Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Beiträge
11
Likes
0
  • #31
AW: Verliebt in jmd. mit Beziehung / Problem mit der Glaubhaftigkeit der eigenen Gefü

Hi Kummer,
Noch ein Nachtrag:
>>>Kannst du evtl. etwas mehr über deine Situation beschreiben, wie das ganze abläuft? Du sagt schließlich, dass du weißt, wie du tickst.
 
Beiträge
859
Likes
77
  • #32
AW: Verliebt in jmd. mit Beziehung / Problem mit der Glaubhaftigkeit der eigenen Gefü

Zitat von Kummer:
Ja, natürlich ist das Empfinden real, die Basis ist aber einfach falsch.
Ob dies nun auch auf Liebe zutrifft...ich denke schon.
gefühle sind immer „richtig“, wir haben sie einfach. Die „falsche“ basis können die ihnen zugrundeliegenden individuellen wahrnehmungen und interpretationen (!) der „realität“ sein. derzeit ist sie wahrscheinlich für dich „die einzig vorstellbare“. die sophisterei, ob es nun bei dir ein „verliebtheitsgefühl“ oder „liebe“ ist, plagt dich m.e. nur, weil du dir über weiterführende handlungen deinerseits den kopf zerbricht und dich der liebesbegriff in ein moralisches dilemma (nur das beste für sie zu wollen, was nicht gleichbedeutend mit deinem besten ist) stürzt. aber vielleicht sind diese (moralischen) fragen und dieses infragestellen auch der überbau deiner beziehungsängste bzw. -dilemmata. so wie anaj schreibt, gebundene personen zu begehren, kann dafür auch ausdruck sein. pragmatisch betrachtet wirst du wenig chancen haben (so wie jede/r) eine gebundene abzuwerben. besser abschließen. und klar ist das anfangs furchtbar und der verlust des wunsches und seiner erfüllung macht traurig. nach der kummerphase könnte man aber auch über seine wahrnehmung bzw. seine „realität“ nachdenken. ist sie wirklich „die einzige“? gestalte ich meine lebensrealität so, dass ich kaum mit frauen in kontakt komme?

was bezüglich der entstehung von liebesgefühlen gilt, kannst du aber auch auf deine (minderwertigkeits)gefühle dir gegenüber anwenden. auch denen liegen vorstellungen und interpretationen deiner selbst zugrunde. die mögen dir subjektiv und derzeit richtig erscheinen, sind aber ebenso deine konstruierte „realität“. an ihnen ließe sich nämlich auch drehen: gedanklicher perspektivenwechsel einerseits (was kann ich gut, was tut mir gut, was sind meine stärken, meine erfolge) und andererseits durch veränderung situativer bedingungen und konkreter verhaltensweisen (ziele stecken, „gezielt“ erfolgserlebnisse schaffen, würdigen und sachen machen, die gut tun). denken alleine bringt hier leider nicht weiter. um den selbstwert zu steigern benötigt es auch erfolgserlebnisse durch erreichte ziele und validierung durch andere menschen; damit andere handlungen deinerseits. wenn du dich alleine da nicht raussiehst, auch unterstützung. (psychotherapie nicht arzt btw).

mit einem mehr als angeschlagenen selbstwert auf partnersuche zu gehen, halte ich für gefährlich. jede/r kassiert hier absagen. „erfolge“ und positive bestätigungen sind rar gesät, wie hier nachzulesen ist. ich würde mich daher zuerst oder zumindest parallel darauf konzentrieren das zarte ich-pflänzchen zum gedeihen zu bringen: hegen, pflegen, gießen, düngen, jäten. ja, arbeit. der (und seinen ängsten) kann man natürlich aus dem weg gehen, indem man ihr von vorneherein und ohne ausprobiert zu haben (oder sie ausprobieren zu müssen) die erfolgschancen und sinnhaftigkeit abspricht. ich wünsch dir also mut, entschlusskraft und selbstdiziplin :)!

ps: küssen und sex "kann" man, hat jeder in seiner basisausstattung. und auch für die erfahreneren ist es mit jedem neuen partner neu. aber ich habe auch verständnis, wenn es jemand "es" mal "abhaken" und als erfahrung verbuchen möchte. pass dabei bloß auf, dass du dir das selbst im nachhinein nicht krumm nimmst oder von der nüchternheit und dem fehlenden zauber enttäuscht bist.
 
Beiträge
1.865
Likes
9
  • #33
AW: Verliebt in jmd. mit Beziehung / Problem mit der Glaubhaftigkeit der eigenen Gefü

Zitat von ruhepuls:
Wenn man das so liest, als Aussenstehender, - ja es fehlt etwas: Wir sind uns zu Jahresbeginn näher gekommen. Es hat alles gepasst. Aber: Sie hat wenig Zeit und ich viel. Und da liegt der Hund begraben: Hier spielt sogar Einstein eine Rolle. Ja der mit der Relativitätstheorie. 1 Minute auf der heißen Herdplatte versus 1 Minute telefonieren mit der besten Freundin. Was dauert länger, gefühlt? Sie will/wollte mich näher kennenlernen. gut. Aber mit ihren übervollen Terminplan, war das nicht wirklich möglich, das muss ich wohl zur Kenntnis nehmen.
Ich moechte nicht behaupten, dass die fehlende Zeit nicht das Problem bei Euch ist. Aber ich mir kam eigentlich was ganz anders in den Sinn.

Ich kann hier nur von meiner Perspektive sprechen, aber wenn ich einen Mann wirklich will, wenn der Mann mich also wirklich interessiert und ich in ihn verliebt bin, dann werde ich auch dafuer sorgen, dass ich Zeit fuer ihn habe. Sicherlich nicht immer, aber ich richte ich es mir regelmaessig ein - egal wie voll mein Terminkalender ist. Wenn ich mir die Zeit nicht nehme, dann interessiert er mich nicht oder ich bin nicht an einer Beziehung mit ihm interessiert.

Ich moechte auch nur von einem Mann, der mir wichtig ist, nette Sachen hoeren. Komplimente von fremden Maennern und Freunden sind auch ok. Aber wenn mir ein Mann, in den ich nicht verliebt bin und von dem ich genau weiss, dass er in mich verliebt ist, staendig nette Sachen sagt, dann fuehle ich mich unwohl und unter Druck gesetzt. Das mag ich nicht, weil ich das nicht erwidern moechte, weil ich nicht so empfinde und ihn auch nicht verletzen moechte oder ihm was vormachen moechte. Wenn der Mann mir in so einer Situation aber was etwas nettes sagt, dann bekomme ich einfach ein schlechtes Gewissen. Denn ich weiss, dass er sich Hoffnungen macht, die ich niemals erfuellen moechte oder werde, und dieses schlechte Gewissen moechte ich dann einfach nicht haben.

Vielleicht schlaegt bei mir nicht immer sofort der Blitz ein, aber wenn ich 4 Monate mit einem Mann regelmaessig Kontakt habe und ihn auch ab und zu mal persoenlich treffe, dann sind mir meine Gefuehle schon laengst klar. Wenn ich mich dann verliebt habe, dann finde ich einfach Zeit fuer ihn, weil ich einfach Zeit mit ihm verbringen moechte. Die Zeit nehme ich mir einfach.

Ich kenne auch Frauen, die sich einen Mann nur warmhalten wollen. Das ist nicht mein Ding, aber sowas kommt oft genug vor. Diese Frauen antworten dann auch ab und zu auf seine regelmaessigen SMS und rufen ihn ab und zu an, aber auch nur, wenn es ihnen am besten passt. Das laeuft dann solange bis ihnen wieder ein anderer den Hof macht oder sie sich in irgendeinen Typen verlieben.

Wenn ich in einen Kumpel von mir verliebt sein wuerde und wuesste, dass er vergeben ist, dann wuerde ich mich erstmal nicht quaelen wollen und den Kontakt stark reduzieren bis ich nicht mehr (so) verliebt bin.
 
Beiträge
140
Likes
1
  • #34
AW: Verliebt in jmd. mit Beziehung / Problem mit der Glaubhaftigkeit der eigenen Gefü

Sehe ich leider anders.
Schließlich ist die Abwesenheit noch schlimmer als die Anwesenheit (zumindest in meinem Fall).
Unabhängig davon hab' ich auch nicht unbedingt eine große Auswahl an anderen Sozialkontakten :/.

Das mit den Komplimenten kann ich nachvollziehen, aber das zu lassen ist etwas schwierig :/.

Zitat von ruhepuls:
Hi Kummer,
Frage sie á la "Mich beschäftigt schon lange eine Frage: Würdest Du mich küssen, wenn du keinen Freund hättest?" - oder "Was empfindest Du für mich?". Es gibt Frauentypen die sehr viel Verständnis für, ich sag' mal, "Gefühlsmänner" haben, - ich steh dazu, mit all den Vorteilen aber auch Nachteilen, wenn man(n) sein Herz ausschüttet. Frauen sehen das teilweise sogar auch als Stärke, wenns um tiefe Gefühle geht, die ausgesprochen werden! Vielleicht geht deine Freundin auf deine Gefühle ein?
mmhh...das kann durchaus sein.
Allerdings kann das in der aktuelle Situation auch hochnotpeinlich werden :/.
Und ich will ja auch die Freundschaft, die ja noch existiert, und es auch hoffentlich lange tut, nicht ruinieren...ob es die minimale Info wert ist...?

Zitat von ruhepuls:
Finde heraus ob sie Dich "nur" als heißes Eisen behalten will - falls ihr "Jetziger" dann doch nichts auf Dauer taugt.
Ihr aktueller taugt mMn doch einiges, und sie ist auch eher direkt und und nicht hintenrum, von daher bezweifle ich das. Außerdem sind wir in einigen Punkten doch ziemlich verschieden, von daher mach' ich mir inzwischen auch weniger Illusionen :/.


Zitat von ruhepuls:
Aus meiner Erfahrung, hast du die Chance eine feste Freundschaft mit ihr haben zu können - ich kann das von mir kaum behaupten, und das Gefühl dazu ist Mist. Freunde kann man sich aussuchen, sagt man. Aber was verstehst Du unter Freundschaft mit ihr und umgekehrt? Kino gehen? Mal gemeinsam shoppen??? Da sein wenn es ihr schlecht geht? Ihr einen Hammer borgen? Keine Ahnung. Ich hab mich das auch gefragt. Im Zustand des Verliebtseins, egal ob glücklich oder nicht, herrscht Ausnahmezustand. Wenn es einseitig ist, verdoppelt sich das Problem der "Freundschaft" aus meiner Sicht.
Verstehe das alles, und frage mich dasselbe :/.
Problem ist auch, dass ich nicht weiß, ob ich die Möglichkeit haben werde, auch nur diese Sachen mit ihr zu tun :(.

Zitat von ruhepuls:
Hi Kummer,
Noch ein Nachtrag:
>>>Kannst du evtl. etwas mehr über deine Situation beschreiben, wie das ganze abläuft? Du sagt schließlich, dass du weißt, wie du tickst.
 
Beiträge
11
Likes
0
  • #35
AW: Verliebt in jmd. mit Beziehung / Problem mit der Glaubhaftigkeit der eigenen Gefü

hi Anaj,
Vielen Dank für deine weibliche Perspektive. Ich denke ich werde wohl ähnliche Perspektiven von anderen (Gesprächs und Herzausschütt)Freundinnen bekommen und einholen.
Sie will mich warmhalten, war/ist auch so ein Gedanke. Allerdings muss man fairerweise dazu sagen, dass sie nach ihren gemeinsam verbrachten Urlaub mit ihren Freund mir gesagt hat, dass sie "ihn" noch liebt. OK. aber das letzte SMS von IHR ausnahmsweis, ja wirklich eine Positive Überraschung, ich freute mich wie ein kleiner Hund: (sonst schreib ICH ihr immer guten Morgen SMS): "Einen wunderschönen sonnigen guten morgen und einen erfolgreichen arbeitstag! auf jedem sonnenstrahl sitzt ein dicker kuß von mir für dich :)" Für mich war das auch noch recht auffallend lange - aber OK. Aber schreibt man so ohne Hintergedanken? - Jeden Tag rief sie mich an am Abend, und wir plauderten, eigentlich tauschten wir uns mehr aus - auf der sachlichen Ebene. was denn der Tag brachte. Nogo: ich "durfte" ihr nicht sagen was ich so fühlte bzw. nach ihren Gefühlen zu mir fragen, weil dann fühlte sie sich bedrängt. Ergo warmhalten. So.
Mein Plan - und ich bin froh dass ich einen habe, am 19.5. (falls sie mich nicht vorher kontaktiert, da ich geburtstag habe) werde ich sie fragen ob sie mich vermisst (Nach einem Monat), die Guten Morgen SMS, die Gespräche am Abend. Wenn ja, werde ich sie an jenes Telefonat erinnern, in dem sie mir auf meine Feststellung "Du gehst mir ab!" geantwortet hatte: "Gut für mich!" - [Sie hatte sich allerdings fast in der selben Sekunde dafür entschuldigt] - aber mir tat es und tut es noch immer weh. Punkt.
 
Beiträge
3.935
Likes
266
  • #36
AW: Verliebt in jmd. mit Beziehung / Problem mit der Glaubhaftigkeit der eigenen Gefü

@Kummer
Ich sage jetzt einfach mal : wäre es nicht wirklich eine Option, in einen Puff zu gehen und zumindest das unangenehme Thema "Ich habe noch nie..." abhaken zu können ? Ich würde da mal alle moralträchtigen Gründe ganz weit weg schieben.
Und dass das "erste Mal" so etwas ganz besonders tolles sein soll - das halte ich für überbewertet. Schön wird es meist erst mit "Übung" und Erfahrung.

Was wäre schlimmer : die Erfahrung auf diese etwas unkonventionelle Weise hinter dich zu bringen oder aber mit einer annähernd gleichalten Frau und entsprechender Erfahrung ein vielleicht äußerst peinliches "erstes Mal" zu erleben ?...

Zumindest wäre es etwas, was du schnell und aktiv erledigen könntest.
 
Beiträge
37
Likes
0
  • #37
AW: Verliebt in jmd. mit Beziehung / Problem mit der Glaubhaftigkeit der eigenen Gefü

Zitat von nuit
gestalte ich meine lebensrealität so, dass ich kaum mit frauen in kontakt komme?

Zitat von Kummer:
Das kann ich ganz einfach verneinen. Die Umstände machen das, das ist relativ klar.
Umstände wären: Beherrsche (noch) nicht die Landessprache, wenige Frauen an der Arbeit, gehe nicht gerne aus und pflege keinerlei Hobbies (das wiederum könnte durch die andere, bereits erwähnte mentale Kondition kommen).
Hallo Kummer,
hab einen Punkt aus Deinem posting rausgegriffen, den ich sehr bemerkenswert finde.

Was Du "Lebensumstände" definierst, klingt für mich nach "Gestaltung der Lebensrealität".

Sprache lernen oder nicht
Ausgehen oder nicht
Hobbys pflegen oder nicht ...

Und vermutlich könntest Du viele Gründe aufzählen die Dich genau jetzt daran hindern, etwas aktiv für die positive Veränderung Deiner Situation zu tun.
Bitte nicht.
Bitte tu etwas _für_ Dich.

Herzliche Grüße und schönen Tag, L.
 
Beiträge
140
Likes
1
  • #38
AW: Verliebt in jmd. mit Beziehung / Problem mit der Glaubhaftigkeit der eigenen Gefü

Oh Gott, heute ist es ganz schlimm, allgemein.

Ich habe Angst vor Veränderung. Wieso kann nicht einfach alles so bleiben wie es ist? Dann weiß man, woran man ist. Keine Gedanken machen. Um nix.

Ich fühle mich ungeliebt. Nicht nur romantisch. Auch sozial. Ich weiß nicht, wie ich eine Freundschaft bewerten soll. Kann. Muss. Und ich hasse, wie sie vergehen. Dass man da nichts dagegen tun kann.

Spezifischer: Ich hatte ja schon angedeutet, dass sie ein paar echt krasse Dinger erzählt hat. Und ein andernmal hat sie angedeutet, dass da evtl. noch mehr ist, sie aber nicht bereit ist, darüber zu reden. Ich hatte mir Gedanken gemacht. Ein paar Schlüsse gezogen, was da sein könnte. Jedesmal wenn ich Anzeichen für eine Bestätigung dafür finde, durchlebe ich Höllenqualen. Es bereitet mir seelischen Schmerz.

Ich hasse es allgemein, wenn Leute betrunken sind. Ich trinke nicht, bzw. so selten, dass man es im Jahr an einer Hand abzählen kann, und dann nicht mal ein Bier.
Ich versuche ja zu akzeptieren, dass die meisten Menschen um ihr Leben ertragen zu können sich oft die Kante geben müssen. Dass ein Wochenende dann erfolgreich ist, wenn man sich nicht mehr daran erinnern kann.
Aber ich hasse es, sowas mit anzusehen. Du bist ein potentielles Opfer. Tust Dinge, die du nicht willst. Die du nie machen würdest. Ich sehe auf Leute herab, die es tun.
Mir könnte kotzen wenn ich sehe, dass sie betrunken ist. Ist egal, ob sie Spaß hat oder nicht. Oder ob andere es haben, aber bei ihr ist es für mich schlimmer.

Auch wenn ich nicht auf ihren Freund in sexuellen Dingen Eifersüchtig bin (da mir insgesamt da die Erfahrung fehlt, schiebe ich es darauf), bin ich sozial Eifersüchtig. Nicht nur auf ihn, sondern auf jeden anderen. Ich hasse es, wenn ich sie lachen höre, und ich nicht bei ihr bin. Wenn jemand anderes wichtiger ist. Wenn jemand anderes größeres Vertrauen genießt.
Und wenn sie betrunken ist, dann ist es nur noch schlimmer.

Zitat von ruhepuls:
Mein Gott, du hängst ganz schön an der Angel.
Ich bin noch nicht so weit, und ich denke nicht, dass sie es zulassen würde.
Hoffe ich.


Zitat von Schreiberin:
@Kummer
Ich sage jetzt einfach mal : wäre es nicht wirklich eine Option, in einen Puff zu gehen und zumindest das unangenehme Thema "Ich habe noch nie..." abhaken zu können ? Ich würde da mal alle moralträchtigen Gründe ganz weit weg schieben.
Und dass das "erste Mal" so etwas ganz besonders tolles sein soll - das halte ich für überbewertet. Schön wird es meist erst mit "Übung" und Erfahrung.

Was wäre schlimmer : die Erfahrung auf diese etwas unkonventionelle Weise hinter dich zu bringen oder aber mit einer annähernd gleichalten Frau und entsprechender Erfahrung ein vielleicht äußerst peinliches "erstes Mal" zu erleben ?...

Zumindest wäre es etwas, was du schnell und aktiv erledigen könntest.
Ich weiß es nicht.
Ich wünsche mir, dass wäre so einfach zu erledigen.
Das Geld ist kein Ding. Die Zeit ist kein Ding.
Meine Selbstachtung ist etwas anderes.
Ich denke, ich würde danach anfangen zu weinen. Oder zu kotzen. Oder beides.
Die Erniedrigung, auf diesen Level herabgehen zu müssen.
Das Eingeständniss, so lange keine Liebe gehabt zu haben.
Ich weiß nicht, ob mein Ego das nehmen kann.


Zitat von luisa:
Hallo Kummer,
hab einen Punkt aus Deinem posting rausgegriffen, den ich sehr bemerkenswert finde.

Was Du "Lebensumstände" definierst, klingt für mich nach "Gestaltung der Lebensrealität".

Sprache lernen oder nicht
Ausgehen oder nicht
Hobbys pflegen oder nicht ...

Und vermutlich könntest Du viele Gründe aufzählen die Dich genau jetzt daran hindern, etwas aktiv für die positive Veränderung Deiner Situation zu tun.
Bitte nicht.
Bitte tu etwas _für_ Dich.

Herzliche Grüße und schönen Tag, L.
Nicht sicher, was du meinst.
Sprache werde ich lernen, dass ist keine Frage. Aber das dauert halt.
Ausgehen ist ebenfalls keine Frage. Tanzen oder trinken gehen bereitet mir keine Freude. Es ist verschwendete Zeit und verschwendetes Geld. Ich genieße es nicht.
Hobbies...ich kann keines Pflegen. Ich habe keins. Ich habe keine Interessen.
Und wahrscheinlich bald ein Problem, wie ich die Zeit totschlagen soll. Was ebenfalls fürchterlich ist.

Oh Gott :(((((((((((.
 
Beiträge
11
Likes
0
  • #39
AW: Verliebt in jmd. mit Beziehung / Problem mit der Glaubhaftigkeit der eigenen Gefü

hi Kummer,
>>>Ich habe Angst vor Veränderung.
 
Beiträge
265
Likes
0
  • #41
AW: Verliebt in jmd. mit Beziehung / Problem mit der Glaubhaftigkeit der eigenen Gefü

Zitat von Kummer:
Jedesmal wenn ich sie sehe frage ich mich, was ich für sie empfinde.
Liebe ich sie? Oder suche ich jemanden, der mich liebt, ohne aber selbst zu lieben?
Bin ich so verzweifelt (es sind Jahre), dass ich mein Verlangen nach Liebe eventuell nur in sie hineinprojiziere?
Wie kann ich sicher sein, dass meine Gefühle real sind? Dass es nicht ein selbstsüchtiges Verlangen ist? Dass sie ernst sind?
Hallo,
Liebe definiert jeder anders, Liebe ist vielfältig, reich an Ausprägung. Unvergleichlich. Deshalb musst Du Deine Liebe nicht mit anderen vergleichen.
Evtl. begehrst Du sie stärker als Du sie vielleicht wirklich liebst. Wirkliche Liebe würde für manche Menschen bedeuten, ihr Wohl vor Dein Wohl zu stellen, auch wenn Du dann leiden müsstest. Begehren ist Besitzenwollen. Aber auch das ist menschlich, das hat uns die Evolution mitgegeben. Menschliche Liebe sucht eben nach Gegenliebe - wir sind keine Götter.
Vielleicht hilft Dir die Gegenfrage weiter: ist sie derzeit glücklich mit ihrem Freund?
Was würde passieren, Du würdest sie ihm ausspannen, und es würde nicht klappen mit Euch? Ihr bisheriger Freund käme mit einer anderen Frau zusammen und sie wäre sehr unglücklich?
Ich möchte Dir den Rat geben, eher Abstand zu gewinnen. Nichts zu zerstören. Vielleicht ändern sich ja auch die Zeiten, und eines Tages ergibt sich mehr?

Alles Gute für Dich!
 
Beiträge
11
Likes
0
  • #42
AW: Verliebt in jmd. mit Beziehung / Problem mit der Glaubhaftigkeit der eigenen Gefü

Hi Kummer
>>>Ich kann mich selbst aber noch nicht überzeugen. Braucht evtl. noch eine Woche, oder 2.>In einem anderen Thread hier wurde u.a. gesagt, dass "Anfänger" (beziehungstechnisch) eher unerwünscht wären. Man will ja einen Mann, und keinen Jungen.>...und ist jedesmal so nervös geworden, dass er keinen hoch gekriegt hat. Ja, irgendwie sehe ich mich irgendwann auch in so einer Situation :/.
 
Beiträge
140
Likes
1
  • #43
AW: Verliebt in jmd. mit Beziehung / Problem mit der Glaubhaftigkeit der eigenen Gefü

Ja, das ist ja das Hauptding.
Wäre sie nicht glücklich, hätte sie keinen Freund...dann sähe das alles anders aus, dann wäre das keine Frage.
Aber sie ist ja verdammt glücklich, daher kommt ja das Problem :/.

Wie auch immer. Heute war ein guter Tag. Dabei habe ich sie nur 3 mal gesehen, und auch nur kurz (aber das war nötig, sie ist schließlich eine gute Freundin). Gibt von daher noch Hoffnung auf ein normales Leben :).
 
Beiträge
11
Likes
0
  • #44
AW: Verliebt in jmd. mit Beziehung / Problem mit der Glaubhaftigkeit der eigenen Gefü

Ich kenn das: Verstand sagt "nein - unlogisch/vergeigt/etc" - Herz sagt "ja, aber vielleicht, möglicherweise... "
Bei mir hat ein gewisser Zeitabstand geholfen, Kilometer dazwischen, etwas Sendepause auch. time is a healer... Ich konnte mir keine "konstruktive" Freundschaft vorstellen, denn, wie soll das gehen mit einer gewissen "Vorgeschichte" inklusiver emotionaler Bindung?
Ich musste auch akzeptieren lernen dass "sie" eigentlich glücklich ist - mit ihrer Situation, ohne mich.

Aber bist du damit unbelastet, sei froh! Wenn Du sie als "gute Freundin" behalten möchtest, wird sie das auch wollen. Dann kann man ihr vielleicht mal sagen, dass du eine nette Frau suchst - vielleicht kennt sie wem in ihren Umfeld? (Wem könntest du so eine Frage sonst noch so einfach stellen?) Ausserdem sind Frauen bei dem Thema sehr netzwerkfähig ;) Und wenn sie dir eine Freundin vorstellt, dann wird das aus ihrem tiefsten Inneren die beste Absicht sein, und das kannst du von "ihr" wiederum mitnehmen. Weiters, kennt sie dich auch ein wenig, und will genauso wenig ihre eigene Freundin schaden, wenn es soweit kommen sollte.

Egal was passiert, und wie du dich entscheidest, es freut mich auf alle Fälle, wenn du wieder Hoffnung schöpfen kannst - egal wie! :)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
1.865
Likes
9
  • #45
AW: Verliebt in jmd. mit Beziehung / Problem mit der Glaubhaftigkeit der eigenen Gefü

Zitat von ruhepuls:
Aber bist du damit unbelastet, sei froh! Wenn Du sie als "gute Freundin" behalten möchtest, wird sie das auch wollen. Dann kann man ihr vielleicht mal sagen, dass du eine nette Frau suchst - vielleicht kennt sie wem in ihren Umfeld? (Wem könntest du so eine Frage sonst noch so einfach stellen?) Ausserdem sind Frauen bei dem Thema sehr netzwerkfähig ;) Und wenn sie dir eine Freundin vorstellt, dann wird das aus ihrem tiefsten Inneren die beste Absicht sein, und das kannst du von "ihr" wiederum mitnehmen. Weiters, kennt sie dich auch ein wenig, und will genauso wenig ihre eigene Freundin schaden, wenn es soweit kommen sollte.

Egal was passiert, und wie du dich entscheidest, es freut mich auf alle Fälle, wenn du wieder Hoffnung schöpfen kannst - egal wie! :)
Ich möchte ja niemandem die Hoffnung nehmen und insensibel klingen, aber ich habe nicht wirklich den Eindruck, dass Kummer momentan für eine Beziehung bereit wäre. Da sollte man schon etwas realistisch sein und keine falschen Hoffnungen aufbauen.
Kummer ist momentan so negativ drauf, da sollte er sich zuerst um sich selbst kümmern, damit er eine positivere Einstellung bekommt. Eine positive Einstellung wirkt anziehend aufs Umfeld und auf die Damen.

Wie will man denn z.B. mit den schwierigen Situationen, die es in einer Beziehung früher oder später geben würde, umgehen, wenn man selbst nicht wirklich gut drauf ist?

Und ob so eine Kuppelei in diesem Fall eine gute Idee ist, bezweiflich ich auch sehr. Kummer ist noch immer in diese Frau verliebt und die Frau weiß das. Ich würde meine Freundinnen niemals einem Typen vorstellen, der momentan so negativ eingestellt ist und dann auch noch in eine andere verliebt ist. Ich würde nicht wollen, dass eine meiner Freundinnen Lückenbüßerin wird.
 
Beiträge
140
Likes
1
  • #46
AW: Verliebt in jmd. mit Beziehung / Problem mit der Glaubhaftigkeit der eigenen Gefü

Zitat von ruhepuls:
Zu diesem Zeitpunkt hast du ja bereits die Erfahrung gemacht ob du "funktionierst", aber das kommt erst in ein paar Wochen, - deine Worte! Anders 'rum: Was kann Dich anturnen? - Frag dich das mal selber und dann sag es ihr, bevor es soweit ist. Zerdenke dieses Thema nicht so sehr.
Nicht der richtige Rat. Perverse Fantasien habe ich genug. So viele, dass sie mich manchmal selbst fertig machen.

Zitat von ruhepuls:
>Welche Erfahrungen? OK. Spaßkiller ohne Alkohol? Hä? Also man muss (leicht?) angetrunken sein um Spaßkanone zu sein? Gute Witze und dessen Pointen kann ich besser ohne Alk bringen, oder soll Alk als Eisbrecher wirken? Aber OK, ist meine persönliche Ansicht, die muß nichts Wert sein, aber sie kann.
Freundschaften schließen - da würde mir einfallen: Ich lade eine neue anwesende "Freundin" auf ein Getränk ein, mit der Frage ob ich denn an ihren Drink nippen/kosten dürfte - denn selber vertrage ich ja keinen Alk - und würde sofort lallen und einschlafen, und das wäre doch schade oder?
Wäre das ein Anknüpfungspunkt? Nein? OK. Hängt vom Publikum und von den Leuten ab. Vielleicht bin ich auch zu naiv. War ja nur ein Vorschlag.
Mir ging es allgemein ums soziale. Alles, was sich nach einer lustigen Nacht anhört, ist nunmal mit Alkohol verbunden.
Kann man nix machen, ist halt so :/.

Zitat von ruhepuls:
Fürchterlich? Ich brauche das kiffen auch nicht, aber ich müsste mich damit eben arrangieren, oder ignorieren lernen, wenn ich in NL lebe.
Soweit war ich auch schon :/.



Zitat von ruhepuls:
Aber bist du damit unbelastet, sei froh! Wenn Du sie als "gute Freundin" behalten möchtest, wird sie das auch wollen.
...wieso?
Ich bin ein unfreundlicher, griesgrämiger, langweiliger Mensch, der ihrer Aussage nach eine negative Aura hat (längeres Gespräch heute; sind etwas durch den Wald gelaufen; hab' sie danach gefragt, da sie ja Mittwoch auszieht, und naja...halt um etwas Zeit zu verbringen).
Es gibt nicht wirklich einen Grund, mich als Freund haben zu wollen.


Zitat von anaj:
Und ob so eine Kuppelei in diesem Fall eine gute Idee ist, bezweiflich ich auch sehr. Kummer ist noch immer in diese Frau verliebt und die Frau weiß das. Ich würde meine Freundinnen niemals einem Typen vorstellen, der momentan so negativ eingestellt ist und dann auch noch in eine andere verliebt ist. Ich würde nicht wollen, dass eine meiner Freundinnen Lückenbüßerin wird.
Stimme dir allgemein hier zu.
Bin mir allerdings nicht mehr klar, ob sie es weiß.

Von ihren Freundinnen sind allerdings schon die Hälfte Single ^^.


Unabhängig davon: Bin gestern Abend zum Abendessen eingeladen worden (von jmd. anderem). Noch immer keinen Plan, wie ich das hinbekommen habe o_O. Hab's aus Dummheit etwas zerbombt (naja, hätte schlimmer sein können, hab's nur meisterhaft sabotiert), und war den Rest vom Abend damit beschäftigt, wie das wohl gemeint war. Hab's nicht rausbekommen.
Naja, sie interessiert mich nicht sooo sehr (die Chemie ist etwas...naja, passt nicht ganz), und "spielen" will ich nun echt nicht, wegen ihr, und auch wegen mir.
 
Beiträge
11
Likes
0
  • #47
AW: Verliebt in jmd. mit Beziehung / Problem mit der Glaubhaftigkeit der eigenen Gefü

Hi Anaj,

Du hast vollkommen recht. Aber Kummers Einstellung wird sich ins Positive drehen. Liebeskummer macht nicht sexy, egal bei wem. Aber isolieren und eingraben ist auch keine Lösung. Was die Kuppelei betrifft, - und wieder: Du hast recht, "sie" wird sich das sicher gut überlegen, wann die Zeit dafür reif ist. Ich gehe davon aus, wenn die Zwei oft und viel miteinander geredet haben, wird eine Einschätzung ihrerseits ausschlaggebend sein. Und: Frau entscheidet, that's it.
Es macht erst Sinn zu kuppeln, oder seine "Fühler" vorsichtig auszutrecken, wenn "mann" wieder gut drauf ist. Niemand soll Lückenbüßer/in werden. Niemand will das.

Loslassen von "ihr" hatte ich schon in einem Beitrag erwähnt, ist Vorraussetzung. Aber nicht nur, eigene Selbstliebe und -Achtung gehören unter anderen genauso dazu.
 
Beiträge
11
Likes
0
  • #48
AW: Verliebt in jmd. mit Beziehung / Problem mit der Glaubhaftigkeit der eigenen Gefü

Hi Kummer,
Kenn mich nicht mehr aus.
Du hast also Kontakt zu einer Frau welche dich als:
"unfreundlichen, griesgrämigen, langweiligen Mensch, der ihrer Aussage nach eine negative Aura hat" - hält? UND ihr könnt trotzdem lange miteinander "reden" ?

Dein erster Eintrag: "Ich mag sie, sie mag mich, wir verstehen uns super, das Leben klappt, die Gespräche sind gut und lang." o_O

Oder ist Alk ein Faktor?

Mit "Pervers" also "nicht normal" würd' ich vorsichtig sein, vielleicht bist du nicht alleine mit solchen Gedanken. Und erfunden hast du diese mit Sicherheit nicht. Solange niemand in diesen Fantasien sterben muss, und es beiden in der Fantasie gut geht, ist alles erlaubt.
If not -> Profi Hilfe in Anspruch nehmen!
 
Beiträge
1.865
Likes
9
  • #49
AW: Verliebt in jmd. mit Beziehung / Problem mit der Glaubhaftigkeit der eigenen Gefü

Zitat von Kummer:
Nicht der richtige Rat. Perverse Fantasien habe ich genug. So viele, dass sie mich manchmal selbst fertig machen.
Ist doch super, wenn Du Fantasie hast. Denk darueber nicht schon wieder was schlechtes!!

Zitat von Kummer:
Mir ging es allgemein ums soziale. Alles, was sich nach einer lustigen Nacht anhört, ist nunmal mit Alkohol verbunden.
Kann man nix machen, ist halt so :/.
Du hast ein verdrehtes Weltbild oder umgibst Dich mit den falschen Leuten. Man kann auch ohne Alkohol Spass haben. Und wenn man einen geselligen Abend miteinander verbringt, dann sollte ein Glas Wein auch kein Problem sein. Wenn das aber fuer Dich ein totales Problem ist, dann solltest Du nur mit Leuten was unternehmen, die auch keinen Alkohol trinken. Sonst wirst man Dir Deine schlechte Laune naemlich ansehen und niemand schliesst Freundschaften mit Personen, die einem nur runterziehen.


Zitat von Kummer:
...wieso?
Ich bin ein unfreundlicher, griesgrämiger, langweiliger Mensch, der ihrer Aussage nach eine negative Aura hat (längeres Gespräch heute; sind etwas durch den Wald gelaufen; hab' sie danach gefragt, da sie ja Mittwoch auszieht, und naja...halt um etwas Zeit zu verbringen).
Es gibt nicht wirklich einen Grund, mich als Freund haben zu wollen.
Wen Du so denkst, dann tu endlich was!!! Denn genau das ist der Punkt. Mit einer negativen Aura zieht man keine Freunde oder einen Partner/eine Partnerin an. das ist leider so. Sicherlich hat jeder Mal einen schlechten Tag. Aber wenn es ein Dauerzustand ist, dann wirkt das eher abschreckend, wenn man Leute neu kennenlernt.

Dir zuliebe solltest Du die Ursache/Ursachen fuer Deine negative Einstellung angehen.... es wird schwer sein, aber nur so kommst Du aus diesem Teufelskreis raus.

Wenn sie Dich so einschaetzt, dann hat sie sich auf keinen Fall in Dich verliebt. das klingt hart fuer Dich und es tut weh, aber es ist nun mal so. Du kommst irgendwann darueber hinweg. Aber das kannst Du nicht schaffen, wenn Du staendig den Kontakt zu ihr suchst. Es mag hart klingen, aber vielleicht ist es besser, dass sie auszieht.

Zitat von Kummer:
.Stimme dir allgemein hier zu.
Bin mir allerdings nicht mehr klar, ob sie es weiß.
Das spielt jetzt auch keine Rolle mehr. Dennoch bezweifle ich das. Denn ich kenne keine Frau, die sowas nicht mitbekommen wuerde. Aber sie ignoriert das aus ganz bestimmten Gruenden. Einer davon jedenfalls ist, dass sie nichts von Dir will.

Du musst Dich von ihr loesen.... Du stehst Dir selbst im Wege - auch in Bezug auf einfache Freundschaften.

Zitat von Kummer:
Von ihren Freundinnen sind allerdings schon die Hälfte Single ^^.
Super. Ich wette, dass die Maedels gerne Parties machen und das Leben in vollen Zuegen geniessen. Da kannst Du einfach (noch) nicht mithalten.
Wenn Du dann aber endlich besser drauf bist und noch mit ihr in Kontakt bist, dann kannst Du was mit der "Gruppe" machen - ohne verkuppelt zu werden. Denn so lernst Du weitere Leute kennen. So kannst Du Freundschaften schliessen und findest vielleicht auch die Liebe.

Zitat von Kummer:
Unabhängig davon: Bin gestern Abend zum Abendessen eingeladen worden (von jmd. anderem). Noch immer keinen Plan, wie ich das hinbekommen habe o_O. Hab's aus Dummheit etwas zerbombt (naja, hätte schlimmer sein können, hab's nur meisterhaft sabotiert), und war den Rest vom Abend damit beschäftigt, wie das wohl gemeint war. Hab's nicht rausbekommen.
Naja, sie interessiert mich nicht sooo sehr (die Chemie ist etwas...naja, passt nicht ganz), und "spielen" will ich nun echt nicht, wegen ihr, und auch wegen mir.
Das ist sehr. sehr schade. Steckt dahinter ein Verhaltensmuster, dass Du Dir im Laufe der Zeit angeeignet hast, um andere abzuschrekcen?!! Wenn das so ist, dann wuerde ich Dir wirklich ans herz legen, daran zu arbeiten, denn wir sind soziale Wesen und brauchen Freunde.

Waere es nicht schoen gewesen, wenn Du Dich einfach darauf eingelassen haettest und dann den Abend genossen haettest?!! Warum willst Du nur immer alles analysieren?!! Geniesse endlich das Leben - es ist so kurz!!

Wer sagt denn ueberhaupt, dass die Frau was von Dir wollte? Vielleicht wollte sie einfach nur nett sein!! Vielleicht hat sie gemerkt, dass Du schlecht drauf bist und wollte Dich einfach nur aufmuntern - rein freundschaftlich. So entstehen z.B. auch Freundschaften.

Ich wuerde sogar behaupten, dass Du den Abend genossen haettest, wenn Du nicht staendig an die andere Frau denken wuerdest. Und genau deshalb glaube ich, dass es keine gute Idee waere, wenn Du den Kontakt weiterhin mit der Dame suchen wuerdest, wenn sie ausgezogen ist. Du konzentrierst Dich dann nur auf diese Dame und verpasst dabei andere schoene Momente, dei Dir wirklich gut tun wuerden....
 
Beiträge
1.865
Likes
9
  • #50
AW: Verliebt in jmd. mit Beziehung / Problem mit der Glaubhaftigkeit der eigenen Gefü

Zitat von ruhepuls:
"unfreundlichen, griesgrämigen, langweiligen Mensch, der ihrer Aussage nach eine negative Aura hat" - hält? UND ihr könnt trotzdem lange miteinander "reden" ?
Man sollte nicht zuviel in dieses "lange miteinander reden" hineininterpretieren. Das kann ganz belanglose Gruende haben.

Zitat von ruhepuls:
Mit "Pervers" also "nicht normal" würd' ich vorsichtig sein, vielleicht bist du nicht alleine mit solchen Gedanken.
Dem stimme ich zu.

Zitat von ruhepuls:
Ein guter Rat, aber nicht in Bezug auf die Fantasien. Denn eigentlich ist es klasse, wenn ein Mann Fantasie hat und mit der richtigen Partnerin koennte man diese evt. auch ausleben.
 
Beiträge
140
Likes
1
  • #52
AW: Verliebt in jmd. mit Beziehung / Problem mit der Glaubhaftigkeit der eigenen Gefü

Zitat von ruhepuls:
Hi Kummer,
Kenn mich nicht mehr aus.
Du hast also Kontakt zu einer Frau welche dich als:
"unfreundlichen, griesgrämigen, langweiligen Mensch, der ihrer Aussage nach eine negative Aura hat" - hält? UND ihr könnt trotzdem lange miteinander "reden" ?
Zitat von anaj:
Wenn sie Dich so einschaetzt, dann hat sie sich auf keinen Fall in Dich verliebt. das klingt hart fuer Dich und es tut weh, aber es ist nun mal so. Du kommst irgendwann darueber hinweg.
Misskommunikation, nur die Aura war von ihr, der Rest war meine Eigeneinschätzung (bzw. von anderen).
Verletztend war das ganze aber überhaupt nicht (um auf den letzten Kommentar einzugehen). Ich weiß das, ist halt so, erkenne ich ja an.

Zitat von ruhepuls:
Wie, was, wobei? Nein, nicht in diesem Zusammenhang.

Zitat von ruhepuls:
Mit "Pervers" also "nicht normal" würd' ich vorsichtig sein, vielleicht bist du nicht alleine mit solchen Gedanken. Und erfunden hast du diese mit Sicherheit nicht. Solange niemand in diesen Fantasien sterben muss, und es beiden in der Fantasie gut geht, ist alles erlaubt.
Zitat von anaj:
Ist doch super, wenn Du Fantasie hast. Denk darueber nicht schon wieder was schlechtes!!
Wenn darauf aber in Teilen der zivilisierten Welt (nicht überall) Knast steht, dann fühlt man sich nach den Fantasien nicht gut.
Man kann auch nach dem onanieren von sich selbst angewidert sein. Hätte ich nie gedacht.
(ich rede jetzt nicht von Homosexualität, BDSM, Körperausscheidungen, Fetish, Rollenspiele, oder was sonstige Konservative als pervers ansehen würden)


Zitat von anaj:
Du hast ein verdrehtes Weltbild oder umgibst Dich mit den falschen Leuten. Man kann auch ohne Alkohol Spass haben. Und wenn man einen geselligen Abend miteinander verbringt, dann sollte ein Glas Wein auch kein Problem sein. Wenn das aber fuer Dich ein totales Problem ist, dann solltest Du nur mit Leuten was unternehmen, die auch keinen Alkohol trinken. Sonst wirst man Dir Deine schlechte Laune naemlich ansehen und niemand schliesst Freundschaften mit Personen, die einem nur runterziehen.
Etwas Alkohol ist kein Problem.
Aber wenn die Leute schon anfangen, die Kontrolle zu verlieren...

Zitat von anaj:
Aber das kannst Du nicht schaffen, wenn Du staendig den Kontakt zu ihr suchst. Es mag hart klingen, aber vielleicht ist es besser, dass sie auszieht.
Also ein Stalker bin ich nun jetzt auch nicht o_O.
Die tägliche Zeit zusammen hat in der letzten Zeit nie über eine Stunde gelegen (wenn überhaupt; auch wenn mehr schön gewesen wäre), und ich habe auch nicht so viel Energie, dass ich sie die nächste Woche jeden Tag besuchen würde, oder so o_O (ihre neue Wohnung liegt sogar fast auf meinem Weg zur Arbeit, würde sich eigentlich anbieten).

Zitat von anaj:
Super. Ich wette, dass die Maedels gerne Parties machen und das Leben in vollen Zuegen geniessen. Da kannst Du einfach (noch) nicht mithalten.
Wenn Du dann aber endlich besser drauf bist und noch mit ihr in Kontakt bist, dann kannst Du was mit der "Gruppe" machen - ohne verkuppelt zu werden. Denn so lernst Du weitere Leute kennen. So kannst Du Freundschaften schliessen und findest vielleicht auch die Liebe.
Ich denke nicht, dass ich da jemals werde mithalten können. Ist halt nicht mein Ding.

Zitat von anaj:
Das ist sehr. sehr schade. Steckt dahinter ein Verhaltensmuster, dass Du Dir im Laufe der Zeit angeeignet hast, um andere abzuschrekcen?!! Wenn das so ist, dann wuerde ich Dir wirklich ans herz legen, daran zu arbeiten, denn wir sind soziale Wesen und brauchen Freunde.

Waere es nicht schoen gewesen, wenn Du Dich einfach darauf eingelassen haettest und dann den Abend genossen haettest?!! Warum willst Du nur immer alles analysieren?!! Geniesse endlich das Leben - es ist so kurz!!

Wer sagt denn ueberhaupt, dass die Frau was von Dir wollte? Vielleicht wollte sie einfach nur nett sein!! Vielleicht hat sie gemerkt, dass Du schlecht drauf bist und wollte Dich einfach nur aufmuntern - rein freundschaftlich. So entstehen z.B. auch Freundschaften.

Ich wuerde sogar behaupten, dass Du den Abend genossen haettest, wenn Du nicht staendig an die andere Frau denken wuerdest. Und genau deshalb glaube ich, dass es keine gute Idee waere, wenn Du den Kontakt weiterhin mit der Dame suchen wuerdest, wenn sie ausgezogen ist. Du konzentrierst Dich dann nur auf diese Dame und verpasst dabei andere schoene Momente, dei Dir wirklich gut tun wuerden....
Ich habe den Abend ja genossen, habe nie etwas anderes behauptet.
Ich war mit ihr auch essen (naja, wenn man's so nennen kann, auf 'nem Fest), aber ich denke, ich hab' sie doch etwas demotiviert gehabt. Allerdings waren wir noch 4 Stunden zusammen, kann also nicht so schlimm gewesen sein.

Und von der Formulierung her würde ich eigentlich denken, dass da was hätte gewesen sein können. "Ich denke, ich werde bald nach Hause gehen. Und dann Abendessen machen. Und ich hatte daran gedacht dich einzuladen."
Aber es ist so verdammt schwer mit ihr zu flirten, da kommen so gar keine Signale, aber das liegt auch an ihrer Persönlichkeit.
(für den nur zur Hälfte folgenden Leser: Es geht gerade nicht um die Angebetete).

Zitat von anaj:
Man sollte nicht zuviel in dieses "lange miteinander reden" hineininterpretieren. Das kann ganz belanglose Gruende haben.
Naja...außer halt, dass durchaus genügend Grundsympathie vorhanden ist. Was auch nicht bei jedem der Fall ist.
 
Beiträge
11
Likes
0
  • #53
AW: Verliebt in jmd. mit Beziehung / Problem mit der Glaubhaftigkeit der eigenen Gefü

Hi Kummer

Diesmal kurz:

>>>Wenn darauf aber in Teilen der zivilisierten Welt (nicht überall) Knast steht, dann fühlt man sich nach den Fantasien nicht gut.
 
Beiträge
140
Likes
1
  • #54
AW: Verliebt in jmd. mit Beziehung / Problem mit der Glaubhaftigkeit der eigenen Gefü

Du wirst lachen, aber nichts davon kollidiert auch nur irgendwie mit dem, was ich gesagt habe ;).

Zitat von Polly:
Bist du denn dein Freund? Bist du freundlich zu dir?
Gib mir Beispiele, dann sag' ich es dir. Wüsste nicht, wie ich zu mir selbst freundlich sein könnte *schulterzuck*.


So, nun...sie ist heute ausgezogen.
Lief ganz gut, war auch besser, dass ich den Tag freigenommen hatte, sonst wäre es für sie wohl etwas sehr hektisch gewesen.
Fühle mich dabei insgesamt nichtmal sehr schlecht, denn der Tag war trotzdem sehr geschäftig, und ich hab' einiges getan. Bin aber schon darüber betrübt, dass sie weg ist.
Allerdings sehe ich sie direkt morgen wieder, wir haben eine Geburtstagsfeier von 2 ehemaligen Mitbewohnern.
Aber dann...das nächste mal auf jeden Fall Anfang Juni, da machen wir mit der Gruppe wieder einen kleinen Stadttrip. Dazwischen...wer weiß.
Wie ich mich dann fühle, finde ich am WE raus. Es gibt dafür noch keinen Plan, und in meinem Flur ist nur noch eine andere Person da (und die ist extrem ruhig, also nicht viel Unterhaltung).
mmhh...keine guten Aussichten für's WE.
 
Beiträge
1.865
Likes
9
  • #55
AW: Verliebt in jmd. mit Beziehung / Problem mit der Glaubhaftigkeit der eigenen Gefü

Zitat von Kummer:
Misskommunikation, nur die Aura war von ihr, der Rest war meine Eigeneinschätzung (bzw. von anderen)..
Naja, so kommst Du aber auch im Profil rueber und daher kann ich nur immer wieder sagen, dass Du allein schon Dir zuliebe daran arbeiten solltest.

Zitat von Kummer:
Wenn darauf aber in Teilen der zivilisierten Welt (nicht überall) Knast steht, dann fühlt man sich nach den Fantasien nicht gut.
Man kann auch nach dem onanieren von sich selbst angewidert sein. Hätte ich nie gedacht.
(ich rede jetzt nicht von Homosexualität, BDSM, Körperausscheidungen, Fetish, Rollenspiele, oder was sonstige Konservative als pervers ansehen würden)
Da fehlen mir jetzt aber schon die Worte, denn in vielen Teilen der zivilisierten Welt ist ja doch ne ganze Menge erlaubt...

In Anbetracht dessen und all der anderen "Probleme" kann ich mich nur wiederholen und wuerde Dir raten, Dir wirklich professionelle Hilfe (Therapie) zu suchen. Das kann echt helfen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
140
Likes
1
  • #56
AW: Verliebt in jmd. mit Beziehung / Problem mit der Glaubhaftigkeit der eigenen Gefü

(sehe jetzt nur anaj's post, weiß nicht, ob da noch was dazwischen ist)

Ja...werde ich ja...denke ich. Erstmal das WE überleben (das wiederum sieht minimal besser aus; gibt wohl am Samstag in Amsterdam einen billigen Rave...naja...mag' Electro nicht so wirklich, auch nicht tanzen, und ob ich das über 12 Stunden aushalte...), und dann schauen, wie die nächste Woche verläuft, ob ich das so ertrage...

Aber scheint echt nötig zu sein. Denn teils...ich kann mich selbst nicht ab. Hatte ja heute eigentlich einen schönen Tag, habe alle meine Mitbewohner und nach ein paar mehr Leute gesehen, haben gegrillt, gegessen, getrunken, geredet...und nun sitze ich hier, und bin betrübt. Weil ich nicht weiß, wie sich das entwickelt. Ob ich Kontakt halten kann. Ob wir das wieder machen. Ob nicht evtl. alles zusammenbricht, ob sich das alles verliert, ob die Menschen, die ich mag, nicht einfach verschwinden werden, nie wieder auftauchen...
Und man müsste da ja pro-aktiv sein. Aber ich habe Angst, etwas zu unternehmen, ihre Zeit zu stehlen, sie zu belästigen, denn wie wir ja inzwischen wissen: Ich bin kein angenehmer Zeitgenosse.

Ach shit, warum bin ich nur so wie ich bin?
 
Beiträge
618
Likes
95
  • #57
AW: Verliebt in jmd. mit Beziehung / Problem mit der Glaubhaftigkeit der eigenen Gefü

Zitat von anaj:
In Anbetracht dessen und all der anderen "Probleme" kann ich mich nur wiederholen und wuerde Dir raten, Dir wirklich professionelle Hilfe (Therapie) zu suchen. Das kann echt helfen.
Sprichst Du aus eigener Erfahrung? Ich habe eben in der Profilberatung deine Behauptung gelesen " Hollaender sind lebenslustig und offen. ".Soll das Therapieziel sein, dass ein eher introvertierter Mensch wie Kummer ein lebenslustiger und offener Mensch wird?
 
Beiträge
1.865
Likes
9
  • #58
AW: Verliebt in jmd. mit Beziehung / Problem mit der Glaubhaftigkeit der eigenen Gefü

Zitat von ChickenGeorge:
Ich kenne Menchen, die aus verschiedenen Gruenden (z.B. Depression, Tod des Partners) eine Therapie gemacht haben. Ich habe miterlebt, dass es ihnen danach besser ging. Sie wussten, dass sie allein nicht mehr weiterkommen. Auch Freunde und Familienangehoerige koennen nur bis zu einen bestimmten Grad helfen. Sie koennen immer eine enorme Unterstuetzung sein, aber manchmal ist professionelle Hilfe unabdingbar.

Zitat von ChickenGeorge:
Ich habe eben in der Profilberatung deine Behauptung gelesen " Hollaender sind lebenslustig und offen. ".Soll das Therapieziel sein, dass ein eher introvertierter Mensch wie Kummer ein lebenslustiger und offener Mensch wird?
Als ich das Profil von Kummer kommentiert habe, habe ich nur das Profil beurteilt und nicht die Informationen, die in diesem Thread rausgekommen sind. Dennoch wird mein Eindruck durch diesen Thread bestaetigt.

Du reisst meine Worte also etwas aus dem Zusammenhang. Nur kurz zum Profil. Wenn man in einem anderen Land einen Partner sucht, dann sollte man die unterschiedliche Mentalitaet beruecksichtigen. Kummer wollte Hollaenderinnen kennenlernen und wollte Damen auf sich aufmerksam machen, daran sollte man bei der Gestaltung des Profils denken.

Ob Kummer eine Therapie macht oder nicht, kann nur er entscheiden. Nur er kann entscheiden, welche Ziele er sich dann setzen wuerde.

Natuerlich kann ein Mensch sich nicht von Grund auf aendern. Aber man kann an sich arbeiten. Man kann lernen selbstbewusster und zufriedener zu werden. Man kann lernen, eine positivere Einstellung zu entwickeln.

Ich glaube auch, dass auch ein introvertierter Mensch lernen kann, in gewissen Situationen offener zu werden. Das ist ein langer Weg, aber wenn man mit sich und der Welt nicht zufrieden ist und glaubt, dass die Ursache dafuer diese Charaktereigenschaft ist, dann muss man daran arbeiten.

Hier im Thread hat Kummer immer wieder gesagt, dass er selbst mit sich und seiner Situation nicht zufrieden ist, dass er kaum / keine Freunde hat, dass er nichts unternimmt, nicht aktiv ist, usw.... fuer mich hat das alles nicht nur was damit zu tun, ober jemand introvertiert ist oder nicht. Da steckt viel mehr dahinter.
Ich sehe hier im Thread nur einen Menschen, der ungluecklich ist und das schon seit Jahren und keinen Weg daraus findet.

Manche schaffen es zwar, sich selbst zu motivieren und Verhaltensweisen / Gewohnheiten zu aendern oder Probleme zu beheben, aber das kann nun mal nicht jeder. Heute gibt es aber so viele Moeglichkeiten, sich helfen zu lassen, dass man solche Moeglichkeiten ausprobieren sollte, um nicht noch mehr kostbare Zeit zu verschwenden. Denn das Leben ist zu schoen, um es nicht geniessen zu koennen oder zu wollen! Wie will man denn geliebt werden, wenn man sich selbst nicht mal mag und akzeptieren kann?!
Ein Therapeut ist geschult und weiss wann er was und wie erfragen muss, um Sachen auf den Grund zu gehen. Eine Therapie waere ein Versuch wert. Man kann es immer wieder abbrechen, wenn es einem doch nicht liegt, aber man hat es zumindest versucht!
 
W

winzling_geloescht

  • #59
AW: Verliebt in jmd. mit Beziehung / Problem mit der Glaubhaftigkeit der eigenen Gefü

Hallo Kummer,

ich verfolge deinen Thread schon eine ganze Weile, habe ihn also nicht mal eben schnell überflogen. Du bist sehr unglücklich mit dir und deiner Welt und suchst verzweifelt nach einem Ausweg aus deinem Dilemma. Mal geht es allgemein besser, mal allgemein schlechter, aber so richtig gut und erfüllend ist es nie, oder? Du scheinst da in einer sehr misslichen Lage zu sein.

Ich habe den Eindruck gewonnen, dass deine sexuellen Phantasien der Kernpunkt deiner Problematik sind. Ich weiß nicht, wie lange sie dir schon zu schaffen machen, könnte mir aber vorstellen, dass sie mit deinen Wertvorstellungen in Sachen Ethik/Moral unvereinbar sind und alles, was sich an Ängsten, Unsicherheit und innerer Zerrissenheit da aufgebaut hat, daraus resultiert. Du musst dich nicht weiter dazu äußern. Überdenken dieser Möglichkeit reicht aus mit der Fragestellung, wie du das allein bewältigen möchtest. Wem kannst du dich da anvertrauen, wer kann dir helfen, damit klarzukommen, wer versteht dich, alles so Fragen, die dir sicher eher dein Alleinsein bewusst machen.

Natürlich kann ich da völlig falsch liegen, aber du kannst mich ja korrigieren oder gar nicht antworten, wenn du nicht magst. Wär alles okay. Vielleicht an dieser Stelle dann aber doch noch der Hinweis, dass ein guter Therapeut im Gegensatz zu Familie und Freunden nicht wertet und nichts interpretiert. Er kennt dich nicht, ist daher vorurteilsfrei und kann dir helfen, dich besser zu verstehen, zu akzeptieren und eigene Lösungsvarianten zu entdecken. Er wird keine Ratschläge erteilen, ihr arbeitet zusammen mit dem Ziel, für dich einen gangbaren Weg zu finden. Einen guten Thrapeuten erkennst du u.a. daran, dass du dich wohlfühlst mit ihm. Ich wünsch dir einen solchen, viel Glück!
 
Beiträge
140
Likes
1
  • #60
AW: Verliebt in jmd. mit Beziehung / Problem mit der Glaubhaftigkeit der eigenen Gefü

anaj hat schon vollkommen Recht...leider :(.

Zitat von anaj:
Hier im Thread hat Kummer immer wieder gesagt, dass er selbst mit sich und seiner Situation nicht zufrieden ist, dass er kaum / keine Freunde hat, dass er nichts unternimmt, nicht aktiv ist, usw.... fuer mich hat das alles nicht nur was damit zu tun, ober jemand introvertiert ist oder nicht. Da steckt viel mehr dahinter.
Ich sehe hier im Thread nur einen Menschen, der ungluecklich ist und das schon seit Jahren und keinen Weg daraus findet.
...ach, egal, ich kann den Rest noch dazusetzen: Ich weiß ja, was dahinter steckt.
Ich war ja noch nie ein großer Abenteurer. Aber damals, in der 7./8. Klasse, mit 13/14 Jahren wurde ich ziemlich gemobbt.
Und seitdem fürchte ich Menschen.
Habe mich danach zurückgezogen (vor den Computer).
Der einzige Weg, nicht verletzt zu werden, ist es, niemanden in die Position kommen zu lassen, dass er jmd. verletzen könnte.
Wenn man angegriffen wird, tut man tough, damit es nicht so rüberkommt, als wäre es ernst. Man lässt es von sich abperlen. Zumindest nach außen hin. Und schlägt mit den selben Waffen zurück. Naja, immerhin schlagfertig bin ich im RL, kann groß tun, und ich kann gut eine Fassade aufrecht erhalten, aber das ist auch das einzige.
Aber man macht so keine Freunde. Und das Leben macht jetzt auch keinen Spaß mehr.
Ich hab' mit Ihr vor einiger Zeit über die Trennung unserer Eltern (von meiner Seite ein nicht allzu schlimmes Erlebnis; von Ihrer Position wohl auch nur moderat) gesprochen, und auch etwas über Liebe in diesem Zusammenhang. Obwohl das erstere kein Thema war, was mich tief berührt hat, war es doch das emotionalste Gespräch, was ich in der letzten Dekade hatte. Was traurig ist. Mir steht es danach, über Dinge zu reden, die mich berühren. Aber ich weiß nicht, mit wem.

In unserem letzten längeren Gespräch (das letzte, bevor sie ausgezogen ist; hatte sie nach etwas Zeit gefragt, sind Spazieren gegangen), haben wir u.a. kurz über Freundschaft geredet. Sie hat gemeint, dass man auf Reisen auch ganz toll innerhalb von weniger als einer Woche ganz tolle Freundschaften schließen kann. Worauf ich geantwortet habe, dass ich das nicht kann, und dass ich auch u.a. Sie nach einem Monat zusammen leben noch nicht als Freundin angesehen hätte (hab' natürlich nachgesetzt, dass sich das geändert hat). Hat sie glaube ich irgendwie...weiß nicht, schockiert ist das falsche Wort...überrascht? Naja, schwer zu sagen, das Gespräch ging in eine andere Richtung weiter.

Und wie sieht das aktuell aus? Die Gruppe der Mitbewohner ist extrem inhomogen. Und da ich auch der zweit-"älteste" aus der Gruppe bin (nach ihr), und wir das hier alles unter Kontrolle hatten, sehe ich die Leute nicht als "gefährlich" an, denn es ist Kontrolle da (oder zumindest die Illusion, und die entgleitet jetzt auch), und sie sind keine Gefahr.
Ungefähr selbiges gilt für die Arbeit. Die Arbeitsgruppe ist im Aufbau, die Hälfte der Leute ist circa einen Monat länger da als ich, auch inhomogen, kennen sich nicht besser als ich sie, ebenfalls keine Gefahr.
Deswegen jetzt irgendwie das Gefühl, nach draußen reichen zu können. Es ist eine Chance da. Aber ich weiß nicht, ob ich sie wahrnehmen kann, und wie ich das machen sollte. Jetzt ist das Neue gefährlich und angsteinflößend. Und das zerreißt mich manchmal.


Um jetzt wieder in die Realität zurück zu kehren: Das mit dem Rave ist ins Wasser gefallen, da einer von den 2 Leuten (+ Gruppe, die ich nicht kenne) abgesprungen ist, und ich dem Verbleibenden nur zutraue, irgendwann Nachts zugekifft in einer Amsterdamer Gracht zu ersaufen. Nein danke.
Aber ich werde wohl ausflippen, wenn ich morgen niemanden sehe. Die 2 anwesenden Mitbewohner sind uninteressant (Chemie stimmt nicht so hervorragend), von den Rest haben 4 was zu tun (davon auch die Angebete, sowie Lieblingsfreundin #2), einer hat sich nicht gemeldet hat, und der Rest...weiß nicht.
Die Gruppe ist schon sehr inhomogen.
Weiß nicht, ob ich meine eigene Gruppe hier finden kann.

Ach, verdammt.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.