Beiträge
299
Likes
26
  • #16
Wenn Melanie wüßte, was er hier so alles von sich gibt, hätte sie sicher keine Lust mehr auf ihn.
 
Beiträge
83
Likes
14
  • #17
Ich würde mich auch nicht so hinhalten lassen, sondern meinerseits dann die Verabschiedenfunktion nutzen.

Allerdings haben auch meine Vorredner Recht. Eine private Mail zu ungefragt zu veröffentlichen, ist auch ein No-Go.
 
Beiträge
1.923
Likes
86
  • #18
Zitat von Icebear:
Ich würde mich auch nicht so hinhalten lassen, sondern meinerseits dann die Verabschiedenfunktion nutzen.

Allerdings haben auch meine Vorredner Recht. Eine private Mail zu ungefragt zu veröffentlichen, ist auch ein No-Go.
Wen hätte der den fragen sollen?
Gut, es ist geschmacklos, man hätte den Sachverhalt auch in dritter Person kurz unabhängig schildern können, statt ihn hier zu posten; ich denke aber, dass er das jetzt verstanden hat.
 
Beiträge
624
Likes
134
  • #19
Also @jayyjayy, nächstes Mal Inhaltsangabe mit eigenen Worten und ohne Absender.

Kannst ja noch antworten.
Hallo xyz,
Danke für deine Offenheit, aber das mögliche Beziehungskind ist schon in den Brunnen gefallen. ;-)
Gruß jayyjayy


LG
 
Beiträge
418
Likes
172
  • #20
Zitat von jayyjayy:
Das ist auch überhaupt kein Problem. "Habe jemanden kennen gelernt und DER IST ES", mit der Nachricht kann ich prima leben.
Warum ? Du kommst mit einer definitiven Absage besser klar, als mit der Aussicht, dass es vielleicht doch noch was werden könnte ???
Seltsam.

Zitat von jayyjayy:
Aber zwischen den Zeilen steht doch, wenn das mit dem nichts wird, dann komm ich gern wieder auf Dich zurück.
Das steht da nicht zwischen den Zeilen, das steht da ganz klar und deutlich ...

Zitat von jayyjayy:
(...) Ich möchte mal die Frauen erleben, die so eine Nachricht bekommen.
Die Reaktionen zwischen Frauen und Männern dürften hier so unterschiedlich nicht sein ...
 
P

Philippa

  • #21
Zitat von jayyjayy:
Wie gesagt, ich habe nichts gegen Absagen, aber es ist diese Notnagel-Nummer, die ich absolut respektlos finde.
Weshalb macht dich dieser Gedanke so wütend? Erinnert dich das an etwas aus der Vergangenheit?

Für mich hat die Absage diesen Aspekt des Notnagels gar nicht, ich finde sie im Gegenteil sehr respektvoll, weil sie ehrlich ist und dir die Entscheidung über den weiteren Verlauf überlässt. Ich finde diese Art der Kommunikation ist genau das immer geforderte auf-Augenhöhe-sein. Sie traut dir zu, ihre Handlungsweise nachzuvollziehen. Sie traut dir zu, zu verstehen, dass die Realität des Kennenlernens nicht immer eine lineare ist, und dass - solange man sich noch nicht verliebt hat - es auch normal ist, dass man empfänglich für die Wirkung anderer "Interessenten" ist.
Bist du vielleicht verärgert über deine eigenen Gefühle? Hattest du dich schon beim Telefonieren ein wenig verliebt? Leider passiert das nicht immer bei beiden gleichzeitig, da kann aber die Frau nichts dafür.

Die Frau kennt dich ja gar noch nicht! Weshalb fühlst du dich dann so extrem abgewertet und weggestossen? Wenn du mit ihr eine Beziehung hättest und sie dir dann dies schreiben würde, dann könnte ich deine Reaktion verstehen, aber so nicht. Wie schon von anderen Foristen gesagt, wenn es für dich wichtig ist, dass die Frau vom ersten Kontakt an nur noch dich in Betracht zieht, dann musst du halt selbst die Konsequenzen ziehen und dich jetzt verabschieden. Ich denke aber, dass dann vielleicht eine Suchbörse für dich ein schwieriger Ort ist, denn Parallelkontakte sind doch etwas ziemlich Normales, solange man sich nicht verliebt hat. Oder findest du es einfacher damit umzugehen, wenn es zwar geschieht, dir aber verheimlicht wird?
 
Beiträge
1.923
Likes
86
  • #22
Zitat von Philippa:
Parallelkontakte sind doch etwas ziemlich Normales
Mir ging es genauso. Zwei Kontakte, fast zeitgleich, die erstmal "nur" sympa waren ... ein Kontakt ca. 2 oder 3 Tage älter als der andere. Aus dem 1. Kontakt wurde mehr, d. h., Zeit zum Kennenlernen verbracht, ohne zu wissen, wie das "enden" würde - also noch nicht verliebt aber Sympa stieg von mal zu mal. Ja, und was sage ich jetzt dem anderen Menschen, der mir auch sympa ist? Dass ich jemanden kennengelernt habe, von dem mir nicht klar ist, ob es weitergeht und wie es ausgeht aber für den Fall, dass nichts draus wird, ich gerne mit diesem 2. Kontakt weitermachen möchte, wenn er es sich dann noch vorstellen kann. Die Antwort von diesem 2. Kontakt war, dass er es fair findet und sich genau diesen Umgang wünscht und für ihn und mich ja auch nicht klar sei, ob etwas aus uns werden würde, er sich aber auch eine Freundschaft mit mal ins Kino gehen, mal Wandern gehen, vorstellen kann. So sind wir heute immer noch in losem, respektvollen Kontakt miteinander verbunden und das finde ich wunderbar. Wie das enden wird, weiss ich einfach jetzt noch nicht.
 
P

Philippa

  • #23
Ich habe gerade jayyjayys ersten Thread gelesen und frage mich nun (auch in Anbetracht des Zeitpunkts, wann es geschrieben wurde), ob es sich hier vielleicht um die reale Version der Frau handelt, die während eines Fussballspiels in einen Biergarten fantasiert wurde.

Wenn ich damit falsch liegen sollte, dann würde jayyjayy ja selbst Parallelkontakte führen. Nur mit dem - kleinen aber feinen - Unterschied, dass sich bei ihm alle fürs Finale qualifizieren... Mehr Schein als Sein also?
 
G

Gast

  • #24
Zitat von jayyjayy:
Ich möchte mal die Frauen erleben, die so eine Nachricht bekommen. Die würden dem Typen einen Vogel zeigen, zu Recht.
Ja, die Reaktionen würden im Mittel vermutlich anders ausfallen, wenn du als Frau über die Nachricht eines Mannes geschrieben hättest.
Was folgt daraus? Doch nur, daß da eben mit zweierlei Maß gemessen wird. Daß von Männern tendenziell eher erwartet wird, geduldiger, tapferer und souveräner zu sein, und Frauen tendenziell weniger Selbstbewußtsein zugesprochen wird, mehr Stolzbedürftigkeit und Verabschieden als Mittel zur Aufbesserung des Selbstwertgefühls eher akzeptiert und favorisier wird.
Hat das was mit "zu Recht" zu tun? Eigentlich nicht.

Insofern, auch wenn die Frage, was so schlimm an der Situation ist, eher dir als Mann als einer Frau in entsprechender Situation gestellt wird, heißt das nicht, daß sie verkehrt ist. Allerdings kann man sich die Antwort natürlich auch ausmalen. Also jemandem, der einem nicht das Gefühl gibt, Nr. 1., wieso sollte man sich um den überhaupt scheren usw.? Wenn du was aus der Sache machen möchtest, müßtest du wohl weiter gehen und dich nicht mit diesen erstbeliebigen Antworten zufriedengeben.
 
Beiträge
8.080
Likes
7.868
  • #25
Ist schon nicht so einfach, in die 2. Reihe geschoben zu werden. Das will keiner - egal ob Mann oder Frau.

Dass sie offenbar ehrlich zu Dir ist, empfinde ich als positiv. Sie will nicht zweigleisig fahren.

Dich kennt sie nur vom Telefon - den anderen Mann hat sie real kennengelernt. Da liegt der große Unterschied. Wer schon Erfahrungen mit dem online-Dating hat, kennt die Telefon-Falle (am Telefon ist alles super und beim ersten Treffen kommt nichts davon rüber).

Wenn Du es mit Deinem Stolz vereinbaren kannst, warte - wenn nicht, verabschiede sie. Man kann nie wissen, wie das Leben spielt und manches braucht eine 2. Chance.....
 
Beiträge
8.080
Likes
7.868
  • #27
@Yvette
Klar, gerne.
Will damit sagen, dass man sich am Telefon - auch über mehrere längere Telefonate - super versteht und auf der gleichen Wellenlänge liegt.
Beim ersten realen Treffen jedoch ist dies alles Makulatur - weil einfach nichts rüber kommt. Oder es ganz und gar anders läuft, als nach den schönen Telefonaten angenommen.

Z. B. die Bilder kamen dem Original nicht wirklich nahe, der Date-Partner roch unangenehm, war unangemessen gekleidet, hatte komische Eigenheiten (Nase hochziehen, sich dauernd über den Schnauzbart streichen, ständig auf Handy starren) usw. usf. Schlichtweg, alles was im Telefonat als anziehend empfunden wurde, war weg. Ein Treffen und nie wieder.
 
Beiträge
1.923
Likes
86
  • #28
Zitat von lisalustig:
@Yvette
Klar, gerne.
Will damit sagen, dass man sich am Telefon - auch über mehrere längere Telefonate - super versteht und auf der gleichen Wellenlänge liegt.
Beim ersten realen Treffen jedoch ist dies alles Makulatur - weil einfach nichts rüber kommt. Oder es ganz und gar anders läuft, als nach den schönen Telefonaten angenommen.

Z. B. die Bilder kamen dem Original nicht wirklich nahe, der Date-Partner roch unangenehm, war unangemessen gekleidet, hatte komische Eigenheiten (Nase hochziehen, sich dauernd über den Schnauzbart streichen, ständig auf Handy starren) usw. usf. Schlichtweg, alles was im Telefonat als anziehend empfunden wurde, war weg. Ein Treffen und nie wieder.
Wie kann man dem künftig begegnen? Kann man daraus was lernen?

(Also ich muss ja sagen, dass ich es extrem abstoßend finde, wenn Mann sich vom Wurst- und Käseteller, selbst wenn eine Beilagengabel drauf liegt und auch eine Gabel zum Essbesteck gehört, sich dann den Belag mit den Fingern nimmt und die dann schön and der Jeans abstreift - eklig!). Konnte ich am Telefon auch nicht erkennen :-(
 
G

Gast

  • #29
Zitat von Yvette:
Wie kann man dem künftig begegnen? Kann man daraus was lernen?

(Also ich muss ja sagen, dass ich es extrem abstoßend finde, wenn Mann sich vom Wurst- und Käseteller, selbst wenn eine Beilagengabel drauf liegt und auch eine Gabel zum Essbesteck gehört, sich dann den Belag mit den Fingern nimmt und die dann schön and der Jeans abstreift - eklig!). Konnte ich am Telefon auch nicht erkennen :-(
Igitt! Das machen aber viele, auch wenn eine Serviette daliegt :)
 
Beiträge
12.017
Likes
6.137
  • #30
Zitat von kendra:
... - also ich wäre auch sauer und er würde von mir keine 2. Chance bekommen, ich bin keine 2. Wahl für niemanden.
Dann fällst Du halt eher auf die Traumfrausülzer rein.

Zitat von jayyjayy:
... , aber es ist diese Notnagel-Nummer, die ich absolut respektlos finde.
Ach komm, Deine Gekränkter-Macho-Nummer ist jetzt auch nicht der Heuler. Da kristallisiert sich ein Muster bei Dir.