H

Hafensänger

Gast
  • #181
Aber klar da ist was - was gibt es noch zu erfahren? Denn ich habe keine Lust darauf wieder uninformiert mitten in einen Konflikt hinein zu geraten.
Es ist kein Konflikt. Wenn jemand einen anderen Stil hat, dann braucht es ein dickes Fell, sonst wird jene/r verbissen. Im Grunde ist das ein normales Verhalten, anonym ist es halt deutlicher.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

tina*

User
Beiträge
912
  • #182
@MiwamoBist Du überhaupt ein Mensch, oder ein Experiment von Psychologie Studenten und Kommunikations Wissenschaftlern?
Würde ja auch prima hier ins Labor ;) passen.
Wollte eigentlich was zum Thema schreiben, klappt aber grad nicht ... ich verzettel mich. Und frage mich, in welchen Spiegel ich bei dem mittleren Waschmaschinenmodell :rolleyes: schaue ... Da kann ich ja glatt verstehen, wenn manche über Gutmenschen lästern. Wahrscheinlich bin ich nur neidisch - manchmal denke ich mir, ich wäre ja auch gerne hilfreich, edel und gut... dann jucken die Hörner wieder unter dem schimmernden Heiligenschein und das "Lästermaul" kommt zum Vorschein - Schande, Schande, Schande über mich!
(hier fehlt ganz klar noch der Selbstkasteiungssmiley )
 

tina*

User
Beiträge
912
  • #183
Ich bin ein ganz normaler Mann, wie jeder andere hier auch.
Das ist sowohl in die eine als auch die andere Richtung eine gewagte Aussage ;). Forumsnormal.

Und ich bin auch immer mal wieder irritiert, weil es plötzlich nicht mehr um Themen geht, sondern um die Personen, die sich an den Threads beteiligen. Plötzlich taucht wieder einer auf, der auf einen anderen zeigt und sagt: "Du machst dies und das! Du bist so oder so!"
Soisses. Forumsleben.
Warum eigentlich (ernstgemeinte Frage)?
Wobei ich ansonsten schon auch mal dazu neige, etwas dick aufzutragen.
Ach, das merkt man kaum :D
 

tina*

User
Beiträge
912
  • #184
Damit das nicht falsch rüberkommt (wobei das eine meiner Spezialitäten ist) - ich finde einen weiteren Diskussionsstil, der etwas "positiver" ausgerichtet ist, durchaus bereichernd.
Ich selbst bin da überhaupt nicht empfindlich, übrigens auch im RL nicht. Zu mir kann jeder kommen und sagen "Du bist ein Vollidiot!" Oder schlimmeres. Das wirft mich nicht um. Manchmal bin ich tatsächlich einer. Oder schlimmeres. So what?
Ich war fast schon versucht zu schreiben, da haben wir was gemeinsam. Stimmt aber nicht ganz. Manchmal (selten) wirft's mich trotzdem um.

We are united in our differences (yeah!).
 
  • Like
Reactions: Deleted member 20811

Maron

User
Beiträge
16.547
  • #185
Hafensänger!
Och, natürlich gab es einen Konflikt
aber da hat sich jetzt ohnehin etwas verändert und hoffentlich bleibt es beruhigt.

Wenn die Stimmung gut ist sind die unterschiedlichen Stile ja weniger das Problem, es ist dadurch eher lebendig. Konkurrenz ist ein großes Thema, oder?

Wäre ja auch irgendwie eigenartig wenn es bei PS nicht darum ginge:).

Ich frag´mich noch was es hier konkret zu verlieren gibt - was an den Nerven zerrt.

Wenn nur Koalitionen am Werk sind ist das ja überhaupt nicht attraktiv. Sich alleine in einer Gruppe, gegen die Meinung aller anderen durchzusetzen, geht nicht ( da muss man zumindest zu zweit sein).
 
  • Like
Reactions: Deleted member 20811
D

Deleted member 20811

Gast
  • #186
Würde ja auch prima hier ins Labor ;) passen.
Wollte eigentlich was zum Thema schreiben, klappt aber grad nicht ... ich verzettel mich. Und frage mich, in welchen Spiegel ich bei dem mittleren Waschmaschinenmodell :rolleyes: schaue ... Da kann ich ja glatt verstehen, wenn manche über Gutmenschen lästern. Wahrscheinlich bin ich nur neidisch - manchmal denke ich mir, ich wäre ja auch gerne hilfreich, edel und gut... dann jucken die Hörner wieder unter dem schimmernden Heiligenschein und das "Lästermaul" kommt zum Vorschein - Schande, Schande, Schande über mich!
(hier fehlt ganz klar noch der Selbstkasteiungssmiley )
Hah, vom Gutmensch bin ich Caveman ja zum Glück weit entfernt!
Herzlich willkommen tina*, du bist hier neu für mich, scheinst aber eine alte Bekannte für manchen zu sein... Ich bin schon sehr gespannt, ob man dich auch einem "Lager" zuordnen kann und wenn, welchem... Was bedeutet das mit dem Maulkorb?
 
D

Deleted member 20811

Gast
  • #188
Ist vermutlich eine Mischung aus übertriebenem Gerechtigkeitssinn und neu entdeckter Ritterlichkeit, gepaart mit unkontrolliertem höhlenmensch'schem Reaktionstrieb. Ich mag's nicht, wenn man draufhaut, schon gar nicht auf jemand, der sich gerade klein macht bzw. fühlt. Frauen stehen unter besonderem Schutz, das kann ich irgendwie nicht steuern.
 
D

Deleted member 20811

Gast
  • #190
Damit das nicht falsch rüberkommt (wobei das eine meiner Spezialitäten ist) - ich finde einen weiteren Diskussionsstil, der etwas "positiver" ausgerichtet ist, durchaus bereichernd.

Ich war fast schon versucht zu schreiben, da haben wir was gemeinsam. Stimmt aber nicht ganz. Manchmal (selten) wirft's mich trotzdem um.

We are united in our differences (yeah!).
Jetzt machst du mir Angst... ;)
 
D

Deleted member 20811

Gast
  • #191
Hafensänger!
Och, natürlich gab es einen Konflikt
aber da hat sich jetzt ohnehin etwas verändert und hoffentlich bleibt es beruhigt.

Wenn die Stimmung gut ist sind die unterschiedlichen Stile ja weniger das Problem, es ist dadurch eher lebendig. Konkurrenz ist ein großes Thema, oder?

Wäre ja auch irgendwie eigenartig wenn es bei PS nicht darum ginge:).

Ich frag´mich noch was es hier konkret zu verlieren gibt - was an den Nerven zerrt.

Wenn nur Koalitionen am Werk sind ist das ja überhaupt nicht attraktiv. Sich alleine in einer Gruppe, gegen die Meinung aller anderen durchzusetzen, geht nicht ( da muss man zumindest zu zweit sein).
Ein schöner Beitrag, danke.
Caveman, das Alphamännchen sagt: Wenn's mir drum ginge, mich durchzusetzen, würde ich alleine losmarschieren!
Nachdem das nicht der Fall ist, freue ich mich über gute Gesellschaft.
 
D

Deleted member 20811

Gast
  • #192
Wozu soll das gut sein? ..... Darüber mache ich mir keine Gedanken, es interessiert mich noch nicht einmal. .... Käme einem Tanz auf rohen Eiern gleich ....
Es ist für gar nix gut, daher habe ich ja auch geschrieben, das ich das nicht will. Ich mach das nicht bewusst, wie vieles anderes ist es einfach da. Ich behaupte sogar unvermeidlich, aber das hängt sicherlich vom Ausmaß der Empfindsamkeit (oder Empfindlichkeit?) ab.
 
F

fleurdelis

Gast
  • #195
Ich bekomme es nicht unter einen Hut, du willst "dir das nehmen was du willst" ... andererseits aber niemandem auf die Füße treten, du beobachtest, möchtest dabei neutral sein, bist du aber nicht, da du Leute in "Lager verteilst" .... und drehst und wendest dich, so dass du doch immer tiefer in deinen eigene Prozess gerätst und sagen musst was du denkst, aber noch lange nicht standhaft, das darf ja nicht sein, denn es könnte ja wieder jemandem nicht passen und merkst dabei gar nicht, wie du doch andere bewertest, was genau du eben nicht möchtest, ...... ja klingt alles nach Katie .... hab sie vor 16 Jahren mal gelesen und völlig ohne Reue in den Mülleimer geworfen .... obwohl ich normal nie ein Buch weg werfen kann, weil ich Bücher liebe.
 
  • Like
Reactions: Traumichnich

Clara Fall

User
Beiträge
518
  • #196
Ich nehme an, TPT hat sich aus ihrem Thread auch zurückgezogen?
Ich bin ja noch nicht lange dabei, habe aber bislang keinen aktuelleren gefunden, der nicht durch gegenseitige Rangeleien zersetzt worden wäre, wobei das eigentliche Thema des Thread-Erstellers keine Rolle mehr spielte.
 
  • Like
Reactions: TPT

Mentalista

User
Beiträge
16.302
  • #197
So langsam habe ich aber den Eindruck, dass du dich für fehlerfrei und dein Verhalten für einwandfrei hältst. Ist wahrscheinlich Fremdwahrnehmung... ;) (Zwinker!)

Du, ich habe eingeräumt, dass ich dich verurteilt hab und übers Ziel hinausgeschossen bin. Von mir aus können wir das gerne dabei belassen. Oder brauchst du noch was von mir?

Guten Morgen!

Ich... fehlerfrei?, deine Wahrnehmung stimmt wirklich nicht.

Belassen wir es doch dabei und kehren zu TPT zurück. Wo ist die eigentlich? Was hat sich inzwischen getan?
 

Clara Fall

User
Beiträge
518
  • #198
Ist er hochmanipulativ? Mein Gefühl ist ja, er ist es. Aber wer bin ich, immer nur Fehler bei anderen zu suchen anstatt bei mir?
Ich habe doch gar nichts zugelassen. Ein Mann fragt sich, ob ihr euch mal treffen könnte, du sagts ja, ohne viel denken, einfach abwartend, dann geht da irgendwas ab, worüber du keine Kontrolle mehr hast und du denkst, du bist im falschen Film.
@TPT, falls du nochmal wieder kommst, würde ich dein Thema gerne an dieser Stelle wieder aufnehmen, sofern es für dich nicht erledigt ist.
 
  • Like
Reactions: Mentalista
D

Deleted member 20811

Gast
  • #200
Ich bekomme es nicht unter einen Hut, du willst "dir das nehmen was du willst" ... andererseits aber niemandem auf die Füße treten, du beobachtest, möchtest dabei neutral sein, bist du aber nicht, da du Leute in "Lager verteilst" .... und drehst und wendest dich, so dass du doch immer tiefer in deinen eigene Prozess gerätst und sagen musst was du denkst, aber noch lange nicht standhaft, das darf ja nicht sein, denn es könnte ja wieder jemandem nicht passen und merkst dabei gar nicht, wie du doch andere bewertest, was genau du eben nicht möchtest, ...... ja klingt alles nach Katie .... hab sie vor 16 Jahren mal gelesen und völlig ohne Reue in den Mülleimer geworfen .... obwohl ich normal nie ein Buch weg werfen kann, weil ich Bücher liebe.
Mal sehen ob ich das aufklären kann...
Vor ab mal was Grundsätzliches. Ich hab kein Problem damit, mal im Mittelpunkt zu stehen, das muss ich im RL auch oft. Ich finde aber, jetzt ist es auch mal wieder gut. Es geht doch hier um die Themen und nicht um die Personen.

Dieses "mir nehmen was ich will", ist freilich eine heikle Angelegenheit. Für mich funktioniert das nur, wenn ich dabei ein gewisses Gefühl habe, was für andere (i. d. R. meine Partnerin) wenigstens okay ist. Natürlich gibt es da Grenzen.
Ich will nicht neutral sein, keineswegs. Ich beziehe Stellung, ich stimme dem einen zu, widerspreche der anderen usw. Ich bin ein Mann mit Ecken und Kanten. Was ich definitiv nicht will, ist Menschen verurteilen, angreifen, schlechtmachen usw. In diesem Sinne bemühe ich mich um Objektivität und versuche stets zuzuhören und in Betracht zu ziehen, dass der oder die andere Recht hat mit dem Gesagten.
Ich verteile die Leute nicht in Lager, sondern ich nehme die Lagerbildung wahr. Für mich ist sie unübersehbar.
Ich glaube nicht, dass ich mich drehe und wende. Ich habe unterschiedliche Standpunkte und bin offen für andere Meinungen. Ich glaube nicht, dass ich als einziger das Rechthaben gepachtet habe. Meiner Linie bleibe ich aber treu.
Klar bewerte ich! Ich bin ein Mensch. Ich will aber andere lieber positiv bewerten als negativ. Und ich sehe sehr wenig Negatives. Nur Menschliches.
Byron Katie ist nicht jedermanns (jederfraus) Sache. Ich finde sie gut und habe sehr profitiert. Da muss ja jeder seinen eigenen Weg finden.
 
  • Like
Reactions: Rubena

Fackel

User
Beiträge
598
  • #201
Ich... fehlerfrei?, deine Wahrnehmung stimmt wirklich nicht.

Fürwahr!

Zitat von Mentalista:
... zu TPT zurück. Wo ist die eigentlich? Was hat sich inzwischen getan?

Wieder mal typisch, "die" zu schreiben, "sie" zeugte vom gebotenen Respekt! Aber der geht Ihnen, Mentalista, ja ab.

Ich darf bei meinem Reinschauen ins Forum nach etwa einem halben Jahr Abstinenz feststellen, dass eines unverändert ist: sobald M. einen Thread "bereichert" :eek:, wird es oft respektlos, herablassend, kalt, sachfremd.
Bis Seite 5 haben es alle geschafft, sich respektvoll mit TPT und ihrem Thema auseinanderzusetzen.
 
  • Like
Reactions: TPT
D

Deleted member 20811

Gast
  • #202
Fürwahr!



Wieder mal typisch, "die" zu schreiben, "sie" zeugte vom gebotenen Respekt! Aber der geht Ihnen, Mentalista, ja ab.

Ich darf bei meinem Reinschauen ins Forum nach etwa einem halben Jahr Abstinenz feststellen, dass eines unverändert ist: sobald M. einen Thread "bereichert" :eek:, wird es oft respektlos, herablassend, kalt, sachfremd.
Bis Seite 5 haben es alle geschafft, sich respektvoll mit TPT und ihrem Thema auseinanderzusetzen.
Au weia, noch jemand mit alten Rechnungen?
 

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #203
@TPT

Ich habe nur quergelesen. Der Thread hat schon wieder eine dolle Eigendynamik....

Schon nach Deinem Eingangspost habe ich gedacht, warum macht sie sich um solchen Mann einen Kopf? Warum beendet sie den Kontakt mit ihm nicht freundlich (weil Bekanntenkreis) aber bestimmt?

Es geht um einen Mann, der Dir eigentlich nicht recht gefällt und sich auch nicht gut benimmt. Der komische Bildchen schickt, die Du nicht willst und deswegen Du auch noch eine Freundin/Bekannte (wozu eigentlich?) befragst.

Manchmal bin ich echt froh, dass ich so wenig Kontakte habe.... Was bleibt mir alles erspart :(
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Liskal, Dreamteam, Deleted member 20013 und ein anderer User

Nobby67

User
Beiträge
52
  • #205
Ich bin noch immer geschockt, was es für seltsame Dinge gibt.
Neulich hatte ich jemanden zufällig über Freunde kennen gelernt. Er fragte mich nach meiner Nummer und suchte bald Kontakt. Wir telefonierten kurz, er sagte, er würde mich gerne bald alleine wiedersehen. Er schlug etwas vor, ich stimmte zu. Dann sagte er kurz vorher ab mit einer für mich nicht ganz verständlichen Erklärung. Er verschob es dann auf "demnächst" und wie wichtig es ihm wäre. Danach kam aber nichts konkretes mehr. Ab und zu schickte er mir ein "Guten Morgen" oder Bildchen. Ich habe irgendwann nicht mehr wirklich reagiert, da mir die Texte zu spärlich waren und ich auf "Witze" zumeist, wenn man es böswillig betrachtet, frauenfeindlicher Art waren und auf ein eher schlichtes Gemüt schließen lassen. Ihr wißt schon, solche pubertäre latent frauenfeindliche pseudowitzige Kalendersprüche.
Es kam jedenfalls nichts mehr, was ein konkretes Treffen beinhaltete, aber dennoch irgendwas. Letzten Freitag wußte er wo ich war, wollte laut meiner Freundin auch kommen, verspätete sich, weil er nicht wußte was er anziehen soll (laut ihr), dann sagte er ihr ab, weil er woanders sei. Ich schwieg dazu. Für mich war klar, er hat sein Interesse an mir verloren.
Gestern kam dann unvermittelt etwas von ihm, wieder Bildchen mit Kalendersprüchen. Ich fragte ihn, ob das für mich bestmmt war. Er sagte ja. Dann schrieb er unvermittelt, er sei kein passender Partner für mich.Ich würde ja nur auf Männer mit einem bestimmten Kleidungsstil stehen, das wäre er nicht und würde es auch nie werden. Ich war etwas verwundert, da ich mich nicht erinnern konnte, mich jemals darüber geäußert zu haben, welchen Kleidungsstil ich bevorzuge. Auch konnte ich mich nicht erinnern,daß ich ihm je gesagt oder anders kundgetan hatte, daß ich IHN als Partner im Visier habe. Ich habe diesen Mann einmal kurz zusammen mit anderen erlebt, mehr weiß ich nicht. Er wollte meine Nummer, er wollte mich treffen, er hatte mir abgesagt, er htate mir immer wieder Bildchen und Grüße gesendet.
Dann sendete er mir noch versehentlich etwas, was an eine andere Frau gerichtet war und einen sexuellen Tenor hatte.
Jedenfalls meinte er dann, ob er mal anrufen dürfte. Ich stimmte zu, obwohl es schon spät war und ich ihm vorher gesagt hatte, daß ich müde bin und auch schon einige Gläser Wein komsumiert hatte. Er rief dann an, redete irgendwas, daß er gelogen hätte, als er abgesagt hatte, weil ich im vorhergehenden kurzen Telefonat irgendetwas gesagt hatte, was ihm mißfiel. Ich hatte mich dort kurz über Handwerker ausgelassen, über die ich mich geärgert hatte. Nun sagte er, er habe gemerkt, daß ich ein unerfreuliches Thema erwähnt hätte und ihm das nicht gefallen hatte, daher dann das von ihm im selben Telefonat geplante Treffen abgesagt habe. Ich war sprachlos. Er sagte, ich sei wohl nicht so ein positiver Mensch und ich hätte da gemeckert (nicht über ihn, sondern über einen ihm unbekannten Handwerker) und das sei der wahre Gund gewesen für seine Absage, außerdem sei er sowieso nicht mein Typ, das wisse er. Ich sagte ihm, woher er wissen wolle, was ich für einen Typ Mann suche und was das für ein seltsamer Grund sei, ein Treffen abzusagen. Dann sagte er noch, er würde nu befürchten, daß ich ihn bei gewissen sozialen Medien nun sperren würde. Ich war fassungslos, was er so alles denkt und vermutet und daß ich so kinisch wäre, ihn zu löschen, weil er sagt, was er denkt.
Aufgrund der Uhrzeit hatte ich nicht alles ganz genau verstanden. Nachts wachte ich auf, und dachte mir, was für eine Vermessenheit. Er unterstellte mir quasi, daß ich ihn unbedingt als Partner wollte (ich kennen ihn doch gar nicht) und verdrehte alles dahingehend, vergessend, daß er schließlich ein Treffen wollte. Es war überhaupt nicht klar, welchen Sinn dieses Treffen haben sollte, ob als nette Bekannte oder als Partnersuchende. Er hatte auch bis heute nicht begriffen, daß ich tagsüber keine Zeit habe, wie ich heiße ( er nannte mich wiederholt anders, als ich heiße und auch teilweise signiert hatte) und bestimmte Stadtteile zur Rush hour für mich schlecht erreichbar sind.
Ich fühlte mich einfach nur schlecht, gedemütigt, schuldig, ich fragte mich auch, was das für eine Einstellung ist, wenn man in einem kurzen Telefonat immer nur happy sein soll und nicht mal erzählen darf, daß irgendwas im Haushalt kaputt ist. Wie sind solche Männer in einer Beziehung? Muß da die Frau auch immer nur nette heitere Geschichten erzählen? Ist das nicht total realitätsfern?
heute morgen kam dann von ihm wieder etwas. Ein guten Morgen Bildchen. Ich fragte ihn, ob das für mich bestimmt war oder er mich verwechselt. ZB mit dieser anderen Frau. Er sagte, nein, er fand unser Gespräch letzte Nacht so toll. Ich war sehr verwundert, sagte ihm dann, was daran toll sein soll, wenn er mir sagt, er habe abgesagt,wolle kein Treffen mehr mit mir, weil ich über einen Handwerker gemeckert habe. Hin und her, dann sagte er, wir sollen uns doch treffen. Er schlug dann wieder tagsüber vor, ich sagte, ich kann da nicht, dann schlug er rush hour am Ende der Stadt vor (in seiner Nähe). Ich sagte, das geht nicht, schaffe ich nicht, es geht zu der Zeit nur etwas in meiner Nähe. Ich sagte dann, das ich ihm das schonmal gesagt hatte und jetzt auch keine Zeit mehr hätte für Whats App Duskussionen und ich losmüßte. 1 Std später kam dann, er will mich nicht mehr treffen, es hätte ihn so gekränkt, was ich ihm unterstellen würde. Er hat also im Prinzip alles umgedreht.
Ich war dann wirklich sauer und sendete ihm, daß er noch nicht mal sich meinen namen merken kann ( es sind nur zwei Silben und wenige Buchstaben) und überhaupt, was das alles soll. Erst will er er mich treffen, dann wieder nicht, dann schickt er versehentlich an eine andere Frau bestimmte Nachrichten, aber am schlimmsten fand ich es, daß er mich nur wiedersehen wollte, wenn ich ihn als Partner haben wolle. Woher sollte ich das wissen, ob ich ihn als Partner will? Ich kenne ihn doch kaum. Aber das so zu verdrehen. darüber komme ich nicht weg.
Das macht der neue Lebenspartner mit meiner Ex Frau auch.
Alles verdrehen und bei ihm heisst sie Schatz auf nachfrage wie richtig wusste keine Antwort und kam beleidigen Art
rüber.
Kann nur sagen wenn ich jemals den Namen vergesse der Frau die Liebe
Lebt man den noch?
 
D

Deleted member 20811

Gast
  • #206
Das macht der neue Lebenspartner mit meiner Ex Frau auch.
Alles verdrehen und bei ihm heisst sie Schatz auf nachfrage wie richtig wusste keine Antwort und kam beleidigen Art
rüber.
Kann nur sagen wenn ich jemals den Namen vergesse der Frau die Liebe
Lebt man den noch?
Hah, "Schatz" ist natürlich praktisch. Da kann man den Partner wechseln und muss sich nicht umstellen...
Ja, da hast du schon Recht. Außer man ist wirklich schon in einem Alter, wo man das durcheinander bringt.
 

TPT

User
Beiträge
2.077
  • #207
@TPT

Schon nach Deinem Eingangspost habe ich gedacht, warum macht sie sich um solchen Mann einen Kopf? Warum beendet sie den Kontakt mit ihm nicht freundlich (weil Bekanntenkreis) aber bestimmt?

Es geht um einen Mann, der Dir eigentlich nicht recht gefällt und sich auch nicht gut benimmt. Der komische Bildchen schickt, die Du nicht willst und deswegen Du auch noch eine Freundin/Bekannte (wozu eigentlich?) befragst.

Manchmal bin ich echt froh, dass ich so wenig Kontakte habe.... Was bleibt mir alles erspart :(
Um diesen Mann mache ich mir keinen großen Kopf, sondern um diese Manipulation, die stattgefunden hat.
Es geht nicht darum, den Kontakt mit ihm zu beenden oder nicht. Es geht darum, wie jemand es schaffen kann, Fakten so zu verdrehen. Ohne daß ich mir etwas anzulasten habe, ihn gar nicht gewollte habe, hat er es hinbekommen, daß ich mich wie eine Sitzengelassene fühle.
Die Bekannte habe ich deshalb gefragt, da sie ihn besser kennt und uns miteinander bekannt gemacht hat und ebenfalls in seiner Kontaktliste ist. Ihr zu unterstellen, daß sie schadenfreudig ist, halte ich für sehr weit hergeholt und unzutreffend.

An anderer Stelle wurde über ihn gesagt (ich weiß nicht mehr wer das sagte), er wolle mich ins Bett bekommen und sei ein Sexuell Überspannter (ich bekomme den Wortlaut nicht mehr hin). Das denke ich auch nicht. Diese Bemerkung von ihm, die nicht an mich gerichtet war, sondern an eine andere Frau, war nicht öbzön, sondern neckisch-vertraut, flirtend. In meine Richtung war er nie sexuell orientiert oder übergriffig, Sexualität war nie ein Thema zwischen uns gewesen (ich kenne ihn ja auch kaum). Ihn als geilen Bock darzustellen, ist wohl nicht zutreffend. Ich weiß auch nicht, wie alt er ist, ich glaube, einige Jahre älter als ich.

Es ging so weiter, daß er sich an sich verabschiedet hatte, was ihn nicht daran hinderte, mir heute früh ein neues Bildchen zu senden mit einem Morgengruß, worauf ich nicht reagiert habe.
 
H

Hafensänger

Gast
  • #208
Es geht nicht darum, den Kontakt mit ihm zu beenden oder nicht. Es geht darum, wie jemand es schaffen kann, Fakten so zu verdrehen.
Hat er denn mehr gemacht als irgendwelche, dir ungerechtfertigte Aussagen in den Raum zu stellen und dich dadurch in einen Rechtfertigungsdruck bringt?
So es denn so ist, kannst du lediglich überprüfen inwieweit du irgendwelchen Anlass gegeben haben könntest, ansonsten sein dir unangenehmes Verhalten als solches akzeptieren und dich ihm freundlich entziehen.

Warum er das macht, ist ein weites Feld, ich wüsste dazu nichts konkretes zu sagen. Manche dengeln sich das halt so zurecht, dass sie gut vor sich selber und/oder anderen dastehen. Dazu mag dann schon gehören, den Eindruck zu erwecken, einer Frau hinterherzulaufen oder sich in sonstiger Weise gefühlt einen Zacken aus der Krone zu brechen . So wie das hier rüberkommt, sieht das bei ihm nicht gut aus, aber vielleicht steht hier im Thread ja etwas was dich darauf bringt, warum es dir so auffällig nahe geht/dich so sehr beschäftigt.
Vielleicht fühlst du dich diesem Verhalten hilflos ausgesetzt, man kann dem nur "leise" und sachlich entgegentreten, dass er sieht, dass du den Widerspruch erkennst. Bewirken muss das noch lange nichts. Wenn mir nichts sonderlich daran läge, wäre es mir den Aufwand nicht wert. Das ist schon eine sehr unattraktive Erscheinung.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Mentalista

Julianna

User
Beiträge
9.849
  • #209
@TPT
Du hast im Beitrag #207 geschrieben, dass es um seine Manipulation geht. Diesen Eindruck habe ich nach deiner Beschreibung in #1 auch gewonnen. Er hat etwas Manipulatives. Und verdreht Sachverhalte wie sie ihm gerade passen.
Es ist doch gut, dass du das erkannt hast. Das spricht doch für dich. Natürlich ärgerst du dich noch kurz ein bisschen darüber, dass es etwas gedauert hat, bis du sein Verhalten durchschaut hast (und erst noch ein Telefonat und eine weitere Absage notwendig waren). Das ist verständlich.
In ein paar Tagen hast du das wieder abgeharkt und vergessen ;)

Ich frage mich, wo du diese Exemplare immer findest :D
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Mentalista

Clara Fall

User
Beiträge
518
  • #210
Es geht nicht darum, den Kontakt mit ihm zu beenden oder nicht. Es geht darum, wie jemand es schaffen kann, Fakten so zu verdrehen. Ohne daß ich mir etwas anzulasten habe, ihn gar nicht gewollte habe, hat er es hinbekommen, daß ich mich wie eine Sitzengelassene fühle.

Schön, dass du wieder da bist ;)
Ich glaube, dass das relativ einfach geht, wenn der Mann geschickt darin ist und erkannt hat, welche Knöpfe zu drücken sind. Ich vergleiche das mit dem trockenen Schwamm, der das Wasser aufsaugt (Frau) und der Gießkanne, die nach Gutdünken dem trockenen Schwamm das Wasser gibt (Mann). Je nachdem, wie man auf äußere Einflüsse reagiert, bietet man Manipulationsfläche en masse. Vice versa kann die geschickte Frau auch Mann manipulieren.

Jetzt, wo du das Schema erkannt hast, kannst du den Typen ja in den Wind schießen. Er scheint wirklich arge Defizite zu haben.
 
  • Like
Reactions: Mentalista