Mentalista

User
BeitrÀge
16.302
  • #153
Dann wird es doch erst richtig interessant!
Wer will schon einen desinteressierten Partner(suchenden)?

Es scheint Menschen zu geben, die gerade auf solche desinteressierten Partner(suchenden) stehen. Das gibt vielleicht eine gewissse Sicherheit, Spielraum des sich ausprobierends, des was mitnehmen, des was dazu lernens, dieses stÀndig um Aufmerksamkeit bettelnd ist vielleicht ein vertrautes Muster aus der Kindheit, oder der Ex-Beziehung, oder manche Menschen schÀtzen nur das wirklich, was schwer zu bekommen und schwer zu halten ist.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 25881

Voldemort

User
BeitrÀge
1.049
  • #156
Ich habe das auch öfter erlebt. Ich zeige Interesse und Frau gerÀt in Panik.
Ich weiß, dass ich mich wiederhole, aber die Mann-Frau-Unterschiede scheinen nicht so groß zu sein.
Ohne dir zu nahe treten zu wollen, dafĂŒr weiß ich zu wenig ĂŒber dein Datingverhalten (eigentlich nichts 😂), vielleicht bist du zu offensiv, was Zukunftsplanung angeht.

Aus meiner Datingzeit weiß ich noch, daß die eine oder andere Frau nach wenigen, positiven Treffen schon derartige PlĂ€ne schmieden wollte. Zusammenziehen, was man alles zusammen unternimmt... Das wirkt wahllos, man kennt sich noch nicht wirklich. Mich hat Solches auch abgeschreckt, da bin ich ehrlich. Keine Ahnung, ob du dich da wiederfindet, es fiel mir nur gerade so ein.
 
  • Like
Reactions: Megara

fafner

User
BeitrÀge
12.775
  • #157
  • Like
Reactions: Deleted member 25881

Voldemort

User
BeitrÀge
1.049
  • #159
Lol, so schlimm? 😁 Mmd. 😉
Das hĂ€tte mich abgeschreckt, solche Aussagen. Die wirken unsicher, zögerlich, etwas nach "HintertĂŒr aufhalten". đŸ’â€â™‚ïž
Nein, zögerlich bin ich keinesfalls gewesen. Oder doch, ich bin nicht der Meinung, daß ich beim zweiten oder dritten Treffen schon ehrliche Aussagen hĂ€tte treffen können, wie die Beziehung(sanbahnung) verlĂ€uft. Wer zieht zu wem usw. Unvorstellbar fĂŒr mich. So etwas ergibt sich irgendwann, wenn die Beziehung stabil eine Weile lĂ€uft, wĂŒrde ich sagen.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 25881, Megara and Deleted member 7532

fafner

User
BeitrÀge
12.775
  • #160
So etwas ergibt sich irgendwann, wenn die Beziehung stabil eine Weile lĂ€uft, wĂŒrde ich sagen.
Hm. Die lÀuft ja nicht "von alleine, einfach so".
Ein problematischer Satz. Vor allem, wenn er auch noch (so) geĂ€ußert wird. Das erzeugt bad Vibrations, finde ich. Wirkt so kategorisch (negativ).
 
  • Like
Reactions: Deleted member 25881
D

Deleted member 25881

Gast
  • #163
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: maxim, SinginSister, Mentalista und ein anderer User
D

Deleted member 25881

Gast
  • #164
vielleicht bist du zu offensiv, was Zukunftsplanung angeht.
Das waren eher die Frauen. Ich bin ein paar Mal darauf eingestiegen und dann bekamen sie oft Panik vor ihrer eigenen OffensivitÀt.
NĂ€mlcih genau so etwas:
Zusammenziehen, was man alles zusammen unternimmt.
Wahllos finde ich das nicht unbedingt, aber sehr rasant.
Mich nicht, aber siehe oben.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
D

Deleted member 25881

Gast
  • #167
Ich bin nicht der Meinung, daß ich beim zweiten oder dritten Treffen schon ehrliche Aussagen hĂ€tte treffen können, wie die Beziehung(sanbahnung) verlĂ€uft. Wer zieht zu wem usw. Unvorstellbar fĂŒr mich. So etwas ergibt sich irgendwann, wenn die Beziehung stabil eine Weile lĂ€uft, wĂŒrde ich sagen.
Aber eine Absicht kann man schon bekunden und die Aussage kann durchaus ehrlich sein. NatĂŒrlich kann man nicht sicher sein, wie es sich bzw. man es entwickelt. Da kann es aber auch nach Jahren noch Überraschungen geben.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Voldemort

User
BeitrÀge
1.049
  • #170
Hm. Die lÀuft ja nicht "von alleine, einfach so".
Ein problematischer Satz. Vor allem, wenn er auch noch (so) geĂ€ußert wird. Das erzeugt bad Vibrations, finde ich. Wirkt so kategorisch (negativ).
NatĂŒrlich lĂ€uft nichts von allein. Man kann aber durchaus eine Beziehung beginnen, ohne gleich Verlobungsringe zu kaufen oder ein gemeinsames Haus suchen. Verbindlichkeit hatten wir trotzdem, ganz einfach, weil es von Anfang an unkompliziert paßte. Viel Zeit miteinander verbracht und immer mehr gespĂŒrt, das ist es. Wie man es dann praktikabler (gemeinsamer Wohnsitz) gestaltet, das ergibt sich, wenn es paßt.

Den Satz habe ich natĂŒrlich nicht geĂ€ußert, es hat mich nur verwirrt. Erst spĂ€ter ist mir klargeworden, daß nicht das Tempo zum Gelingen fĂŒhren muß, sondern wachsende GefĂŒhle, Verbindlichkeit, miteinander glĂŒcklich sein. Hört sich schmalzig an 😎 aber so habe ich es mir gewĂŒnscht und so ist es gekommen. Engagement ist fĂŒr mich nicht gleich Tempo, zu zögerlich ist natĂŒrlich auch Quark.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 25881, Megara and Deleted member 7532

Voldemort

User
BeitrÀge
1.049
  • #171
Das waren eher die Frauen. Ich bin ein paar Mal darauf eingestiegen und dann bekamen sie oft Panik vor ihrer eigenen OffensivitÀt.
NĂ€mlcih genau so etwas:

Wahllos finde ich das nicht unbedingt, aber sehr rasant.

Mich nicht, aber siehe oben.
Das ist der Punkt. NatĂŒrlich hat jeder ein anderes Tempo, aber beim OD scheinen viele alles immer sofort zu wollen. Funkenflug beim 1.Date, Beziehung nach 3 Treffen und dann kann ErnĂŒchterung folgen, weil man sich eigentlich noch nicht kennt. Je Ă€lter man wird, umso mehr weiß man doch, daß eine Beziehung eine solide Basis braucht und die gibt es seltenst nach wenigen Treffen. Daß es gefunkt hat, kann sein. Wie tragfĂ€hig das ist sieht man spĂ€ter.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 25881
D

Deleted member 25881

Gast
  • #172
Verbindlichkeit hatten wir trotzdem, ganz einfach, weil es von Anfang an unkompliziert paßte.
Unkomplizierte Passung von Anfang an ist selten; so meine Erfahrungen.
Viel Zeit miteinander verbracht und immer mehr gespĂŒrt, das ist es.
Immer mehr zu spĂŒren, dass es das ist ist toll, und noch seltener; so meine Erfahrungen.
Wie man es dann praktikabler (...) gestaltet, das ergibt sich, wenn es paßt.
Das allerdings setzt gemeinsame Ziele voraus.
 

Megara

User
BeitrÀge
12.432
  • #173
Je Ă€lter man wird, umso mehr weiß man doch, daß eine Beziehung eine solide Basis braucht und die gibt es seltenst nach wenigen Treffen. Daß es gefunkt hat, kann sein. Wie tragfĂ€hig das ist sieht man spĂ€ter.
Sehe ich auch so,.Allerdings das es "irgendwie" gefunkt hat, kann nicht nur sein, sondern ist halt fĂŒr viele die Vorausetzung, um sich ĂŒberhaupt auf eine Beziehung ein zu lassen.
Da spielt die TragfÀhigkeit zunÀchst auch eine untergeordnete Rolle.Die kommt dann durch das gemeinsam Erleben.Aber mit Funke geht man das locker , beschwingt und mit Interesse an.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 25881

Magneto73

User
BeitrÀge
1.313
  • #174
NatĂŒrlich lĂ€uft nichts von allein. Man kann aber durchaus eine Beziehung beginnen, ohne gleich Verlobungsringe zu kaufen oder ein gemeinsames Haus suchen. Verbindlichkeit hatten wir trotzdem, ganz einfach, weil es von Anfang an unkompliziert paßte. Viel Zeit miteinander verbracht und immer mehr gespĂŒrt, das ist es. Wie man es dann praktikabler (gemeinsamer Wohnsitz) gestaltet, das ergibt sich, wenn es paßt.

Den Satz habe ich natĂŒrlich nicht geĂ€ußert, es hat mich nur verwirrt. Erst spĂ€ter ist mir klargeworden, daß nicht das Tempo zum Gelingen fĂŒhren muß, sondern wachsende GefĂŒhle, Verbindlichkeit, miteinander glĂŒcklich sein. Hört sich schmalzig an 😎 aber so habe ich es mir gewĂŒnscht und so ist es gekommen. Engagement ist fĂŒr mich nicht gleich Tempo, zu zögerlich ist natĂŒrlich auch Quark.

Ich glaube, es gibt stark unterschiedliche Typen und dein Rezept und dein Engagement funktioniert bei deinen Zieltypen. Das mit dem Wachsen von GefĂŒhlen funktioniert bei mir z.B. nicht. Entweder sie sind am Anfang schnell da oder es passiert dann nimmermehr, aber dafĂŒr lassen sie sich bei mir dann nicht so leicht ausschalten und mindern sich auch nicht so stark ĂŒber die LĂ€nge einer Beziehung. Haben schon mal fast 21 Jahre gehalten. Was wollte ich eigentlich damit sagen ? Nun wahrscheinlich, dass man die unterschiedlichen Typen nicht mischen sollte, dass resultiert nur in starken MissverstĂ€ndnissen.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 26162, Deleted member 25881 and Megara

Julianna

User
BeitrÀge
9.849
  • #175
Einerseits möchte man auf "gute Tipps/VorschlĂ€ge", oder Mitleid von Freunden und Bekannten verzichten. Andererseits möchte man nicht als "verkrampft" und/oder bedĂŒrftig angesehen oder empfunden werden.
Hab ich noch nie erlebt sowas.


Auch hier gilt: DonÂŽt tell, show. Warum so viel darĂŒber reden? Warum bei einem Date erzĂ€hlen:
"ach so prima alleine zurecht kĂ€me und ein wundervolles Leben hĂ€tte, mit so vielen Freunden und AktivitĂ€ten, dass fĂŒr einen Partner gar nicht so unbedingt Platz wĂ€re"?

Einfach machen, nicht so viel labern ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Voldemort

IPv6

User
BeitrÀge
2.529
  • #176
Mein Problem ist:
Ich möchte eine Freundin und glaube, dass die Mehrheit der jungen Frauen keine Beziehung zu MÀnnern haben wollen.
In 2006 gab es 21'000'000 Beispiele, die deinem Glauben widersprechen und von den sogar 89% verheiratet waren (Mikrozensus in 2006 in DE).
21 Mio Paare, dass sind 42 Mio Menschen und somit 50% der Bevölkerung Deutschlands. Also Mehrheit ist anders.

In 2019
 
  • Like
Reactions: Voldemort and Syni
D

Deleted member 25881

Gast
  • #177
mit Scham behaftet ist, "zuzugeben", dass man sich wirklich nach einem Partner sehnt und Ă€ußerst aktiv sucht.
Ich stehe dazu. (Letzteres derzeit nicht.)
ach so prima alleine zurecht kĂ€me und ein wundervolles Leben hĂ€tte, mit so vielen Freunden und AktivitĂ€ten, dass fĂŒr einen Partner gar nicht so unbedingt Platz wĂ€re
Warum ist man dann beim OD?
Das frage ich mich immer wieder.
Zuzugeben, dass etwas im eigenen Leben fehlt, auf dessen Vorhandensein man nur teilweise und unspezifisch Einfluss hat, fÀllt meinem Empfinden nach immer noch vielen Singles schwer.
Ich habe damit kein Problem. Bin ich halt bedĂŒrftig!
Ich weiß, dass ich ein ungestilltes BedĂŒrfnis habe und stehe dazu.
 
  • Like
Reactions: Magneto73, Megara and sys

IMHO

User
BeitrÀge
14.014
  • #178
Auch hier gilt: DonÂŽt tell, show. Warum so viel darĂŒber reden? Warum bei einem Date erzĂ€hlen:
Einfach machen, nicht so viel labern ;)
Mit Verlaub: Es war eine Frau, die mir das bei einem Date erzÀhlt hatte. ;)
Ich hatte seinerzeit den Eindruck, dass sie damit vermutlich unter allen UmstĂ€nden den Eindruck vermeiden wollte, "ĂŒbrig geblieben" zu sein und "keinen Mann abbekommen zu haben". :oops:
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Megara

Voldemort

User
BeitrÀge
1.049
  • #179
Ich glaube, es gibt stark unterschiedliche Typen und dein Rezept und dein Engagement funktioniert bei deinen Zieltypen. Das mit dem Wachsen von GefĂŒhlen funktioniert bei mir z.B. nicht. Entweder sie sind am Anfang schnell da oder es passiert dann nimmermehr, aber dafĂŒr lassen sie sich bei mir dann nicht so leicht ausschalten und mindern sich auch nicht so stark ĂŒber die LĂ€nge einer Beziehung. Haben schon mal fast 21 Jahre gehalten. Was wollte ich eigentlich damit sagen ? Nun wahrscheinlich, dass man die unterschiedlichen Typen nicht mischen sollte, dass resultiert nur in starken MissverstĂ€ndnissen.
Was heißt denn schnell? Verliebt sein, da gehe ich noch mit.Blitzartige Liebe, das halte ich fĂŒr eine Verwechslung mit der Verliebtheit, die dann in Liebe ĂŒbergeht. Liebe, das ist etwas, das mit Vertrauen einhergeht. Die wĂ€chst. Wenn du wirklich schnell liebst wundert es mich nicht so, daß du immer wieder Kurzzeitbeziehungen mit den offenbar nicht passenden Frauen hast. So schnell reingestĂŒrzt ist schon wagemutig. Andererseits, warum nicht.
 
  • Like
Reactions: Megara

Voldemort

User
BeitrÀge
1.049
  • #180
Unkomplizierte Passung von Anfang an ist selten; so meine Erfahrungen.

Immer mehr zu spĂŒren, dass es das ist ist toll, und noch seltener; so meine Erfahrungen.

Das allerdings setzt gemeinsame Ziele voraus.
Findest du? In meinem Umfeld sehe ich fast nur solche unkomplizierten Neubeziehungen. Kompliziert sind die langjÀhrigen Ehen.

Gemeinslame Ziele, natĂŒrlich. Vermutlich haben die viele Paare, scheitern dann aber an der Passung und schwafeln dann was von 'nicht genug Zeit' oder wollen plötzlich nicht mehr umziehen etc. Anstatt sich erst einmal auf die Passung zu konzentrieren, die ja schon viele Dinge abdeckt, wo man Gemeinsamkeiten möchte, und dann erst Ziele definiert wie Wohnortwechsel. In der falschen Reihenfolge baut man in meinen Augen viel Druck auf, was den Verlauf angeht.
 
  • Like
Reactions: fraumoh