Beiträge
588
Likes
41
  • #91
AW: Umgang mit unterschiedlichen Erwartungen

Zitat von Schreiberin:
Liebe Carlo !
Wir fischen hier eben immer auch gehörig im Trüben - Vermutungen, Möglichkeiten, Überspitzungen, um einen Gedanken klarer herauszustellen....
Verwechsel es bitte nicht mit festgelegten Abstempelungen - ich glaube nicht, dass irgendein regelmäßiger Leser/Leserin jemals dachte, du seist ein Fähnlein im Winde...
Zumindest mir ging es nur darum zu verdeutlichen, wie andere Wahrnehmungen sein KÖNNEN .....LG
Mal wieder ein "Danke dafür" an Dich Schreiberin.
 
Beiträge
1.244
Likes
2
  • #92
AW: Umgang mit unterschiedlichen Erwartungen

Zitat von Schreiberin:
Liebe Carlo !
Wir fischen hier eben immer auch gehörig im Trüben - Vermutungen, Möglichkeiten, Überspitzungen, um einen Gedanken klarer herauszustellen....
Verwechsel es bitte nicht mit festgelegten Abstempelungen - ich glaube nicht, dass irgendein regelmäßiger Leser/Leserin jemals dachte, du seist ein Fähnlein im Winde...
Zumindest mir ging es nur darum zu verdeutlichen, wie andere Wahrnehmungen sein KÖNNEN .....LG
Liebe Schreiberin,

das weiß ich doch ;-)

Und, Heppy, ich habe bewusst den Finger in diese Wunde gelegt, weil hier halt immer wieder von vielleicht in emotionaler Ausnahmesituation hingeworfenen Formulierungen sehr weitreichende Schlüsse gezogen werden. Ich weiß, du hast von Eindruck erwecken gesprochen. Aber eben nicht vom Eindruck einer Facette. Und eben nicht fragend. Ich habe jetzt selbst - und ich halte mich nicht für eine "sehr unsichere Frau" - erfahren, wie einen das in einer emotional eh' schwierigen Situation treffen kann und wollte einfach den Aufhänger nutzen, zu etwas mehr Vorsicht hier anzuregen.

Nachdem ich mich nun weitgehend wieder beruhigt habe, interessiert mich umso mehr, wie ich denn mit den Erwartungen, die ich so an mein Gegenüber habe, umgehen kann. Konkret: wie mache ich mir bewusst, was schlicht meine Erwartungen sind und wie kann ich damit umgehen?

Es haben hier mehrere von euch geschrieben, dass sie es für unwahrscheinlich halten, dass bei solch einer Vorgeschichte noch eine harmonische Beziehung möglich ist, weil die Erwartung an Nähe/Distanz, Verbindlichkeit oder was auch immer zu unterschiedlich sind. Wenn es aber doch so wäre, dass es auch eine zeitliche Komponente gibt. Dass einer schneller "einhakt" als der andere. Wie kann ich dann als einer von beiden meine Erwartungen "managen", damit ich die beginnende Beziehung damit möglichst wenig belaste? Hat dazu jemand Ideen oder Erfahrungen beizusteuern??

Ich wünsche euch allen einen schönen Abend!

Carlo
 
Beiträge
1.337
Likes
2
  • #93
AW: Umgang mit unterschiedlichen Erwartungen

Das geht nur, indem Du dich verhältst wie er. Nach eindrucksvollem Start Gas runter. Dein Leben leben, Deine Gefühle zurückdrängen, Deine Sehnsucht zügeln, Deine Lust nicht äußern, hoffen, hoffen, hoffen, dass er auch noch einhakt, Kloß im Bauch ignorieren.
Wenn Du das willst, setze Dir für Dich ein zeitliches Limit, z.B., Du machst das drei Monate so. Zeigt er dann immer noch keine Tendenzen, Kommunikation und Nähe so mit Dir zu teilen, dass es Dir richtig richtig gut damit geht, dann Stop zum Stichtag.
 
Beiträge
266
Likes
16
  • #94
AW: Umgang mit unterschiedlichen Erwartungen

Zitat von carlo:
Wenn es aber doch so wäre, dass es auch eine zeitliche Komponente gibt. Dass einer schneller "einhakt" als der andere. Wie kann ich dann als einer von beiden meine Erwartungen "managen", damit ich die beginnende Beziehung damit möglichst wenig belaste? Hat dazu jemand Ideen oder Erfahrungen beizusteuern??
Ich fürchte, das einzige was Du machen kannst, ist keine Erwartungen zu haben. Managen geht, glaube ich, nicht. Das Ganze zu regulieren wie ein Thermostat, das kann man mE nicht.

Wie hast Du selbst neulich anderswo geschrieben?

Zitat von carlo:
Sicher ist es gut, die eigenen Annahmen über die Welt einigermassen zu durchschauen und steuern zu können. Es liegt aber im Wesen des sich Verliebens, dass diese Kontrolle aussetzt - und das ist wohl auch gut so, sonst würden wir ewig vernünftig wohl kaum zueinander finden.
Wenn Du liebst, dann öffnet sich Dein Herz. Er liebt vielleicht anders. Neulich hat hier jemand mal ein Buch empfohlen (das ich aber nicht kenne): Die 5 Sprachen der Liebe.

Vieleicht redet Ihr unterschiedliche Sprachen???
 
Beiträge
1.244
Likes
2
  • #95
AW: Umgang mit unterschiedlichen Erwartungen

Wow, delfin!

Schnelle Antwort!! Es scheint, du kennst dich mit dem Thema aus.

Ich weiß noch nicht, wie es weiter geht. Bin noch dabei, mich innerlich zu schütteln und zu mir zu finden.

Danke!

LG
Carlo
 
Beiträge
1.244
Likes
2
  • #96
AW: Umgang mit unterschiedlichen Erwartungen

@ Suzanne

Danke!

Ich mag es, neue Sprachen zu lernen. ;-)))))))))))

Carlo
 
Beiträge
1.337
Likes
2
  • #97
AW: Umgang mit unterschiedlichen Erwartungen

@Carlo

Naja, mein Tipp gilt nur für den Fall, dass Du die evtl. aufkeimende Beziehung, in diesem Fall seine Bedürfnisse, auf Teufel komm raus nicht gefährden willst.
Wenn es auch um Dich gehen darf, dann: authentisch sein, Du selbst bleiben, Irritationen rational ansprechen. Wenn es dann schief läuft, ging es ihm nie um Dich. M.E. der ehrlichere Weg, entweder in eine Beziehung oder Richtung Ende, bei dem man sich aber dann hinterher sagen kann: Ich bin ich geblieben.
 
Beiträge
1.244
Likes
2
  • #98
AW: Umgang mit unterschiedlichen Erwartungen

@ delfin

Genau so. Und mein Ansprechen hat ja gerade zur Funkstille geführt...

LG
Carlo
 
Beiträge
1.337
Likes
2
  • #99
AW: Umgang mit unterschiedlichen Erwartungen

@Carlo

Du hast nichts falsch gemacht.
 
Beiträge
15.994
Likes
8.058
  • #100
AW: Umgang mit unterschiedlichen Erwartungen

Zitat von carlo:
@ delfin

Genau so. Und mein Ansprechen hat ja gerade zur Funkstille geführt...

LG
Carlo
Hallo Carlo,

das es so kommt, hatte ich die ganze Zeit befürchtet/geahnt. Tut mir leid, aber google mal nach Strohfeuermänner, Peter-Pan-Syndrom und noch nicht mit der vergangenen Beziehung abgeschlossen zu haben. Vielleicht findest du da was, wo es sofort bei dir klick macht.

Wenn ein Mann eine Frau respektlos behandelt und normale Verhaltensweisen nicht einhalten kann und mag, dann will er nicht, oder er kann nicht. Letztendlich ist es egal, welche Gründe hinter seinem Verhalten stecken, denn Respektlosigkeit, Unverbindlichkeit und Egozentrik ist Beziehungs/Bekanntschaftstödlich.

Ich bin sehr erfreut, wie sachlich und trotzdem herzlich zu Carlos Problem geschrieben wurde.

Alles Gute für die Carlo!
 
Beiträge
31
Likes
0
  • #101
AW: Umgang mit unterschiedlichen Erwartungen

Hi Carlo,

findest du sein Verhalten eigentlich nicht respektlos?

Lg
wandelröschen
 
Beiträge
1.337
Likes
2
  • #102
AW: Umgang mit unterschiedlichen Erwartungen

Mentalista: "Wenn ein Mann eine Frau respektlos behandelt und normale Verhaltensweisen nicht einhalten kann und mag, dann will er nicht, oder er kann nicht. Letztendlich ist es egal, welche Gründe hinter seinem Verhalten stecken, denn Respektlosigkeit, Unverbindlichkeit und Egozentrik ist Beziehungs/Bekanntschaftstödlich."

Mentalista, Du sprichst mir aus der Seele!
 
Beiträge
274
Likes
0
  • #103
AW: Umgang mit unterschiedlichen Erwartungen

Zitat von delfin 1988:
Naja, mein Tipp gilt nur für den Fall, dass Du die evtl. aufkeimende Beziehung, in diesem Fall seine Bedürfnisse, auf Teufel komm raus nicht gefährden willst.
Ich bin da mehr für einen "deus ex machina" :) Habe eine Karte bekommen, auf der mir eine Blondine im besten Alter zuprostet. Der Text lautet: "Wenn Du einen Mann kennenlernst, dann bedenke: Egal, wie schön er ist, wie verführerisch, charmant und klug - irgendwo sitzt eine Frau, die darauf trinkt, dass sie ihn losgeworden ist. Prost, mein Engel!" :-D

Noch Fragen?

Zitat von delfin 1988:
Wenn es auch um Dich gehen darf, dann: authentisch sein, Du selbst bleiben, Irritationen rational ansprechen. Wenn es dann schief läuft, ging es ihm nie um Dich. M.E. der ehrlichere Weg, entweder in eine Beziehung oder Richtung Ende, bei dem man sich aber dann hinterher sagen kann: Ich bin ich geblieben.
"Wenn es auch um Dich gehen darf" - einfach herrlich, Delfin!

Beste Grüße
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
1.135
Likes
24
  • #104
AW: Umgang mit unterschiedlichen Erwartungen

Zitat von Mentalista:
Hallo Carlo,

das es so kommt, hatte ich die ganze Zeit befürchtet/geahnt. Tut mir leid, aber google mal nach Strohfeuermänner, Peter-Pan-Syndrom und noch nicht mit der vergangenen Beziehung abgeschlossen zu haben. Vielleicht findest du da was, wo es sofort bei dir klick macht.

Wenn ein Mann eine Frau respektlos behandelt und normale Verhaltensweisen nicht einhalten kann und mag, dann will er nicht, oder er kann nicht. Letztendlich ist es egal, welche Gründe hinter seinem Verhalten stecken, denn Respektlosigkeit, Unverbindlichkeit und Egozentrik ist Beziehungs/Bekanntschaftstödlich.

Ich bin sehr erfreut, wie sachlich und trotzdem herzlich zu Carlos Problem geschrieben wurde.

Alles Gute für die Carlo!
Hallo Mentalista,
ich weiß/denke nicht, daß es Carlo besonders viel hilft, sich da großartig über die genannten Verhaltensmuster schlau zu machen. Letztlich hast du in deinen folgenden Worten gesagt, was von dem Typen zu halten ist und was man von ihm halten kann.

@Carlo
Wie soll es in der Beziehung weitergehen mit diesem, seinem Verhalten?
Entweder er will oder er will nicht. Ein wenig unterschiedliches Tempo kann ja sein - aber auf eine klare Ansage/Frage nicht antworten zu können/wollen, sehe ich gleich Mentalista als fehlende Wertschätzung des anderen. Das ist für mich das Allermindeste, was in jeglicher Beziehung existieren sollte, etwas was ich umso mehr, wenn es um einen Menschen geht, von dem ich weiß, daß ich ihm wichtig bin, der mich gar liebt (in allen Abstufungen). Der hat es verdient, respektvoll behandelt zu werden. Was habe ich von so einem Menschen zu erwarten, wenn es mal nicht so gut läuft? Denk mal drüber nach.

Alles Gute und Liebe dir und viel Kraft für deine (!) Entscheidung. Lass sie dir nicht aus der Hand nehmen.

Nettmann
 
Beiträge
15.994
Likes
8.058
  • #105
AW: Umgang mit unterschiedlichen Erwartungen

Zitat von Nettmann:
Hallo Mentalista,
ich weiß/denke nicht, daß es Carlo besonders viel hilft, sich da großartig über die genannten Verhaltensmuster schlau zu machen. Letztlich hast du in deinen folgenden Worten gesagt, was von dem Typen zu halten ist und was man von ihm halten kann.
Nettmann
Guten Morgen Nettmann :).

ich kann für mich gesehen, nur Anregungen geben, in welche Richtung man mal schauen könnte!, um für sich heraus zu finden, ob der Mann wirklich ein "Problem" mit sich selbst hat.

Ich denke ein wenig weiter, denn es ist ja klar, was von so einem Menschen zu halten ist. Für mich ist dazu noch überlegenswert, wie man in Zukunft solche Männer schnell erkennt, bevor man sein Herzel verliert und auch bei sich selber schaut, warum man gewisse Anzeichen, die immer da sind, nicht schon vorher gescheckt bzw. wahrgenommen hat, oder nicht wahrnehmen wollte.

Ich weiss jetzt, warum es früher bei mir so war. Aber auch nur, weil ich mich intensiv mit dem Thema beschäfitgt habe. Gleichzeitig konnte ich auch so meine "Trauer", meinen Frust usw. bearbeiten und gestärkt aus der "Geschichte" rausgehen.

Diesen Hinweis, das ganze Thema aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten, hat mir übrigens damals jemand im Internet gegeben.

HG
Mentalista