mimamao

User
Beiträge
1
  • #1

unglücklich verliebt in arbeitskollegen

wir sehen uns seit 2 jahren jeden tag in der firma ... irgendmall ist thema affäre im raumgestanden - beide waren wir einverstanden / wir sind beide single wollen keine beziehung-also war kein problem .. zur ersten berührung kamm erst nach einem jahr - wir haben uns geküsst, hand gehalten - aber nichts mehr... seit dem ist tote hose- er meint ich bin ungedüldig - er weiß nicht wie das sein wird in der firma, ob wir uns noch in der augen schauen werden- dafür mag er mich zu sehr -das verhältnis quasi auf spiel zu setzten.. nur bei mir ist leider anders- hab bereits gefühle entwickelt- kann ihn nicht mehr aus mein kopf rauskriegen.. versuche ständig privat was mit ihn was zu unternehmen- das geling selten- und wenn schon da ist immer wer dabei -der nichts wissen darf...also wir verhalten uns wie arbeitskollegen- nur in mir bröddels:-( .. was soll ich machen ? soll ich ihn meine gefühle gestehen ? oder versuchen ihn zu vergessen durch ignorieren und nicht mehr sehen ? es ist echt schwer ... danke für die ratschläge ..
 

LunaLuna

User
Beiträge
1.666
  • #2
AW: unglücklich verliebt in arbeitskollegen

Ich verstehe nicht ganz - Ihr habt irgendwann während des ersten Jahres der gemeinsamen Arbeit besprochen, eine Affäre miteinander anzufangen? Und dann habt Ihr einander geküsst und die Hände gehalten, aber mehr ist nicht passiert? Warum denn nicht?
Und Du hast Dich seitdem in ihn verliebt, aber Du traust Dich nicht, es ihm zu sagen? Warum das nicht? Weil Ihr zusammen arbeitet?

Hast Du Dich umentschieden und willst nun doch eine Beziehung?
 

maho_gr

User
Beiträge
3
  • #3
AW: unglücklich verliebt in arbeitskollegen

Okay,
also so ganz versteh ich den Mann in der Situation nicht ganz. Er sagt, dass er Interesse hat und du ihm wichtig bist und wagt es aber nicht, das auch zu zeigen. Ganz ehrlich: sprich das an! Ansonsten verschwendest du nur deine Zeit. Wenn die Gefühle doch da sind, worauf dann warten? Ist doch egal, wer davon weiß. Und wenns die Kollegen nicht wissen sollen - auch okay. Es gibt sooooo viele Möglichkeiten sich zu daten, ohne das jemand "Ungewolltes" einem über den Weg laufen kann. Also: ansprechen und klären. Das Verhalten, was er da an den Tag legt, riecht mir eher nach Hinhalten bzw. was noch schlimmer wäre, warm halten. Das hat niemand verdient! Drück dir die Daumen. Ziehs durch!