher bezweifle ich das. Außerdem sind wir in einigen Punkten doch ziemlich verschieden, von daher mach' ich mir inzwischen auch weniger Illusionen :/.


Zitat von ruhepuls:
Aus meiner Erfahrung, hast du die Chance eine feste Freundschaft mit ihr haben zu können - ich kann das von mir kaum behaupten, und das Gefühl dazu ist Mist. Freunde kann man sich aussuchen, sagt man. Aber was verstehst Du unter Freundschaft mit ihr und umgekehrt? Kino gehen? Mal gemeinsam shoppen??? Da sein wenn es ihr schlecht geht? Ihr einen Hammer borgen? Keine Ahnung. Ich hab mich das auch gefragt. Im Zustand des Verliebtseins, egal ob glücklich oder nicht, herrscht Ausnahmezustand. Wenn es einseitig ist, verdoppelt sich das Problem der "Freundschaft" aus meiner Sicht.
Verstehe das alles, und frage mich dasselbe :/.
Problem ist auch, dass ich nicht weiß, ob ich die Möglichkeit haben werde, auch nur diese Sachen mit ihr zu tun :(.

Zitat von ruhepuls:
Hi Kummer,
Noch ein Nachtrag:
>>>Kannst du evtl. etwas mehr über deine Situation beschreiben, wie das ganze abläuft? Du sagt schließlich, dass du weißt, wie du tickst.
 
Beiträge
11
Likes
0
  • #35
AW: Verliebt in jmd. mit Beziehung / Problem mit der Glaubhaftigkeit der eigenen Gefü

hi Anaj,
Vielen Dank für deine weibliche Perspektive. Ich denke ich werde wohl ähnliche Perspektiven von anderen (Gesprächs und Herzausschütt)Freundinnen bekommen und einholen.
Sie will mich warmhalten, war/ist auch so ein Gedanke. Allerdings muss man fairerweise dazu sagen, dass sie nach ihren gemeinsam verbrachten Urlaub mit ihren Freund mir gesagt hat, dass sie "ihn" noch liebt. OK. aber das letzte SMS von IHR ausnahmsweis, ja wirklich eine Positive Überraschung, ich freute mich wie ein kleiner Hund: (sonst schreib ICH ihr immer guten Morgen SMS): "Einen wunderschönen sonnigen guten morgen und einen erfolgreichen arbeitstag! auf jedem sonnenstrahl sitzt ein dicker kuß von mir für dich :)" Für mich war das auch noch recht auffallend lange - aber OK. Aber schreibt man so ohne Hintergedanken? - Jeden Tag rief sie mich an am Abend, und wir plauderten, eigentlich tauschten wir uns mehr aus - auf der sachlichen Ebene. was denn der Tag brachte. Nogo: ich "durfte" ihr nicht sagen was ich so fühlte bzw. nach ihren Gefühlen zu mir fragen, weil dann fühlte sie sich bedrängt. Ergo warmhalten. So.
Mein Plan - und ich bin froh dass ich einen habe, am 19.5. (falls sie mich nicht vorher kontaktiert, da ich geburtstag habe) werde ich sie fragen ob sie mich vermisst (Nach einem Monat), die Guten Morgen SMS, die Gespräche am Abend. Wenn ja, werde ich sie an jenes Telefonat erinnern, in dem sie mir auf meine Feststellung "Du gehst mir ab!" geantwortet hatte: "Gut für mich!" - [Sie hatte sich allerdings fast in der selben Sekunde dafür entschuldigt] - aber mir tat es und tut es noch immer weh. Punkt.
 
Beiträge
3.935
Likes
266
  • #36
AW: Verliebt in jmd. mit Beziehung / Problem mit der Glaubhaftigkeit der eigenen Gefü

@Kummer
Ich sage jetzt einfach mal : wäre es nicht wirklich eine Option, in einen Puff zu gehen und zumindest das unangenehme Thema "Ich habe noch nie..." abhaken zu können ? Ich würde da mal alle moralträchtigen Gründe ganz weit weg schieben.
Und dass das "erste Mal" so etwas ganz besonders tolles sein soll - das halte ich für überbewertet. Schön wird es meist erst mit "Übung" und Erfahrung.

Was wäre schlimmer : die Erfahrung auf diese etwas unkonventionelle Weise hinter dich zu bringen oder aber mit einer annähernd gleichalten Frau und entsprechender Erfahrung ein vielleicht äußerst peinliches "erstes Mal" zu erleben ?...

Zumindest wäre es etwas, was du schnell und aktiv erledigen könntest.
 
Beiträge
37
Likes
0
  • #37
AW: Verliebt in jmd. mit Beziehung / Problem mit der Glaubhaftigkeit der eigenen Gefü

Zitat von nuit
gestalte ich meine lebensrealität so, dass ich kaum mit frauen in kontakt komme?

Zitat von Kummer:
Das kann ich ganz einfach verneinen. Die Umstände machen das, das ist relativ klar.
Umstände wären: Beherrsche (noch) nicht die Landessprache, wenige Frauen an der Arbeit, gehe nicht gerne aus und pflege keinerlei Hobbies (das wiederum könnte durch die andere, bereits erwähnte mentale Kondition kommen).
Hallo Kummer,
hab einen Punkt aus Deinem posting rausgegriffen, den ich sehr bemerkenswert finde.

Was Du "Lebensumstände" definierst, klingt für mich nach "Gestaltung der Lebensrealität".

Sprache lernen oder nicht
Ausgehen oder nicht
Hobbys pflegen oder nicht ...

Und vermutlich könntest Du viele Gründe aufzählen die Dich genau jetzt daran hindern, etwas aktiv für die positive Veränderung Deiner Situation zu tun.
Bitte nicht.
Bitte tu etwas _für_ Dich.

Herzliche Grüße und schönen Tag, L.
 
Beiträge
140
Likes
1
  • #38
AW: Verliebt in jmd. mit Beziehung / Problem mit der Glaubhaftigkeit der eigenen Gefü

Oh Gott, heute ist es ganz schlimm, allgemein.

Ich habe Angst vor Veränderung. Wieso kann nicht einfach alles so bleiben wie es ist? Dann weiß man, woran man ist. Keine Gedanken machen. Um nix.

Ich fühle mich ungeliebt. Nicht nur romantisch. Auch sozial. Ich weiß nicht, wie ich eine Freundschaft bewerten soll. Kann. Muss. Und ich hasse, wie sie vergehen. Dass man da nichts dagegen tun kann.

Spezifischer: Ich hatte ja schon angedeutet, dass sie ein paar echt krasse Dinger erzählt hat. Und ein andernmal hat sie angedeutet, dass da evtl. noch mehr ist, sie aber nicht bereit ist, darüber zu reden. Ich hatte mir Gedanken gemacht. Ein paar Schlüsse gezogen, was da sein könnte. Jedesmal wenn ich Anzeichen für eine Bestätigung dafür finde, durchlebe ich Höllenqualen. Es bereitet mir seelischen Schmerz.

Ich hasse es allgemein, wenn Leute betrunken sind. Ich trinke nicht, bzw. so selten, dass man es im Jahr an einer Hand abzählen kann, und dann nicht mal ein Bier.
Ich versuche ja zu akzeptieren, dass die meisten Menschen um ihr Leben ertragen zu können sich oft die Kante geben müssen. Dass ein Wochenende dann erfolgreich ist, wenn man sich nicht mehr daran erinnern kann.
Aber ich hasse es, sowas mit anzusehen. Du bist ein potentielles Opfer. Tust Dinge, die du nicht willst. Die du nie machen würdest. Ich sehe auf Leute herab, die es tun.
Mir könnte kotzen wenn ich sehe, dass sie betrunken ist. Ist egal, ob sie Spaß hat oder nicht. Oder ob andere es haben, aber bei ihr ist es für mich schlimmer.

Auch wenn ich nicht auf ihren Freund in sexuellen Dingen Eifersüchtig bin (da mir insgesamt da die Erfahrung fehlt, schiebe ich es darauf), bin ich sozial Eifersüchtig. Nicht nur auf ihn, sondern auf jeden anderen. Ich hasse es, wenn ich sie lachen höre, und ich nicht bei ihr bin. Wenn jemand anderes wichtiger ist. Wenn jemand anderes größeres Vertrauen genießt.
Und wenn sie betrunken ist, dann ist es nur noch schlimmer.

Zitat von ruhepuls:
Mein Gott, du hängst ganz schön an der Angel.
Ich bin noch nicht so weit, und ich denke nicht, dass sie es zulassen würde.
Hoffe ich.


Zitat von Schreiberin:
@Kummer
Ich sage jetzt einfach mal : wäre es nicht wirklich eine Option, in einen Puff zu gehen und zumindest das unangenehme Thema "Ich habe noch nie..." abhaken zu können ? Ich würde da mal alle moralträchtigen Gründe ganz weit weg schieben.
Und dass das "erste Mal" so etwas ganz besonders tolles sein soll - das halte ich für überbewertet. Schön wird es meist erst mit "Übung" und Erfahrung.

Was wäre schlimmer : die Erfahrung auf diese etwas unkonventionelle Weise hinter dich zu bringen oder aber mit einer annähernd gleichalten Frau und entsprechender Erfahrung ein vielleicht äußerst peinliches "erstes Mal" zu erleben ?...

Zumindest wäre es etwas, was du schnell und aktiv erledigen könntest.
Ich weiß es nicht.
Ich wünsche mir, dass wäre so einfach zu erledigen.
Das Geld ist kein Ding. Die Zeit ist kein Ding.
Meine Selbstachtung ist etwas anderes.
Ich denke, ich würde danach anfangen zu weinen. Oder zu kotzen. Oder beides.
Die Erniedrigung, auf diesen Level herabgehen zu müssen.
Das Eingeständniss, so lange keine Liebe gehabt zu haben.
Ich weiß nicht, ob mein Ego das nehmen kann.


Zitat von luisa:
Hallo Kummer,
hab einen Punkt aus Deinem posting rausgegriffen, den ich sehr bemerkenswert finde.

Was Du "Lebensumstände" definierst, klingt für mich nach "Gestaltung der Lebensrealität".

Sprache lernen oder nicht
Ausgehen oder nicht
Hobbys pflegen oder nicht ...

Und vermutlich könntest Du viele Gründe aufzählen die Dich genau jetzt daran hindern, etwas aktiv für die positive Veränderung Deiner Situation zu tun.
Bitte nicht.
Bitte tu etwas _für_ Dich.

Herzliche Grüße und schönen Tag, L.
Nicht sicher, was du meinst.
Sprache werde ich lernen, dass ist keine Frage. Aber das dauert halt.
Ausgehen ist ebenfalls keine Frage. Tanzen oder trinken gehen bereitet mir keine Freude. Es ist verschwendete Zeit und verschwendetes Geld. Ich genieße es nicht.
Hobbies...ich kann keines Pflegen. Ich habe keins. Ich habe keine Interessen.
Und wahrscheinlich bald ein Problem, wie ich die Zeit totschlagen soll. Was ebenfalls fürchterlich ist.

Oh Gott :(((((((((((.
 
Beiträge
11
Likes
0
  • #39
AW: Verliebt in jmd. mit Beziehung / Problem mit der Glaubhaftigkeit der eigenen Gefü

hi Kummer,
>>>Ich habe Angst vor Veränderung.
 
Beiträge
265
Likes
0
  • #41
AW: Verliebt in jmd. mit Beziehung / Problem mit der Glaubhaftigkeit der eigenen Gefü

Zitat von Kummer:
Jedesmal wenn ich sie sehe frage ich mich, was ich für sie empfinde.
Liebe ich sie? Oder suche ich jemanden, der mich liebt, ohne aber selbst zu lieben?
Bin ich so verzweifelt (es sind Jahre), dass ich mein Verlangen nach Liebe eventuell nur in sie hineinprojiziere?
Wie kann ich sicher sein, dass meine Gefühle real sind? Dass es nicht ein selbstsüchtiges Verlangen ist? Dass sie ernst sind?
Hallo,
Liebe definiert jeder anders, Liebe ist vielfältig, reich an Ausprägung. Unvergleichlich. Deshalb musst Du Deine Liebe nicht mit anderen vergleichen.
Evtl. begehrst Du sie stärker als Du sie vielleicht wirklich liebst. Wirkliche Liebe würde für manche Menschen bedeuten, ihr Wohl vor Dein Wohl zu stellen, auch wenn Du dann leiden müsstest. Begehren ist Besitzenwollen. Aber auch das ist menschlich, das hat uns die Evolution mitgegeben. Menschliche Liebe sucht eben nach Gegenliebe - wir sind keine Götter.
Vielleicht hilft Dir die Gegenfrage weiter: ist sie derzeit glücklich mit ihrem Freund?
Was würde passieren, Du würdest sie ihm ausspannen, und es würde nicht klappen mit Euch? Ihr bisheriger Freund käme mit einer anderen Frau zusammen und sie wäre sehr unglücklich?
Ich möchte Dir den Rat geben, eher Abstand zu gewinnen. Nichts zu zerstören. Vielleicht ändern sich ja auch die Zeiten, und eines Tages ergibt sich mehr?

Alles Gute für Dich!
 
Beiträge
11
Likes
0
  • #42
AW: Verliebt in jmd. mit Beziehung / Problem mit der Glaubhaftigkeit der eigenen Gefü

Hi Kummer
>>>Ich kann mich selbst aber noch nicht überzeugen. Braucht evtl. noch eine Woche, oder 2.>In einem anderen Thread hier wurde u.a. gesagt, dass "Anfänger" (beziehungstechnisch) eher unerwünscht wären. Man will ja einen Mann, und keinen Jungen.>...und ist jedesmal so nervös geworden, dass er keinen hoch gekriegt hat. Ja, irgendwie sehe ich mich irgendwann auch in so einer Situation :/.
 
Beiträge
140
Likes
1
  • #43
AW: Verliebt in jmd. mit Beziehung / Problem mit der Glaubhaftigkeit der eigenen Gefü

Ja, das ist ja das Hauptding.
Wäre sie nicht glücklich, hätte sie keinen Freund...dann sähe das alles anders aus, dann wäre das keine Frage.
Aber sie ist ja verdammt glücklich, daher kommt ja das Problem :/.

Wie auch immer. Heute war ein guter Tag. Dabei habe ich sie nur 3 mal gesehen, und auch nur kurz (aber das war nötig, sie ist schließlich eine gute Freundin). Gibt von daher noch Hoffnung auf ein normales Leben :).
 
Beiträge
11
Likes
0
  • #44
AW: Verliebt in jmd. mit Beziehung / Problem mit der Glaubhaftigkeit der eigenen Gefü

Ich kenn das: Verstand sagt "nein - unlogisch/vergeigt/etc" - Herz sagt "ja, aber vielleicht, möglicherweise... "
Bei mir hat ein gewisser Zeitabstand geholfen, Kilometer dazwischen, etwas Sendepause auch. time is a healer... Ich konnte mir keine "konstruktive" Freundschaft vorstellen, denn, wie soll das gehen mit einer gewissen "Vorgeschichte" inklusiver emotionaler Bindung?
Ich musste auch akzeptieren lernen dass "sie" eigentlich glücklich ist - mit ihrer Situation, ohne mich.

Aber bist du damit unbelastet, sei froh! Wenn Du sie als "gute Freundin" behalten möchtest, wird sie das auch wollen. Dann kann man ihr vielleicht mal sagen, dass du eine nette Frau suchst - vielleicht kennt sie wem in ihren Umfeld? (Wem könntest du so eine Frage sonst noch so einfach stellen?) Ausserdem sind Frauen bei dem Thema sehr netzwerkfähig ;) Und wenn sie dir eine Freundin vorstellt, dann wird das aus ihrem tiefsten Inneren die beste Absicht sein, und das kannst du von "ihr" wiederum mitnehmen. Weiters, kennt sie dich auch ein wenig, und will genauso wenig ihre eigene Freundin schaden, wenn es soweit kommen sollte.

Egal was passiert, und wie du dich entscheidest, es freut mich auf alle Fälle, wenn du wieder Hoffnung schöpfen kannst - egal wie! :)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
1.865
Likes
9
  • #45
AW: Verliebt in jmd. mit Beziehung / Problem mit der Glaubhaftigkeit der eigenen Gefü

Zitat von ruhepuls:
Aber bist du damit unbelastet, sei froh! Wenn Du sie als "gute Freundin" behalten möchtest, wird sie das auch wollen. Dann kann man ihr vielleicht mal sagen, dass du eine nette Frau suchst - vielleicht kennt sie wem in ihren Umfeld? (Wem könntest du so eine Frage sonst noch so einfach stellen?) Ausserdem sind Frauen bei dem Thema sehr netzwerkfähig ;) Und wenn sie dir eine Freundin vorstellt, dann wird das aus ihrem tiefsten Inneren die beste Absicht sein, und das kannst du von "ihr" wiederum mitnehmen. Weiters, kennt sie dich auch ein wenig, und will genauso wenig ihre eigene Freundin schaden, wenn es soweit kommen sollte.

Egal was passiert, und wie du dich entscheidest, es freut mich auf alle Fälle, wenn du wieder Hoffnung schöpfen kannst - egal wie! :)
Ich möchte ja niemandem die Hoffnung nehmen und insensibel klingen, aber ich habe nicht wirklich den Eindruck, dass Kummer momentan für eine Beziehung bereit wäre. Da sollte man schon etwas realistisch sein und keine falschen Hoffnungen aufbauen.
Kummer ist momentan so negativ drauf, da sollte er sich zuerst um sich selbst kümmern, damit er eine positivere Einstellung bekommt. Eine positive Einstellung wirkt anziehend aufs Umfeld und auf die Damen.

Wie will man denn z.B. mit den schwierigen Situationen, die es in einer Beziehung früher oder später geben würde, umgehen, wenn man selbst nicht wirklich gut drauf ist?

Und ob so eine Kuppelei in diesem Fall eine gute Idee ist, bezweiflich ich auch sehr. Kummer ist noch immer in diese Frau verliebt und die Frau weiß das. Ich würde meine Freundinnen niemals einem Typen vorstellen, der momentan so negativ eingestellt ist und dann auch noch in eine andere verliebt ist. Ich würde nicht wollen, dass eine meiner Freundinnen Lückenbüßerin wird.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.