Beiträge
2.531
Likes
928
  • #1

Unterschiedliche Kommunikationsstile prallen aufeinander

Bei manchen Partnervorschlägen wird auf die unterschiedlichen Kommunikationsstile hingewiesen und die Empfehlung gegeben, zu versuchen dieses "Problem zu überwinden.
Dies scheint wohl ein wichtiger hinweis zu sein .
Bei : Schulz und Thun finde ich eine Angabe dazu.
Hat jemand eine solche Hürde zu spüren bekommen, oder aber positiv mit dem neuen Partner gestalten können??
 
D

Deleted member 23363

  • #2
Bei manchen Partnervorschlägen wird auf die unterschiedlichen Kommunikationsstile hingewiesen und die Empfehlung gegeben, zu versuchen dieses "Problem zu überwinden.
Dies scheint wohl ein wichtiger hinweis zu sein .
Bei : Schulz und Thun finde ich eine Angabe dazu.
Hat jemand eine solche Hürde zu spüren bekommen, oder aber positiv mit dem neuen Partner gestalten können??
Ja, ich habe unterschiedliche Kommunikationsstile in einer Beziehung erlebt.
Nein, ich konnte sie nicht positiv gestalten.
Das bezieht sich allerdings nicht auf die Werte in der PS-Charakteranalyse, sondern auf eine reale Erfahrung.

In meiner letzten Beziehung sind wir transaktionsanalytisch betrachtet immer wieder in Situationen geschlittert, in denen sie auf mein kontrollierendes Eltern-Ich mit rebellischen Kind-Ich reagiert hat. Umgekehrt war auch sie oft im kontrollierenden Eltern-Ich, was mein oft mein kontrollierendes Eltern-Ich auf den Plan rief. Dabei überwiegt bei ihr in vielen anderen Situationen das freie Kind-Ich. Ich tendiere im Allgemeinen zum fürsorglichen Eltern-Ich oder zum angepassten Kind-Ich. Aber wir beide in Kombnation haben es geschafft, die unpassendesten Kombinationen hervorzubringen.
Und obwohl ich diese Kommunkationsmuster kenne, war ich lange nicht im Stande meine Kenntnisse anzuwenden, solange ich selbst drin steckte.
Als es mir schließlich gelang, in solchen Situationen innezuhalten, sie zu analysieren und ins Erwachsenen-Ich zu kommen, half das auch nichts mehr. Da war offenbar schon zu viel Gewohnheitsenergie entstanden, die bisherigen Muster aufrecht zu erhalten.

Das Resümee: Jeder Mensch trägt alle diese Merkmale in sich und sie treten manchmal nur in ganz bestimmten Situation zu Tage.
Mein Rat, wenn du ihn willst: Laufend darauf achten, was abläuft und insbesondere in sich selbst lauschen, wer gerade spricht.
Ach ja: Und die Ergenisse des Fragebogens nicht überbewerten!
Ein Mensch besteht aus mehr als aus Zahlen.
 
Beiträge
1.512
Likes
2.371
  • #3
Bei manchen Partnervorschlägen wird auf die unterschiedlichen Kommunikationsstile hingewiesen und die Empfehlung gegeben, zu versuchen dieses "Problem zu überwinden.
Dies scheint wohl ein wichtiger hinweis zu sein .
Bei : Schulz und Thun finde ich eine Angabe dazu.
Hat jemand eine solche Hürde zu spüren bekommen, oder aber positiv mit dem neuen Partner gestalten können??
Die PS-Analyse warnte - und lag richtig!
Wir konnten da nix ändern, haben es aber auch nicht so dezidiert versucht wie @Baudolino , sondern die Partnerschaft irgendwann beendet, weil es nervte.
 
Beiträge
11.723
Likes
9.815
  • #4
Wir wundern uns, warum kann’s sein,
dass Partner sagen zu uns, „nein“,
die Leichtigkeit oft genug fehlt,
der Argwohn unterm Herzen schwelt.

Die Analyse intensiv,
geht bis ins Hirn besonders tief,
und sucht nach Fehlern und nach Gründen,
wieso’s nicht passt, sich zu verbinden.

Der Ton, der Satz und auch das Wort,
werden verfrachtet an ‚nen Ort
die Waage aus edlem Metall
steht zur Verfügung überall.

So spricht man nicht besonders frei,
ist in Gedanken stet dabei,
zu suchen einen Unterton,
er wird sich sicher finden schon.

Was man im Resultat sodann,
als unpassend erklärt und dann
die Konsequenzen ganz klar sieht
und an der Leine reißt und zieht.

So endet manche Liebelei,
bevor so richtig man dabei
den anderen besser kennenlernt,
vom dem man anfangs hat geschwärmt.

Schon vorher war es nicht banal,
durch Analyse nun fatal
bedeutet es das „frühe Aus“
und macht der Leichtigkeit Garaus.
 
Beiträge
5
Likes
2
  • #5
Ich versuche, mit meinem Sprachstil auf den des anderen zu reagieren.

Generell hängt für mich aber der Kommunkationsstil mit der Individualität einer Person zusammen - jeder ist anders.
Somit bestehen anfangs immer Hürden zwischen zwei Menschen. Dank der Kommunikationsfähigkeit von beiden überwindet man diese gemeinsam und passt seinen Kommunikationsstil dem Gegenüber an.

Das gemeinsame "Hürdenlaufen" ist für mich eine spannende Kennenlernphase.