Beiträge
3.935
Likes
266
  • #1

Verhütung

Ich hätte da mal eher ein handfestes Thema und hoffe, dass es euch nicht zu intim ist.
Ist das Thema Verhütung eigentlich in den "reiferen Jahren" (Ü40, also steinalt bis halbtot nach dem Prinzen aus dem Kuhstall) hier bei der Partnersuche ein (schwieriges) Thema für euch ?
In meiner Lebensgeschichte habe ich da so ziemlich alles durch, sowohl an "Hilfsmitteln" als auch an Einstellungen (Pille - ein Politikum bis eine lästige Kleinigkeit).

In meiner Parship-Zeit sind mir einige Männer begegnet, die sterilisiert waren - das waren statistisch betrachtet überraschend viele.
Dann wieder gerät man nur bei der Frage danach gleich in äußerst gefährliche Fettnäpfchen Richtung Angriff auf die körperliche Unversehrtheit...

Haben sich eure Einstellungen und Praktiken geändert ? Oder zieht sich da ein roter Faden durch ?
 
Beiträge
1.918
Likes
39
  • #2
AW: Verhütung

Ein Thema, das definitv beide angeht.
Ich wäre froh, hätte ich einen Partner, der sterilisiert wäre. Das würde mir Hormone ersparen. Ich weiß aber, dass viele Männer mit dieser Art der Empfängnisverhütung ein Problem haben. Meistens auch die, die nur ungern Kondome benutzen. Dann haben sie bei mir Pech. Denn ungeschützter Geschlechtsverkehr geht für mich gar nicht. bzw. erst, wenn ich mir sicher bin, dass ich dem Partner absolut vertrauen kann, HIV Tests negativ waren etc.
 
Beiträge
154
Likes
1
  • #3
AW: Verhütung

Ok, ich bin nicht Ue40, aber dennoch ein Thema, mit dem auch ich mich beschaeftige.

Sterilisiert?! Oh je, das gibt es ja auch noch!!!

Man koennte fast meinen, dass man doch noch bestraft wird, wenn man immer fair play gespielt hat!
 
Beiträge
4.202
Likes
13
  • #4
AW: Verhütung

Zitat von Schreiberin:
Ist das Thema Verhütung eigentlich in den "reiferen Jahren" (Ü40, also steinalt bis halbtot nach dem Prinzen aus dem Kuhstall) hier bei der Partnersuche ein (schwieriges) Thema für euch ?
In meiner Lebensgeschichte habe ich da so ziemlich alles durch, sowohl an "Hilfsmitteln" als auch an Einstellungen (Pille - ein Politikum bis eine lästige Kleinigkeit).
bei einer wahrscheinlichkeit von nur 0,2 % einer schwangerschaft mitte 40 sollte man sich mehr sorgen über HIV machen.
 
Beiträge
82
Likes
0
  • #7
AW: Verhütung

Zitat von Freitag:
bei einer wahrscheinlichkeit von nur 0,2 % einer schwangerschaft mitte 40 sollte man sich mehr sorgen über HIV machen.

Also wenn ich jetzt die ganzen Geschlechtskrankheiten ausschliesse, dann würde ich mich jetzt nicht gerne auf Deine Quote verlassen ;-) Halle Berry beweists gerade mit 46 ("plötzlich war ich schwanger"). Darauf hätte ich jetzt nicht so Lust...

Ich tendiere auch zu sterilisiert, grade wegen den Hormonen...Aber es ist ja kein Wunschkonzert, allerdins habe ich wirklich einige Männer kennengelernt, bei denen betreffend Kindererzeugnis Ende Feuer ist...
 
J

jolie_geloescht

  • #8
AW: Verhütung

Ich bin zwar noch unter 40, aber das Thema geht mich ja auch an. Ich wünsche mir nämlich keine weiteren Kinder. Also, meiner Meinung nach sollte man in während der Kennenlernphase Kondome benutzen, später kann man ja auf die Pille umsteigen oder über die Spirale nachdenken oder der Mann könnte sich ja auch sterelisieren lassen. Irgendwie so.

Da habe ich wieder eine ergänzende Frage. Hattet ihr schonmal den Fall, dass “ER“ immer schlapp wurde, als es hiess, “Kondom bitte jetzt anziehen“?
Was könnte der Grund dafür sein?

Schreiberin, ich hoffe du bist jetzt nicht böse, dass ich hier noch meine Frage reinstelle, aber es passt irgendwie.
 
Beiträge
4.202
Likes
13
  • #9
AW: Verhütung

Zitat von Stinkipinki:
Halle Berry beweists gerade mit 46 ("plötzlich war ich schwanger"). Darauf hätte ich jetzt nicht so Lust...
du bist nicht wirklich so naiv zu glauben daß sie natürlich schwanger geworden ist? vermutlich kam dieses "plötzlich" nach 20 vorher fehlgeschlagenen versuchen.
ihr erstes kind entstammte einer künstlichen befruchtung, dieses auch oder zumindest einer insemination
http://www.celebrities-with-diseases.com/celebrities/halle-berry-pregnant-again-through-ai-677.html

es wird auch eine eizellenspende vermutet wie es in den usa oft üblich ist
wer immer noch so naiv ist und glaubt das kinder in dem alter durch normalen GV entstehen können, sollte das hier lesen:
http://news.health.com/2013/04/09/halle-berrys-pregnancy-the-real-deal-on-fertility-in-your-40s/
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
1.337
Likes
2
  • #12
AW: Verhütung

Zitat von Freitag:
du bist nicht wirklich so naiv zu glauben daß sie natürlich schwanger geworden ist? vermutlich kam dieses "plötzlich" nach 20 vorher fehlgeschlagenen versuchen.
ihr erstes kind entstammte einer künstlichen befruchtung, dieses auch oder zumindest einer insemination
http://www.celebrities-with-diseases.com/celebrities/halle-berry-pregnant-again-through-ai-677.html

es wird auch eine eizellenspende vermutet wie es in den usa oft üblich ist
wer immer noch so naiv ist und glaubt das kinder in dem alter durch normalen GV entstehen können, sollte das hier lesen:
http://news.health.com/2013/04/09/halle-berrys-pregnancy-the-real-deal-on-fertility-in-your-40s/

Freitag, Du täuschst. Eine Schwangerschaft in diesem Alter ist auch ohne IVF, ICSI möglich.
 
Beiträge
3.083
Likes
2.060
  • #14
bitte, condomophobia mollis sollte ein Witz sein. Zu Deiner Frage kann ich nichts beitragen.
 
Beiträge
1.337
Likes
2
  • #15
AW: Verhütung

Zitat von jolie:
Ich bin zwar noch unter 40, aber das Thema geht mich ja auch an. Ich wünsche mir nämlich keine weiteren Kinder. Also, meiner Meinung nach sollte man in während der Kennenlernphase Kondome benutzen, später kann man ja auf die Pille umsteigen oder über die Spirale nachdenken oder der Mann könnte sich ja auch sterelisieren lassen. Irgendwie so.

Da habe ich wieder eine ergänzende Frage. Hattet ihr schonmal den Fall, dass “ER“ immer schlapp wurde, als es hiess, “Kondom bitte jetzt anziehen“?
Was könnte der Grund dafür sein?

Schreiberin, ich hoffe du bist jetzt nicht böse, dass ich hier noch meine Frage reinstelle, aber es passt irgendwie.


Die Sache mit dem Kondom und dem dadurch plötzlich nachlassenden Stehvermögen habe ich auch schon mit einem Mann erlebt.

@Pit Brett

Ist ein Phantasiewort? ;-) Warum ist das bei manchem Mann so?
 
Beiträge
3.083
Likes
2.060
  • #16
ich hab keine Ahnung, wo die Erschlafferei herkommt und wann sie auftritt. Scheint aber verbreitet zu sein, Tante Google ist nicht ratlos (habe nachgesehen). Ja, ein Kunstwort, zusammengesetzt aus Condom (wobei man wirklich nicht weiß, wo das Wort herkommt), Phobie (Angst) und mollis (weich). Eine Kondom-Angst, die weich macht ...
 
Beiträge
3.935
Likes
266
  • #17
AW: Verhütung

Zitat von jolie:
Du meinst Angst?
Aber warum?
Kannst du es mir versuchen zuerklären? Wie fühlen die sich an euch Männern an?
Und vorallem WAS kann man gegen diese Ängste machen?

Vielleicht muss man es sich einfach bei sich selbst vorstellen : es geht gut zur Sache und dann plötzlich so ein enges Gummiding an die empfindlichsten Stellen zwängen - da würde es mir auch vergehen....:))))
 
S

Sid_geloescht

  • #18
AW: Verhütung

Zitat von Pit Brett:
ich hab keine Ahnung, wo die Erschlafferei herkommt und wann sie auftritt. Scheint aber verbreitet zu sein, Tante Google ist nicht ratlos (habe nachgesehen). Ja, ein Kunstwort, zusammengesetzt aus Condom (wobei man wirklich nicht weiß, wo das Wort herkommt), Phobie (Angst) und mollis (weich). Eine Kondom-Angst, die weich macht ...


Und ich hab schon gedacht, Du wärest so kreativ...
Das ist das immer mit den Zwischenzeilen, man vermutet so viel.
 
Beiträge
3.935
Likes
266
  • #19
AW: Verhütung

Zitat von Freitag:
bei einer wahrscheinlichkeit von nur 0,2 % einer schwangerschaft mitte 40 sollte man sich mehr sorgen über HIV machen.

Ich meinte eigentlich eher die Situation, dass man sich in einer geregelten Beziehung befindet, wo das mit HIV schon abgeklärt ist.

Du willst doch wohl nicht empfehlen, dass man aufgrund der Wahrscheinlichkeit von nur 0,2 % gar nicht mehr verhüten sollte ??? Na, ich denke mal, da wirst du weder viele Frauen noch viele Männer finden, die sich darauf einlassen werden....

Ich habe da keinen akuten Beratungsbedarf, mich würden einfach mal eure Gedanken dazu interessieren. Ob zum Beispiel die Frauen irgendwann an den Punkt kommen, nach Jahrzehnten keine Lust mehr zu haben, selbstverständlich die Pille schlucken zu sollen.
Und ob es nach der Kinderfrage irgendwann relevant wird, sich über Sterilisation auseinanderzusetzen.

Ich finde es zum Beispiel ziemlich entlastend, wenn der betreffende Mann sterilisiert ist, würde das aber nie von einem Mann verlangen...... - warum eigentlich nicht ?.....
 
Beiträge
1.244
Likes
2
  • #20
AW: Verhütung

Also, bei meinen Sexualpartnern in den vergangenen 20 Jahren war Sterilisation eigentlich die Regel. Das erstaunt mich nachdem was ich hier lese noch mehr. Sei´s d´rum.

The one and only - den ich kürzlich über diese Börse kennen lernen durfte - gehört übrigens auch dazu.

LG
Carlo
 
Beiträge
4.202
Likes
13
  • #21
AW: Verhütung

Zitat von Schreiberin:
Du willst doch wohl nicht empfehlen, dass man aufgrund der Wahrscheinlichkeit von nur 0,2 % gar nicht mehr verhüten sollte ???
man muss sich zumindest nicht mehr so viele sorgen machen wg unerwünschter schwangerschaft wie eine frau in den 30ern, da die wahrscheinlichkeit extrem gering ist. selbst wenn eine eizelle befruchtet werden sollte wird sie vermutlich in den ersten 2, 3 wochen absterben. die betroffenen damen über 40 sollten ihren gynäkologen näher dazu befragen wie hoch die wahrscheinlichkeit einer intakten schwangerschaft in dem alter ist. soweit ich weiss wird bei über 40 die pille zur verhütung auch nur ungerne verschrieben aufgrund der damit verbundenen riskiken.
 
Beiträge
4.202
Likes
13
  • #22
AW: Verhütung

Zitat von Schreiberin:
Ich finde es zum Beispiel ziemlich entlastend, wenn der betreffende Mann sterilisiert ist, würde das aber nie von einem Mann verlangen...... - warum eigentlich nicht ?.....
weils ca 2000 € kostet und unwiederruflich ist bzw wenn es rückgängig gemacgt werden soll, nochmal 5000 kostet und die wahrscheinlichkeit dass es klappt gering ist.
was, wenn es mit euch nicht hält und er danach eine mit kinderwunsch trifft?
 
Beiträge
3.935
Likes
266
  • #23
AW: Verhütung

Zitat von Freitag:
weils ca 2000 € kostet und unwiederruflich ist bzw wenn es rückgängig gemacgt werden soll, nochmal 5000 kostet und die wahrscheinlichkeit dass es klappt gering ist.
was, wenn es mit euch nicht hält und er danach eine mit kinderwunsch trifft?

Wie kommst du auf 2000€ ???? Ich bin mir ziemlich sicher, dass es sehr viel weniger ist.

Wieso rückgängig machen ? Das klingt ja gleich nach stressiger Beziehungssituation, ähnlich wie "Ja, wir heiraten, aber ich möchte einen hieb- und stichfesten Ehevertrag". Höchst ernüchternd....

Ansonsten denke ich, der Mann sollte sich sicher sein, dass er keine Kinder (mehr) will - absolut unabhängig von der Beziehung.
 
Beiträge
4.202
Likes
13
  • #24
AW: Verhütung

Zitat von Schreiberin:
Wieso rückgängig machen ? Das klingt ja gleich nach stressiger Beziehungssituation, ähnlich wie "Ja, wir heiraten, aber ich möchte einen hieb- und stichfesten Ehevertrag". Höchst ernüchternd....

Ansonsten denke ich, der Mann sollte sich sicher sein, dass er keine Kinder (mehr) will - absolut unabhängig von der Beziehung.
lebensumstände und einstellungen können sich ändern. tun sie auch bei vielen. ich kenne 2 fälle wo den männern dann doch die frau ihres lebens mit kinderuwnsch begegnet ist und beide male endete es tragisch.
 
Beiträge
1.831
Likes
3
  • #25
AW: Verhütung

Zitat von Pit Brett:

Ich habe eine totale condomophobia. Ich kann love making nicht mit Gummi vereinbaren, mein Körper schon gar nicht. Wie haltet ihr das aus? Ich halte das einfach nicht aus,..
Meine Tendenz zur Promiskuität hält sich in sehr vertretbaren psychophysischen Grenzen
So long so good... und viel wird sich daran nicht mehr ändern und schwanger werd ich sicher nicht mehr.
 
Beiträge
1.918
Likes
39
  • #26
AW: Verhütung

Neben der condomophobia ist die spontan auftretende Latexallergie auch nicht zu unterschätzen. Hier hilft es, immer zwei Sorten dabei zu haben.
 
Beiträge
220
Likes
1
  • #28
AW: Verhütung

Zitat von Schreiberin:
Vielleicht muss man es sich einfach bei sich selbst vorstellen : es geht gut zur Sache und dann plötzlich so ein enges Gummiding an die empfindlichsten Stellen zwängen - da würde es mir auch vergehen....:))))

Ja, mir auch. Ich kann das echt gut verstehen. Cool auf den Punkt gebracht, Schreiberin, Danke dafür. ;-)

Zitat von faraway:
Ich habe eine totale condomophobia. Ich kann love making nicht mit Gummi vereinbaren, mein Körper schon gar nicht. (...) viel wird sich daran nicht mehr ändern und schwanger werd ich sicher nicht mehr.

Auch hier: mit geht's genauso. Auch wenn ich nur "fast sicher" nicht mehr schwanger werde, sind 0,2 Prozent für mich ein erträgliches Risiko und ich bin froh, mich um Gummi in meinem Körper nicht mehr kümmern zu müssen. Natürlich nur mit dem Herzallerliebsten ... lebensmüde bin ich ja nicht.

Um auf die Ausgangsfrage zurück zu kommen: Ja, da hat sich was verändert. In jüngeren Jahren habe ich peinlichst genau darauf geachtet, dass nichts "passieren" konnte. Heute bin ich - entgegen der Annahme des Kuhstallprinzen - insgesamt sehr viel lockerer und freue mich einfach, dass ich gleichzeitig viel weniger "aufpassen" muss.

Ein sterilisierter Mann ist mir nur ein Mal in meinem Leben begegnet ... aber das war auch sonst eine sehr spezielle Geschichte.