Beiträge
12.018
Likes
6.138
  • #17
Zitat von ENIT:
Das Ideal ist es sicherlich nicht aber man lernt eben dazu. Das Ideal ist immernoch im realen Leben jemanden kennenzulernen, und um so mehr man sucht, um so weniger wird man fündig.
Hier muß ich doppelt widersprechen. Was zum Kuckuck soll bei online nicht "real" sein? Und ich halte auch die Intensität der Suche für sehr bedeutsam. Zeigt sich sehr schön an solchen Threads:
Zitat von Freudentanz:
Ich denke, ich gebe die Partnersuche jetzt auf. Ich bin jetzt seit einiger Zeit bei parship, aber es hat einfach keinen Sinn. Die meisten Männer haben einfach keine Zeit. ...
Also, man muß sich die Zeit nehmen. Und zwar viel.
 
Beiträge
1.135
Likes
24
  • #19
Zitat von DaniKrien:
Sollte ich meine Vorliebe diesbezüglich irgendwie ins Profil schreiben oder vertreibt das dann evtl. interessante Kandidaten???
Das kannst du auch bei passender Gelegenheit ansprechen oder schreiben. was Fafner geschrieben hat, finde ich eine gute Idee: "Jeder hat sein individuelles Tempo. Wir werden sicher eines finden, das für uns beide angenehm ist."
 
Beiträge
10.907
Likes
9.257
  • #20
Zitat von Yogofuu:
so sieht glaube ich das Ideal aus.. zuviel geschreibe verwässert alles und man wirkt schnell desinteressiert (so wars wohl bei meinem erstem PS kontakt :| )
Hinzu kommt die Gefahr, die/den Andere(n) zu glorifizieren, weil man beim Schreiben schnell den Eindruck gewinnen kann, dass es ja super passt. Mir ist dies mehrfach passiert, dass durch immer intensiveres Schreiben, eine "gefühlte" Seelenverwandschaft passiert, die dem realen Leben in keiner Weise gerecht wird bzw. diesem standhält.

Meine Empfehlung: So weit es geht, möglichst schnell treffen, nachdem grundlegende Sympathie durch Schreiben oder Telefonieren erst mal vorhanden ist. Denn nichts kann das Gefühl einer stimmigen oder nichtpassenden "Chemie" beim "wirklichen" Treffen ersetzen.
 
Beiträge
1.307
Likes
35
  • #21
Zitat von IMHO:
Hinzu kommt die Gefahr, die/den Andere(n) zu glorifizieren, weil man beim Schreiben schnell den Eindruck gewinnen kann, dass es ja super passt. Mir ist dies mehrfach passiert, dass durch immer intensiveres Schreiben, eine "gefühlte" Seelenverwandschaft passiert, die dem realen Leben in keiner Weise gerecht wird bzw. diesem standhält.
Meine Empfehlung: So weit es geht, möglichst schnell treffen, nachdem grundlegende Sympathie durch Schreiben oder Telefonieren erst mal vorhanden ist. Denn nichts kann das Gefühl einer stimmigen oder nichtpassenden "Chemie" beim "wirklichen" Treffen ersetzen.
Oh, unser IMHO ist wieder da, schön. ;) Ja, ich würde das auch unterschreiben.