Beiträge
8.677
Likes
7.252
  • #31
Artikel verspricht mehr, als er hergibt.
Ziemlich flach.
Der Artikel muss flach sein, wenn die Daten aus einer Plattform kommen ;)

Solche Mænner suchen keine Frau. Sie wechseln bloß die Mutti.
Ich kann diese Erfahrung aus meinem Umkreis allerdings nicht nachvollziehen. Die Mænner haben eher lange unter der Trennung gelitten, wæhrend die Frauen ihre Pferde eher im Galopp gewechselt haben.
Ich persõnlich bin jetzt seit fast 20 Jahren Solo und will es auch bleiben, aber ich kann ja auch kochen.
 
  • Like
Reactions: Magneto73 and fraumoh
Beiträge
12.047
Likes
12.333
  • #32
und nicht auf ewig und 3 Tage auf das Perfekte warten und während der Wartezeit alles andersartige - und daher potentiell Selbstverständnis bzw. Weltbild bedrohliche - abwerten, wie es auch in diesem Strang bereits wieder bilderbuchmäßig lesbar ist.
Ja dieser Eindruck entsteht bei mir hier auch manchmal.
Aber es ist schwierig sich von seinem perfekten ? idealbild zu lösen.
Ich bin froh, zumindest nicht mehr auf Familientauglichkeit Wert legen zu müssen.Ist auch so schon schwer genug, jemanden zu finden, der nicht verbittert ist und nicht zum lachen in den Keller geht..
 
  • Like
Reactions: himbeermond and Deleted member 7532
Beiträge
1.031
Likes
1.311
  • #33
Es gibt hier Leute, die trauern seit Jahren ihrer Ex hinterher. Das ist doch auch kein Leben. :rolleyes:
Für mich wäre "richtig" oder "falsch" nicht eine Frage von "langsam" oder "schnell", sondern eher von "ja" und "gar nicht"... 😑
In der Tat hadern Frauen manchmal länger an dem zerplatzen Lebenstraum. Hinterfragen sich, was falsch lief, checken jeden Neukontakt auf mögliche Schwachstellen. Hängen in einer Phase der Verarbeitung, weil sie eine Trennung als Scheitern ansehen. Warum das so ist, ich weiß es nicht. Warum kann man dann keinen Haken setzen und auf ein neues Leben freuen. Es ist doch schön, etwas Neues anzufangen, wieder verliebt zu sein, anstatt dem Alten hinterherzutrauern.
 
  • Like
Reactions: Rise&Shine, Deleted member 25881 and Megara
Beiträge
12.047
Likes
12.333
  • #35
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: NeaJuna
Beiträge
5.716
Likes
5.245
  • #36
Und welche dieser zugegeben guten Erkenntnisse setzt die Themenerstellerin davon im RL um?
Ich date wieder weiter, während ich um Resignation kämpfe, weil ich rational um die Aussichtslosigkeit und den Beweggrund meiner Bemühungen weiß. Dennoch spielt die Gefühlsebene nicht mit und so nerven mich (gelinde ausgedrückt) alle anderen "Kandidaten" eher früher als später.


Nein, ganz und gar nicht.
 
  • Like
Reactions: Rise&Shine and Megara
Beiträge
1.031
Likes
1.311
  • #37
Zum Bsp könnten Frauen sich folgende Scheibe abschneiden:
mit den gegebenen Möglichkeiten zufrieden sein, das Bestmögliche daraus machen und damit glücklich sein (wenn vielleicht auch nur auf Zeit*), und nicht auf ewig und 3 Tage auf das Perfekte warten und während der Wartezeit alles andersartige - und daher potentiell Selbstverständnis bzw. Weltbild bedrohliche - abwerten, wie es auch in diesem Strang bereits wieder bilderbuchmäßig lesbar ist.


*das Leben geschieht im Jetzt und nicht im Morgen und schon gar nicht im Irgendwann
Das mit dem Warten auf das Perfekte ist das Eine, das kommt vermutlich nie. Hilfreich wäre schon, den Schwerpunkt nicht auf ewige Aufarbeitung zu legen sondern auf Neuanfang. Je länger man wartet und verarbeitet, umso schwerer läßt man sich aus seiner Komfortzone holen, in der man sich eingerichtet hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Rise&Shine, Deleted member 25881 and Megara
Beiträge
16.282
Likes
8.271
  • #42
Ja und?
Was heißt denn schon "nicht können". Nicht wollen trifft's vielleicht eher.

Was du alles so zu wissen meinst. Du weisst, dass die meisten der Obdachlosen, der Deutschen, passt doch für dich, gell? Männer sind? Der Grund dafür ist meistens Trennung von der Frau, die sich vom Mann getrennt hat.

Meine Erfahrungungen: Männer wollen nicht alleine sein, ja stimmt, aber oft können sie es auch nicht.

Wenn ein Mann mein Leben nicht bereichert, es nicht besser macht, als eh schon ist, warum sollte ich aus meiner guten Komfortzone rausgehen?

Da bin ich genauso pragmatisch, wie nicht wenige Männer es sind.

Und ja, es gibt auch Frauen, die nicht alleine sein wollen/können und dann lieber eine schlechte Beziehung, als überhaupt keine Beziehung zu haben, eingehen. Für mich unvorstellbar.
 
  • Like
Reactions: Rise&Shine and Megara
Beiträge
999
Likes
934
  • #43
  • Like
Reactions: Rise&Shine, Deleted member 25881, Megara und ein anderer User
Beiträge
44
Likes
83
  • #44
Liebe @Syni , darf ich Deinem Thread meinen ganz bescheidenen Beitrag hinzufügen, indem ich erwähne, dass mir die treffende Wortkreation im Titel außerordentlich gut gefällt? 😏
 
Beiträge
16.282
Likes
8.271
  • #45
Da gehe ich doch jetzt lieber noch ne Runde Arbeiten, eh bezahlten Sport machen. Ist gut für die Figur, die Seele und das Portmonai. Will ja wieder nach Rügen fahren.

😄
 
Beiträge
1.031
Likes
1.311
  • #48
Was meinst du damit? Ich bin doch wieder liiert. Vorübergehend fand ich das Alleinsein aber auch nicht übel, hätte ich lange nicht gedatet, vielleicht hätte ich mich darin eingerichtet. Und irgendwann hat man dann an jeder Frau was zu mäkeln, dann wird es schwierig. Je länger allein, umso weniger ist man zur Anpassung bereit.
 
  • Like
Reactions: Rise&Shine, Megara, Deleted member 25881 und ein anderer User
Beiträge
16.282
Likes
8.271
  • #50
Was meinst du damit? Ich bin doch wieder liiert. Vorübergehend fand ich das Alleinsein aber auch nicht übel, hätte ich lange nicht gedatet, vielleicht hätte ich mich darin eingerichtet. Und irgendwann hat man dann an jeder Frau was zu mäkeln, dann wird es schwierig. Je länger allein, umso weniger ist man zur Anpassung bereit.

Warum schreibst du nicht in der Ich-Form, sondern in der Man-Forum?

Ich weis, dass du wieder liiert bist. Dennoch warst du mal in einer Komfortzone, ich hoffe doch, sie war für dich komfortabel. Ist deine jetzige Form des Lebens mit einer Frau an deiner Seite noch komfortabler?
 
Beiträge
5.716
Likes
5.245
  • #52
Unterschiedliche Zstände haben unterschiedliche Qualitäten (Vor- und Nachteile) und diese verschieden Qualitäten werden idR unterschiedlich bewertet und gewichtet, und das kann sich über die Zeit hinweg dynamisch ändern.
Ein simples mehr oder weniger "komfortabel" ist eine Verstümmelung an der Vielfältigkeit des Lebens und des menschlichen Erlebens.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Voldemort and Deleted member 7532
D

Deleted member 22408

  • #53
Und was sollen die Pseudoerkenntnisse jetzt bringen, geehrte Forumsmitglieder?

Mir ist das völlig Hupe, ob und warum die Männer, falls es stimmen sollte, eher eine neue Beziehung als die Frauen suchen!

Wenn ich eine neue Dame haben will, dann suche ich sie, wenn nicht, dann genieße ich mein Junggesellenleben.

Ich orientiere mich da nach meinen Bedürfnissen und zermartere mir nicht den Kopf um diesen ganzen entbehrlichen pseudopsychologischen Quatsch. :cool:
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 25128
D

Deleted member 22408

  • #58
Dann bist du im Augenblick also in der Genießphase?
Ja, aber mit meiner Südländerin habe ich die Zeit auch sehr genossen, geehrte @Mentalista!
Junge, Junge, da ging manchmal richtig die Post ab. 😁

Aber, ich bin auch ein zufriedener Junggeselle und genüge mir selbst.

Ich denke, deswegen habe ich beim Daten oft Erfolg, weil die Damen spüren, dass ich sie nicht nötig habe und mich erst gar nicht bemühe, ein weichgespülter Frauenversteher zu sein. :cool:
 
  • Like
Reactions: fraumoh
Beiträge
1.092
Likes
921
  • #59
Auch ein interessantes Wortkonglomerat. Um Resignation zu kämpfen...

Es als Resignation anzusehen, wenn man verbissen versucht ein totes - oder zumindest ein sich totstellendes - Pferd zu reiten, sagt einiges aus.
Sofern du keine Zauberin bist, oder Wunderheilerin, oder ein sonstiges Metawesen, das sich Kräfte bedient, die allgemein nicht so geläufig sind, würde ich es nicht als Versagen (oder eben Resignation) sehen, wenn du das Pferd nicht wieder zum Leben erwecken kannst.
Wozu dann der Druck?
Das liegt nun da, das Pferd... du hast es ja wohl nicht kaputtgemacht...
Keiner kann die gesamte Welt retten.
Alkohol und Schokolade sollten recht gut helfen bei sowas, könnten aber andere Problemfelder eröffnen ;)
Immer noch alles Gute!

Und zum eigentlichen Thema: ich denke nicht, dass das ein Mann/Frau Ding ist, dieser Unterschied. Jemand, der sich schwer tut eine emotionale Bindung aufzubauen tut sich auch schwer, sie loszulassen. Egal ob Mann, oder Frau.
 
  • Like
Reactions: Megara