Beiträge
8.080
Likes
7.868
  • #46
@ Philippa
@ FAZ

Mit dem Schreiben ist das so eine Sache. Sieht man ja hier im Forum, wie schnell eine Formulierung missverstanden wird. Da telefoniere ich lieber. Dort bekommt man am schnellsten raus, ob man den Kontakt auch real treffen möchte.

Manchmal schreibe ich auch ein paar Mails mehr, je nachdem, wie es sich entwickelt. Ich habe oben nur meine mir am besten liegende Vorgehensweise beschrieben.
 
Beiträge
45
Likes
2
  • #47
Ich verstehe nicht, wieso ihr teilweise hier auf ihn losgeht.

Vielleicht ist er nicht lange dabei, seinem Beitrittsdatum im Forum zu schliesen nach zumindest, und im echten Leben passieren die Dinge eben etwas anders. Das heißt nicht, dass ich Erfahrung damit hatte, da ich noch ganz neu bin, dennoch...
Wenn er sich jetzt gekränkt fühlt, heißt das doch lange bicht, dass er ein schlechter Mensch ist, wie das von einigen hier sehr unterschwellig behauptet zu werden scheint...

Jeder wird verstehen, dass es nicht schön ist, wenn man vielleicht das Gefühl hatte, dass da was draus werden könnte und man dann für den anscheinend erstbesten, sympathisch empfundenen Menschen hinten angestellt wird.
Man wünscht sich doch natürlich, dass es jetzt funkt und mit der Person klappt, was von beiden Seiten kommen muss.
Dass es so nicht ist, ist wohl auch jedem selbst klar, der kurz darüber nachdenkt...
Aber dass einem etwas bewusst ist, heißt ja nicht, dass man gegen etwaige unangenehme Gefühle immun ist!


Sie schreibt dir ja, dass, so du denn möchtest UND du noch verfügbar seist, ihr den Kontakt wieder aufnehmen könnt.
Sie schein sich auch bewusst zu sein, dass du eventuell jetzt einen anderen Kontakt hast oder eben einen knüpfen könntest, dieses Bewusstsein hast du vielleicht auch, aber es ist emotional noch nicht angekommen.
Deshalb würde ich mich über die Erhlichkeit freuen. Ihre Entscheidung ist rational getroffen, weshalb das selbstverständlich emotional schwerer zu erfassen ist.
Aber sie hat offen und vor allem recht einfühlsam die Sachlage geschildert.

Ich kenne eine ähnliche Situation, die etwas schwammiger war, weil es nicht auf einer Partnervermittlung zu Stande kam und man sich dann eben nicht mit dem Ziel auf eine potentielle Partnerschaft begegnet.

Deshalb würde ich dir raten, diese Tür nicht zu schließen, dich aber nicht auf sie zu fixieren. Halte auch du weiter Ausschau und wenn es sich ergeben sollte, dann ist sie oder eben eine andere die passende Partnerin für dich.
Sozusagen "über den eigenen Schatten springen" und gräm dich nicht zu sehr.
Im Leben läuft nicht alles ideal, geradlinig und wie gewünscht, sonst wäre wohl keiner von uns hier...

Was du jetzt daraus machst, ist dir überlassen, wie sie auch schon schrieb.

Ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen.