Heike

User
Beiträge
4.669
  • #121
AW: Untreue

Zitat von Andre:
Zur Asymmetrie: Der andere könnte das Zitat ja auch selber anbringen, nur eben in einem anderen "Sachbereich", sodass es unterm Strich durchaus symmetrisch sein kann.

Ja, das stimmt im Prinzip. Beim Thema Vertrauen denke ich allerdings weniger an kleine Schummeleien, sondern - Achtung! - eher Großes, Wichtiges. Insbesondere hier gehts ja um Vertrauen in Zusammenhang mit Treue oder Untreue. Da ists dann nicht so einfach, mit anderen Bereichen aufzurechnen.
Aber absolut ausgeschlossen ist da natürlich nichts.
Auch Asymmetrie nicht. Es gibt ja funktionierende Beziehungen, auch zwischen Erwachsenen, die was Vertrauensvorschüsse anlangt, ziemlich asymmetrisch sind. Siehe beispielsweise NPS-Thread.
 
M

Minze

Gast
  • #122
AW: Untreue

Zitat von Heike:
Ja, das stimmt im Prinzip. Beim Thema Vertrauen denke ich allerdings weniger an kleine Schummeleien, sondern - Achtung! - eher Großes, Wichtiges. Insbesondere hier gehts ja um Vertrauen in Zusammenhang mit Treue oder Untreue. Da ists dann nicht so einfach, mit anderen Bereichen aufzurechnen.
Aber absolut ausgeschlossen ist da natürlich nichts.
Auch Asymmetrie nicht. Es gibt ja funktionierende Beziehungen, auch zwischen Erwachsenen, die was Vertrauensvorschüsse anlangt, ziemlich asymmetrisch sind. Siehe beispielsweise NPS-Thread.

"Mit anderen Bereichen aufzurechnen", was ist das denn dann für eine Haltung in einer Partnerschaft? Was kommt da dabei dann raus, wenn jeder irgendwie beliebig aufrechnet?
Damit eine Aufrechnung stattfinden kann müsste man sich über dieses Verständnis von Vertrauen dann ja irgendwie austauschen.
Ich kann diesem Verständnis von Vertrauen und Großzügigkeit nichts abgewinnen, nicht weil ich uneingeschränkt Ehrlichkeit erwarte, nein, weil ich diesen Vergleich unsinnig finde. "Vertrauen ist das Gefühl, einem Menschen sogar dann glauben zu können, wenn man weiß, daß man an seiner Stelle lügen würde". Und auch schon die Rede vom Gefühl, Vertrauen ist das Gefühl... ich vermute der Typ schwafelte oder nahm das Ganze auf den Arm.
M.E. steckt da jedenfalls Doppelzüngigkeit drin, egal wie sie gemeint war, falls ironisch, dann würde ich weniger hart dagegen argumentieren ;).
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #123
AW: Untreue

Aufrechnen war ein unschönes Wort. Ausgleichen. Jeder hat woanders seine Stärken. Der eine ist einem Bereich ehrlicher, der andere in einem anderen. Oder: der eine ist sozusagen insgesamt ehrlicher, aber auch mutloser. Und der andere hat eine generelle Tendenz zum Phantasieren und Flunkern, ist dafür aber mutiger. Oder so.
Aber klar, was grundsätzliches tiefes Vertrauen angeht, wünschen sich die meisten wohl ein starkes Gleichmaß. Oder vielmehr: der Blick von außen schätzt das als wünschenswert ein. Denn so unüblich, so meine Lebenserfahrung zumindest, ist es auch nicht, daß man sich vom anderen mehr Sicherheit wünscht als man selbst bietet. - Das kann ausgeprägt bei Menschen so sein, die ein problematisches Bindungsverhalten mit auf den Weg bekommen sein. Das kann aber auch ein bißchen bei jederman/frau der Fall sein.
 

goldmarie

User
Beiträge
607
  • #124
AW: Untreue

Letztendlich geht es doch um die Balance. Kann mein Partner mir geben, was ich brauche (nicht erwarte, sondern brauche) und umgekehrt? Möglich, dass der eine schonungslose Offenheit braucht, der andere aber bestimmte Tatsachen lieber gar nicht erfahren möchte.


Zitat von Heike:
Denn so unüblich, so meine Lebenserfahrung zumindest, ist es auch nicht, daß man sich vom anderen mehr Sicherheit wünscht als man selbst bietet. - Das kann ausgeprägt bei Menschen so sein, die ein problematisches Bindungsverhalten mit auf den Weg bekommen sein. QUOTE]

…und es ist ganz wunderbar, genau das dann auch zu bekommen. Ohne dass einer von beiden sich verbiegen oder verstellen muss. Und wem aufgrund seiner persönlichen Geschichte eine Beziehung einer Eisfläche gleicht, dem kann der richtige (standsicherere) Partner durchaus die Hand reichen, um ihm die ersten Schritte auf der glatten Fläche zu erleichtern. Mit etwas Übung und Mut kommt der Rest von allein. Die hier so gern vorverurteile Beziehungsunfähigkeit ist nicht in jedem Fall unheilbar. So meine Lebenserfahrung.
 
M

Minze

Gast
  • #125
AW: Untreue

Zitat von Heike:
Oder vielmehr: der Blick von außen schätzt das als wünschenswert ein. Denn so unüblich, so meine Lebenserfahrung zumindest, ist es auch nicht, daß man sich vom anderen mehr Sicherheit wünscht als man selbst bietet. - Das kann ausgeprägt bei Menschen so sein, die ein problematisches Bindungsverhalten mit auf den Weg bekommen sein. Das kann aber auch ein bißchen bei jederman/frau der Fall sein.

Wobei ich den Blick von außen durchaus bedeutsam finde. Er bietet grob Orientierung für das, was man als wünschenswert betrachtet. Er kann sich als wünschenswerte Haltung manifestieren und stabilisieren. Die Herausforderungen der Umsetzung sind dann die andere Sache. Da geht's um's praktische Leben, um Interaktion, in welcher die Orientierungshilfe (Blick von außen) nur als verinnerlichte Haltung eine Bedeutung haben kann und manchmal durch die gegebenen Umstände auch nicht berücksichtigt werden kann.

Dass man sich vom anderen mehr Sicherheit wünscht, als man selbst bietet, das geschieht meiner Erfahrung nach meistens nicht absichtlich. Manchmal braucht man einfach den anderen, der einen darauf aufmerksam macht, um anzugleichen.
 
Beiträge
207
  • #126
AW: Untreue

Hallo zusammen,

ich finde wenn man einen Verdacht hat, oder zufällig mal auf etwas verdächtiges stösst, hat man auch das Recht die elektronischen Spielzeuge des Partners zu kontrollieren. Letztendlich betreibt derjenige der fremdgeht eine indirekte Art der Körperverletzung , sowohl körperlich ( übertragbare Krankheiten) als auch seelisch. Aus diesem Grund ist die Kontrolle des Handy´s oder des PC´s reine Selbstverteidigung!
 

diger

User
Beiträge
73
  • #127
AW: Untreue

Zitat von onelimitededition:
ich finde wenn man einen Verdacht hat, oder zufällig mal auf etwas verdächtiges stösst, hat man auch das Recht die elektronischen Spielzeuge des Partners zu kontrollieren.

Nur mal so als Hinweis: Ein Recht hast Du selbstverständlich nicht dazu. Wenn Du allerdings eine Straftat begehen willst, wirst Du nur schwerlich daran zu hindern sein. Aber ich kann mir nicht vorstellen, das es hier gerne gesehen wird, wenn man illegale und strafrechtlich relevante "Tipps" gibt.

Zudem, wenn sich die "Vermutung" als falsch heraus stellen sollte, hast Du damit jegliche Vertrauensgrundlage zerstört.
 
Beiträge
618
  • #128
AW: Untreue

Zitat von onelimitededition:
ich finde wenn man einen Verdacht hat, oder zufällig mal auf etwas verdächtiges stösst, hat man auch das Recht die elektronischen Spielzeuge des Partners zu kontrollieren. Letztendlich betreibt derjenige der fremdgeht eine indirekte Art der Körperverletzung , sowohl körperlich ( übertragbare Krankheiten) als auch seelisch. Aus diesem Grund ist die Kontrolle des Handy´s oder des PC´s reine Selbstverteidigung!
ein Blick ins Gesetz hilft oftmals weiter.
1. Semester Jura.
 
Beiträge
207
  • #129
AW: Untreue

Zitat von diger:
Nur mal so als Hinweis: Ein Recht hast Du selbstverständlich nicht dazu. Wenn Du allerdings eine Straftat begehen willst, wirst Du nur schwerlich daran zu hindern sein. Aber ich kann mir nicht vorstellen, das es hier gerne gesehen wird, wenn man illegale und strafrechtlich relevante "Tipps" gibt.

Zudem, wenn sich die "Vermutung" als falsch heraus stellen sollte, hast Du damit jegliche Vertrauensgrundlage zerstört.

Straftat...jetzt mach aber mal langsam ....wenn ich das Handy meines Mannes benutze... ist dies wohl kaum eine Straftat. Ich bin kein Jurist aber ich weiss definitiv das Körperverletzung eine Straftat ist! Außerdem ist das Vertrauen schon durch den Verdacht zerstört.

Des Weiteren habe ich nur meine Meinung geäußert und keine Tipps gegeben!

Für Dich ist es vielleicht angenehm NICHTS zu wissen und Deinen Partner zu küssen wenn er/sie nach Hause kommt ohne zu wissen wo seine/ihre Zunge sich vorher rumgetrieben hat. Fremdgehen ist einfach nur widerlich und wenn man nichts zu verbergen hat, braucht man vor der Handy/PC- Nutzung des Partners auch keine Angst zu haben.
 
Beiträge
207
  • #131
AW: Untreue

Komisch... dass sich nur Männer über meine Meinung aufregen :))... upps da ist jetzt auch eine Frau dabei.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
207
  • #132
AW: Untreue

Zitat von diger:
Nur mal so als Hinweis: Ein Recht hast Du selbstverständlich nicht dazu. Wenn Du allerdings eine Straftat begehen willst, wirst Du nur schwerlich daran zu hindern sein. Aber ich kann mir nicht vorstellen, das es hier gerne gesehen wird, wenn man illegale und strafrechtlich relevante "Tipps" gibt.

Zudem, wenn sich die "Vermutung" als falsch heraus stellen sollte, hast Du damit jegliche Vertrauensgrundlage zerstört.

Ich vermute Du bist....wie einige Herren hier bei Parship..."getrennt lebend" und befürchtest erwischt zu werden, weil Du eigentlich noch gar nicht richtig getrennt bist...oder?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

anaj

User
Beiträge
1.865
  • #133
AW: Untreue

Zitat von onelimitededition:
Hallo zusammen,

ich finde wenn man einen Verdacht hat, oder zufällig mal auf etwas verdächtiges stösst, hat man auch das Recht die elektronischen Spielzeuge des Partners zu kontrollieren. Letztendlich betreibt derjenige der fremdgeht eine indirekte Art der Körperverletzung , sowohl körperlich ( übertragbare Krankheiten) als auch seelisch. Aus diesem Grund ist die Kontrolle des Handy´s oder des PC´s reine Selbstverteidigung!

Ich finde so ein Verhalten voellig inakzeptabel. das sehe ich auch so, wenn man den Verdacht hat, dass der Partner fremdgeht!

Wer glaubt, dass der Partner fremdgeht, soll den Partner direkt darauf ansprechen.
 
Beiträge
207
  • #134
AW: Untreue

Zitat von anaj:
Ich finde so ein Verhalten voellig inakzeptabel. das sehe ich auch so, wenn man den Verdacht hat, dass der Partner fremdgeht!

Wer glaubt, dass der Partner fremdgeht, soll den Partner direkt darauf ansprechen.

Ja klar... und man bekommt natürlich ganz sicher eine ehrliche Antwort?! Entschuldigung... nicht böse gemeint, aber das ist etwas naiv.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
207
  • #135
AW: Untreue

Wenigsten habe ich doch eine heisse Diskussion angeregt.:)

Völlig inakzeptable, unästhetisch, unmoralisch, gesundheitsschädigend und verletzlich ist für mich das Fremdgehen und meine Gesundheit würde ich mit allen Mitteln verteidigen.
 
Beiträge
207
  • #136
AW: Untreue

Zitat von anaj:
Ich finde so ein Verhalten voellig inakzeptabel. das sehe ich auch so, wenn man den Verdacht hat, dass der Partner fremdgeht!

Wer glaubt, dass der Partner fremdgeht, soll den Partner direkt darauf ansprechen.

Mal sehen wie inakzeptabel Du es finden würdest, wenn Dich das Fremdgehen Deines Partners erstmal krank gemacht hat!?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
207
  • #137
AW: Untreue

In der Realität hat zu viel Vertrauen und keine Kontrolle dazu geführt, dass Frauen von Ihren untreuen Ehemännern/Partnern eine Krankheit bekamen die z. B. dazu führte, dass sie keine Kinder mehr bekommen konnten.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

iceage

User
Beiträge
1.608
  • #138
AW: Untreue

das Ganze ist ein Ping-Pongspiel! Ich weiß es nicht, aber in kenne z.B. wesentlich mehr Frauen die ihren Mann betrügen als umgekehrt! Da ich einige freundschaftlich sehr gut kenne, stimme ich diesen sogar zu, der Mann ist ein Ar... und die Abhängigkeit existenziell erschreckend groß, so beginnen diese eben ein "Schattenleben"!

Sicherlich gibt es Männer, die das Fremdgehen "sport" sehen, aber letztendlich gehören immer Zwei dazu und jetzt grundsätzlich zu argumentieren, dass die bösen Männer, ihre Frauen mit Krankheiten anstecken, ist doch ein wenig zu populistisch dargestellt ...
 

Howlith

User
Beiträge
2.024
  • #140
AW: Untreue

Zitat von anaj:
(...)
Wer glaubt, dass der Partner fremdgeht, soll den Partner direkt darauf ansprechen.

Völlig richtig !!!

Und @onelimitededition: Ob Du es glaubst oder nicht, man bekommt häufiger eine ehrliche Antwort, als man es eigentlich will ... lass Dich von Deinem Misstrauen nicht kaputt machen. Das ist immer der Anfang vom Ende.

Und sorry, ich finde diese Diskussion nicht heiß, sondern öde. (Warum antworte ich dann? Langeweile in der Mittagspause wahrscheinlich ...)
 
Beiträge
207
  • #141
AW: Untreue

Zitat von anaj:
Ein Ex hat mich schon mal betrogen. Aber dennoch kommt fuer mich so ein Verhalten einfach nicht in Frage.

Tut mir leid für Dich, dass Du betrogen wurdest. Jedoch muss jeder für sich entscheiden was er in Bezug auf Vertrauen und Kontrolle tun und lassen will.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
207
  • #142
AW: Untreue

Zitat von iceage:
das Ganze ist ein Ping-Pongspiel! Ich weiß es nicht, aber in kenne z.B. wesentlich mehr Frauen die ihren Mann betrügen als umgekehrt! Da ich einige freundschaftlich sehr gut kenne, stimme ich diesen sogar zu, der Mann ist ein Ar... und die Abhängigkeit existenziell erschreckend groß, so beginnen diese eben ein "Schattenleben"!

Sicherlich gibt es Männer, die das Fremdgehen "sport" sehen, aber letztendlich gehören immer Zwei dazu und jetzt grundsätzlich zu argumentieren, dass die bösen Männer, ihre Frauen mit Krankheiten anstecken, ist doch ein wenig zu populistisch dargestellt ...

Ich bin eine Frau die auf Männer steht und kann mich nur über Männer äußern. Männer können ja natürlicherweise keine Kinder bekommen. Deswegen war das Beispiel auf Männer limitiert. Sicherlich gibt es auch umgekehrte Fälle.
 
Beiträge
207
  • #143
AW: Untreue

Zitat von Howlith:
Völlig richtig !!!

Und @onelimitededition: Ob Du es glaubst oder nicht, man bekommt häufiger eine ehrliche Antwort, als man es eigentlich will ... lass Dich von Deinem Misstrauen nicht kaputt machen. Das ist immer der Anfang vom Ende.

Und sorry, ich finde diese Diskussion nicht heiß, sondern öde. (Warum antworte ich dann? Langeweile in der Mittagspause wahrscheinlich ...)

Hättest ja auch ein anderes Thema aus Langeweile wählen können...oder?!
Mein Misstrauen macht mich nicht kaputt. Ich habe nur gelernt, dass eine Portion Vernunft zu haben und nicht so blauäugig zu sein viel gesünder ist.
 
Beiträge
207
  • #144
AW: Untreue

Könntest ja auch in der Mittagspause Sport treiben...aber nein...Du antwortest lieber auf "öde" Beiträge. Muss echt traurig sein Dein Leben. Das tut mir leid. Eventuell hast Du auch das Smiley hinter meinem Beitrag nicht gesehen. Wer lesen und verstehen kann, ist klar im Vorteil!
 
Beiträge
207
  • #145
AW: Untreue

Zitat von iceage:
das Ganze ist ein Ping-Pongspiel! Ich weiß es nicht, aber in kenne z.B. wesentlich mehr Frauen die ihren Mann betrügen als umgekehrt!

Wirklich? Bei mir ist es genau umgekehrt.

Wenn es so wäre wie Du schreibst, dann verstehe ich allerdings nicht, warum es viel mehr weibliche Prostitution gibt als männliche? Da die Nachfrage von Männern offensichtlich weitaus größer ist, wird das Geschäft mit dem käuflichen Sex mehr von Frauen als von Männern betrieben.
 

iceage

User
Beiträge
1.608
  • #146
AW: Untreue

Zitat von onelimitededition:
Wirklich? Bei mir ist es genau umgekehrt.

Wenn es so wäre wie Du schreibst, dann verstehe ich allerdings nicht, warum es viel mehr weibliche Prostitution gibt als männliche? Da die Nachfrage von Männern offensichtlich weitaus größer ist, wird das Geschäft mit dem käuflichen Sex mehr von Frauen als von Männern betrieben.

Na, weil Frauen für Sex nicht bezahlen (müssen)!

Ich kenne eine Frau, die ist bekennende Single und wenn Sie bedarf an Sex hat, geht sie in die nächste Bar und schleppt sich ihre Sexbuddy ab - Punkt und aus! Als Mann darfst du den ganzen Abend bezahlen und kurz vor'm Aufbruch erhältst du ein nettes Tschüss und Danke ;)
 

t.b.d.

User
Beiträge
1.557
  • #147
AW: Untreue

Zitat von iceage:
Na, weil Frauen für Sex nicht bezahlen (müssen)!

Kann ich bestätigen. Habe einmal mitbekommen wie eine Frau nach Mitternacht in der S-Bahn einen völlig fremden Kerl klar gemacht hat. Hat keine 5 Minuten gedauert, da waren die zwei auf dem Weg zur hintersten Bank.
 
Beiträge
207
  • #148
AW: Untreue

Zitat von t.b.d.:
Kann ich bestätigen. Habe einmal mitbekommen wie eine Frau nach Mitternacht in der S-Bahn einen völlig fremden Kerl klar gemacht hat. Hat keine 5 Minuten gedauert, da waren die zwei auf dem Weg zur hintersten Bank.


Eventuell waren die beiden ja auch ein Paar und haben nur ihre " Treffen in der S-Bahn Fantasie" verwirklicht. :)
 

Weib

User
Beiträge
194
  • #149
AW: Untreue

Zitat von a3a:
Wenn ich dahinterkäme, dass jemand mein Handy oder mein Telefon "checken" würde, fühlte ich mich hintergangen und betrogen. Eine Beziehung sollte auf Vertrauen, Ehrlichkeit und Respekt basieren. In dem Moment, wo zu solchen Mitteln gegriffen wird, stimmt - unabhängig von Treue/Untreue - etwas grundlegend nicht.

Da ist doch die Frage - welche Aktion folgt auf welcher vorangegangenen? Ist hier nicht so etwas wir "Notwehr" im Spiel?
Untreue hat immer mit Vertrauensbruch zu tun, so lange sie heimlich betrieben wird. Klar stimmt dann was nicht in der Beziehung!
Die Versuchung ist allerdings eine starke Kraft, welcher Mann (oder welche Frau) fühlt sich nicht enorm bestätigt, wenn man, nach vielen Ehejahren, von einer/m Fremden begehrt wird? Sofern man sich darauf einlässt, geht das Problem los - man will den Partner nicht verletzen und schweigt, aber der Drang nach dem Neuen ist ja auch so groß... Wohin das letztlich führt, weiß wohl keiner im Voraus.
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #150
AW: Untreue

Wieso so kompliziert? Schlagt euren Partner doch einfach tot. Ist erlaubt, weil Notwehr. Die einzige Art, sicher zu gehen, daß der andere einen nicht doch in Gedanken betrügt und beim Sex an die Nachbarin denkt.