Tinchen73

User
Beiträge
170
  • #1

Umfrage: was "darf" die moderne Frau eigentlich??

Guten Morgen - seit zwei Tagen rotieren ein paar Gedanken in meinem Kopf, zu denen mir die Männer hoffentlich ein paar Dinge erzählen/erläutern können...
​Zur Vorgeschichte: Ich habe eine alte Schulfreundin, die weiter weg lebt. Wenn sie hier bei der Familie zu Besuch ist, treffen wir uns, ansonsten bleibt der Kontakt via WhatsApp und Telefon. Sie selbst ist Single, eiert aber schon ewig lang mit einem Mann herum, der alle paar Monate bei ihr auftaucht um sein Säckchen zu leeren, und ansonsten reihum andere Frauen beglückt. Es ist ein ziemlicher Zirkus, Konsequenz in der Angelegenheit offenbar nicht ihre Stärke, aber für mich bedeutet es, daß sie als Beziehungscoach für mich nicht funktioniert.
​Sie nimmt dennoch Anteil an meinem "Experiment Parship", hat aber vorgestern völlig entgeistert reagiert, als ich ihr sagte, daß ich als Frau auch Männer kontaktiere. Darauf hat sie erzählt, daß sie gerade einen Beziehungsratgeber namens "The Rules" lese, der sei so klasse, und darauf basierend folgte eine lange Liste an Dos und Don'ts:
​Frau solle ihr Profil kurz, knapp und vage halten, auf keinen Fall zu viele Informationen preisgeben.
​Frau darf UNTER GAR KEINEN UMSTÄNDEN!!! einen Mann selbst kontaktieren. Weder per Mail, noch per Blinzeln oder sonstwie.
​Wird Frau angeschrieben, ist auf keinen Fall schnell zu antworten. Nein, um zu suggerieren, daß Frau viele, viele Interessenten habe und beschäftigt sei, soll sie erst nach einigen Tagen antworten. Und da greift dann wieder Regel eins: Kurz, knapp, unverbindlich, nichtssagend.
​Sie hat mir dann noch per Screenshot ein paar Seiten aus dem Buch geschickt - billigster Ami-Trash - und ich war/bin entsetzt, daß eine mindestens durchschnittlich intelligente Mitteleuropäerin auch nur eine Sekunde denkt, daß sie einen Mann dadurch für sich gewinnen kann, daß sie sich komplett verbiegt und irgendwelche Gebrauchsanleitungen befolgt...

​Mein Credo dagegen ist: Ich möchte ich sein können, so wie ich bin, ohne mich zu verstellen, auch wenn ich dabei Fehler mache. Ich möchte ein individuelles Profil haben, wo ich so viel von mir preisgebe, wie ich für richtig halte. Ich möchte Fehler machen, auch wenn ich mich darüber ärgere. Aber an dem Tag, an dem ich keinen Fehler mehr mache und kein Fettnäpfchen mehr treffe, liege ich höchstwahrscheinlich in meiner Wohnung und fange an zu riechen... Ich nehme gerne Ratschläge an, die für mich logisch und schlüssig sind, aber ich lebe nicht sklavisch nach Ratgebern. Mein bester Ratgeber war bisher mein Bauch(gefühl).

​So, und jetzt kommt ihr, ihr lieben Männer (Frauen und ihre Gedanken sind natürlich auch herzlich willkommen): Mich interessiert ja wirklich, was EUCH eher anspricht... Die zugeknöpfte Geheimnisvolle, die wartet, bis der Prinz an der Haustür klopft, oder eher die lockere, die vielleicht das Herz auf der Zunge trägt, selbst aktiv auf euch zugeht und dabei auch mal Fehler macht...
​Solltet ihr jetzt alle aufschreien "Natürlich die erste!" - dann bin ich bei Parship ganz sicher ganz fehl am Platz, aber dann isses halt so... Dann muß ich mir halt Plan B ausdenken...

​Aber eine andere Frage hätte ich schon noch (und hier kann ich nur sagen, wie es für mich als Frau ist): Weshalb behalten viele Männer, die augenscheinlich wieder vergeben sind, ihre Profile? Da wird irgendwo die Bemerkung reingeschrieben "Bin wieder glücklich verliebt, bitte keine Anfragen mehr!" - und bei mir löst das nur Wut aus.. Nach dem Motto: Schön für dich, du verlängertes Rückgrat, warum mußt du es noch bei denen, die das Glück nicht haben, reinreiben?
Vor allem wird dadurch ja auch der Pool an möglichen Kandidaten unnötig vergrößert... Was verspricht man(n) sich davon? Möchte man(n) sich da das berühmte Hintertürchen aufhalten? (Es könnte ja noch was besseres kommen)
​Das ist ja nicht nur den weiblichen Mitgliedern auf PS gegenüber unfair. Es ist auch der neuen Partnerin gegenüber ein völlig respektloses Verhalten. Sollte ich so etwas zu Beginn einer Beziehung bemerken, wäre das durchaus ein Grund für mich, die lauteren Absichten des neuen Partners anzuzweifeln... Und je nachdem, wie eine darauf hin erfolgende Aussprache verlaufen würde, wäre es auch möglich, daß ich die potentielle Beziehung überdenke, weil ich mit mangelndem Respekt und mangelnder Ernsthaftigkeit gegenüber meiner Person nicht gut umgehen kann...
​Daher nochmal die Frage: Warum? Weshalb? Was bezweckt ihr damit???
 

DerM

User
Beiträge
950
  • #2
Zitat von Tinchen73:
Frau solle ihr Profil kurz, knapp und vage halten, auf keinen Fall zu viele Informationen preisgeben.

Wenn ich schöne Bildchen von Frauen, ohne Infos sehen will, gehe ich auf andere Seiten.


Zitat von Tinchen73:
Frau darf UNTER GAR KEINEN UMSTÄNDEN!!! einen Mann selbst kontaktieren. Weder per Mail, noch per Blinzeln oder sonstwie.
Arbeiten zwei Seiten auf das selbe Ziel hin, steigt die Wahrscheinlichkeit und Geschwindigkeit eines Erfolges. Das Statement ist also schon rein logisch Schwachsinn.[/QUOTE]

Zitat von Tinchen73:
Wird Frau angeschrieben, ist auf keinen Fall schnell zu antworten. Nein, um zu suggerieren, daß Frau viele, viele Interessenten habe und beschäftigt sei, soll sie erst nach einigen Tagen antworten.

Ja, kein Interesse signalisieren und warten lassen, kommt immer super an. Egal ob bei Mann oder Frau......


Zitat von Tinchen73:
Sie hat mir dann noch per Screenshot ein paar Seiten aus dem Buch geschickt - billigster Ami-Trash - und ich war/bin entsetzt, daß eine mindestens durchschnittlich intelligente Mitteleuropäerin auch nur eine Sekunde denkt, daß sie einen Mann dadurch für sich gewinnen kann, daß sie sich komplett verbiegt und irgendwelche Gebrauchsanleitungen befolgt...

Tja, aber wie man sieht... es gibt scheinbar genügend, die die Existenz eines solchen Schunds rechtfertigen. Und wenn man sich hier so umschaut, lesen sehr viele Frauen diesen Müll.

Zitat von Tinchen73:
So, und jetzt kommt ihr, ihr lieben Männer (Frauen und ihre Gedanken sind natürlich auch herzlich willkommen): Mich interessiert ja wirklich, was EUCH eher anspricht... Die zugeknöpfte Geheimnisvolle, die wartet, bis der Prinz an der Haustür klopft, oder eher die lockere, die vielleicht das Herz auf der Zunge trägt, selbst aktiv auf euch zugeht und dabei auch mal Fehler macht...
Solltet ihr jetzt alle aufschreien "Natürlich die erste!" - dann bin ich bei Parship ganz sicher ganz fehl am Platz, aber dann isses halt so... Dann muß ich mir halt Plan B ausdenken...

Die Zweite.

Zitat von Tinchen73:
Aber eine andere Frage hätte ich schon noch (und hier kann ich nur sagen, wie es für mich als Frau ist): Weshalb behalten viele Männer, die augenscheinlich wieder vergeben sind, ihre Profile? Da wird irgendwo die Bemerkung reingeschrieben "Bin wieder glücklich verliebt, bitte keine Anfragen mehr!" - und bei mir löst das nur Wut aus.. Nach dem Motto: Schön für dich, du verlängertes Rückgrat, warum mußt du es noch bei denen, die das Glück nicht haben, reinreiben?
Vor allem wird dadurch ja auch der Pool an möglichen Kandidaten unnötig vergrößert... Was verspricht man(n) sich davon? Möchte man(n) sich da das berühmte Hintertürchen aufhalten? (Es könnte ja noch was besseres kommen)
​Das ist ja nicht nur den weiblichen Mitgliedern auf PS gegenüber unfair. Es ist auch der neuen Partnerin gegenüber ein völlig respektloses Verhalten. Sollte ich so etwas zu Beginn einer Beziehung bemerken, wäre das durchaus ein Grund für mich, die lauteren Absichten des neuen Partners anzuzweifeln... Und je nachdem, wie eine darauf hin erfolgende Aussprache verlaufen würde, wäre es auch möglich, daß ich die potentielle Beziehung überdenke, weil ich mit mangelndem Respekt und mangelnder Ernsthaftigkeit gegenüber meiner Person nicht gut umgehen kann...
​Daher nochmal die Frage: Warum? Weshalb? Was bezweckt ihr damit???

Die Mitgliedschaft kostet Geld, welches bei vorzeitiger Kündigung und Löschung des Profils nicht erstattet wird. Also, lässt man es eben da. Wer weiß, ob man es nicht doch wieder innerhalb der Laufzeit braucht. So eine Beziehung geht bei manchen ja schnell auch wieder kaputt.
 
Beiträge
3.935
  • #3
Manche kennen die Funktion "Profil verbergen" nicht und schreiben es deshalb rein. Oder es gehört zum neckischen Anfangs-Verknalltsein-Spielchen : eine Beziehung bahnt sich an, man hatte vielleicht einen furiosen Nachrichtenaustausch, geht immer mal wieder noch gern auf die PS-Seite, liest in den Nachrichten und erfreut dann den anderen damit, indem man so eine Nachricht ins Profil setzt... Oder es liegt daran, dass jemand sein Profil löschen will und da das einige Tage dauert und er in der Zeit nicht noch weitere Nachrichten kriegen will, schreibt er das halt rein.
Und es ist eine Psychomasche - weil es eine Ex gibt, die auch bei PS ist und die will man ärgern....
Ich könnte mir noch 10 andere Geschichten ausdenken.... PS ist eine bunte Welt - da passieren viele überraschende Dinge... ;-))
 

Some42

User
Beiträge
98
  • #4
Zitat von Tinchen73:
​Sie hat mir dann noch per Screenshot ein paar Seiten aus dem Buch geschickt - billigster Ami-Trash - und ich war/bin entsetzt, daß eine mindestens durchschnittlich intelligente Mitteleuropäerin auch nur eine Sekunde denkt, daß sie einen Mann dadurch für sich gewinnen kann, daß sie sich komplett verbiegt und irgendwelche Gebrauchsanleitungen befolgt...

Mir krampft sich schon beim Lesen gerade alles zusammen... Ich stimme dir da voll zu, schwer nachvollziehbar, wie man sich an solchen Ratgebern orientieren kann... Aber deine Bekannte scheint sich in Bezug auf Männer dann ja irgendwie generell etwas merkwürdig zu verhalten, auch mit dieser on-off-Sache mit dem Typen, der scheinbar an ihr gar nicht interessiert ist, am Sex mit ihr ab und an aber schon...


Zitat von Tinchen73:
​Mein Credo dagegen ist: Ich möchte ich sein können, so wie ich bin, ohne mich zu verstellen, auch wenn ich dabei Fehler mache. Ich möchte ein individuelles Profil haben, wo ich so viel von mir preisgebe, wie ich für richtig halte. Ich möchte Fehler machen, auch wenn ich mich darüber ärgere. Aber an dem Tag, an dem ich keinen Fehler mehr mache und kein Fettnäpfchen mehr treffe, liege ich höchstwahrscheinlich in meiner Wohnung und fange an zu riechen... Ich nehme gerne Ratschläge an, die für mich logisch und schlüssig sind, aber ich lebe nicht sklavisch nach Ratgebern. Mein bester Ratgeber war bisher mein Bauch(gefühl).

Sehe ich genauso. Ich als Mann habe eher das Problem, dass die von mir angeschriebenen Damen praktisch nicht auf meine Nachrichten reagieren, daher muss ich zugeben, dass ich - obwohl es mir eigentlich widerstrebt - auch Frauen angeschrieben habe, die nur wenig auf ihrem Profil veröffentlicht hatten. Aber es musste zumindest irgendwas Passendes zu erkennen sein und ich habe dann auf Erläuterungen und Kennenlernen in den (meist ja ausbleibenden...) Nachrichten gehofft.

Aber wenn die dann auch kurz angebunden bleiben - oder wie ich tatsächlich mal hatte, dann nur mehr oder weniger ausführlich meine Fragen zu ihr beantworten, aber kein bißchen darüber hinaus gehen und auch mal Fragen an mich enthalten (Hey, das soll eine bidirektionale Konversation werden, kein Verhör!) - dann ist für mich der Fall klar, dann ist von Ihrer Seite halt kein Interesse da. Das kann ja sehr gut sein, so interessant bin ich eben nicht und schon gar nicht für jede, aber dann ist mein Interesse eben auch weg, denn das würde im Alltag nicht passen.

Und falls irgendwo dahinter bei ihr dann doch Interesse sein sollte, dass sie dank solcher Ratgeber nicht gezeigt hat - Pech gehabt. Ich bin sicherlich nicht besonders wählerisch bei Frauen, das kann ich mir gar nicht leisten, aber so ein Verhalten würde schlicht nicht passen und ist hartes Ausschlusskriterium. Ich will eine ehrliche Partnerin und niemanden, der Spielchen mit mir spielt, da habe ich überhaupt keine Lust drauf und damit wäre ganz sicher keine funktionierende Beziehung möglich.


Zitat von Tinchen73:
​Aber eine andere Frage hätte ich schon noch (und hier kann ich nur sagen, wie es für mich als Frau ist): Weshalb behalten viele Männer, die augenscheinlich wieder vergeben sind, ihre Profile? (...) ​Daher nochmal die Frage: Warum? Weshalb? Was bezweckt ihr damit???

Gegenfrage: Was bezwecken Frauen damit? Ich als Mann verstehe es auch nicht, aber man stolpert ständig darüber. Teilweise steht dann im Profil gar nicht klar drin, dass Frau gerade in glücklicher Zweisamkeit schwelgt und man erfährt erst nach persönlicher Nachricht, dass sich das "Ich bin dann mal weg..." in der Statusnachricht gar nicht auf einen aktuellen Urlaub bezog, sondern auf eine angefangene Beziehung.

Keine Ahnung, was das soll? Vielleicht ist den entsprechenden Nutzern/innen einfach nicht bekannt/bewusst, dass man ein Profil unsichtbar stellen kann?

Aber noch interessantere Gegenfrage: Wieso gehst du davon aus, dass das ein rein "männliches" Problem sei?
 

R99

User
Beiträge
3
  • #5
Hallo Tinchen,

ehrlich mach was dir richtig erscheint. Es geht ja darum jemanden zu finden der zu dir passt.

Also, zuwenig auf deinem Profil zu haben bedeutet ja auch, dass dein Gegenüber garnicht einschätzen kannst was für ein Mensch du bist und macht es schwerer Punkte zum anknüpfen zu finden. Zuviel ist vielleicht wirklich zuviel, ich meine, dein Text hier ist auch nicht gerade knapp bemessen, steht soviel bei jeder "Über mich Frage"? Schau dir einfach mal andere Profile an und überleg was dir sympathisch erscheint, finde das richtige Maß.

Selbst anschreiben? Mach ruhig, was hast du zu verlieren?
Ratgeber, wenn du mehrere Ratgeber anschaust, wirst du unterschiedliche Ratschläge finden...
Mach das auch ruhig, nimm mit was dir richtig erscheint und ignoriere den Rest.
Sicher gibt es Dinge die man vielleicht nicht schreiben sollte. Wenn es nicht zu extrem ist... was den einen stört, ist dem anderen sympathisch. Wenn dein Gegenüber nicht damit umgehen kann, was kannst du dann von ihm erwarten?
Glaub mir, ich habe auch über den ganzen Kram nachgedacht und anderen etwas zu empfehlen ist auch leichter als selbst in der Situation zu stecken. Was ich damit sagen will, vielleicht hilft es dir nochmal Abstand zu gewinnen und aus mehreren Perspektiven zu schaun. (Kannst ja auch die Profilberatung nutzen, ich hab zwar wenig Feedback gekriegt, aber egal.)

zu 2. Wayne, denk nicht drüber nach, vielleicht wollen sie nur fair sein und ehrlich sagen was Sache ist, vielleicht haben die auch so nen tollen ratgeber gelesen der meinte das macht begehrenswert oder so. Egal.

Fazit, whatever, du musst dich damit wohlfühlen.

mfg
 

Malcador

User
Beiträge
2.853
  • #6
Zitat von Tinchen73:
​Frau solle ihr Profil kurz, knapp und vage halten, auf keinen Fall zu viele Informationen preisgeben.
​Frau darf UNTER GAR KEINEN UMSTÄNDEN!!! einen Mann selbst kontaktieren. Weder per Mail, noch per Blinzeln oder sonstwie.
​Wird Frau angeschrieben, ist auf keinen Fall schnell zu antworten. Nein, um zu suggerieren, daß Frau viele, viele Interessenten habe und beschäftigt sei, soll sie erst nach einigen Tagen antworten. Und da greift dann wieder Regel eins: Kurz, knapp, unverbindlich, nichtssagend.

Vielleicht funktioniert das bei den Amis, womöglich auch teilweise hier, aber zumindest bei mir nicht. Als ich hier aktiv war, habe ich mich immer um individuelle Nachrichten bemüht. Wenn das Profil nichts hergibt, geht das nicht, dann schreibe ich im Zweifel gar nicht erst. Und wenn die Frau dann eher desinteressiert wirkt, bin ich auch nicht sonderlich motivert, Zeit und Aufwand in den Kontakt zu investieren. Darüber hinaus habe ich absolut kein Problem damit, wenn Frauen selbst aktiv werden, im Gegenteil.

Zitat von Tinchen73:
​Mein Credo dagegen ist: Ich möchte ich sein können, so wie ich bin, ohne mich zu verstellen, auch wenn ich dabei Fehler mache. Ich möchte ein individuelles Profil haben, wo ich so viel von mir preisgebe, wie ich für richtig halte.

Top! Solltest Du auf jeden Fall beibehalten.

Zitat von Tinchen73:
​So, und jetzt kommt ihr, ihr lieben Männer (Frauen und ihre Gedanken sind natürlich auch herzlich willkommen): Mich interessiert ja wirklich, was EUCH eher anspricht... Die zugeknöpfte Geheimnisvolle, die wartet, bis der Prinz an der Haustür klopft, oder eher die lockere, die vielleicht das Herz auf der Zunge trägt, selbst aktiv auf euch zugeht und dabei auch mal Fehler macht...

Sie kann gerne auch zugeknöpft und geheimnisvoll sein, aber wenn sie völlig passiv oder gar abweisend ist/erscheint, wird´s schwierig.

Zitat von Tinchen73:
​Aber eine andere Frage hätte ich schon noch (und hier kann ich nur sagen, wie es für mich als Frau ist): Weshalb behalten viele Männer, die augenscheinlich wieder vergeben sind, ihre Profile?

Ich habe auch schon genug Profile von Frauen gesehen, die einen entsprechenden Hinweis enthielten. Vielleicht vergessen sie einfach, das Profil auf inaktiv zu stellen, oder kennen diese Funktion gar nicht. Oder es ist ihnen in dem Augenblick egal. Wenn sie sich ein Hintertürchen offenhalten wollten, wäre eine solche Notiz ja eher hinderlich, insofern würde ich keine "böse Absichten" unterstellen.
 

Kirsche

User
Beiträge
219
  • #7
Ach Tinchen, du missachtest ja schon die erste Regel aus diesem Buch - niemals drüber sprechen, oder wie war das genau? Ich kenne dieses Buch (leider), und ... naja, ich habe ja einige Ratgeber gelesen, aber dieser war der krasseste der mir untergekommen ist.

Dazu ist eigentlich nur zu sagen, dass er nur zu dem aus relativ klaren Regeln bestehenden Datingverhalten der amerikanischen Gesellschaft passt, während deutsche Männer in wesentlich passiveren Rollen verharren - schon mal der erste Punkt, warum die Tipps nicht funktionieren. Viele Männer hier sind in Bezug auf Frauen oftmals verunsichert und eine richtige Dating-Kultur gibt es hier nicht.
Außerdem glaube ich, dass auch nur sehr junge und sehr hübsche Amerikanerinnen mit diesen Tipps erfolgreich sein können - alle, die das nicht zu bieten haben, müssen bestimmt auch dort selbst etwas investieren.
Fazit: dieses Buch taugt nur, wenn dein Zielobjekt ein Ami ist, und auch dann nur - ich vermute, du hast die 25 bereits überschritten - um dir einen Einblick in deren Kultur zu geben.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man auch mit einem leeren Profil (viele) Zuschriften bekommt - allerdings sind diese dann entweder sehr wortkarg oder der Mann schickt via copy/paste einen "Bewerbungs"-Textbaustein.
Letztere kommen dann der amerikanischen Datingkultur wohl wiederum sehr nahe, die Männer bieten sich an, die Weibchen sitzen passiv und wählen aus.

Ich habe also auch die Erfahrung gemacht, dass ein Profil mit aussagekräftigem Text vielleicht manchmal weggeklickt wird - die Kontakte, die sich jedoch ergaben, waren wesentlich passender. Es hat sich eben nicht mehr jeder Hinz und Kunz beworben. Da ich mein Profil nicht zum Egopush betrieben habe sondern ernsthafte Absichten hatte, war mir das auf diese Art lieber.

Zu deiner letzten Frage: Mir fallen solche Männer-Profile auch immer wieder auf, aber ich lese da drüber. Ich denke dann immer, der Kerl hat seinen PC nicht ganz im Griff und weiß nicht, wie man das Profil unsichtbar schaltet. Keine Ahnung, ob das bei manchen Frauen einen Jagdtrieb erweckt? Ich würde nie auf die Idee kommen, einen Mann anzuschreiben, der in seinem Profil "Bin wieder glücklich verliebt, bitte keine Anfragen mehr!" stehen hat. Auffallend ist, dass sie sich trotzdem regelmäßig einloggen. Aber da weiß eine vernünftige Frau doch ohnehin, dass sie so einen Kerl nicht will, oder?
 
Beiträge
2.399
  • #8
Dieses kluge Büchlein ist speziell für amerikanische Damen geschrieben, die einen amerikanischen Herrn heiraten möchten.
Daher gehörst du als stolze ledige Eheverweigerin nicht zur Zielgruppe, dein Antiamerikanismus dir auch im Wege stehen würde. Du musst dir also keine Gedanken darüber machen, bleib einfach so, wie du bist.
 

Tinchen73

User
Beiträge
170
  • #9
Zitat von Some42:
Gegenfrage: Was bezwecken Frauen damit? Ich als Mann verstehe es auch nicht, aber man stolpert ständig darüber. Teilweise steht dann im Profil gar nicht klar drin, dass Frau gerade in glücklicher Zweisamkeit schwelgt und man erfährt erst nach persönlicher Nachricht, dass sich das "Ich bin dann mal weg..." in der Statusnachricht gar nicht auf einen aktuellen Urlaub bezog, sondern auf eine angefangene Beziehung.

Keine Ahnung, was das soll? Vielleicht ist den entsprechenden Nutzern/innen einfach nicht bekannt/bewusst, dass man ein Profil unsichtbar stellen kann?

Aber noch interessantere Gegenfrage: Wieso gehst du davon aus, dass das ein rein "männliches" Problem sei?

​Zu 1: Vielleicht sind die blond und finden den "unsichtbar"-Knopf nicht, keine Ahnung...

​Zu 2: Ich sehe ja leider nur die Profile der Männer und kann daher gar nicht abschätzen, was meine Konkurrentinnen bei PS so treiben... Ich weiß nur, daß mein Profil unsichtbar wäre, würde sich etwas entwickeln (egal ob online entstanden oder nicht). Das hat einfach mit Respekt und Anstand zu tun... Aber es gibt von mir auch immer eine Antwort, egal wie sie ausfällt... Denn das mit dem antworten ist wohl generell ein ganz großes Problem hier...
 

DerDogi

User
Beiträge
409
  • #10
Zitat von Tinchen73:
Darauf hat sie erzählt, daß sie gerade einen Beziehungsratgeber namens "The Rules" lese, der sei so klasse, und darauf basierend folgte eine lange Liste an Dos und Don'ts:
​Frau solle ihr Profil kurz, knapp und vage halten, auf keinen Fall zu viele Informationen preisgeben.
​Frau darf UNTER GAR KEINEN UMSTÄNDEN!!! einen Mann selbst kontaktieren. Weder per Mail, noch per Blinzeln oder sonstwie.
​Wird Frau angeschrieben, ist auf keinen Fall schnell zu antworten. Nein, um zu suggerieren, daß Frau viele, viele Interessenten habe und beschäftigt sei, soll sie erst nach einigen Tagen antworten. Und da greift dann wieder Regel eins: Kurz, knapp, unverbindlich, nichtssagend.

Wer schreibt denn so einen bescheuerten Unsinn??

Was soll denn dabei rauskommen? Ein Mann der dein Bild geil findet und gern mal drüberrutschen will, nichts weiter! Wieso soll man verschweigen, dass man einen Charakter hat, und dabei einen Mann finden, der den Charakter gut findet?

Wenn solche Infos im Umlauf sind wundert mich vieles nicht mehr!
 

summerheat

User
Beiträge
66
  • #11
Ich will weder manipulieren noch manipuliert werden. Ich suche einen Mann, der zu mir passt. Also zeige ich mich so wie ich bin. Auch wenn das virtuell schwierig ist.
 

Theg

User
Beiträge
279
  • #12
1) Hey, ich bin kein Blondchen und habe den Knopf auch noch nicht gefunden... ok habe den auch noch nicht gesucht aber trotzdem, danke für den Hinweis :D

2) Also ich weiss nicht, was meine männlichen Kollegen hier so treiben, aber die Frauen... nehmen es definitiv zu ernst. Viele (sehr viele) benehmen sich wie vor 20 Jahren... als im Internet auf eine Frau 100 Männer kamen und sie wirklich eine Wahl hatten, sich die Männchen echt profilieren mussten und wenn sie sich keine Mühe gaben, gabs halt keine Antwort. Und heute... 51:49 Frauen-/Männer-Quote.. holde Damen, aufwachen. Leere Profile ohne alles sind immernoch Standard, und wenn der Mann nicht auf Teufel komm raus flirtet und baggert, gibts keine Antwort. Ganz besonders interessant sind auch die paar Profile mit so Sachen wie "suche einen Mann für eine Familie"... nein das ist üüüüüüberhaupt kein Druck und sicherlich üüüüüüüüberhaupt nicht kontraproduktiv. Also Liebe suchen ja, aber bitte nicht mit einer Brechstange in der Hand ^^.
 

Yogofuu

User
Beiträge
768
  • #13
Zitat von Tinchen73:
​So, und jetzt kommt ihr, ihr lieben Männer (Frauen und ihre Gedanken sind natürlich auch herzlich willkommen): Mich interessiert ja wirklich, was EUCH eher anspricht... Die zugeknöpfte Geheimnisvolle, die wartet, bis der Prinz an der Haustür klopft, oder eher die lockere, die vielleicht das Herz auf der Zunge trägt, selbst aktiv auf euch zugeht und dabei auch mal Fehler macht...
​Solltet ihr jetzt alle aufschreien "Natürlich die erste!" - dann bin ich bei Parship ganz sicher ganz fehl am Platz, aber dann isses halt so... Dann muß ich mir halt Plan B ausdenken...

Frau 2 ist mir Lieber. Wobei ich gestehen muss das das Profil das mich am meisten geflasht hat eines war mit sehr wenigen Infos... ok SIE hat den ersten Schritt gemacht und mein Bild mit einem Daumen hoch versehen worauf ich ihr eine Freche Nachricht geschickt habe (nachdem ich ihr recht karges Profil gesehen habe... irgendwas hatte sie das mein volles Interesse geweckt hat und es war nicht das zugegebenermaßen sehr hübsche Foto :p).

Zitat von Tinchen73:
​Aber eine andere Frage hätte ich schon noch (und hier kann ich nur sagen, wie es für mich als Frau ist): Weshalb behalten viele Männer, die augenscheinlich wieder vergeben sind, ihre Profile? Da wird irgendwo die Bemerkung reingeschrieben "Bin wieder glücklich verliebt, bitte keine Anfragen mehr!" - und bei mir löst das nur Wut aus.. Nach dem Motto: Schön für dich, du verlängertes Rückgrat, warum mußt du es noch bei denen, die das Glück nicht haben, reinreiben?
Vor allem wird dadurch ja auch der Pool an möglichen Kandidaten unnötig vergrößert... Was verspricht man(n) sich davon? Möchte man(n) sich da das berühmte Hintertürchen aufhalten? (Es könnte ja noch was besseres kommen)
​Das ist ja nicht nur den weiblichen Mitgliedern auf PS gegenüber unfair. Es ist auch der neuen Partnerin gegenüber ein völlig respektloses Verhalten. Sollte ich so etwas zu Beginn einer Beziehung bemerken, wäre das durchaus ein Grund für mich, die lauteren Absichten des neuen Partners anzuzweifeln... Und je nachdem, wie eine darauf hin erfolgende Aussprache verlaufen würde, wäre es auch möglich, daß ich die potentielle Beziehung überdenke, weil ich mit mangelndem Respekt und mangelnder Ernsthaftigkeit gegenüber meiner Person nicht gut umgehen kann...
​Daher nochmal die Frage: Warum? Weshalb? Was bezweckt ihr damit???

Viele kennen die Unsichtbar Funktion nicht ^^ Hab auch schon einige Antworten von vergebenen Damen erhalten das sie schon jemanden haben und ich hab sie dann auf diese Funktion aufmerksam gemacht und sehr oft viel Dank dafür erhalten x) Und natürlich können viele Leute auch die Hintergedanken haben aber was solls... erwischt man seinen Partner am Beziehungsanfang mit so einem Hinweis im Profil kann man ihn ja darum bitten das Profil unsichtbar zu schalten oder zu löschen (macht er/sie es nicht... hmmmm :p ). Gibt es eigentlich noch die Funktion sich als Paar abzumelden? Meine die am Anfang meiner Parship Zeit noch gesehen zu haben....
 

Git80

User
Beiträge
510
  • #14
Zitat von Tinchen73:
Frau darf UNTER GAR KEINEN UMSTÄNDEN!!! einen Mann selbst kontaktieren. Weder per Mail, noch per Blinzeln oder sonstwie. Wird Frau angeschrieben, ist auf keinen Fall schnell zu antworten. Nein, um zu suggerieren, daß Frau viele, viele Interessenten habe und beschäftigt sei, soll sie erst nach einigen Tagen antworten. Und da greift dann wieder Regel eins: Kurz, knapp, unverbindlich, nichtssagend.

Der Hinweis auf den Unterschied zwischen amerikanischer und deutscher Date-Kultur ist sicherlich berechtigt.

Das eigene Profil kurz zu halten, kann ich aus eigenen Erfahrungen heraus empfehlen? WAAASSS? Ja, zuviel Info kann schädlich sein. Mir hat vor wenigen Wochen meine damalige Freundin (ja, bin wieder Single ;-) ) gesagt, dass sie mich fast nicht angeschrieben hätte, aufgrund eines Satzes in meinem Profil. Wir sind dann mein Profil (auf unsichtbar gestellt!) gemeinsam durchgegangen und ihr haben ca. 9 Sachen gefallen, nur dieser eine Satz nicht. Und der wäre dann fast Auslöser gewesen, dass wir uns nicht kennengelernt hätten.

Ich habe die Beobachtung gemacht, dass beim Online-Dating DER perfekte Partner gesucht wird. Aussehen, Beruf, Größe, Haar- und Augenfarbe, nicht zu weit weg wohnend, interessante Hobbys, Urlaubsgewohnheiten, Hund- oder Katzentyp?, Kinderwunsch ja/nein, usw. usf. Wenn nur eine dieser Eigenschaften nicht zu 100% passt - NEXT PLEASE! Warum es bei diesem absolut knallharten Aussortieren steigende Singlezahlen gibt? Mir völlig unverständlich... ;-)

Will ich also nun verhindern, dass eine Frau nicht mit schreibt, weil ich das "falsche" Haustier oder Hobby habe, muss ich es weglassen. Ich erhöhe damit die generelle Chance auf einen Flirt, bei dem ggf. das im Profil Weggelassene dann für ein Ende des Flirts sorgt. Umgekehrt kann es aber eben auch sein, dass man sich kennenlernt und das exotische Hobby dann gar nicht mehr als schlimm empfunden wird, weil man die Möglichkeit hatte, seine anderen Eigenschaften zu präsentieren. Eine Möglichkeit, die man vielleicht nie gehabt hätte, weil man mit zuviel Infos schon frühzeitig aussortiert worden wäre...

Gleiches gilt übrigens für Fotos. Je mehr Bilder desto größer die Chance, dass man auf einem nicht die gewünschte Kleidung trägt, nen komischen Gesichtsausdruck hat, oder... Lieber 1 oder 2 gute (!) Bilder.

Anschreiben durch Frauen finde ich absolut ok, ehrlich gesagt schreibe ich aufgrund der absolut gruseligen Rückantwortquote kaum noch selbst aktiv Frauen an, sondern warte, wer sich bei mir meldet. Bin zurzeit beruflich stark eingespannt, da ist einfach nicht die Zeit vorhanden, um 20 Frauen anzuschreiben, um dann eine Antwort zu bekommen ;-(
 

Rätsel

User
Beiträge
530
  • #15
Hoffentlich kann das Buch deiner Freundin dazu verhelfen, sich von dem Mann, der nur alle paar Monate in ihrem Leben auftaucht, zu lösen.
 

Baldung

User
Beiträge
3
  • #16
Zitat von Tinchen73:
Guten Morgen - seit zwei Tagen rotieren ein paar Gedanken in meinem Kopf, zu denen mir die Männer hoffentlich ein paar Dinge erzählen/erläutern können...


​So, und jetzt kommt ihr, ihr lieben Männer (Frauen und ihre Gedanken sind natürlich auch herzlich willkommen): Mich interessiert ja wirklich, was EUCH eher anspricht... Die zugeknöpfte Geheimnisvolle, die wartet, bis der Prinz an der Haustür klopft, oder eher die lockere, die vielleicht das Herz auf der Zunge trägt, selbst aktiv auf euch zugeht und dabei auch mal Fehler macht...
​Solltet ihr jetzt alle aufschreien "Natürlich die erste!" - dann bin ich bei Parship ganz sicher ganz fehl am Platz, aber dann isses halt so... Dann muß ich mir halt Plan B ausdenken...

Aktives Suchen. Auf beiden Seiten. Was bringt das Portal, wenn man sich gegenseitig anwartet? Ist doch die Anonymität eher etwas, daß enthemmender wirkt. Ich behaupte jedoch, daß die Geschlechterrollen immernoch altmodisch sind und Frauen i. d. R. mehr Kontaktanfragen und sonstige Textoptionen um die Ohren geklickt bekommen als wir Männer.

Bisher hat sich jedoch nicht Deine Nummer 2 gemeldet, alle Antworten (und Mach's gut, aber...) wurden von mir selbst initiiert.
 

Starsstob

User
Beiträge
13
  • #17
Da ich meine das Frauen bei allem gleichberechtigt sein sollen, gilt das für mich auch was das anschreiben von evtl. Flirtpartnern angeht. Verbiegen sollte man sich grundsätzlich für niemanden, dass geht meistens schief weil man unzufrieden wird.
 

nutella-79

User
Beiträge
50
  • #18
Ich kann dir nur aus sicht einer frau antworten:

Du willst einen partner der dich akzeptiert und dich so liebt wie du bist. Also sei einfach du! Vergiss diesen völlig bescheuerten (und jeden anderen) "ratgeber". Schreib in dein profil genau das, was du für richtig hälst. Wenn du gerne einen halben roman schreiben möchtest - tu das! Wem das nicht gefällt, zu dem passt du nicht. Und wer es toll findet - findet deine art toll. Und genau darum geht es doch.

Das Selbe gilt fürs Anschreiben. Wer unbedingt jäger sein will oder der ganz alten schule angehört mag das vllt nicht. Aber willst du einen jäger (der evtl. auch gern weiter jagt) oder jemanden dem die klassische rollenverteilung sooo wichtig ist?
 

Myla

User
Beiträge
85
  • #19
Zitat von Theg:
Ganz besonders interessant sind auch die paar Profile mit so Sachen wie "suche einen Mann für eine Familie"... nein das ist üüüüüüberhaupt kein Druck und sicherlich üüüüüüüüberhaupt nicht kontraproduktiv. Also Liebe suchen ja, aber bitte nicht mit einer Brechstange in der Hand ^^.

Da sehe ich das Problem nicht. Es gibt ja auch die Kinderwunscheinstellung im Profil. Ich verstehe Menschen mit grossem Kinderwunsch, die sich nicht unnötig mit Partnern aufhalten möchten, welche eine Familiengründung kategorisch ablehnen. Im Gegenzug bin ich selbst mit ü40 zu alt um noch eine Familie zu gründen und froh, wenn Männer, denen das sehr wichtig ist, gleich einen Eintrag im Profil machen. Das erspart beiden Seiten unnötigen Aufwand.
 

Yin

User
Beiträge
531
  • #20
Zitat von Myla:
Ich verstehe Menschen mit großem Kinderwunsch, die sich nicht unnötig mit Partnern aufhalten möchten, welche eine Familiengründung kategorisch ablehnen.(...) Das erspart beiden Seiten unnötigen Aufwand.

Das sehe ich ganz genau so... Ich finde diese Kategorie im Profil ebenfalls hilfreich bei der Suche und wenn der Mann oder die Frau sich dadurch unter Druck gesetzt fühlen, dann ist es auch nicht der richtige Partner für den Suchenden.

Auch bei deinem restlichen Beitrag gebe ich dir recht, Myla und denke, man sollte sich gerade bei der Partnersuche nicht auf Spielchen einlassen.

Denn - bei den meisten Spielen gibt es hinterher einen Verlierer...

Wenn das, was in dem Ratgeber DIR, Tinchen73 entspricht, dann kannst du da sicherlich noch etwas Feinschliff für dich rausziehen. Da du aber klar sagst, dass entspricht nicht deinem Wesen - dann ignoriere diese Tipps.

Wenn mir jemand etwas überstülpen will, mit dem ich mich gar nicht identifizieren kann, dann sage ich dem höflich, dass es mich freut, dass es bei ihm funktioniert, dass es aber nicht mein Weg ist.

Gruß, Yin
 

topspin04

User
Beiträge
76
  • #21
Totaler Murks was deine Freundin und der Ratgeber empfiehlt. Ich würde es begrüßen mal ein ausgefüllteres Profil einer Frau zu sehen, dann fällt einem die erste Nachricht leichter und es kann mehr darauf eingegangen werden. Außerdem erkennt Mann auch schneller ob es passen könnte oder nicht. Das erspart dir doch selbst auch viel Zeit, wenn du vorher schon klar erwähnst was du erwartest oder wie du tickst. Aufgrund solcher Ratgeber gibt es wahrscheinlich immer mehr Singles... Viele hier scheinen solch einen zu haben. ;D
 

m0rph3us

User
Beiträge
339
  • #22
Hier mein Senf dazu:

Verbrenne/lösche diesen Ratgeber, der zeigt nur wie Frau definitiv alleine bleibt.

PS beansprucht für sich etwas seriöser zu sein als Tinder und Co.
Also sollte auch Frau so auftreten dass man(n) ihr Interesse wahrnehmen kann, ohne sich anzubiedern.

Hier ein paar "Ich's"

ich schreibe keine Frauen ohne Bilder mehr an. Keine mit leeren oder nichtssagenden Profilen. Die ohne Bild und gleichzeitig ohne Figurangaben erweisen sich zu 100% als übergewichtig, was nicht mein Target ist. Sie denken - naja wenn er mich nett findet dann wird es schon irgendwie - nein, er rennt schneller weg, als du gucken kannst. Hier wäre eine ehrliche Angabe sogar hilfreich, es gibt Männer, die gerne was "zum anfassen" haben.

Ich breche Konversationen ab, die - wie schon jemand schrieb - einem Verhör gleichen, dh, keine Gegenfragen, kein ersichtliches Interesse.

Ich beende alle "Bekanntschaften", die nach anfänglichem Wechsel offensichtlich täglich online waren aber nicht antworten, nach 4-5 Tagen mit der üblichen "Verabschiedung". Dieses "sorry war lange nicht hier" - für wie dumm halten die die Männer???

Ich spiele all die Spielchen die mal mit 17 noch "in" waren nicht mit. Das begreifen viele Frauen nicht.

Das waren jetzt viele "ich's"... egal.

Ich hoffe Dir damit etwas geholfen zu haben...

Gruss,
m0rph3us