Beiträge
1.244
Likes
2
  • #1

Umschreibung der gesuchten Frau im Profil von Männern

Hallo in die Gemeinde,

angesichts der Tragweite der gerade in den laufenden Threads diskutierten Themen ist mein Thema vielleicht etwas banal. Trotzdem beschäftigt mich, seit ich mich in´s online dating gestürzt habe, folgende Frage:

Hat es eine Bedeutung, dass Männer in ihren Profilen von den von ihnen gesuchten Frauen so oft in der maskulinen Form schreiben?

Es geht mir um Profile, in denen Männer an sich Sprachgefühl und Eloquenz zeigen. Und dann schreiben nach meiner Schätzung 30-50% nicht von der Partnerin sondern von "mein Partner", wenn sie über ihre Vorstellung von dem Leben mit dieser ja noch virtuellen Frau schreiben.

Hat das eine Bedeutung?? Wenn ja, welche??

Wie schreiben eigentlich Frauen über die von ihnen erträumten Männer??

Ich bin gespannt auf Eure Antworten!

LG
Carlo
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
38
Likes
0
  • #2
AW: Umschreibung der gesuchten Frau im Profil von Männern

Ist mir noch nie so bewusst aufgefallen. Bedeutung dahinter vermute ich eher weniger, vielmehr eine stilistische Unachtsamkeit. Immer noch besser als die Suche nach der Traumfrau ;)
 
Beiträge
3.988
Likes
2.906
  • #4
AW: Umschreibung der gesuchten Frau im Profil von Männern

Ja, hab ich auch schon des Öfteren gelesen und ich dachte auch, warum schreibt ihr Partner und nicht Partnerin.
Aber ich glaube nicht, das da ein tieferer Sinn hintersteckt, eher nur Unachtsamkeit. Auch ich finde "Traumfrau" schlimmer, weil es so perfektionistisch klingt. Da würde ich in meiner manchmal nicht allzu optimistischen Denkweise gleich den Schluss ziehen, das ich dem sowieso nicht genügen kann. Außerdem will ich kein Traum sein, sondern Realität! ;-)
 
Beiträge
6.100
Likes
6.617
  • #5
AW: Umschreibung der gesuchten Frau im Profil von Männern

Zitat von Pit Brett:
Aber sicher doch: Es zeugt von Unbestechlichkeit durch Modeströmungen und von Sprachgefühl. Da schreibt jemand, der seine Worte und WortInnen nicht abhängig macht von vermeintlich angesagten Feminisierungen.
Och nöööö - nicht noch 'ne "Professorinnen-Debatte" ... ! :-((

Im Ernst : Man muß Begriffe nicht "mit der Brechstange" feminisieren : Wenn das Selbstbewußtsein einer Frau sich daran "festmacht", ist es damit ohnehin nicht weit her.

Wenn der Adressatenkreis (n.b.: geschlechtsneutral und trotzdem männlich ... ;-) ) hingegen ausschließlich aus Frauen besteht, würde ich differenzieren : Wird trotz der Existenz einer entsprechenden weiblichen Formulierung vereinzelt die männliche verwendet, würde ich es als Versehen betrachten. Zieht es sich hingegen durch den gesamten Text, würde ich es als Nachlässigkeit und sprachliche Ungenauigkeit ansehen, die mich - wie soll ich es nennen ? - aus "handwerklichen" Gründen stören würde, da ich das schlicht als Unhöflichkeit gegenüber den Adressaten empfinde.

Gruß,

Joachim.
 
Beiträge
1.244
Likes
2
  • #6
AW: Umschreibung der gesuchten Frau im Profil von Männern

@ alle

Vielen Dank für Eure Antworten,

da bin ich doch froh, dass das auch schon jemand anderem aufgefallen ist.

Mir geht es dann bisweilen so: ich lese ein an sich schön formuliertes Profil, mein Interesse steigt... und dann kommt so was wie "...ich mit meinem Partner..." - Das ist dann wie eine kalte Dusche, ich denke "ah, der sucht gar keine Frau".

Im Ernst, Am Anfang habe ich überlegt, ob diese Profile falsch zugeordnet sind und dieser Mensch einen männlichen Partner sucht... bis mir dann aufgefallen ist, dass sich das doch in einer ganzen Reihe von Profilen findet.

Ich habe es auch nicht stets und ständig mit der geschlechtsneutralen Formulierung; sie macht es in vielen Dingen ja viel komplizierter und stört für mich den Sprachfluss. Aber in diesem ganz speziellen Fall bin ich doch erstaunt über so viel "Dickfelligkeit". Wo ich ja hier gar nicht beide Geschlechter abbilden müsste und doch eine möglichst schöne Ansprache suche? Oder ist mein Fell ist an der Stelle halt zu dünn??

LG
Carlo
 
Beiträge
236
Likes
12
  • #7
AW: Umschreibung der gesuchten Frau im Profil von Männern

Zitat von carlo:
- Das ist dann wie eine kalte Dusche, ich denke "ah, der sucht gar keine Frau".

Oder ist mein Fell ist an der Stelle halt zu dünn??

LG
Carlo
--> Beispiel: Meine Frau mag keine Nektarinen. Sie ist jemand, der immer nur Äpfel isst.
"Jemand" ist unbestimmt, man nimmt aber mit einem männlichne Pronomen Bezug darauf.
"Der Partner" ist männlich - wird aber gern geschlechtsneutral verwendet, wenn man z.B. allgemeine Vorlieben oder "Grundvoraussetzungen" beschreiben will. "Mein Partner sollte..."

Ob man daraus jetzt mangelnde Sensibilität ableiten kann? Oder gar die Tatsasche, dass der Mann eigentlich auf der Suche nach einem Mann ist? Ich glaube, das geht ein wenig in Richtung "I-Tüpferl-Reiten", da gibt's glaube ich doch wichtigeres zu klären ;-)
Ich hab's ein wenig mit der Beistrichsetzung. Ob ich nun dadurch Garant für problematische Beziehungen bin? Keine Ahnung, müsste man ausprobieren ;-)
 
Beiträge
1.666
Likes
4
  • #8
AW: Umschreibung der gesuchten Frau im Profil von Männern

Zitat von carlo:
Hat es eine Bedeutung, dass Männer in ihren Profilen von den von ihnen gesuchten Frauen so oft in der maskulinen Form schreiben?

Es geht mir um Profile, in denen Männer an sich Sprachgefühl und Eloquenz zeigen. Und dann schreiben nach meiner Schätzung 30-50% nicht von der Partnerin sondern von "mein Partner", wenn sie über ihre Vorstellung von dem Leben mit dieser ja noch virtuellen Frau schreiben.

Hat das eine Bedeutung?? Wenn ja, welche??
Es bedeutet vermutlich nicht, dass sie in Wirklichkeit homosexuell sind. ;-)

Mir ist das auch mehrfach aufgefallen, und solche Profile waren dann für mich meist sofort uninteressant bzw. negativ besetzt. Ein Mann, der so wenig Feingefühl für die eigene Sprache hat, wirkt auf mich unachtsam und unerotisch.
 
Beiträge
1.666
Likes
4
  • #9
AW: Umschreibung der gesuchten Frau im Profil von Männern

Zitat von Pit Brett:
Aber sicher doch: Es zeugt von Unbestechlichkeit durch Modeströmungen und von Sprachgefühl. Da schreibt jemand, der seine Worte und WortInnen nicht abhängig macht von vermeintlich angesagten Feminisierungen.
Würdest Du denn ernsthaft sagen "Ich war mit meinem Partner im Urlaub"?
 
Beiträge
1.666
Likes
4
  • #10
AW: Umschreibung der gesuchten Frau im Profil von Männern

Zitat von Traumichnich:
Wenn der Adressatenkreis (n.b.: geschlechtsneutral und trotzdem männlich ... ;-) ) hingegen ausschließlich aus Frauen besteht, würde ich differenzieren : Wird trotz der Existenz einer entsprechenden weiblichen Formulierung vereinzelt die männliche verwendet, würde ich es als Versehen betrachten. Zieht es sich hingegen durch den gesamten Text, würde ich es als Nachlässigkeit und sprachliche Ungenauigkeit ansehen, die mich - wie soll ich es nennen ? - aus "handwerklichen" Gründen stören würde, da ich das schlicht als Unhöflichkeit gegenüber den Adressaten empfinde.
Genau da liegt der Unterschied. Es gibt nicht Partner oder Partnerin, sondern eben ausschließlich eine Partnerin.
 
Beiträge
1.244
Likes
2
  • #13
AW: Umschreibung der gesuchten Frau im Profil von Männern

@ Pit Brett

Genau.

Ich schreibe in meinem Profil oder in Mails auch nicht von "meinem Partner", das fände ich sehr "sachlich", sondern z.B. von "dem Mann".

Grüße
Carlo
 
L

Löwefrau_geloescht

  • #14
AW: Umschreibung der gesuchten Frau im Profil von Männern

Zitat von Pit Brett:
Aber sicher doch: Es zeugt von Unbestechlichkeit durch Modeströmungen und von Sprachgefühl. Da schreibt jemand, der seine Worte und WortInnen nicht abhängig macht von vermeintlich angesagten Feminisierungen.
Hm....ich brauche kein Radfahrerinnen Schild.
Aber im Bezug auf die Partnersuche wirkt es auch mich nachlässig. Un es könnte das kelien Bisschen sein, was bei einem grenzwertigen Profil (grenzwertig im Sinne von: hmm.. Soll ich oder nicht?) den Ausschlag gibt, nicht anzuschreiben.
Und überhaupt frage ich mich, was würde ein Mann denken, der in einem Frauenprofil liest:
"Ich wünsche mir eine Partnerin, die.....". ;-))

Nein, das hat mit Feminisierung nichts zu tun...das PARTNERsuchen von Männern.
 
Beiträge
236
Likes
12
  • #15
AW: Umschreibung der gesuchten Frau im Profil von Männern

Zitat von Löwefrau:
Und überhaupt frage ich mich, was würde ein Mann denken, der in einem Frauenprofil liest:
"Ich wünsche mir eine Partnerin, die.....". ;-))

Nein, das hat mit Feminisierung nichts zu tun...das PARTNERsuchen von Männern.
--> Schon gut, ich suchte in meinem Profil auch nach einer Frau, aber man sollte mal schon die Kirche im Dorf lassen.
Die Anrede "Frau Landeshauptmann" gibt es ja auch, während wohl niemand auf die Idee käme, "Herr Landeshauptfrau" zu sagen...
 
Beiträge
1.244
Likes
2
  • #16
AW: Umschreibung der gesuchten Frau im Profil von Männern

Nur mal so:

Vielleicht fehlt (den meisten?) Männern einfach diese Erfahrung, mit einer weiblichen Form angesprochen zu werden.

Mir passiert das z.B. auch im Beruf noch ab und zu, dass ich Post an Herrn XY bekomme. Ist sicher nur eine "Nachlässigkeit". Oder - noch schöner: "sehr geehrte Herren, sehr verehrte Frau XY..." - selbstverständlich nur in der allerbesten Absicht. Vielleicht fällt es Frau deswegen eher auf?

Das könnte mich versöhnen. Denn wenn, wie gesagt ein Profil ansonsten auch sprachlich ansprechend ist, will ich es ja gar nicht aussortieren. Wenn ich mal ein Grenzwertiges finde, werde ich einfach mal direkt nachfragen - auf die Gefahr hin, dass ich sofort in der Emanzenschublade lande. :-DD

Carlo
 
W

winzling_geloescht

  • #17
AW: Umschreibung der gesuchten Frau im Profil von Männern

Es entbehrt schon nicht einer gewissen Komik, dass es sowohl Frauen als auch Männer gibt, die sich über partnersuchende Männer wundern, selbst aber nicht davor zurückschrecken, ihren Gegenüber als Neutrum zu sehen und ohne mit der Zunge oder dem Finger zu zucken dann "das Gegenüber" sprechen oder schreiben.
 
Beiträge
3.935
Likes
266
  • #19
AW: Umschreibung der gesuchten Frau im Profil von Männern

Meine Tochter zitierte letztens mal eine Kommilitonin, die folgende Umschreibung nutzte :
"eine Person, die als Frau sozialisiert wurde"....
:)))))
 
Beiträge
3.042
Likes
1.993
  • #20
johl!

Da sieht man's doch, wie klug die Altvorderen waren. Sie haben immer schon gern von einer «Frauensperson» gesprochen …
 
Beiträge
265
Likes
0
  • #21
AW: Umschreibung der gesuchten Frau im Profil von Männern

Ich kann nur eine Erklärung finden: Sie sind dem Mainstream verfallen, sie artikulieren, was sie woanders lesen. Ich wusste gar nicht dass es das gibt - aber es zeigt, dass vieles einfach nur noch mechanisch geschieht und nicht mehr aus jedem Menschen ganz persönlich herauskommt.
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #22
AW: Umschreibung der gesuchten Frau im Profil von Männern

Es gibt auch Leute, die suchen keinen Partner, sondern eine Partnerschaft. :)


Zitat von Novacita:
Ich kann nur eine Erklärung finden: Sie sind dem Mainstream verfallen, sie artikulieren, was sie woanders lesen. Ich wusste gar nicht dass es das gibt - aber es zeigt, dass vieles einfach nur noch mechanisch geschieht und nicht mehr aus jedem Menschen ganz persönlich herauskommt.
Irgendwie bekomme ich vor allem bei Posts, die vom Mainstream reden, den Eindruck, sie seien mechanisch und Mainstream. Raffiniert, diese(r) Herr oder Dame Mainstream!
Im übrigen dürfte, was aus einem Menschen persönlich herauskommt, auch mal in ihn hereingekommen sein. Verdaut sollte er das halt haben.
 
Beiträge
3.988
Likes
2.906
  • #23
AW: Umschreibung der gesuchten Frau im Profil von Männern

Zitat von Heike:
Irgendwie bekomme ich vor allem bei Posts, die vom Mainstream reden, den Eindruck, sie seien mechanisch und Mainstream. Raffiniert, diese(r) Herr oder Dame Mainstream!.
Ich trau mich das schon seit Wochen nicht zu fragen: wer oder was ist eigentlich Mainstream?
Schon klar, googeln kann ich selbst, hab ich auch schon. Aber so einfach mal ein anderes prägnantes Wort für Mainstream?? Was genau bedeutet das? So mal vielleicht als Hilfestellung der jungen Generation an die junggeblebene Generation, die dennoch nicht bei der Altersangabe schummeln will? ;-)
 
Beiträge
480
Likes
1
  • #24
AW: Umschreibung der gesuchten Frau im Profil von Männern

@ Dreamerin
...vielleicht "das-meistverbreitetste-gängigste Mittel(maß)"
 
Beiträge
3.935
Likes
266
  • #25
AW: Umschreibung der gesuchten Frau im Profil von Männern

Dreamerin - das Schwimmen mit dem "Hauptstrom" , also, dem Trend folgen, sich diesem unreflektiert anpassen, ohne wirklich individuelle Ausprägung. Mainstream in der Musik zum Beispiel, wenn du die großen Radiosender hörst, die Charts, die von morgens bis abends runtergedudelt werden....
So verstehe ich es zumindest...
 
Beiträge
3.988
Likes
2.906
  • #26
AW: Umschreibung der gesuchten Frau im Profil von Männern

Also quasi etwas nachplappern, was die meisten für gut und richtig halten, ohne es zu hinterfragen? Richtig? Bitte helft der alten Frau! ;-)
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #27
AW: Umschreibung der gesuchten Frau im Profil von Männern

Mainstream sind immer die anderen. :)
Und genau diese Sicht ihrerseits Mainstream ist, ist er ein bißchen raffiniert und glitschig, der Mainstream.
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #29
AW: Umschreibung der gesuchten Frau im Profil von Männern

Zitat von Dreamerin:
Modern Talking war mainstream. Aber es war genauso mainstream, Modern Talking für mainstream, schlecht, blöd und peinlich zu halten.
Ich würde in solchen Zusammenhängen eher vermeiden, überhaupt von mainstream zu sprechen. Und konkret hier zum Threadverlauf: Novacita kommt mir vor wie analog jemand, der Modern Talking für blöd hält und deswegen glaubt, nicht zum mainstream zu gehören.
 
Beiträge
4.202
Likes
13
  • #30
AW: Umschreibung der gesuchten Frau im Profil von Männern

Zitat von Heike:
Novacita kommt mir vor wie analog jemand, der Modern Talking für blöd hält und deswegen glaubt, nicht zum mainstream zu gehören.
Your my heart, you're my soul
Yeah, I'm feeling that our love will grow
You're my heart, you're my soul
That's the only thing I really know

(Fistelstimme)

goethe hätte es nicht besser gekonnt :)