Fackel

User
Beiträge
598
  • #1

Verletzung und Dating

Angenommen, man(n) ist für 2-3 Monate aufgrund einer Verletzung/Behandlung äußerlich deutlich sichtbar gehandicapped und vom Schönheits- und Modeideal weit entfernt, in den Aktivitäten dabei vorübergehend deutlich eingeschränkt. Sind "Parshipping" und "Dating" unter dieser Voraussetzung überhaupt sinnvoll? Hat hier jemand Erfahrungen damit gemacht, egal auf welcher Seite?
 

IPv6

User
Beiträge
2.623
  • #2
Nimm dir Konfuzius als Hilfe, und frag dich wie Du handeln möchtest. Alles andere ergibt sich von selbst.

"Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste."
Konfuzius

Ansonsten gab und gibt es doch ausreichend Threads zu vergleichbaren Themen:
Zahnprotese, Asperger, Rollstuhlfahrer, und andere kleinere und grössere Handicaps.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
D

Deleted member 4363

Gast
  • #3
Das kommt wohl darauf an, wie man(n) sich fühlt in dieser Zeit. Verschwinden mit der Verletzung auch sein Charisma, seine Freude, sein Humor, seine Liebenswürdigkeit, das Funkeln in seinen Augen, sein Geist, sein Schmeicheln, sein Werben, seine Großzügigkeit, seine Demut, sein gutes Benehmen ......etc, dann sollte er es lassen.
Ich frage mich allerdings, warum sollte man(n) sich das antun. Braucht man(n) nicht gerade in einer solchen Zeit seine Kraft zum Gesunden.
 

Vizee

User
Beiträge
1.885
  • #4
Zitat von Fackel:
Angenommen, man(n) ist für 2-3 Monate aufgrund einer Verletzung/Behandlung äußerlich deutlich sichtbar gehandicapped und vom Schönheits- und Modeideal weit entfernt, in den Aktivitäten dabei vorübergehend deutlich eingeschränkt. Sind "Parshipping" und "Dating" unter dieser Voraussetzung überhaupt sinnvoll? Hat hier jemand Erfahrungen damit gemacht, egal auf welcher Seite?
Schönheit liegt im Auge des Betrachters, hat mal jemand Kluges gesagt. Da die Verletzung temporär einschränkt, würde ich bedenken, dass PS Aktivitäten manchmal oberflächliche Betrachter haben können. Liest man hier ja ab und an. Angenommen, der Mann fühlt sich mit diesem sichtbaren temporären Handicap weniger attraktiv oder begehrenswert, wäre eine Pause in der Phase der Behandlung eher gut. Der Eindruck bildet sich ja mit der Ausstrahlung. Ausserdem finde auch ich, daß die Energie benötigt wird, um gesund zu werden. Wären ja nur 2-3 Monate und nicht Jahre.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Ich selber fände es überaus seltsam, wenn ich nach einem Beinbruch Teile meines Lebens kappen würde. Also ich würde weiterhin Freund etreffen, arbeiten, und ein paar Worte mit dem Nachbarn wechseln. Wie es mit Dating ist, scheint mir dann die Frage, ob man das auch einfach im Sinne von Leben, Kennelernen, offen und neugierig sein, dem nachgehen was mir gefällt usw. versteht. Dann scheint mir kein Hindernis zu bestehen.
Etwas anderes ist, wenn man darunter was ganz anderes versteht. Und das tun offenbar einige. So eine seltsame Tätigkeit scheint dieses Daten zu sein. Man muß dafür offenbar eine Menge an Vorausetzungen erfüllen und braucht vielleicht sogar ein amtliches Zertifkat, daß einem die Ausübung dieser Tätigkeit gestattet ist.
 

Dreamerin

User
Beiträge
4.049
  • #6
Es kommt vielleicht darauf an, um was es geht. Darin ließ Fackel uns im Dunkeln.
Na ja, gebrochenes Bein mag ja gehen. Ist es aber vielleicht ein misslungenes Facelifting mit buntgeschwollenem Gesicht oder alle Zähne wurden gezogen, die Prothese aber noch nicht fertig, eine Chemotherapie, durch die sämtliche Haare temporär verschwunden sind, oder, oder, oder. Dann sähe es vielleicht anders aus. Wobei ich mir bei diesen Beispielen auch nicht vorstellen kann, dass da überhaupt der Focus auf Dating liegt.
Fackel, du merkst schon, so ganz greifbar wird dein Thema für uns nicht. Vielleicht magst du ja ein wenig konkreter werden?
 

Fackel

User
Beiträge
598
  • #7
zu IPv6: Konfuzius hat sicher auch einen schlauen Spruch parat, dass man aus Erfahrung anderer klug werden möge; und nach Erfahrungen habe ich schließlich gefragt. Dass das nichts Repräsentatives ist, ist mir klar. Und zwischen "vorübergehend", wenn auch etwas andauernd, und einer chronischen Erkrankung oder Behinderung ist dann doch ein Unterschied, deshalb hilft Dein Verweis auf andere Threads zu ebensolchen Themen hier nicht.

zu Mohnblume und Vizee: nehmen wir an, die Kraft reiche - sonst würde die Frage ja nicht gestellt.

Butte ist leider einmal nicht hilfreich; der erste Absatz ist ja selbstverständlich und bezieht sich auf das "echte" Leben, wonach ich nicht gefragt habe, und den zweiten Absatz lasse ich unkommentiert.

Aber den Beinbruch lassen wir als Beispiel mal so stehen.

So unmißverständlich drücke ich mich, Dreamerin, doch nicht aus ;-).
Ich möchte wissen, ob jemand als längerfristig Verletzter oder als jemand, der einen vorübergehend Verletzten angeschrieben hat, Erfahrungen mitteilen kann: im Profil erwähnt, im Anschreiben, drauf ankommen lassen ...
Hintergrund (neben dem Interesse) ist natürlich, ob es zweckmäßig ist, die Mitgliedschaft vorübergehend ruhen zu lassen.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Mein Punkt war, eine Empfehlung davon abhängen zu lassen, ob der jeweilige "Dater" das "Dating" eher als normalen Lebensvollzug nimmt, also zum "echten Leben" dazuzählt, oder eben als ganz spezielles Business, mit eigenen Regeln, großer rational-ökonomischer Besorgnis und vielleicht auch eigener Verkrampftheit.
Offenbar gehts bei dir eher in die zweite Richtung.

Und vermutlich gehts nicht um eine Zeitfrage, sondern darum, ob man sich irgendwas verbaut, wenn man Kandidaten trifft, die von Krücken, einem häßlichen Verband oder was auch immer abgeschreckt sein könnten, oder voller Ressentiments sind, daß sie einem nicht glauben, daß es zeitlich begrenzt ist, bei denen man also Minuspunkte bekäme, und deswegen vielleicht warten sollte, bis der Makel vorbei ist, damit man da in der Gunst steigt.
Gehts um diese Besorgnis oder eine andere?
Ich glaub, wenn du das klarer machst - und das bedeutet nicht, was über die Eigenart des Makels schreiben zu müssen - könntest du angemessenere Kommentare bekommen.
 
G

Gast

Gast
  • #9
"Come as you are."
 

Dreamerin

User
Beiträge
4.049
  • #10
Gut, dann also mal (m)eine Erfahrung.
Vor ganz vielen Jahren, so etwa 15, war ich ja schon mal online auf Partnersuche. Es trug sich zu, dass ich just etwa eine oder zwei Wochen vor einer lange geplanten Knieathroskopie online von einem Mann angeschrieben wurde. Ich selbst war aufgrund der bevorstehenden OP und den drauf planmäßig absehbaren Gehschwierigkeiten nicht aktiv. Dieser Mann klang sympathisch. Es entwickelte sich ein reger Mailaustausch, in dem ich auch gleich signalisierte, dass ein baldiges Treffen nicht möglich sein wird, da ich erstmal weder weit laufen, geschweige denn Auto fahren könne und zur Pflege ein paar Tage bei meinen Eltern logieren würde. Er ließ sich davon nicht abhalten und schrieb mir eifrig weiter. Noch vor meiner OP telefonierten wir, sehr angenehm. Dann ging ich zur ambulanten OP und anschließend zu meinen Eltern. Es war total süß, er fragte dauern, wie es mir geht und mir hat seine virtuelle Fürsorge damals viel Kraft gegeben. Als ich wieder Auto fahren konnte, trafen wir uns und kamen zusammen. Leider nicht lange, aber das hatte andere Gründe. Ich fand das damals total süß, dass er sich beständig weiter um mich bemühte, obwohl ein baldiges Treffen nicht absehbar war.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Zitat von chiller7:

Durchaus. Weiß nicht ob Punk, aber ein bißchen mehr Grunge dürfte dem "Daten", "Parshippen" und "Herumforen" nicht schaden.

Dann müßte vielleicht auch nicht so oft "gepflegt" lesen. Ich persönlich würde zumindest einen nicht ganz so gepflegten Gutaussehenden einem "gepflegten" Nichtganzsogutaussehenden vorziehen. Also nur mal so rein optisch: lieber Herr Cobain als Herr von Hirschhausen.
 

Zaphira

User
Beiträge
1.132
  • #12
Zitat von Butte:
Durchaus. Weiß nicht ob Punk, aber ein bißchen mehr Grunge dürfte dem "Daten", "Parshippen" und "Herumforen" nicht schaden.

Dann müßte vielleicht auch nicht so oft "gepflegt" lesen. Ich persönlich würde zumindest einen nicht ganz so gepflegten Gutaussehenden einem "gepflegten" Nichtganzsogutaussehenden vorziehen. Also nur mal so rein optisch: lieber Herr Cobain als Herr von Hirschhausen.

Ja da schau her... Butte gibt etwas über sich preis ;-) Das hat Seltenheitswert.
 

Fackel

User
Beiträge
598
  • #13
Zitat von Butte:

Meiomei. Mein Verstand ist nicht in Mitleidenschaft gezogen :).
Möglicherweise besteht zwischen uns ein Unterschied in der Beurteilung, ob das "Büro-" oder "auf der Straße ansprechen"-Dating sich vom Parship-Dating unterscheidet. (Ja, erheblich!).

Mich interessieren Erfahrungen.
Erfahrungen.
Erfahrungen.
Was ich daraus ableite, ist dann eine Sache zwischen Konfuzius und mir, nur ohne Konfuzius.

Danke, Dreamerin.

Und chiller7: wie denn sonst ;-) ?
 
G

Gast

Gast
  • #14
Zitat von Fackel:
Meiomei. Mein Verstand ist nicht in Mitleidenschaft gezogen :).
Möglicherweise besteht zwischen uns ein Unterschied in der Beurteilung, ob das "Büro-" oder "auf der Straße ansprechen"-Dating sich vom Parship-Dating unterscheidet. (Ja, erheblich!).

Na, aller guten Dinge sind drei, deswegen nochmal: man kann so etwas wie dieses "Parshipping" recht verschieden handhaben, insofern spreche auch ich vom "Parshipping". Ich habe nicht vom Straßenansprechen versus Parshipping gesprochen, sondern vom Parshipping und zwei Tendenzen, das aufzufassen und auszuüben.

Mich interessieren Erfahrungen.
Erfahrungen.
Erfahrungen.
Ja, da fragst du besser mal ganz persönlich DerM oder so. Ich glaub, der ist Spezialist für Erfahrungen.

@Zaphira: Eigentlich gebe ich in jedem Post etwas preis. Was natürlich nicht heißt, daß das jeder mitkriegt. Untrschwellig vermutlich schon, sonst würden ja nicht ständig Hinz und Kunz mich angreifen. Denn wie es hier immer heißt: nur wer was preis gibt, macht sich angreifbar.
 

Yogofuu

User
Beiträge
768
  • #15
Wenn die verletzte Person sich unwohl damit fühlt würde ich es lassen. Wenn du trotz verletzung der meinung bist gut rüberzukommen immer ran :p Nur solltest du bei der Wahl des Dates beachten das du als Verletzter halt nicht alles machen kannst. Ein Kumpel z. B, hatte sein erstes Date neulich in der Kletterhalle wo er mit seiner jetzigen Freundin zusammen klettern war.. wenn ein Arm unbrauchbar ist macht sowas halt weniger sinn als was Essen oder Trinken zu gehen ^^

Achja du willst ja auch erfahrungen: Selber hatte ich kein Date als ich neulich ein paar wochen lang verletzt war (und auch nicht die aussicht auf eins) aber mein erstes Parship date hatte üble verbrennungen am linken Arm und im Gesicht (relativ frisch).. mich hats nicht gestört das sie einen Arm in der Schlinge und einen Verband übers halbe gesicht hatte. Sie kam sehr selbstbewusst rüber und hat sogar ziemlich gute witze darüber gemacht was mich auch immernoch beeindruckt auch wenn ich keinen Kontakt mehr zu ihr habe ^^
 

Fackel

User
Beiträge
598
  • #16
Zitat von Butte:
Ich habe nicht vom Straßenansprechen versus Parshipping gesprochen, sondern vom Parshipping und zwei Tendenzen, das aufzufassen und auszuüben.

Nee, Du hast undifferenziert (kennt man so gar nicht von Dir ;-) ) vom Dating gesprochen, nicht ausdrücklich vom Parshipping.

Und selbst, wenn ich mit dieser Information nochmals durch Deine Beiträge gehe, kann ich im Sinne der Fragestellung keinen Nutzwert daraus ziehen. Theoretisieren kann ich selbst ganz gut, und mir fallen einige weitere mögliche Hintergrundfragen ("Besorgnisse") ein - aber damit lenkt man die Diskussion in eine Richtung, deshalb möchte ich erst mal Erfahrungen anhören!
Auch wenn aller guten Dinge 15 werden, oder so.
 
G

Gast

Gast
  • #17
Zitat von Fackel:
Nee, Du hast undifferenziert (kennt man so gar nicht von Dir ;-) ) vom Dating gesprochen, nicht ausdrücklich vom Parshipping.

Und selbst, wenn ich mit dieser Information nochmals durch Deine Beiträge gehe, kann ich im Sinne der Fragestellung keinen Nutzwert daraus ziehen. Theoretisieren kann ich selbst ganz gut, und mir fallen einige weitere mögliche Hintergrundfragen ("Besorgnisse") ein - aber damit lenkt man die Diskussion in eine Richtung, deshalb möchte ich erst mal Erfahrungen anhören!
Auch wenn aller guten Dinge 15 werden, oder so.

Etwas mühsam. Ich habe, nachdem du ursprünglich unspezifisch vom "Parshippen" und "Daten" gesprochen hast, vom Dating allgemein gesprochen und als du dann spezifischer dich auf das "Parshipping" beschränkt hast, bemerkt, daß ich ebenfalls ebenso vom "Pashipping" spreche.

Wenn du keinen Nutzwert draus ziehen kannst, ist das natürlich deine Sache. Hier wird niemand gezwungen, eine Differenzierung wahrzunehmen und ihre Relevanz fürs Problem zu sehen.
Meine Erfahrung im Forum der letzten Wochen ist übrigens die eines gehäuften Auftretens der Kombination Kaprizieren allein auf Erfahrung und Uneinsichtigkeit.
Aber das ist natürlich nur eine Erfahrung.
 

IPv6

User
Beiträge
2.623
  • #18
Zitat von Fackel:
zu IPv6: Konfuzius hat sicher auch einen schlauen Spruch parat, dass man aus Erfahrung anderer klug werden möge; und nach Erfahrungen habe ich schließlich gefragt.

Konfuzius nicht aber Otto Eduard Leopold Fürst von Bismarck.
"Nur ein Idiot glaubt, aus den eigenen Erfahrungen zu lernen. Ich ziehe es vor, aus den Erfahrungen anderer zu lernen, um von vornherein eigene Fehler zu vermeiden."
Ich fand sein Zitat aber nicht passend , drum beliess ich es bei Konfuzius.

Zitat von Fackel:
...Und zwischen "vorübergehend", wenn auch etwas andauernd, und einer chronischen Erkrankung oder Behinderung ist dann doch ein Unterschied, ....

Ist unerheblich wenn:

Zitat von Butte:
... wenn man Kandidaten trifft, die (...), oder voller Ressentiments sind, daß sie einem nicht glauben, daß es zeitlich begrenzt ist, ....
 

Zaphira

User
Beiträge
1.132
  • #19
Zitat von Butte:
@Zaphira: Eigentlich gebe ich in jedem Post etwas preis.
Schon klar, aber hier war es mal eine Aussage.

Zitat von Butte:
Was natürlich nicht heißt, daß das jeder mitkriegt.
Untrschwellig vermutlich schon, sonst würden ja nicht ständig Hinz und Kunz mich angreifen.

Denn wie es hier immer heißt: nur wer was preis gibt, macht sich angreifbar.
[/QUOTE]
Den Finger auf die Wunde zu legen, zum nochmaligen Nachdenken zwingen, zum genaueren Hinschauen, in angemessener Weise - ok.
 

BellaDonna

User
Beiträge
863
  • #20
Hallo Fackel,
Ich hatte vor kurzem eine ziemlich große OP, die mich danach für einige Zeit ziemlich immobil gemacht hat, aber nicht körperlich entstellt hat. Ich konnte nur sehr langsam laufen, und auch sitzen ging nicht grundsätzlich unbegrenzt.
Ich habe auf das Daten verzichtet, einfach weil ich lieber Sachen mache als nur im Cafe sitzen. Den Besuch eines Mittelaltermarktes z.B. hätte ich zwar großartig gefunden, wäre aber nicht möglich gewesen.

Im umgekehrten Fall hätte zumindest ich kein Problem damit, wenn -sagen wir mal - das Gesicht nach einem Unfall geschwollen gewesen wäre und der Datepartner mir das vorher in den Mails mitgeteilt hätte.
Wenn er dann beim Date mit einiger Phantasie eigentlich doch so aussehen würde wie auf den Fotos, dann wüsste ich ja, wie er aussieht, wenn alles wieder hübsch ist.

Schreibs halt in einer Mail und sie dir die Reaktion an. Ich glaube bei deinem Charme nimmt das keine krumm oder würde dich deshalb ablehnen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
F

fleurdelis

Gast
  • #21
Zitat von Butte:
Eigentlich gebe ich in jedem Post etwas preis. Was natürlich nicht heißt, daß das jeder mitkriegt. Untrschwellig vermutlich schon, sonst würden ja nicht ständig Hinz und Kunz mich angreifen. Denn wie es hier immer heißt: nur wer was preis gibt, macht sich angreifbar.

Wenn der Focus zu einseitig wird, werden manche Dinge ungewollt offensichtlich, dafür muss man nicht immer etwas preis geben.
 
G

Gast

Gast
  • #22
Zitat von fleurdelis:
Wenn der Focus zu einseitig wird, werden manche Dinge ungewollt offensichtlich, dafür muss man nicht immer etwas preis geben.
Damit gibt man auch etwas preis, nämlich seinen Focus. Und es ist interessant zu sehen, wie auf bestimmte Themen, auf Stichwörter angesprungen wird. Ist bei mir auch so. Kann Aufschluss über Einen selbst geben. Und den Focus erweitern.
 
G

Gast

Gast
  • #24
Na, es sollte doch niemandem, der sich so intensiv für mich interessiert, entgangen sein, welche Themen und Strukturen mich hier besonders interessieren. Und nein, wenn hier jemand für sich ein kleines Erkenntniserfolgserlebnis zu haben glaubt, ist die Wahrscheinlichkeit doch eher gering, daß daraus folgt, daß ich mich plötzlich für ganz andere Dinge interessiere.

Zum Thema:
A: Angenommen, mit meinem Kiefer ist irgendwas. Ist es unter dieser Bedingung sinnvoll, Äpfel und Obst zu essen? Hat jemand Erfahrung damit gemacht?
B: Man kann Obst auch in kleine Stücke schneiden oder in den Mixer tun.
A: Das ist mir klar, aber du sprichst von Birnensaft und ich von Äpfeln, das ist etwas ganz anderes.
B: Nein, ich habe zugleich auch von Äpfeln gesprochen, man kann in Äpfel direkt in sie hineinbeißen oder sie auch in den Mixer tun.
A: Theoretisieren kann ich selber. Ich habe nach Erfahrungen gefragt.

Eigentlich wurde gefragt, ob "unter dieser Bedingung" etwas "sinnvoll" ist.
Auf Sinnvollfragen stelle ich manchmal gerne den Fokus scharf.
 
G

Gast

Gast
  • #25
Das kommt halt darauf an, welcher Gestalt eine Verletzung ist.
Curt hat, zum Beispiel, manchmal unter der Brücke geschlafen, um besonders versifft zu sein.
Außerdem hat er sich die Birne mit viel Zeugs zugeballert. Am Schluß dann hat er sich die ganze Birne weggeballert. Er war ein Sprachrohr der Jugend, zumindest sahen ihn welche so.
Patti hat mal ein Lied von ihm gecovert. Es klingt wesentlich reifer.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #26
Zitat von Butte:
Na, es sollte doch niemandem, der sich so intensiv für mich interessiert, entgangen sein, welche Themen und Strukturen mich hier besonders interessieren. Und nein, wenn hier jemand für sich ein kleines Erkenntniserfolgserlebnis zu haben glaubt, ist die Wahrscheinlichkeit doch eher gering, daß daraus folgt, daß ich mich plötzlich für ganz andere Dinge interessiere.
​Dich habe ich nicht damit gemeint.
 

Git80

User
Beiträge
510
  • #27
Hallo Fackel,
um nochmal auf deine Ausgangsfrage zurückzukommen (auch wenn ich keine konkreten Erfahrungen mit "Dating mit Verletzung" habe): Ich halte es aus männlicher Sicht eher nicht für sinnvoll. Frauen suchen unbewusst einen Ernährer-Typen. Und der Fußkranke/sonstwie körperlich Eingeschränkte fällt da im Zweifel erstmal durchs Raster.

Bei einer Frau, die gesundheitlich eingeschränkt ist, kommt eventuell der männliche Beschützerinstinkt durch, deshalb glaube ich nicht, dass die weiblichen Erfahrungen hier auf die Gegenseite übertragbar sind - Ausnahme wären Frauen mit Helferkomplex, aber ob man das dann dauerhaft will...
 

Fackel

User
Beiträge
598
  • #28
Und während in Villabutte noch focussiert wird, werden in Villafackel Erfahrungen gesammelt ;-) :
Die Erwähnung im Profil führt eindeutig zu erhöhter Kontaktaufnahme durch die Damenwelt.
Neugier oder Fürsorge? Ich werde den Focus darauf scharfstellen :).
 

BellaDonna

User
Beiträge
863
  • #29
I like
Ich glaube, es ist ein einfacher Aufhänger auf den sich frau beim Anschreiben gut beziehen kann.
 
G

Gast

Gast
  • #30
Zitat von BellaDonna:
I like
Ich glaube, es ist ein einfacher Aufhänger auf den sich frau beim Anschreiben gut beziehen kann.
Kann ich mir auch so vorstellen. Ein herausragendes Merkmal, und - ganz wichtig - nur vorübergehend lädiert. Neugier glaube ich weniger, vielleicht Mitleid und der Gedanke: "oh, der Arme, jetzt hat er nicht so viele Chancen, da habe ich vielleicht eine größere Chance. Und, er merkt gleich, dass ich so etwas mittrage, das verbindet doch gleich schon am Anfang."