M

Minze

  • #76
AW: Untreue

Zitat von Benutzerin:
Ich hab es allerdings auch schon erlebt, dass Partner von Freundinnen auf mich (oder unsere Beziehung) 'eifersüchtig' bzw. misstrauisch gewesen sind.
Das wäre übrigens für mich ein ziemliches 'No-Go' (blödes Wort...) in einer Partnerschaft: Eifersucht auf bereits bestehende Bindungen.
Zuerst: Ich wünschte, Tippfehler wären zu korrigieren. Da es keine Funktion gibt, bitte ich um Nachsicht, ich sah eben erst, dass ich "preisgeben" ohne "s" geschrieben hatte.

Für mich wäre dies auch nicht vorstellbar, dass Eifersucht den Kontakt zu meinen bestehenden Freundschaften, Beziehungen, Bindungen, Konstellationen verhinderte.
Deshalb setze ich ja so auf Aufklärung und Transparenz, weil ich meine damit Sicherheit zu vermitteln. Orientierung und Sicherheit könnte möglicher Eifersucht vorbeugen, also präventiv wirken ;-) oder bestehender Eifersucht den Nährboden entziehen, also entlastend wirken.
 
B

Benutzerin

  • #77
AW: Untreue

Zitat von Minze:
Deshalb setze ich ja so auf Aufklärung und Transparenz, weil ich meine damit Sicherheit zu vermitteln. Orientierung und Sicherheit könnte möglicher Eifersucht vorbeugen, also präventiv wirken ;-) oder bestehender Eifersucht den Nährboden entziehen, also entlastend wirken.
In dem Spiegel-Artikel unterscheiden sie ja zwischen zwei Eifersuchts-Arten. Ich weiß nicht, ob man bei der Misstrauens-Variante, die viel mit mangelndem Selbstwertgefühl des Eifersüchtigen zu tun hat, mit der Prävention erfolgreich ist... Probieren kann man's natürlich.
 
M

Minze

  • #78
AW: Untreue

Zitat von Minze:
Für mich wäre dies auch nicht vorstellbar, dass Eifersucht den Kontakt zu meinen bestehenden Freundschaften, Beziehungen, Bindungen, Konstellationen verhinderte.
Deshalb setze ich ja so auf Aufklärung und Transparenz, weil ich meine damit Sicherheit zu vermitteln. Orientierung und Sicherheit könnte möglicher Eifersucht vorbeugen, also präventiv wirken ;-) oder bestehender Eifersucht den Nährboden entziehen, also entlastend wirken.
Dies erhoffe ich mir für mich selbst auch auf umgekehrte Weise, dass ich also selbst Sicherheit durch Transparenz erhalte.
Transparenz die grobe Bedeutung betreffend. Ich bin zur Spionage völlig ungeeignet, liegt mir so gar nicht, erschiene mir so was von übergriffig und zeitverschwendend, dass ich mich dazu nicht aufraffen könnte. Deshalb ist mein Wunsch und meine Bitte, gegenseitige Informationsbereitschaft. Ich möchte gerne als erste erfahren, sollte mein Partner anders leben wollen, also ohne mich. Diese Sicherheit reicht mir, um mit Privatsphäre achtungsvoll umzugehen, nicht "übergriffig" zu werden.
 
M

Minze

  • #79
AW: Untreue

Zitat von Benutzerin:
In dem Spiegel-Artikel unterscheiden sie ja zwischen zwei Eifersuchts-Arten. Ich weiß nicht, ob man bei der Misstrauens-Variante, die viel mit mangelndem Selbstwertgefühl des Eifersüchtigen zu tun hat, mit der Prävention erfolgreich ist... Probieren kann man's natürlich.
Ja, die Misstrauens-Variante ist schwierig, eben weil das Misstrauen häufig unbegründet gehegt wird. Angst und Argwohn beeinflussen die Qualität einer Beziehung eben dementsprechend negativ. Es ist gewiss von der Persönlichkeit abhängig, ob Argwohn, Angst und Misstrauen durch Sicherheit und Vertrauen ersetzt werden können.
 
Beiträge
676
Likes
0
  • #80
AW: Untreue

Zitat von Kimchi:
ich bin auch betrogen worden und wäre nie auf die Idee gekommen, NIE, daß es eine andere geben könnte. Es herrschte grenzenloses Vertrauen zwischen uns. Heute wäre ich klüger und würde die Anzeichen genauer betrachten. Fremde Handys wären und sind aber immer tabu für mich.
Hallo,

ja, dieses "nie auf die Idee gekommen, dass mein Partner mich betrügt", ist einerseits ein Zeichen grenzenlosen Vertrauens.

Andererseits aber auch ein Zeichen, dass man bestimmte feine sensorische Schwingungen nicht mehr mitbekommt; oft, weil man mit sich selbst oder anderen Dingen zu sehr beschäftigt ist und dem Partner nicht mehr DIE Aufmerksamkeit widmet, die dieser benötigt und die ihm gebührt ;-(

Mir ging es genauso. Erst in der Rückbetrachtung ist mir aufgefallen, dass meine Frau wochenlang immer kurz vor dem Zubettgehen noch ca. 1/2 Stunde auf dem Gäste-WC verbracht hat. (dort hat sie mit dem Neuen "gesimst").

Clevererweise auf dem Gäste-WC, sodass ich in meinem täglichen Trott gar nicht in den alltäglichen Abläufen (Badezimmer war ja frei) eingeschränkt wurde.

Back to topic:
Ansprechen, miteinander Reden. Kommunikation ist alles! Um Klärungen herbeizuführen, um Missverständnisse aufzuklären, Grenzen abzustecken, Wünsche zu hinterfragen.

Mensch, Leute: sprecht doch miteinander. Wenn's so ist, ist es besser, das so früh wie möglich offenzulegen. Entweder man kann vielleicht (ist selten genug der Fall!) noch etwas retten oder aber der/die Betrogene kann entsprechende Konsequenzen ziehen oder Maßnahmen für eine mögliche Trennung einleiten (Konten schützen, Rechtsauskünfte einholen etc.)

Und wenn man den Partner konfrontiert, zeigt das zwar ein gewisses Misstrauen, ABER auch ein bestehendes Interesse am Partner, an der Aufrechterhaltung der Beziehung.

Und an der Reaktion des Partners kann man oft schon viel erkennen, wenn man mit einigermaßen offenen Augen und mit gesundem Menschenverstand durch die Welt läuft.

Und ganz wichtig: sage ihm, zeige ihm, wie sehr du ihn liebst, dass du ihn nicht verlieren willst und was ihr gemeinsam tun könnt, um das "Schiff wieder flott zu bekommen".

Allerdings muss er das auch wirklich wollen. Und du darfst und sollst nicht betteln!
 
Beiträge
260
Likes
1
  • #81
AW: Untreue

Ich hatte das schon mal in einem anderen Thread zitiert, aber ich finde es paßt halt sehr gut:

Es ist besser, gelegentlich übers Ohr gehauen zu werden, als ständig mißtrauisch zu sein (B.C. Forbes)

Wenn Du einen Verdacht hast, dann rede, aber lass' die Detektivgeschichten weg. Wenn Du das tust, ist auf jeden fall alles vorbei.

Ich rede aus Erfahrung, ich war mal mit einer Frau zusammen, deren Vater früher fremdgegangen ist und sie hatte in ihrem Hirn verankert, dass dies alle Männer tun. Wie ich heute weiß, hatte ich während unserer Beziehung immer mal wieder Detektive "dabei". Natürlich haben sie nie etwas berichten können, da es nichts zu berichten gab. Hätte ich das da schon erfahren, hätte ich die Beziehung sofort beendet. Das ist kein schönes Gefühl zu wissen, dass man einen GPS-Sender unterm auto hat und einem irgendwelche Kerle überall hin folgen.

Sie war so besessen von dieser Wahnvorstellung, dass selbst als wir schon getrennt waren, ich die noch an den Fersen hatte. So lange, bis sie berichten konnten, dass ich bei einer anderen Frau übernachtet hatte. Das nennt man dann "sich selbsterfüllende Prophezeiung", denn ab dem Moment hatte es aufgehört und sie hat überall rumerzählt, dass ich fremdgegangen sei.

Danach war mein Vertrauen in andere Menschen erstmal völlig erschüttert und ich habe erstmal wieder lernen müssen, das o.g. Sprichwort anzuwenden.
 
Beiträge
4.202
Likes
11
  • #82
AW: Untreue

Zitat von Oliver:
Ic
Sie war so besessen von dieser Wahnvorstellung, dass selbst als wir schon getrennt waren, ich die noch an den Fersen hatte. So lange, bis sie berichten konnten, dass ich bei einer anderen Frau übernachtet hatte. Das nennt man dann "sich selbsterfüllende Prophezeiung", denn ab dem Moment hatte es aufgehört und sie hat überall rumerzählt, dass ich fremdgegangen sei.
dein Detektiv kostet einiges. wie lange hat es gedauert bis Du anderweitig im bett warst?
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #83
AW: Untreue

Zitat von Oliver:
So lange, bis sie berichten konnten, dass ich bei einer anderen Frau übernachtet hatte. Das nennt man dann "sich selbsterfüllende Prophezeiung" ...
Wenn man verdächtigt und auch so behandelt wird, dass es keinen Unterschied mehr macht, ob man etwas getan hat oder nicht -- dann kann man es auch tun.
 
Beiträge
607
Likes
0
  • #86
AW: Untreue

Zitat von Oliver:
... Danach war mein Vertrauen in andere Menschen erstmal völlig erschüttert und ich habe erstmal wieder lernen müssen, das o.g. Sprichwort anzuwenden.
Ich bin ja nicht unbedingt der Typ für emotionale Bekundungen, aber gerade ist es mir ein Verlangen, Dir von ganzem Herzen eine gesunde und vertrauensvolle nächste Beziehung zu wünschen, lieber Oliver.
 
Beiträge
260
Likes
1
  • #88
AW: Untreue

Zitat von goldmarie:
Ich bin ja nicht unbedingt der Typ für emotionale Bekundungen, aber gerade ist es mir ein Verlangen, Dir von ganzem Herzen eine gesunde und vertrauensvolle nächste Beziehung zu wünschen, lieber Oliver.
Ich danke Dir, seit 5 Wo. läuft es auch so, hätte nie gedacht, dass ich jemals einer Partnerin offen mein Mobiltelefon in die Hand drücke o.ä., aber es geht tatsächlich. Vertrauen ist ja eine Art Vorschuß wo man hofft, dass er gut angelegt ist.

Aber ich bin da optimistisch...
 
Beiträge
260
Likes
1
  • #89
AW: Untreue

Zitat von Andre:
Da dann noch von Fremdgehen zu reden, ist schon sehr perfide.
Ja, denn viele Menschen wollen ja auch immer gerne die "spektakulären" Dinge glauben, d.h. die meisten ihrer Bekannten (vor allem die weibl.) haben das gerne geglaubt. Die "Männer sind Schweine" Nummer kommt halt immer gut an.

Was soll's...Vergangenheit!
 
Beiträge
1
Likes
0
  • #90
AW: Untreue

Wie hier schon jemand schrieb: dahinterzukommen wollen, was der Partner womöglich treibt, ist sicher nicht immer die feine englische Art, aber eben auch menschlich.
Mir geht es auch so, dass ich ganz, ganz stark vermute, dass mein Partner lügt und was mit anderen Frauen hat (über Internet). Ich habe mich deshalb bei wen datet er noch, bei dem Treuetestportal für Frauen angemeldet und KEIN schlechtes Gewissen. Warum? Jeder will wissen, woran er ist, die Wahrheit erfahren....Ich finde auch das Einsetzen eines Detektives legitim. Wohlgemerkt, wenn ein konkreter Verdacht da ist....