Mr. Hyde

User
Beiträge
797
  • #1

Unmögliches Interview mit Klaus Kinski

 

Saibot

User
Beiträge
562
  • #2
Ich kenne (leider) solche exzentrische und extrem unangenehm laut werdende Menschen, die beleidigend werden, wenn ihnen die Argumente ausgehen.
 
  • Like
Reactions: fraumoh and Megara

liegestuhl

User
Beiträge
1.099
  • #3
Kinski war genial! Dümmlich und dekadent waren die Fragen der Journalistin. Sie konnte ihm geistig gar nicht folgen. :cool:
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Kiss_slowly and Deleted member 26452

ICQ

User
Beiträge
2.493
  • #7
Hört mal mit dem Cybermobbing auf, da sterben Leute dran.
 
  • Like
Reactions: Maron and fraumoh

Wischfee

User
Beiträge
69
  • #12
Wenn man sich die Filme mit Kinski anschaut, konnte zumindest niemand anderes je einen Irren so irre spielen, wie Kinski...
 
  • Like
Reactions: fraumoh, Megara and chrissi22

chrissi22

User
Beiträge
1.585
  • #13
@Mr. Hyde warum exhumierst Du den denn, von dem hatte ich als Kind Alpträume 😖 ☠️
 
  • Like
Reactions: Megara

Maron

User
Beiträge
18.909
  • #15
 
  • Like
Reactions: fraumoh

Maron

User
Beiträge
18.909
  • #17
Wo ist eigentlich Nasenlos?
 
  • Like
Reactions: fraumoh

Jinxy

User
Beiträge
191
  • #20
Genial war er trotzdem, werte @Megara! Hast du von ihm mal eine Goethe Vorlesung gehört?
Nur weil er gut betonen konnte und eine faszinierende Stimme hatte, war er noch nicht genial! Es waren ja nicht seine Texte, die er entworfen hatte. Kindesmissbrauch bleibt Kindesmissbrauch. Er hielt Sex mit Minderjährigen - mit Kindern sogar unter 14 - für völlig normal. Und das ist nun mal nicht genial. Es ist einfach strafbar! Ein Mann, der ein Mädchen vor den Augen ihrer Schwester vergewaltigt, ist alles mögliche, aber bestimmt nicht genial!

Zu Lebzeiten Kinskis war das Strafrecht und der öffentliche Umgang mit den Opfern und Tätern noch ein anderer. Die Taten wurden totgeschwiegen, die Opfer nicht gehört. Die Opferschutznovelle ist erst 1986 in Kraft getreten, Kinski ist 1991 verstorben. Die Opfer wagten sich aufgrund des geänderten Rechts erst vorsichtig und langsam aus der Defensive. Anfangs mussten sie selbst mit einer Zivilklage vorstellig werden, das haben die meisten nervlich überhaupt nicht fertiggebracht.

Wir spüren heute, dass viele Opfer sexuellen Mißbrauchs erst Jahre später, teilweise sogar Jahrzehnte später, in der Lage sind, darüber zu sprechen und sich der Öffentlichkeit preis zu geben. Das alles zu negieren und abzuhandeln als "mainstreamgebürstete Regenbogenpresse" - dazu gehört schon was.....
 
  • Like
Reactions: Megara

liegestuhl

User
Beiträge
1.099
  • #21
Nur weil er gut betonen konnte und eine faszinierende Stimme hatte, war er noch nicht genial! Es waren ja nicht seine Texte, die er entworfen hatte. Kindesmissbrauch bleibt Kindesmissbrauch. Er hielt Sex mit Minderjährigen - mit Kindern sogar unter 14 - für völlig normal. Und das ist nun mal nicht genial. Es ist einfach strafbar! Ein Mann, der ein Mädchen vor den Augen ihrer Schwester vergewaltigt, ist alles mögliche, aber bestimmt nicht genial!

Zu Lebzeiten Kinskis war das Strafrecht und der öffentliche Umgang mit den Opfern und Tätern noch ein anderer. Die Taten wurden totgeschwiegen, die Opfer nicht gehört. Die Opferschutznovelle ist erst 1986 in Kraft getreten, Kinski ist 1991 verstorben. Die Opfer wagten sich aufgrund des geänderten Rechts erst vorsichtig und langsam aus der Defensive. Anfangs mussten sie selbst mit einer Zivilklage vorstellig werden, das haben die meisten nervlich überhaupt nicht fertiggebracht.

Wir spüren heute, dass viele Opfer sexuellen Mißbrauchs erst Jahre später, teilweise sogar Jahrzehnte später, in der Lage sind, darüber zu sprechen und sich der Öffentlichkeit preis zu geben. Das alles zu negieren und abzuhandeln als "mainstreamgebürstete Regenbogenpresse" - dazu gehört schon was.....
Ich betrachte und beurteile Kinsky nur als Schauspieler, werte @Jinxy ! Und da hat er seine Rollen genial gespielt, auch z.B. in Fitzcarraldo, der den Deutschen Filmpreis bekommen hat.

Sein Privatleben und womit er sich strafbar gemacht hat, ist eine andere Sache. Da gibt es mehrere Vertreter, die nicht astrein sind/waren, wie z.B. Michael Jackson, der ein genialer Popmusiker war. Da findet man noch weitere, die auf ihrem Gebiet genial, aber moralisch nicht integer sind/waren.:cool:
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: fraumoh

fraumoh

User
Beiträge
7.669
  • #22
Fitzcarraldo ist bis heute Ein MEISTERWERK - bis hin zum letzten Kleindarsteller.

Und das Kinski privat eher 'das Böse' war, wurde nach u nach bekannt. Und ist nicht mehr gutzumachen..
 
  • Like
Reactions: liegestuhl

Jinxy

User
Beiträge
191
  • #23
Ich betrachte und beurteile Kinsky nur als Schauspieler,
So hast du es weiter oben aber nicht gesagt! Da stand: "Kinski war genial". Und das stimmt eben nicht. Du kannst vielleicht finden, dass er ein genialer Schauspieler war (worüber sich trefflich streiten ließe, denn zumeist spielte er einfach sich selbst, insbesondere in Fitzcarraldo), aber zum Ausfüllen des Wörtchens "genial" für den gesamten Menschen gehört etwas mehr....
 
  • Like
Reactions: Megara
D

Deleted member 23428

Gast
  • #27
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Mr. Hyde

User
Beiträge
797
  • #28
"Ich will mich seit langem von niemandem mehr fotografieren lassen. Ich will nicht, daß man meine Seele fotografiert, die sich immer gewaltsamer auf meinem Gesicht abzeichnet. Dazu kommt, daß die Fotografie eine andere Art von Gefängnis ist, in dem meine Empfindungen sich zu Tode quälen." ~ Klaus K.

 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: fraumoh