bea

Beiträge
21
Likes
0
  • #1

Verabschieden

Hallo,
ich hatte einige Anfragen und habe auch einige selbst verschickt. Meistens verläuft es so, dass es eine zwei oder auch mehr Mails "hin und her" gibt und dann plötzlich Funkstille herrscht. Keine offizielle Verabschiedung, keine Verabschiedung in einer normalen Mail, sondern derjenige schreibt urplötzlich nicht mehr.
Das gleiche auch nach einem Treffen. Ich schrieb ihm nochmal, es kommt nichts zurück.
Ab gesehen davon, dass ich es gerade nach einem Treffen noch wichtiger finde, dass Klarheit herrscht, ist es schon ein blödes Gefühl, erst so nach und nach durch Verstreichen von Zeit festzustellen, dass der andere kein Interesse mehr hat. Es tut ehrlich gesagt auch mehr weh, als eine klare Absage oder offizielle Verabschiedung.

Ich selber schreibe immer, auch wenn ich keinen Kontakt mehr möchte, weil ich es einfach auch höflicher finde.

Mich interessiert, wie es Euch ergeht. Kennt ihr das auch?

LG
bea
 
Beiträge
3.935
Likes
266
  • #2
AW: Verabschieden

Ja, es gibt alle Auswüchse. Entweder musst du dich darauf einstellen und eine etwas dickere Haut zulegen, oder aber man trifft am Ende einer Verabredung eine Vereinbarung in der Richtung, wobei da wieder ein Eiertanz anfängt, ob das nicht zu zwanghaft wirkt...
Manchmal liest man in Profilen Hinweise in der Richtung, so in der Art
Reagiere allergisch auf .... Leute, die einen vor die Wand schreiben lassen
oder
Ich wollte ich könnte .... mehr Verständnis für Leute haben, die anscheinind keinerlei Verbindung zwischen Höflichkeit und Schriftverkehr ziehen

Vielleicht hilft das oder bringt einige zum Nachdenken...
 
D

daisy

  • #3
AW: Verabschieden

Hallo Bea,

ich kenne das auch so. Man schreibt sich mit jemandem und dann kommt irgendwann nichts mehr zurück bzw. es verläuft im Sand. Aber wo ist denn da das Problem? Ich hatte bis jetzt immer das Glück, dass es mich nicht wirklich "getroffen" hat, wenn der ein oder andere Herr den Kontakt eingestellt hat (auch ohne offizielle Verabschiedung), weil ich die selbst bis dahin nicht so spannend fand (weder von Aussehen anhand der Fotos, noch vom Inhalt der Mails). Ich denke so läuft das einfach beim Online-Kennenlernen.
Ich hatte bis jetzt auch immer nur lediglich einen "Partner" mit dem ich intensiven Kontakt pfleg(t)e (also einer nach dem anderen): jedes mal mehrere, lange Mails, dann telefonieren und Treffen bzw. das beide signalisieren, an einem Treffen interessiert zu sein. Zufälligerweise waren das auch immer die Herren, die ich vom Aussehen als auch von Mails/Telefonaten spannend fand.
Das mit deiner "Erwartung", dass sich die Herren bei dir nach dem Date melden sollten, kann ich nicht so richtig nachvollziehen, da ich es immer so handhabe, bereits vor dem Date in Handy-Kontakt zu treten, so das Mails über PS eigentlich schon fast überflüssig wären. Außerdem habe ich es bis jetzt immer so erlebt, dass nach dem 1. Date irgendwie feststand ob man sich noch mal wieder sehen möchte oder nicht.
 
Beiträge
51
Likes
0
  • #4
AW: Verabschieden

Das was du erlebst, ist hier ziemlich normal. Aus irgendwelchen Gründen wird der Mailverkehr eingestellt ohne Angabe von Gründen. Solche Mitglieder sind zu feige, zu faul oder nehmen es mit dem Anstand nicht so genau. Du kannst es auch von einem anderen Blickwinkel betrachten: hättest du wirklich mit einer solchen Person zusammen kommen wollen, die es nicht für nötig hält, eine Absage zu schreiben? Vielleicht hast du gar nichts verpasst....

Dass man allerdings keine Rückmeldung mehr bekommt nach einem Date, finde ich etwas speziell. Das ist mir nie passiert. Einer von beiden hat immer abgesagt. Oft merkt man bereits beim Date, dass es wahrscheinlich nicht passt und dann sind Absagen auch kein Weltuntergang. Es kann natürlich auch sein, dass er denkt, dass du dich melden sollst. Überleg dir was du willst und sag selber ab nach einem Date, falls es für dich nicht passt. Und wenn du gerne ein zweites Date gehabt hättest, aber von ihm nichts kommt, kannst du ihm absagen wegen offenbar mangelndem Interesse oder selber die Initiative ergreifen und eine neues Treffen vorschlagen.
 
Beiträge
3
Likes
0
  • #5
AW: Verabschieden

Hallo bea,

ich empfinde das genau so wie Du.
Aber das sind die Erwartungen, wie wir sie im wahren Leben entwickelt haben.
In einem Online-Portal sieht das wohl etwas anders aus.
Natürlich ist das schade, aber es ist halt so.
Auch wenn sich Menschen, mit denen Du Dich getroffen hast, sang- und klanglos verschwinden, ist das zwar bedauerlich, sagt aber auch was über diese Menschen aus?!
Wenn Du für Dich das Bedürfnis hast, noch etwas mitzuteilen, würde ich es trotzdem einfach tun.
 
Beiträge
145
Likes
3
  • #6
AW: Verabschieden

Zitat von cille:
Wenn Du für Dich das Bedürfnis hast, noch etwas mitzuteilen, würde ich es trotzdem einfach tun.
Auch ich handhabe das so. Ich schreibe immer ein paar Zeilen zum Abschied, weil ich einfach der Meinung bin, dass mein Gegenüber diesen Respekt verdient und ich das auch für mich gerne so hätte. Besonders nervig ist dieser ungewisse Zustand dann, wenn mir an dem Kontakt etwas liegt. Dann kann es schon vorkommen, dass ich ihn anschreibe und eine Entscheidung einfordere. Ob der andere das auch so sieht, vermag ich nicht im voraus zu beurteilen. Für mich ist es wichtig, erst abzuschließen um wieder neu zu beginnen zu können.
 
Beiträge
38
Likes
0
  • #7
AW: Verabschieden

Diese Ungewissheit (man wartet und hofft ja doch eine zeitlang) ist total unschön, aber wohl leider nicht vermeidbar, es sei denn das Gegenüber hat zufälligerweise eine kompatible Moralvorstellung. Es ändert aber nichts an dem Ausgang, Desinteresse bleibt nun mal Desinteresse und die Frage nach dem Warum ist, so hoffe ich, eine Irrelevante.
 
Beiträge
166
Likes
13
  • #8
AW: Verabschieden

Ja, mit dem verabschieden ist es so eine Sache. Es gibt je ganz unterschiedliche Anlässe, weshalb sich jemand nicht mehr meldet. Und es gibt einen, da kann ich verstehen, dass dann keine Verabschiedung mehr kommt, sondern geschwiegen wird.
Es gibt hier immer wieder Damen, die selbst bei einem andauernden Nachrichtenaustausch immer noch nicht ihr Bild freigegeben haben. Ich gebe mein Bild bei jeder Kontaktaufnahme sofort frei, damit SIE sich auch optisch ein ungefähres Bild von mir machen kann. Denn die Typfrage ist numal auch ein physische Frage. Irgendwann kommt dann doch die Freigabe, und man stellt fest, das geht so gar nicht (leider). Dann erwische ich mich selbst dabei, dass ich mich nicht mehr zurückmelde. Es kommt dann aber auch keine Nachfrage mehr.

Ansonsten kann man sich aber auch etwas zurechtlegen. Man stelle sich vor, man schreibt keine Nachrichten, sondern befindet sich auf einer Party und spricht in der Zeit immer wieder mit mehreren - durchaus angeregt und interessiert. Und dann geht man zum nächsten und sieht sich nie wieder. Man darf das hier nicht zu verbissen sehen.

Ich selbst habe für mich die ideale Lösung gefunden, die das Thema Verabschiedung fast erst gar nicht aufkommen lässt. Ich tausche mich etwa dreimal intensiver aus und schlage bei weiterem Interesse dann sofort ein Treffen vor. Ist dann auf der Gegenseite auch Interesse vorhanden, findet das Treffen auch statt. Wenn man echtes Interesse hat, sollte man sich hier mit den Nachrichten nicht all zu lange aufhalten. Das könnte nämlich auch ein Zeichen für geringeres Interesse sein. Es gibt doch nichts schöneres als den Computer mal zu verlassen und in die reale Welt rauszugehen, um einen Menschen näher kennenzulernen. Man baut sich dann auch nicht so unnötige Luftschlösser auf, die dann später eh ganz anders aussehen.

Ein völlig anderer Punkt sind natürlich Verabschiedungen nach einem Date. Hier habe ich aber in der Regel eine Handy Nummer, und Parship ist in diesem Stadium eh außen vor. Verabschiedungsfloskeln vor dem getrennten Heimweg sind interpretierbar. Und ansonsten klärt man das noch final via SMS/Telefon. Und wenn auf Anfrage die/der bereits Getroffene selbst per SMS keinen netten Korb geben kann und einfach verstummt, wäre es für mich eh nicht die richtige Person gewesen. Ein klein bisschen Rücksichtnahme und Einfühlungsvermögen setze ich dann doch voraus ;-).

Also, wenn partout nichts mehr zurückkommt, einfach abhaken - wäre eh nichts für mehr.
 

bea

Beiträge
21
Likes
0
  • #9
AW: Verabschieden

Hallo,
vielen Dank für Eure Antworten! Es beruhigt mich ein wenig, dass es wohl hier recht normal ist, was ich erlebe. Eure Kommentare sind für mich sehr hilfreich.

Ich denke, ich werde es weiter wie bisher handhaben, dass ich Kontakte, die ich nicht weiter führen möchte, freundlich und persönlich verabschiede.

Wo ich recht geben muss, ist, dass mir oft der Mut fehlt, trotz nicht eingehender Antwort, sei es über PS oder "draußen", trotzdem nochmal nachzufragen. Ich bin dann sehr unsicher.
Ich nehme mir die Anregung aber zu Herzen und werde es direkt mal ausprobieren... :)

Bilder freischalten finde ich selbstverständlich, entweder bei der ersten eigenen Initiative oder bei einer ersten Antwort. Ich selbst bin auch nicht frei davon, meine Kontakte auch optisch zu beurteilen.

Lieber Gruß
bea