LC85

User
Beiträge
1.018
Ah, gab's das schon mal, dass ein Forist derart höflich "hinauskomplementiert" wurde?
Meine Güte, muss ich mich unbeliebt gemacht haben.
Aber ganz ehrlich: Wer so dermaßen ungewollt ist, von dem möchte man in der Regel eigentlich nie wieder etwas lesen, oder?
Ach nee, "foristenkonform" und stromlinienförmig darf's dann doch schon sein, ich erinnere das.
Na dann....................:( (ach, darf ich ja auch nicht mehr wählen, sorry....
Fettnäpfe wohin ich schaue - da wird es schwierig mit der Traute für "fehlerfreie" und "genehme" Beiträge.........)
Also ich möchte nicht, dass du das Forum verlässt, auch wenn ich mit dir nicht einer Meinung bin. Das hat hier auch niemand geschrieben oder so gemeint. Vielleicht das Thema einfach mal abhaken und über schönere Dinge nachdenken, wie Weihnachten z. B. :)
 
  • Like
Reactions: Look and himbeermond
D

Deleted member 20013

Gast
Mit Verlaub, @IMHO , du machst ziemlichen Wind.

Dein Problem ist identisch zu dem Problem rechtschaffender Einwanderer, die sich gegen das negative Bild der Einwanderer "wehren".

Oder auf Geschlechter bezogen, das Klischee, dass Frauen Männer ausnehmen, wie eine Weihnachtsgans (da gibt es eine Reihe von Videos, die solche Frauen auf Korn nehmen).


Deine Argumentationskette ist in meinen Augen völlig an den Haaren herbei gezogen und künstlich inszeniert.
Z.B. der (mMn) Schwachfug, dass du glaubst den Leuten in deinem Umfeld erst beweisen zu müssen, dass du kein Vergewaltiger und Schläger bist, weil angeblich jeder - per default - genau das von einem Mann denkt, sofern es keine gegenteiligen Hinweise gibt - weil es von den bösen Medien und Frauen ständig indoktriniert wird. So ein bullshit! Andersherum wird ein Schuh draus. Jede Person wird ersteinmal neutral betrachtet. Wenn jedoch Indizien auftreten, die darauf hindeuten, dass du deine Frau jeden Samstag windelweich prügelst, dann wird man (nicht nur Frau!) mittlerweile - zu Recht - hellhörig.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: lisalustig, himbeermond and LC85
D

Deleted member 20013

Gast
@IMHO
Ich benenne dir jetzt doch noch mal ein paar Spannungsfelder zwischen denen Frauen sich bewegen (aus meinem vorherigen Post hatte ich es im Nachgang wieder entfernt).

Arbeit + Kind(er) unter einen Hut kriegen (Rabenmutter)
vs.
Hausfrau sein (Glucke)


Im Beruf was erreichen wollen und entsprechen zielorientiert sein (karrieregeile Bürste)
vs.
mit der aktuellen Situation zufrieden sein (unbitionierte graue Maus)
vs.
Tatsächlich beruflich etwas erreicht haben (Nutznieserin, die nur dank Quote da ist, wo sie ist)


Sich schminken (eitle, unentspamnte, komplizierte Tusse)
vs.
Sich nicht schminken (Bauerntrampel, der nichts aus sich macht)


Mehr als 3 Sexualpartner (Schlampe)
vs.
Weniger als 3 Sexualpartner (prüde Fregatte)


.... usw usf


Bei Männern würden sich solche Gegenüberstellungen auf "je mehr, um so besser, weniger ist aber auch nicht unbedingt wild" beschränken. Und beim "Mehr" liegen die Grenzen praktisch am Eigeninteresse (z.B. gesundheitlich oder eigene Kinder erleben).





Meiner Meinung nach ist die Komplexität der Spannungsfelder, zwischen denen du navigieren willst, überschaubar.
In erster Linie drehst du dich um Selbstverständlichkeiten, die nur für eine Minderheit keine Selbstverständlichkeit ist, und hängst dich daran auf, dass du vermeintlich mit dieser Minderheit in einen Topf gesteckt wirst und du dich davon frei strampeln musst.

Einvernehmlicher Sex
vs.
Vergewaltigung


Verprügeln
vs.
gewaltlos interagieren


Aufdringlich sein
vs
Distanziert/ unterkühlt sein


Eigene Meinung haben (und äußern)
vs.
Selbstaufgabe
--> nicht annähernd männerspezifisch!


Ansprechen
vs.
Ansprechen lassen
--> nicht rein männerspezifisch





Um im Sprachgebrauch von Narkotika zu formulieren:
Der Sicherheitsbereich bei Männern ist in meinen Augen sehr sehr sehr viel breiter, und deutlich klarer definiert, als der bei Frauen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 22756, Sevilla21, elbtexterin und ein anderer User

Xeshra

User
Beiträge
2.894
Ich sehe ihn eigentlich meistens sehr eng definiert, Sack voll alles gut ansonsten nicht. Emanzipation ist eher hinderlich weil "Downdating" scheint immer noch meistens Männersache zu sein. Nicht weil da jemand stark wird per se, das könnte mir schnuppe sein und passt sogar. Hier ist aber ein ungünstiges Emanzipationsland, in Skandinavien ists eigentlich durchaus ein Segen, klappt dort ganz ordentlich. Hier macht eine veraltete Mentalität diesem neueren Trend häufig einen Strich durch die Rechnung.

Sollen ruhig die Frauen das Szepter schwingen, dann aber auch alle anderen Konzepte auf neusten Stand bringen damit sowas aufgeht. Kann ja nicht jeder einen Chefposten haben denn Chef datet Chef ist nur bei Promis realistisch, kann nicht jeder Chef sein.

Hat ja was vom Kastensystem welches man in Indien kennt. Handwerker mit Handwerker, Geistiger mit Geistiger, Unbekannt mit Unbekannt und so weiter. Geht aber schlecht auf wenn auf einmal Frauen anstatt Männer mehr Chefposten haben und nicht tiefer als Chef daten würden.

Kann man umgehen indem man nicht die Kaste auf die Stirn heftet sondern nur noch das was wirklich ist als etwas komplettes. Deswegen gebe ich teils gar keine Infos mehr über Berufung, ansonsten steckt man mich in eine Passgenaugkeits-Kaste, selbst ohne offizielles Kastensystem.

Suchen wegen Partner tue ich nicht mehr wirklich. Gucke mich nur wegen Freunden um und möchte mit ihnen eine schöne Zeit haben. Ich bin single mit offenen Optionen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Raisti

User
Beiträge
143
Mehr als 3 Sexualpartner (Schlampe)
vs.
Weniger als 3 Sexualpartner (prüde Fregatte)


.... usw usf


Bei Männern würden sich solche Gegenüberstellungen auf "je mehr, um so besser, weniger ist aber auch nicht unbedingt wild" beschränken. Und beim "Mehr" liegen die Grenzen praktisch am Eigeninteresse (z.B. gesundheitlich oder eigene Kinder erleben).

Diese Spannungsfeld mal rausgenommen, gilt aber auch für die anderen. Es ist offensichtlich das du keine Erfahrung mit den Spannungsfeldern der Männer hast.

Jungfrau wird z.b. immernoch gerne als beleidigung genommen bzw kein Mann würde so etwas gerne zu geben wollen besonders im Kreis anderer Männer.

Nur weil du keinen zugang zu den Spannungsfeldern der Männer hast heißt es nicht das diese nicht existieren oder irrelevant sind.

Aber ich jammer bestimmt nur :p
 
F

Friederike84

Gast
Diese Spannungsfeld mal rausgenommen, gilt aber auch für die anderen. Es ist offensichtlich das du keine Erfahrung mit den Spannungsfeldern der Männer hast.

Jungfrau wird z.b. immernoch gerne als beleidigung genommen bzw kein Mann würde so etwas gerne zu geben wollen besonders im Kreis anderer Männer.

Nur weil du keinen zugang zu den Spannungsfeldern der Männer hast heißt es nicht das diese nicht existieren oder irrelevant sind.

Aber ich jammer bestimmt nur :p
Gut. Dann werd doch mal konkret und berichte darüber.
Wer hat dich (falls es dein Beispiel war) als Jungfrau bezeichnet und dich damit beleidigt? Wann hast du mit anderen Männern zusammengesessen (vielleicht mit Freunden) und es fiel dir schwer darüber zu sprechen? Warum wolltest du es thematisieren und was hast du dir erhofft? Wurdest du weil du Jungfrau bist von Männern oder Frauen abgewertet? Was sagt das über diese Menschen aus? Und zu guter Letzt: Willst du daran (am Jungfrauendasein und/oder an deinem Umfeld) etwas ändern?
 

Raisti

User
Beiträge
143
Gut. Dann werd doch mal konkret und berichte darüber.
Wer hat dich (falls es dein Beispiel war) als Jungfrau bezeichnet und dich damit beleidigt? Wann hast du mit anderen Männern zusammengesessen (vielleicht mit Freunden) und es fiel dir schwer darüber zu sprechen? Warum wolltest du es thematisieren und was hast du dir erhofft? Wurdest du weil du Jungfrau bist von Männern oder Frauen abgewertet? Was sagt das über diese Menschen aus? Und zu guter Letzt: Willst du daran (am Jungfrauendasein und/oder an deinem Umfeld) etwas ändern?

Das war kein Beispiel sondern eine Allgemeine Erklärung für ein Spannungsfeld das wir Männer haben beim Thema Sex. Andere Männer dürfen ja gerne sagen ob ich mir das nur einbilde, aber ich bin mir sicher das es bestätigt wird ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

LC85

User
Beiträge
1.018
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: himbeermond and Deleted member 20013
D

Deleted member 23428

Gast
Ich komme zu Hilfe. Bin Mann und auch Jungfrau :oops::rolleyes::eek:
Hab aber keine Ahnung mehr worums eigentlich geht. Alle Menschen sind gleich, gleichwertig, vergleichbar...

https://youtu.be/pTM8JCJAOgo
grad bekommen, uralt aber passt ja zur Jahreszeit :)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: himbeermond, Obeserver and Friederike84
D

Deleted member 23428

Gast
  • Like
Reactions: Sevilla21, Look and Friederike84
D

Deleted member 23428

Gast
Wobei ich Synergies Spannungsfelder nicht veralbern will, aber ich geh einfach davon aus, dass das jedem bewusst ist.
Männer haben da ihre eigenen... jetzt vllt nicht obse noch Jungfrauen sind :)
 

Raisti

User
Beiträge
143
D

Deleted member 20013

Gast
Zumal es doch recht unhöflich ist bei so einem Thema nachzubohren was die persönlichen Erfahrung sind, meinste nicht auch ?
Nein, definitiv auf gar keinen Fall.
WEIL dies hier ein Forum zum (Erfahrungs)Austausch ist und man sich explizit dafür hier her begibt (was auf der Hochzeit von Tante Emma nicht der Fall ist und du dort gut und gerne mit (un)höflich ankommen kannst).
WEIL es jedem frei steht, eine Frage, die zu persönlich - oder was auch immer - ist, nicht zu beantworten.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 21128, Friederike84 and Deleted member 7532
F

Friederike84

Gast
Nein, definitiv auf gar keinen Fall.
WEIL dies hier ein Forum zum (Erfahrungs)Austausch ist und man sich explizit dafür hier her begibt (was auf der Hochzeit von Tante Emma nicht der Fall ist).
WEIL es jedem frei steht, eine Frage, die zu persönlich - oder was auch immer - ist, nicht zu beantworten.

Ja, und weil es ja auch dein Beispiel war... @Raisti
Wenn dir das jetzt zu persönlich ist, nimm halt ein anderes Spannungsfeld, anstatt etwas anzuschneiden, um eine These zu stützen, die du dann gar nicht stützen kannst oder willst.
 
F

Friederike84

Gast
Es ist offensichtlich das du keine Erfahrung mit den Spannungsfeldern der Männer hast.
Nur weil du keinen zugang zu den Spannungsfeldern der Männer hast heißt es nicht das diese nicht existieren oder irrelevant sind
Wie kommst du eigentlich zu den Annahmen? Waren an @Synergie gerichtet, aber ich kann deinen Gedankengängen nicht folgen...
Das war kein Beispiel sondern eine Allgemeine Erklärung für ein Spannungsfeld das wir Männer haben beim Thema Sex
Das mit der "Allgemeinen Erklärung für ein Spannungsfeld, das ihr Männer beim Thema Sex habt" habe ich übrigens auch noch nicht verstanden - aber damit fange ich erst gar nicht an... ;)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Look
Beiträge
7.175
Wobei ich Synergies Spannungsfelder nicht veralbern will, aber ich geh einfach davon aus, dass das jedem bewusst ist.
Männer haben da ihre eigenen... jetzt vllt nicht obse noch Jungfrauen sind :)
Ich trau mich kaum zu fragen, um nicht einen neuen Platitüdensturm loszutreten. Aber mich interessiert es wirklich. Welches sind männliche Spannungsfelder, die ich mir so gar nicht vorstellen kann? Können ja durchaus auch Themen sein, die man sonst eher den Frauen zuschreibt - und die Männer vergisst.

Es geht gerade nicht darum, wer im größeren Spannungsfeld lebt!!!
 
  • Like
Reactions: LC85
D

Deleted member 23428

Gast
na ich bin +40, darüber gibts Bücher...
Beruf- Familie
Beruf - was will ich noch erreichen oder was kann ich bzw was ist mit denen die nach oben stürmen weil sie noch was aufbauen wollen usw
Sex- naja... Gesundheit
Körperliche Veränderung, Muskeln werden matschig und alles rutscht in die Mitte
Rolle des Mannes in der Gesellschaft :)

usw...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Friederike84
Beiträge
7.175
na ich bin +40, darüber gibts Bücher...
Beruf- Familie
Beruf - was will ich noch erreichen oder was kann ich bzw was ist mit denen die nach oben stürmen weil sie noch was aufbauen wollen usw
Sex- naja... Gesundheit
Körperliche Veränderung, Muskeln werden matschig und alles rutscht in die Mitte
Rolle des Mannes in der Gesellschaft :)

usw...
War das die Antwort für mich?
 
D

Deleted member 7532

Gast
na ich bin +40, darüber gibts Bücher...
Beruf- Familie
Beruf - was will ich noch erreichen oder was kann ich bzw was ist mit denen die nach oben stürmen weil sie noch was aufbauen wollen usw
Sex- naja... Gesundheit
Körperliche Veränderung, Muskeln werden matschig und alles rutscht in die Mitte
Rolle des Mannes in der Gesellschaft :)

usw...
Naja, das sind so die allgemeinen Themen, die um die Lebensmitte auftauchen - Stichwort Midlife Krise - so nach dem Motto "kann das schon alles gewesen sein? Wo muss ich ein paar Stellschrauben nachjustieren? Wie wirke ich den ersten Anzeichen, dass auch nich ewig jung und knackig bleibe entgegen? "
Aber sind das Spannungsfelder?