Beiträge
9.331
Likes
6.301
  • #61
Mit mir muss doch nicht zwingend "etwas los sein", wenn ich "verniedlichende" Kosenamen außerhalb einer Beziehung als eher unangenehm empfinde. Ich möchte lieber als stattlicher Mann wahrgenommen werden - und nicht als verschüchtert in der Ecke mümmelndes, mit großen Augen ängstlich schauendes Fellknäuel.
Du bist nett und hast gute Ideen und Ansichten, aber du bist auch echt anstrengend und undifferenziert (manchmal). Ich verstehe immer noch nicht so ganz, was das Problem ist?

Weshalb findest du SIE nicht?

Du drehst dich im Kreis,
Dabei wäre es so einfach. Stehst dir selbst im Wege.
 
Beiträge
13.026
Likes
11.089
  • #63
Aber in Wirklichkeit denken sie vielleicht; Was für eine coole Sau!
Und genau diese Vorstellungskraft fehlt mir völlig!
Ich würde nie glauben wollen, dass auch nur irgendjemand so (oder auf andere Art positiv) von mir denken könnte. Dazu bin ich womöglich zu bescheiden oder sehe mich nicht als "besonders" an. Zurückhaltung (bis hin zur Demut) ist wohl auch einer der Gründe für meine Sichtweise, ein passives Opfer der von mir nicht änderbaren Umstände zu sein.
Mist, die Sch.......-Pillen wirken einfach nicht mehr. Brauche was Stärkeres....
Wo ist mein zweitbester Freund "Jackie", wenn ich ihn mal brauche.......
 
Beiträge
13.026
Likes
11.089
  • #66
Beiträge
13.026
Likes
11.089
  • #68
Ich verstehe immer noch nicht so ganz, was das Problem ist?
Es gibt doch gar kein Problem. Ich hatte lediglich ein Beispiel angeführt, dass fehlende/eindeutige Signale seitens der Frauen häufig dazu führen (können), dass "Mann" nicht agiert - mehr nicht. Du hattest dir gewünscht, dass "die Männer mal etwas mutiger sein sollten.
Für mich war die Situation damit erledigt und ich habe dieser "Chance", die ich ja gar nicht als solche wahrgenommen habe, keinen Moment nachgetrauert.
Diese Frage kannst du 80% der Foristen hier stellen.
Ich möchte nicht wieder Objekt einer nicht enden wollenden Diskussion um mich und meine vermeintlichen Defizite werden.
 
Beiträge
9.331
Likes
6.301
  • #69
Es gibt doch gar kein Problem. Ich hatte lediglich ein Beispiel angeführt, dass fehlende/eindeutige Signale seitens der Frauen häufig dazu führen (können), dass "Mann" nicht agiert - mehr nicht. Du hattest dir gewünscht, dass "die Männer mal etwas mutiger sein sollten.
Ah ok. Guter Beitrag/Zusammenfassung btw. , wenn dich das nicht tangiert, hab ich das wohl hineininterpretiert.
Für mich war die Situation damit erledigt und ich habe dieser "Chance", die ich ja gar nicht als solche wahrgenommen habe, keinen Moment nachgetrauert.
Ne, das macht ja auch niemand, der fragt, und nen Korb bekommt. Selbe END-situation .
Diese Frage kannst du 80% der Foristen hier stellen.
Ich möchte nicht wieder Objekt einer nicht enden wollenden Diskussion um mich und meine vermeintlichen Defizite werden.
Eigentlich wollte ich nur vermitteln, dass ich dich nett finde und überzeugt bin, dass da daraußen eine Frau auf dich wartet (vermutlich sogar mehrere). Aber irgendwie dringt das nicht zu dir durch.

Ich bin jetzt raus aus dem Gespräch an dieser Stelle........ ist mir zu kompliziert/anstrengend............nen anderes mal wieder
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Mestalla
Beiträge
1.410
Likes
2.058
  • #70
Und genau diese Vorstellungskraft fehlt mir völlig!
..
Ich musste auch erst Bücher lesen um mir dessen klar zu werden. Und glaub mir, ich weiß es aus mehrfachem eigenen Erleben. Ich hatte mal so ein Schlüsselerlebnis als ich 16 war. Mein Schulweg war ca. 4 Kilometer, hin zur Schule teils steil bergauf. Ich fuhr meistens mit dem Fahrrad, bei schlechtem Wetter aber auch mit dem Schulbus. Irgendwann in der 11 Klasse hatte ich mir dann vorgenommen, das bis zum Abitur durchzuziehen, bei jedem Wetter mit dem Fahrrad zu fahren und nicht mehr den Bus zu nehmen. Irgendwann im Winter hatte es dann 30 cm geschneit und mein Weg führte auch an der Bushaltestelle vorbei, Ich sah nur grinsende Gesichter, die auf mich schauten und ich fühlte mich irgendwie scheiße, Später in der Schule sprachen mich mehrere Mitschüler - Jungs wie Mädchen - darauf an. Sie fanden das richtig cool und mein Gefühl stellte sich als falsch heraus...Und solche Situationen hatte ich immer mal wieder im Leben. Es ist nicht nur als Aufmunterung zu sehen, sondern tatsächlich so, dass sich vieles nur in unseren Köpfen abspielt. :)
 
  • Like
Reactions: Fraunette and Julianna
Beiträge
13.026
Likes
11.089
  • #71
Aha. Und das stellt dich jetzt zufrieden? Glaubst du wirklich, mir jetzt in meine Psyche geschaut zu haben? Ich befürchte, ganz so einfach ist es nicht.

Aber immerhin haben wir ja nun die Wurzel des Übels/Problems herausgefiltert: Es ist, oh Wunder, (mal wieder) "der Mann".
Und dieser muss/sollte an sich "arbeiten" - die Frau kann hier ja offensichtlich leider nicht unterstützen, hilflos (und/oder unwillig) wie sie ist
- schade.
Tut mir leid, dass es doch wieder gedauert hat, bis das gewünschte Ergebnis ("der Mann hat Schuld") herausgekommen ist.
 
Beiträge
13.026
Likes
11.089
  • #72
Ich musste auch erst Bücher lesen um mir dessen klar zu werden.
Nützt mir nichts, kenne ich schon.
Und glaub mir, ich weiß es aus mehrfachem eigenen Erleben. Ich hatte mal so ein Schlüsselerlebnis als ich 16 war. .......
Und solche Situationen hatte ich immer mal wieder im Leben.
Und das ist genau das, was mir fehlt! Du hattest ein solches Erlebnis mit 16, also in einer für das spätere Leben äußerst wichtigen Phase. Das prägt und trägt - womöglich über eine lange Zeit.
Lesen und vorgetragen bekommen kann ich viel - hilft nichts. Die wirkliche Erfahrung dessen machen ist das Entscheidende.
 
Beiträge
13.026
Likes
11.089
  • #73
Ah, deshalb ist mir so schlecht. Ich hatte schon befürchtet,
es läge am "Jackie-Cola".
Weshalb findest du SIE nicht?
Dabei wäre es so einfach. Stehst dir selbst im Wege.
Tataaaa!
Alle mal herhören, äh, mitlesen:
@Julianna hat die Lösung für alle diejenigen, die Probleme haben, einen Partner zu finden.
Es ist alles ganz einfach. Wenn es nicht klappt, steht ihr euch schichtweg selbst im Weg.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 7532
O

Observer

  • #75
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
6
Likes
0
  • #76
Das sehe ich nicht ganz so schwarz-weiß.
Da stellt sich eher die Frage, wie sehr dazu bereit bist, zu "investieren"?
Weil da draußen eine Menge netter und auch gutaussehender Männer unterweges sind, mit denen sich eine sympathische Beziehungs-Anbahung leichter und ausgeglichener anfühlen könnte. Du solltest das Für und Wider kalkulieren.
Aus einem Erfahrungswert heraus, möchte ich meinen, dass Beziehungen, welche sich dadurch "anbahnen", dass die Frau zu Anfang viel investiert und mehr Energie aufwendet, meist (nicht immer) zu einem "Ungleichgewicht" in der später nachfolgenden Beziehung führen. Grundsätzlich ist es besser, wenn ER die "Beziehungsanbahnung" vorantreibt, weil das Fundament dann stabiler ist.

Für den Anfang würde ich dir empfehlen eine Einschätzung vorzunehmen:
1) Meldet er sich regelmäßig? (was ist regelmäßig?)
2) Ruft er gelegentlich an (und telefoniert auch mal länger mit dir) ?
3) Fragt er nach deinem Befinden/Wohlergehen?
4) Fragt er, was du für Interessen/Hobbies/Ideen/Meinungen hast?
5) Fragt er dich regelmäßig nach Verabredungen u./o. macht Vorschläge für Unternehmungen (zu zweit)?
6) Ist seine Körpersprache zugewandt? - lächelt er, wenn er dich sieht mit den ganzen Augen? - hat er einen offenen, freundlichen Blick?
7) Ist er aufgeschlossen und erzählt von sich, weil er dir Vertrauen schenkt?

........kannst du nach deiner Beobachtung alle Fragen mit "Ja" beantworten, dann hast du tatsächlich ein Problem. Weil dann ist er an dir interessiert, aber steht im Konflikt mit seinen eigenen Vorsätzen. Dann musst du überlegen/entscheiden, ob du bereit bist, zu investieren (Risikokalkulation: Potential enttäuscht zu werden, ist hoch!), oder doch lieber deiner Wege gehst und einem anderen netten Mann eine Chance gibst, dich kennenzulernen.

1) Er meldet sich eigentlich jede Woche bei mir um mich zu fragen, ob wir wieder etwas zusammen unternehmen wollen. Ausnahme: ich sage ihm im Vorfeld, dass ich im Moment nicht so viel Zeit habe und ich deshalb nichts mit ihm machen kann. Meist komme ich nicht dazu ihn mal zuerst zu fragen, da kommt er mir immer zuvor...
2) Telefonieren tun wir nur in den seltensten Fällen
3) Ja, er fragt mich schon wie es mir geht, wenn wir uns treffen oder wenn er mir schreibt, aber manchmal glaube ich, dass es nur das allgemeine "wie geht's" ist.
4) Ja, er kennt meine Hobbys und Interessen. Er fragt mich hin und wieder auch nach meiner Meinung und Einschätzung zu verschiedenen Dingen.
5) wie schon geschrieben, treffen wir uns fast jedes Wochenende. Unter der Woche habe ich meist keine Zeit, da ich nebenberuflich eine Weiterbildung mache und dadurch ziemlich eingespannt bin. Zu zweit treffen wir uns eher seltener, sprich ein klassisches Date hatten wir noch nie. Wir waren jedoch schon alleine bei ihm oder mir zu Haus und haben einen Film angesehen oder die Nacht nach der Party ausklingen lassen.
6) Ja, wenn unsere Blicke sich quer durch eine Raum treffen sind das durchaus mal lange und intensive Blickkontakte und er hat dann immer so ein schönes Lächeln auf den Lippen... Auch sonst wenn er mit mir spricht schaut er mir immer dirkent in die Augen.
7) Definitiv, er erzählt mir sehr viel aus seinem Leben, was vor längerer Zeit mal war oder auch was aktuell ansteht. Beispielsweise hat er von seiner Firma das Angebot bekommen befördert zu werden. Solche sachen erzählt er mir dirkt und fragt mich auch indirket was ich davon halte.
8) wenn er angetrunken ist und gerade keine Freunde in der Nähe sind, häufen sich auch die "zuflälligen" Berührungen seinerseits, die Umarmungen werden länger und intensiver, er sagt mir wie sehr er sich freut, dass wir was zusammen unternehmen oder auch wie gerne er mich hat. Schon kurz nachdem wir uns kennengelernt haben, hat er mich seinene Freunden als "beste Freundin" vorgestellt.

Ich könnte hier noch einige Momente mehr aufzählen, in denen ich dachte "ups was war das jetzt"...

Ich habe schon mehrer Foren / Berichte durchstöbert, weil er schon einige Anzeichen aufweist, dass er mich auch mehr als nur eine Freundin mögen könnte. Vielleicht ist das der Punkt, warum ich mich überhaupt erst in ihn verknallt habe. ABER dann sind da eben auch die anderen Punkte die mich daran zweifeln lassen, dass er in mir mehr als die beste Freundin sieht. Deshalb bin ich doch so verwirrt!

1) auf Feiern flirtet er mit so vielen anderen Frauen, wenn er anderen Frauen in meinem beisein ein Kompliment macht, bekomme ich oft eins hinterher geschoben
2) wenn er angetrunken ist, telefoniert er mit Freundinnen von ihm und sagt, dass er sie vermisst und wie gern er diejenige hat
3) er sagt mir immer wieder er will keine Beziehung
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 21128

  • #77
@IMHO Du hast sie angelächelt und sie hat nicht zurück gelächelt? Dann wollte sie auch von dir nicht angequatscht werden, also alles richtig gemacht.
 
  • Like
Reactions: IMHO and pointsman
Beiträge
1.512
Likes
2.371
  • #78
1) Er meldet sich eigentlich jede Woche bei mir um mich zu fragen, ob wir wieder etwas zusammen unternehmen wollen. Ausnahme: ich sage ihm im Vorfeld, dass ich im Moment nicht so viel Zeit habe und ich deshalb nichts mit ihm machen kann. Meist komme ich nicht dazu ihn mal zuerst zu fragen, da kommt er mir immer zuvor...
2) Telefonieren tun wir nur in den seltensten Fällen
3) Ja, er fragt mich schon wie es mir geht, wenn wir uns treffen oder wenn er mir schreibt, aber manchmal glaube ich, dass es nur das allgemeine "wie geht's" ist.
4) Ja, er kennt meine Hobbys und Interessen. Er fragt mich hin und wieder auch nach meiner Meinung und Einschätzung zu verschiedenen Dingen.
5) wie schon geschrieben, treffen wir uns fast jedes Wochenende. Unter der Woche habe ich meist keine Zeit, da ich nebenberuflich eine Weiterbildung mache und dadurch ziemlich eingespannt bin. Zu zweit treffen wir uns eher seltener, sprich ein klassisches Date hatten wir noch nie. Wir waren jedoch schon alleine bei ihm oder mir zu Haus und haben einen Film angesehen oder die Nacht nach der Party ausklingen lassen.
6) Ja, wenn unsere Blicke sich quer durch eine Raum treffen sind das durchaus mal lange und intensive Blickkontakte und er hat dann immer so ein schönes Lächeln auf den Lippen... Auch sonst wenn er mit mir spricht schaut er mir immer dirkent in die Augen.
7) Definitiv, er erzählt mir sehr viel aus seinem Leben, was vor längerer Zeit mal war oder auch was aktuell ansteht. Beispielsweise hat er von seiner Firma das Angebot bekommen befördert zu werden. Solche sachen erzählt er mir dirkt und fragt mich auch indirket was ich davon halte.
8) wenn er angetrunken ist und gerade keine Freunde in der Nähe sind, häufen sich auch die "zuflälligen" Berührungen seinerseits, die Umarmungen werden länger und intensiver, er sagt mir wie sehr er sich freut, dass wir was zusammen unternehmen oder auch wie gerne er mich hat. Schon kurz nachdem wir uns kennengelernt haben, hat er mich seinene Freunden als "beste Freundin" vorgestellt.

Ich könnte hier noch einige Momente mehr aufzählen, in denen ich dachte "ups was war das jetzt"...

Ich habe schon mehrer Foren / Berichte durchstöbert, weil er schon einige Anzeichen aufweist, dass er mich auch mehr als nur eine Freundin mögen könnte. Vielleicht ist das der Punkt, warum ich mich überhaupt erst in ihn verknallt habe. ABER dann sind da eben auch die anderen Punkte die mich daran zweifeln lassen, dass er in mir mehr als die beste Freundin sieht. Deshalb bin ich doch so verwirrt!

1) auf Feiern flirtet er mit so vielen anderen Frauen, wenn er anderen Frauen in meinem beisein ein Kompliment macht, bekomme ich oft eins hinterher geschoben
2) wenn er angetrunken ist, telefoniert er mit Freundinnen von ihm und sagt, dass er sie vermisst und wie gern er diejenige hat
3) er sagt mir immer wieder er will keine Beziehung

Ich glaub auch, dass es so ist, wie @Julianna schreibt: Er mag Dich, aber steht im Konflikt mit seinen Vorsätzen.
Männer, die so drauf sind, wählen nach meiner Erfahrung in den Lebensphasen, in denen sie keine feste Beziehung möchten, lieber die Frauen, mit denen sie schnell und unverbindlich ins Bett kommen, die ihnen aber nicht sehr viel bedeuten. Deshalb fängt er mit Dir aktiv nix an, Du bist ihm zu wertvoll „für so was“.
Die Situation ist ein bisschen wie beim CD, glaube ich. Eigentlich wird keine feste Beziehung gewünscht. Das heißt aber nicht, dass es zwingend ausgeschlossen ist. Hier im Forum gibt es auch feste Partnerschaften, die als CD begonnen haben.
Ich würde nichts erzwingen, sondern einfach abwarten, was passiert. Er ist doch Dein Freund, Du hast Dich in ihn verguckt, und er gefällt Dir. Wenn ihr irgendwann im Bett landen solltet, ist es eben so - und dann wird man sehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: pointsman
Beiträge
9.331
Likes
6.301
  • #79
1) Er meldet sich eigentlich jede Woche bei mir um mich zu fragen, ob wir wieder etwas zusammen unternehmen wollen. Ausnahme: ich sage ihm im Vorfeld, dass ich im Moment nicht so viel Zeit habe und ich deshalb nichts mit ihm machen kann. Meist komme ich nicht dazu ihn mal zuerst zu fragen, da kommt er mir immer zuvor...
2) Telefonieren tun wir nur in den seltensten Fällen
3) Ja, er fragt mich schon wie es mir geht, wenn wir uns treffen oder wenn er mir schreibt, aber manchmal glaube ich, dass es nur das allgemeine "wie geht's" ist.
4) Ja, er kennt meine Hobbys und Interessen. Er fragt mich hin und wieder auch nach meiner Meinung und Einschätzung zu verschiedenen Dingen.
5) wie schon geschrieben, treffen wir uns fast jedes Wochenende. Unter der Woche habe ich meist keine Zeit, da ich nebenberuflich eine Weiterbildung mache und dadurch ziemlich eingespannt bin. Zu zweit treffen wir uns eher seltener, sprich ein klassisches Date hatten wir noch nie. Wir waren jedoch schon alleine bei ihm oder mir zu Haus und haben einen Film angesehen oder die Nacht nach der Party ausklingen lassen.
6) Ja, wenn unsere Blicke sich quer durch eine Raum treffen sind das durchaus mal lange und intensive Blickkontakte und er hat dann immer so ein schönes Lächeln auf den Lippen... Auch sonst wenn er mit mir spricht schaut er mir immer dirkent in die Augen.
7) Definitiv, er erzählt mir sehr viel aus seinem Leben, was vor längerer Zeit mal war oder auch was aktuell ansteht. Beispielsweise hat er von seiner Firma das Angebot bekommen befördert zu werden. Solche sachen erzählt er mir dirkt und fragt mich auch indirket was ich davon halte.
8) wenn er angetrunken ist und gerade keine Freunde in der Nähe sind, häufen sich auch die "zuflälligen" Berührungen seinerseits, die Umarmungen werden länger und intensiver, er sagt mir wie sehr er sich freut, dass wir was zusammen unternehmen oder auch wie gerne er mich hat. Schon kurz nachdem wir uns kennengelernt haben, hat er mich seinene Freunden als "beste Freundin" vorgestellt.

Ich könnte hier noch einige Momente mehr aufzählen, in denen ich dachte "ups was war das jetzt"...

Ich habe schon mehrer Foren / Berichte durchstöbert, weil er schon einige Anzeichen aufweist, dass er mich auch mehr als nur eine Freundin mögen könnte. Vielleicht ist das der Punkt, warum ich mich überhaupt erst in ihn verknallt habe. ABER dann sind da eben auch die anderen Punkte die mich daran zweifeln lassen, dass er in mir mehr als die beste Freundin sieht. Deshalb bin ich doch so verwirrt!

1) auf Feiern flirtet er mit so vielen anderen Frauen, wenn er anderen Frauen in meinem beisein ein Kompliment macht, bekomme ich oft eins hinterher geschoben
2) wenn er angetrunken ist, telefoniert er mit Freundinnen von ihm und sagt, dass er sie vermisst und wie gern er diejenige hat
3) er sagt mir immer wieder er will keine Beziehung
Ich glaube per "Fern-Diagnose" kann das hier im Forum kaum einer einschätzen, wie das zwischen euch beiden ausschaut. Am besten versuchst du ein wenig auf dein Bauchgefühl zu hören.
Dass er mit anderen Frauen flirtet und (ex?)-Freundinnen betrunken anruft, finde ich allerdings auch nicht so sonderlich gut. Scheinbar hat es dich wirklich ziemlich erwischt. Vielleicht gehst du mal die Optionen gedanklich durch, die du hättest:
a) Du kannst ihn direkt darauf ansprechen bzw. ihm klar machen, dass du etwas für ihn empfindest. Dann würdest du ein direktes Feedback bekommen. Entweder er geht darauf ein und mag mit dir darüber reden, oder er blockt das sofort ab. Mit Letzterem würde er dir wahrscheinlich vor den Kopf stoßen und es würde eventuell weh tun, abgewiesen zu werden, andererseits hättest du dann Gewissheit und seine "Abweisung" könnte dir helfen, über ihn hinwegzukommen.
b) Du testest aus, ob er bereit ist, eine Ebene weiter zu gehen. D.h. z.B. häufiger Telefonieren. In Zeiten, wo sich alle nur noch Nachrichten schreiben (was eher unverbindlich ist), ist es immer interessant zu sehen, was passiert, wenn man den anderen ab und zu mal anruft. Und ob er dann auch anruft und den Kontakt sucht. Und zum "next step" würde auch gehören, dass ihr euch auch immer wieder ab und zu alleine trefft und etwas zu zweit macht. Wenn du feststellst, dass er da wenig bis gar nicht mitzieht und kein Interesse daran hat, einen Schritt weiter zu gehen, kannst du das als Zeichen deuten, dass sein Interesse an dir nur freundschaftlich ist.
c) ... weitere Optionen?

... was mich interessieren würde: Wie verhältst du dich, wenn er mit anderen Frauen anbandelt, wenn ihr zusammen abends ausgeht? Zeigst du ihm, dass es dich stört oder versucht du das gekonnt zu überspielen? Ich denke, dass du ihm schon vermitteln solltest, dass es dich stört. Natürlich seid ihr "nur Freunde", aber auf der non-verbalen Ebene könntest du ihm schon (durch die Blume) vermitteln, dass dir das nicht zusagt. Offenbar hat er genug Frauen um sich herum, die ihm - salop formuliert - "hinterher-hecheln", deswegen wäre es klug, sich von der Masse abzusetzen. Indem du ihm zeigst, dass du einen Wert besitzt und eben nicht so einfach zu haben bist. Also ihm nicht nach dem Mund reden, auch mal unangenehme Dinge aussprechen, einen eigenen Kopf haben und sich nicht verbiegen. Versuch dich so zu zeigen, wie du bist. Steh zu deinen Bedürfnissen und spreche auch aus, wenn dir etwas nicht passt. Geh auf Distanz, wenn er mal wieder von anderen Frauen umschwärmt wird. Achte darauf, dass er sich auch ab und an mal Mühe gibt. Dich auf ein Getränk einläd oder etwas für dich macht. Das geht aber nur, wenn du ihm die Chance dazu gibst. Das soll keines Falls eine Anleitung sein. Ich halte nichts von "Spielchen" , es ist eher als Hinweis zu verstehen, dass du deinen Wert kennen solltest und wenn er doch an dir interessiert ist, dann wird er schon merken, dass er sich für dich auch ein bisschen bemühen muss.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Look and Marlene
Beiträge
6
Likes
0
  • #81
... was mich interessieren würde: Wie verhältst du dich, wenn er mit anderen Frauen anbandelt, wenn ihr zusammen abends ausgeht? Zeigst du ihm, dass es dich stört oder versucht du das gekonnt zu überspielen?

Ich versuche mich weitestgehend normal zu verhalten und mir nichts anmerken zu lassen. Ist aber nicht immer so einfach.
Neulich war wieder die Situation gegeben, dass er sich mit einer Frau amüsierte. Zwischendurch fragte er mich, ob alles ok bei mir sei. Da hat er scheinbar gemerkt, dass mir irgendetwas nicht passt. Ich habe dann aber nur abgewunken und ihm gesagt, dass alles gut ist und ich nur müde bin und nach Hause gehen will. Ich bin dann auch gegangen, allerdings alleine, er wollte noch ein bisschen im Club bleiben... Vielleicht lag darin auch schon der Fehler!?

@Julianna vielen Dank für deine Mühe und Ratschläge! Ich weiß, dass man so etwas aus der Ferne nicht so gut Beurteilen kann. Dazu fehlen ja auch sämtliche Details, die Schilderungen sind ja nur die Eckpunkte. Aber es tut gut mit jemanden darüber zu schreiben bzw. andere Meinungen zu bekommen. Die rosa Brille macht ja die ein oder andere Sache unsichtbar. Mal schauen wie das Drama seinen Lauf nimmt... :rolleyes:
 
Beiträge
9.331
Likes
6.301
  • #82
Ich versuche mich weitestgehend normal zu verhalten und mir nichts anmerken zu lassen. Ist aber nicht immer so einfach.
Neulich war wieder die Situation gegeben, dass er sich mit einer Frau amüsierte. Zwischendurch fragte er mich, ob alles ok bei mir sei. Da hat er scheinbar gemerkt, dass mir irgendetwas nicht passt. Ich habe dann aber nur abgewunken und ihm gesagt, dass alles gut ist und ich nur müde bin und nach Hause gehen will. Ich bin dann auch gegangen, allerdings alleine, er wollte noch ein bisschen im Club bleiben... Vielleicht lag darin auch schon der Fehler!?

@Julianna vielen Dank für deine Mühe und Ratschläge! Ich weiß, dass man so etwas aus der Ferne nicht so gut Beurteilen kann. Dazu fehlen ja auch sämtliche Details, die Schilderungen sind ja nur die Eckpunkte. Aber es tut gut mit jemanden darüber zu schreiben bzw. andere Meinungen zu bekommen. Die rosa Brille macht ja die ein oder andere Sache unsichtbar. Mal schauen wie das Drama seinen Lauf nimmt... :rolleyes:
Wie setzt sich denn die Gruppe zusammen, mit der du und er abends weggeht? Bist du neu dazu gekommen (zb durch Wohnungswechsel/Studium/Jobwechsel/etc.) oder gibt es auch noch (langjährige) Freundinnen/Freunde von dir, die mit von der Partie sind? Du könntest eine solche Runde auch etwas auflockern bzw. mitgestalten, indem du regelmäßig andere Freunde/Bekannte mitbringst. Dadurch machst du dich ein bisschen unabhängiger und kannst mit anderen Freunden im Club deinen Spaß haben, wenn er mal wieder seine Aufmerksamkeit anderen Damen widmet. Du hast mehr Möglichkeiten/Alternativen. Zb gehst du dann nicht (enttäuscht) nach Hause, sondern sagst ihm, du und xy - ihr geht noch wo anders hin (in eine andere Bar o.ä.) - wobei das natürlich mit deinen Freunden abgesprochen sein sollte. Versuche unabhängig zu sein. Er sollte nicht das Gefühl haben, dass du dich auf ihn fixiert hast.

Was anderes noch: ich persönlich finde es nervig, wenn eine Frau - die Ex oder eine (eifersüchtige) Best-Friendinn - sich in ein Gespräch reindrängt und versucht, einen indirekt zu attackieren. Eine Freundin von mir nennt das „Stutenbissigkeit“. Ich hatte das lange Zeit mit meinem damaligen Freund - da hat die Ex Freundin (wenn sie zb auf auf demselben Geburtstag eingeladen war) immer versucht mich in dämliche Gespräche zu involvieren und war oft ziemlich plump dabei - also übergriffig. Einmal hat sie mir sogar (wenn auch betrunken) Bier über die Schuhe gekippt und so getan, als wärs ein Versehen gewesen. Wars aber definitiv nicht.

Also ich finde es gut - dass du sowas nicht machst! Ich finde solche Frauen fürchterlich. Lass dich da nie nicht verleiten ! ;) immer würdevoll bleiben ;)

So Freundeskreis-Konstellationen sind halt manchmal auch etwas anstrengend. :D Vielleicht hast du noch einen Kumpel oder eine gute Freundin, die du mitnehmen kannst, die vielleicht auch weiß, dass du in ihn verknallt bist, und dir ein bisschen zur Seite stehen kann? Sie/Er könnte sich auch mal ein erstes Urteil über ihn bilden und dir Feedback geben. Hier würde sich tatsächlich ein Mann empfehlen. Männer können Männer besser einschätzen - weil sie ja doch oft ähnlich ticken ;)

Wenn es da niemanden gibt, wäre eine andere Option, ein Date mitzubringen - wenn auch eine etwas drastischere. Konkurrenz belebt den Mark ;)
Wahrscheinlich werd ich jetzt von anderen Foristen gesteinigt, weil das ja TOTAL unmoralisch ist :D
Könnte aber ja auch sein, dass dein Date richtig gut wird und du einen wirklich schönen Abend verbringst. (Dates findet man ja online wie Sand am Meer).

Ansonsten fällt mir da grad nicht ganz so viel ein, was du machen kannst.

Das Problem liegt ja darin, dass du dich nicht bei ihm anbiedern kannst/solltest, aber gleichzeitig den Kontakt pflegen und ausbauen müsstest. Das ist eben eine schmale Gratwanderung.

Was hat er denn für Interessen/Hobbies?
Weißt du zb ob er bestimmte Kinofilme mag? Du könntest zb dann ihm den Vorschlag machen Film xy im Kino zu schauen, weil DU den Film unbedingt sehen willst, aber keine andere Freundin mit dir in den Film gehen mag. Dann schaust du, wie es um eure „Freundschaft“ bestellt ist. Wenn er ein guter Kumpel ist (und den Film auch sehen will), müsste er sowas antworten wie „ja klar warum nicht“.

Es können natürlich auch andere Vorschläge sein. Dinge, die ihn interessieren (und dich im Idealfall auch).
Ich weiß nicht, wie er da gestrickt ist oder was er für Interessen hat. Vielleicht ein Konzertbesuch von einer Band, die er (du) gut findet? Oder eine Buchlesung, wenn er Literatur-interessiert ist? Ins Museum oder Klettern gehen.
„Essen gehen“ fällt dabei als Vorschlag erstmal raus. Zu dating-mäßig. Versuch was unverbindliches zu finden, wo es vorrangig um gemeinsame Interessen geht.

.... also irgendwie musst du den „next step“ einleiten. Den Kontakt vertiefen.

Rein vom Gefühl her, würde ich mich da nicht auf die „Ausgeh-Abende“ konzentrieren, sondern da unabhängig bleiben. Vielleicht auch mal gar nicht mitgehen und was anderes machen.

Eins noch: die Tatsache, dass er offenbar eine Art Schürzen-Jäger ist, würde mich persönlich abschrecken. ABER ich verstehe, dass du verknallt bist und deine Optionen zumindest ein bisschen ausloten möchtest. Das ist legitim denke ich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
6
Likes
0
  • #83
Wie setzt sich denn die Gruppe zusammen, mit der du und er abends weggeht? Bist du neu dazu gekommen (zb durch Wohnungswechsel/Studium/Jobwechsel/etc.) oder gibt es auch noch (langjährige) Freundinnen/Freunde von dir, die mit von der Partie sind? Du könntest eine solche Runde auch etwas auflockern bzw. mitgestalten, indem du regelmäßig andere Freunde/Bekannte mitbringst. Dadurch machst du dich ein bisschen unabhängiger und kannst mit anderen Freunden im Club deinen Spaß haben, wenn er mal wieder seine Aufmerksamkeit anderen Damen widmet. Du hast mehr Möglichkeiten/Alternativen. Zb gehst du dann nicht (enttäuscht) nach Hause, sondern sagst ihm, du und xy - ihr geht noch wo anders hin (in eine andere Bar o.ä.) - wobei das natürlich mit deinen Freunden abgesprochen sein sollte. Versuche unabhängig zu sein. Er sollte nicht das Gefühl haben, dass du dich auf ihn fixiert hast.

Was anderes noch: ich persönlich finde es nervig, wenn eine Frau - die Ex oder eine (eifersüchtige) Best-Friendinn - sich in ein Gespräch reindrängt und versucht, einen indirekt zu attackieren. Eine Freundin von mir nennt das „Stutenbissigkeit“. Ich hatte das lange Zeit mit meinem damaligen Freund - da hat die Ex Freundin (wenn sie zb auf auf demselben Geburtstag eingeladen war) immer versucht mich in dämliche Gespräche zu involvieren und war oft ziemlich plump dabei - also übergriffig. Einmal hat sie mir sogar (wenn auch betrunken) Bier über die Schuhe gekippt und so getan, als wärs ein Versehen gewesen. Wars aber definitiv nicht.

Also ich finde es gut - dass du sowas nicht machst! Ich finde solche Frauen fürchterlich. Lass dich da nie nicht verleiten ! ;) immer würdevoll bleiben ;)

So Freundeskreis-Konstellationen sind halt manchmal auch etwas anstrengend. :D Vielleicht hast du noch einen Kumpel oder eine gute Freundin, die du mitnehmen kannst, die vielleicht auch weiß, dass du in ihn verknallt bist, und dir ein bisschen zur Seite stehen kann? Sie/Er könnte sich auch mal ein erstes Urteil über ihn bilden und dir Feedback geben. Hier würde sich tatsächlich ein Mann empfehlen. Männer können Männer besser einschätzen - weil sie ja doch oft ähnlich ticken ;)

Wenn es da niemanden gibt, wäre eine andere Option, ein Date mitzubringen - wenn auch eine etwas drastischere. Konkurrenz belebt den Mark ;)
Wahrscheinlich werd ich jetzt von anderen Foristen gesteinigt, weil das ja TOTAL unmoralisch ist :D
Könnte aber ja auch sein, dass dein Date richtig gut wird und du einen wirklich schönen Abend verbringst. (Dates findet man ja online wie Sand am Meer).

Ansonsten fällt mir da grad nicht ganz so viel ein, was du machen kannst.

Das Problem liegt ja darin, dass du dich nicht bei ihm anbiedern kannst/solltest, aber gleichzeitig den Kontakt pflegen und ausbauen müsstest. Das ist eben eine schmale Gratwanderung.

Was hat er denn für Interessen/Hobbies?
Weißt du zb ob er bestimmte Kinofilme mag? Du könntest zb dann ihm den Vorschlag machen Film xy im Kino zu schauen, weil DU den Film unbedingt sehen willst, aber keine andere Freundin mit dir in den Film gehen mag. Dann schaust du, wie es um eure „Freundschaft“ bestellt ist. Wenn er ein guter Kumpel ist (und den Film auch sehen will), müsste er sowas antworten wie „ja klar warum nicht“.

Es können natürlich auch andere Vorschläge sein. Dinge, die ihn interessieren (und dich im Idealfall auch).
Ich weiß nicht, wie er da gestrickt ist oder was er für Interessen hat. Vielleicht ein Konzertbesuch von einer Band, die er (du) gut findet? Oder eine Buchlesung, wenn er Literatur-interessiert ist? Ins Museum oder Klettern gehen.
„Essen gehen“ fällt dabei als Vorschlag erstmal raus. Zu dating-mäßig. Versuch was unverbindliches zu finden, wo es vorrangig um gemeinsame Interessen geht.

.... also irgendwie musst du den „next step“ einleiten. Den Kontakt vertiefen.

Rein vom Gefühl her, würde ich mich da nicht auf die „Ausgeh-Abende“ konzentrieren, sondern da unabhängig bleiben. Vielleicht auch mal gar nicht mitgehen und was anderes machen.

Eins noch: die Tatsache, dass er offenbar eine Art Schürzen-Jäger ist, würde mich persönlich abschrecken. ABER ich verstehe, dass du verknallt bist und deine Optionen zumindest ein bisschen ausloten möchtest. Das ist legitim denke ich.

Ich habe neben ihm natürlich auch noch andere Freunde, mit denen ich auch regelmäßig etwas unternehme. Hin und wieder treffen wir uns sogar zufällig, wenn ich eigentlich mit ihm unterwegs bin. Also unsere Freundeskreise überschneiden sich minimal. Ich dachte es wäre eher kontraproduktiv, wenn ich noch andere Freunde zu den Treffen mitnehme, aber deine Schilderungen erscheinen mir sinnvoll. Insbesondere für die Momente wo ich doch hin und wieder etwas verloren neben ihm und seinem Flirt sitze/stehe. Bin nämlich nicht der Typ der dann einfach irgendwelche Leute anquatscht und sich anderweitig beschäftigt. In der Hinsicht bin ich etwas schüchtern...

Vielen Dank für deine ganzen Ideen, ich werde mir mal was passendes überlegen und dann sehe ich weiter.
Gerade hat er mich gefragt, ob ich morgen mit zur Faschingsveranstaltung kommen möchte. Eigentlich bin ich nicht so ein großer Fan von Fasching, vor allem weil man dort verkleidet erscheinen muss. :oops: Vllt ist das ja der Moment das Treffen mal abzusagen :D
 
Beiträge
3
Likes
0
  • #84
Danke. Schön, dass auch mal jemand eine ähnliche Sichtweise hat.

Du siehst das zu schwarz und weiß. Kann viele Gründe haben, warum sie nicht zurückgelächelt hat. Z.B. war sie zu überrascht. Oder zu schüchtern. Oder halt wirklich kein Interesse. Dein Problem ist es, dass du nicht kapierst, dass es normal ist Körbe zu bekommen und ne riesen Sache draus machst.
 
Beiträge
3
Likes
0
  • #85
OFF TOPIC
@IMHO
Ich hab heut kurz an dich gedacht, als ich von einem Mann auf der Straße angesprochen wurde und er nach meiner Telefonnummer fragte.
Eigentlich ist das doch gar nicht so schwer @IMHO, oder ? ;)
Ich glaube nicht, dass man als Mann mit viel "Ablehnung" rechnen muss, da sich eine Frau immer geschmeichelt fühlt, wenn sie angesprochen wird.

War er zufällig arabischer Herkunft? Nein Spaß. Immerhin ist er nicht aus einem Busch gesprungen. ;)

Nein ernsthaft. Ich selbst habe schon genug Frauen angesprochen und bin nicht unerfolgreich dabei. Inzwischen habe ich aber damit aufgehört. Weshalb? Weil es halt einfach langweilig wird und immer dasselbe ist. Es fehlt halt langsam die Abwechslung. Ohne Witz, ich verstehe Frauen im deutschsprachigen Raum einfach nicht. Dass die das mit der Zeit nicht langweilig finden, sich immer nur ansprechen zu lassen...

@IMHO Dir kann ich nur empfehlen nach China, Südamerika oder Kalifornien auszuwandern. Auch England. Also London aus eigener Erfahrung. Oder lerne zumindest Frauen aus diesen Regionen kennen. Die sind weitaus offener und ergreifen auch gerne mal die Initiative. Die labern halt nicht nur was von Emanzipation und Chefposten bekommen, sondern sind wirklich emanzipiert.

Auch angenehm ist, dass sie keinen 180 cm Beschützer brauchen, damit Frauchen wie ein kleines Mädchen früher bei Daddy zu ihm hochschauen kann. Ich als 174 cm Mann, finde das sehr angenehm. Im deutschsprachigen Raum ist leider der #Vaterkomplex immer noch sehr stark. Schau dir gerne die Statistiken dazu an. Hat nichts mit Genetik oder Evolution zu tun. Eher was mit Hollywood, Fernsehwerbung, Dummheit und Ignoranz. Gibt genug Studien dazu.

Zurück zum Thema: In diesen genannten Regionen spreche ich die Frauen auch gerne mal wieder an, weil es auf Gegenseitigkeit beruht. Das ist einfach so herrlich erfrischend, freundlich und entspannt. Hier werde ich dann halt angestarrt und angelächelt. Es wird dann natürlich gewartet, dass ich wieder den ersten Schritt mache. Sorry, aber damit bin ich zumindest in dieser Region hier durch. Kann dann nur noch genervt die Augen verdrehen und denke mir jedes Mal wie armselig kann man eigentlich sein. Was will ich mit ner Frau ohne Rückgrat?

Ach moment, eine hats letzten Monat geschafft mich in ner Bar anzusprechen. Nur war es da schon 2 Uhr morgens und ich habe besoffen mit Kopf auf dem Tisch gepennt. Anmachspruch war: "Komm lass uns tanzen. Hier trink das (hält mir ne Jackie Cola ins Gesicht). Dann wirst du wieder wach." Als ob ich so aussehe, dass ich in der Lage wäre zu tanzen. Gutes Timing, GG.

Um mal nur meine neuste Erfahrung zu nennen: Während meiner 5 Monate in China wurde ich angesprochen von Chinesinnen, Russinnen, Kolumbianerinnen, Afrikanerinnen, usw. Also alle aus angeblich so rückständigen Regionen. Zumindest bei der Emanzipation scheinen die uns einen Schritt voraus zu sein.

In Deutschland ist aktuell jeder dritte wieder Single. Wie genau die Statistik in diesen genannten Regionen ist habe ich nicht geschaut. Bestimmt aber viel besser. Sorry, @Julianna, aber das liegt definitiv nicht an uns Männern.

@IMHO Deine Unsicherheit beim ansprechen von Frauen teile ich zwar nicht. Sie ist aber verständlich angesichts dieser Grafik:

Weitere Gründe, die Probleme beim finden eines Partners verursachen, werden hier gut beschrieben:

QED

PS: Jo, ich weiß, dass der Thread über ein Jahr alt ist. Jedoch ist das Thema nach wie vor aktuell.
 
Beiträge
3
Likes
0
  • #86
PPS: Frankreich habe ich ganz vergessen. Also bezüglich emanzipierter Regionen.
 
Beiträge
9.331
Likes
6.301
  • #87
Sind die totgeglaubten wieder auferstanden?