Beiträge
11
Likes
0
  • #1

Übergangspartner für das ganz große Glück danach?

3,2 Jahre Beziehung und ich finde ihn hier 1 Woche nachdem er gegangen ist. Ich kann nicht mehr schlafen, nun trifft er Frauen, um eine neue Beziehung zu suchen, schläft mit einer Anderen. Ich weiß, das trifft so viele Menschen. Ich fühle mich zum Sterben. Ich kann mich nicht ablenken. Es nützt nichts. Wir hatten bis zum Schluss innigen Sex, aber seine Kinder und seine Familie lehnten mich immer ab und er zog beruflich in ein anderes Gebiet. Er war zu schwach sich dagegen zu stellen. Nun sagt er, dass er mich nicht mehr liebt.

Jetzt wird alles anders, neue Frau, nun habe ich wie ein Hebel gewirkt und er sich mit mir herauskatapultiert in sein neues Leben. Ich fühle mich benutzt und ich habe so lange warten sollen und Geduld zeigen, das waren seine Worte. Ich habe ihn so sehr geliebt. Nichts kann mich ablenken von diesem Schmerz. Ich mag nicht mehr aufwachen. Kennt ihr das? Wie kommt man da wieder raus?

Sein Profil liest sich wie ein Bestseller. Es wird schnell gehen...
 
Beiträge
4
Likes
0
  • #2
AW: Übergangspartner für das ganz große Glück danach?

mein gott, du arme.
das hört sich furchtbar an. und man hört dein leiden.
lies bitte nicht mehr auf seiner seite. tu dir das nicht an.
lg
naja
 
Beiträge
676
Likes
0
  • #3
AW: Übergangspartner für das ganz große Glück danach?

Hallo, Lalila,

es tut mir sehr, sehr leid für dich. Der Schmerz ist wirklich unmenschlich und kaum zu ertragen.
Man meint, sich nie mehr davon erholen, wieder nach vorne blicken zu können.

Ich kenne das. Ganz viele Menschen kennen das. Und der Trost und die Worte können deinen Schmerz oft nur wenig lindern. Vieles musst du alleine aushalten und durchstehen. Aber du schaffst das! Gerade Frauen können das oft viel besser als Männer.

Liebe muss von beiden Seiten gleichermaßen kommen. Du liebst ihn über alles, er dich aber offensichtlich nicht. Versuche mal, ihn nicht auf einen Sockel zu stellen. Schaue mal genauer hin. Da gibt es bestimmt auch Dinge, die nicht sooo toll waren.

Es spricht auch gegen ihn, dass er nun schon nach einer neuen Frau sucht. Denkst du nicht auch, dass ihm dann die Trennung von dir ja gar nicht so viel auszumachen scheint, wenn er jetzt schon wieder für etwas Neues bereit ist?

Und jetzt noch der übliche Spruch: Die Zeit heilt ALLE Wunden. Und so ist es wirklich.

Weine, heule, schreie, lass alles raus, was dir auf der Seele liegt und brennt. Wieder und immer wieder. Das hilft, die Dinge zu verarbeiten. Denn Verarbeiten musst du. Um wieder bereit zu sein. Für dich. Dein Leben. Deine Zukunft. Und natürlich für einen neuen Partner ;-))

Ich wünsche dir ganz viel Geduld mit dir selbst. Und Kraft.
 
B

Benutzerin

  • #4
AW: Übergangspartner für das ganz große Glück danach?

Mal eine ganz naive Frage: Woher wissen Sie (dieses Thema gab's ja schon mehrfach) eigentlich immer, dass der andere schon wieder im Netz ist? Ist der dann unter Ihren Partnervorschlägen und Sie erkennen ihn an seinen Fotos?
Und warum sind Sie selbst angemeldet?
 
Beiträge
370
Likes
0
  • #5
AW: Übergangspartner für das ganz große Glück danach?

Hallo Lalila,

ich habe mich vor gut einem Jahr mit dem Thema Trennung und Psyche der Männer intensiver beschäftigt (aus gegebenem Anlass). Es gibt auch zu diesem Thema spezielle Forem im Internet und einen Ratgeber (ex zurückgewinnen).

Deinem Beitrag kann ich nichts genaueres zu den Gründen für die Trennung entnehmen. Es kann natürlich sein, dass dein Partner sich hier wirklich nach einer neuen Partnerin sucht. Es kann aber genauso gut sein, dass er sich nur ablenken will. Das einzige, was Du tun kannst ist, weiterzumachen und Dich nicht mehr bei ihm zu melden. Tu Dinge, die Dir gut tun. Wenn Du Dich nicht mehr bei ihm meldest (mindestens 6 Wochen) und auch auf Kontaktversuche seinerseits zunächst gar nicht und dann nur zögerlich reagierst, kann es sein, dass er Dich vermissen wird. Vielleicht stellt er fest, dass er bei Parship keine Frau findet, die mit Dir mithalten kann. Wenn er sich meldet, solltest Du ihm aber zeigen, wie gut es Dir geht, wie fröhlich Du bist. Wenn er sich nicht mehr meldet musst Du ihn wohl oder übel vergessen.
 
B

Benutzerin

  • #6
AW: Übergangspartner für das ganz große Glück danach?

Sorry, hatte nicht mehr im Kopf, dass Sie das waren, die unter Pseudonym mit ihrem Ex geschrieben hatte.
 
Beiträge
370
Likes
0
  • #7
AW: Übergangspartner für das ganz große Glück danach?

Vielleicht sucht er ja auch nur bei Parship, um sich selbst abzulenken. Ich würde Dir empfehlen, eine Kontaktsperre einzulegen (mindestens 6 Wochen) und Dich nicht mehr bei ihm zu melden. In dieser Zeit bekommt er Gelegenheit, Dich zu vermissen und zu spüren, dass du ihm fehlst. Vielleicht merkt er auch, dass die PS-Kontakte nicht mit Dir mithalten können. Das muss natürlich nicht zu einem Happy-End führen. Ich denke, die Chancen für ein Happy-End stehen auch schlechter, wenn er Deine Aktion, ihm als andere Frau zu schreiben, durchschaut hat. Vielleicht hat er auch wirklich den Willen, die Sache mit Dir endgültig und für immer zu beenden.

Jedenfalls hast Du nach meiner Einschätzung keine andere Möglichkeit als die Kontaktsperre über mindestens sechs Wochen. Auf keinen Fall würde ich mich bei ihm melden, auch nicht für ein klärendes Gespräch. Sonst bekommt er keine Gelegenheit Dich zu vermissen.
 
Beiträge
75
Likes
0
  • #8
AW: Übergangspartner für das ganz große Glück danach?

Zitat von Benutzerin:
Mal eine ganz naive Frage: Woher wissen Sie (dieses Thema gab's ja schon mehrfach) eigentlich immer, dass der andere schon wieder im Netz ist? Ist der dann unter Ihren Partnervorschlägen und Sie erkennen ihn an seinen Fotos?
Und warum sind Sie selbst angemeldet?

Manchmal braucht es eine Weile, um mit einer Beziehung abzuschließen. Und wenn es keinen regulären Kontakt gibt, dann schauen viele im Netz nach (vor allem wenn sie sich so kennengelernt haben), was der andere so treibt. Das heisst ja noch lange nicht, dass ein Mensch voller Liebeskummer sich gleich in die nächste Beziehung stürzen möchte. Es hilft nur, im nachhinein zu verstehen, was das für ein Mensch ist mit dem man da zusammen war. Und dazu zählt auch sein Verhalten nach der Trennung. Und wenn der Ex-Partner schon wieder mit dem nächsten Partner im Bett ist, dann ist das natürlich bitter und man fühlt sich benutzt.

Es hilft dabei, sich von jemand zu lösen, wenn die Wut, der Kummer und die Enttäuschung gross sind. Stück für Stück wird dann jemand entzaubert und zu einer Person, von der man sich lösen kann.

Für mich sieht es auch so aus als hätte dieser Mann Dich nicht wirklich geliebt. Für ihn bist Du austauschbar und wer weiß, wann die Neue wieder ausgetauscht wird...

Es gibt ein Liebeskummer-Buch, das hilft den Liebeskummer zu verarbeiten. Leider fällt mir momentan der Titel nicht ein, aber vielleicht kennt es jemand von euch anderen. Es erklärt auch sehr gut die verschiedene Phasen, die man zwangsläufig durchläuft, selbst wenn man meint man wäre wieder ok sieht man, dass es oft noch Zeit bedarf, um den Kummer wirklich zu überwinden.

Alles Gute dabei!
Kaffeetasse
 
Beiträge
75
Likes
0
  • #9
AW: Übergangspartner für das ganz große Glück danach?

@lalila

sorry, die letzten beiden Abschnitte waren für Dich. Es tut weh, in dieser Situation zu sein. Lass Deine Gefühle raus und die Wut und die Trauer, es ist einfach notwendig um sich davon zu lösen. Und wenn es Dir hilft, dann stell Dir vor dass es der Neuen nicht unbedingt besser geht. Ein Mann der eine Frau so respektlos behandelt und kurzfristig "austauscht", hat einen fragwürdigen Charakter und ändert sich nicht, auch wenn er die Neue momentan umwirbt. Irgendwann wird sich sein wahrer Charakter zeigen.

Momentan siehst Du dieses Erlebnis als Niederlage. Aber wenn Du einen Partner gefunden hast, der Dich wirklich liebt, merkst Du den Unterschied und bist froh, dass es so gekommen ist.

VG
Kaffeetasse
 
B

Benutzerin

  • #10
AW: Übergangspartner für das ganz große Glück danach?

Zum Teil war es wirklich eine technische Frage, weil man bei Parship ja an sich nicht gezielt suchen kann.
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #11
AW: Übergangspartner für das ganz große Glück danach?

Zitat von Kaffeetasse:
Und wenn der Ex-Partner schon wieder mit dem nächsten Partner im Bett ist, dann ist das natürlich bitter und man fühlt sich benutzt.
Warum eigentlich? Den Sex vorher wollten doch schließlich *beide*, wieso wurde man da im Nachhinein auf einmal benutzt?
 
Beiträge
378
Likes
7
  • #12
AW: Übergangspartner für das ganz große Glück danach?

Zitat von lalila:
3,2 Jahre Beziehung und ich finde ihn hier 1 Woche nachdem er gegangen ist. Ich kann nicht mehr schlafen, nun trifft er Frauen, um eine neue Beziehung zu suchen, schläft mit einer Anderen...
Sein Profil liest sich wie ein Bestseller. Es wird schnell gehen...

bist Du denn nicht auch hier? Nur eine Woche nachdem er gegangen ist!
Das kann ich beim besten Willen nicht verstehen. Du mißt mit zweierlei Maß, oder siehst Du das etwa nicht? Deine Trauer kann ich nachvollziehen. Alles andere aber nicht.
 
Beiträge
676
Likes
0
  • #13
AW: Übergangspartner für das ganz große Glück danach?

Zitat von Kaffeetasse:
Manchmal braucht es eine Weile, um mit einer Beziehung abzuschließen.

Es gibt ein Liebeskummer-Buch, das hilft den Liebeskummer zu verarbeiten. Leider fällt mir momentan der Titel nicht ein, aber vielleicht kennt es jemand von euch anderen. Es erklärt auch sehr gut die verschiedene Phasen, die man zwangsläufig durchläuft, selbst wenn man meint man wäre wieder ok sieht man, dass es oft noch Zeit bedarf, um den Kummer wirklich zu überwinden.

Oh, ja, das dauert. Und oft proportional zur Länger der vorherigen Beziehung, sprich:
lange Beziehung, lange Trennungsphase (als maximale Zeit lt. Wissenschaft sei hier mal der Wert von drei Jahren genannt).

Ein gutes Buch ist z.B. von Doris Wolf (die sehr viele Ratgeber geschrieben hat!):
"Wenn der Partner geht - Wege zur Bewältigung von Trennung und Scheidung".

Hat mir sehr geholfen, weil es einen auch etwas wieder aufrichtet, nachdem das Selbstwertgefühl oft erstmal total am Boden ist.
 
Beiträge
124
Likes
0
  • #14
AW: Übergangspartner für das ganz große Glück danach?

Zitat von Andre:
Warum eigentlich? Den Sex vorher wollten doch schließlich *beide*, wieso wurde man da im Nachhinein auf einmal benutzt?

Wie wahr!
Ich kann ehrlicherweise nicht verstehen, dass man sich .- über den Schmerz hinaus verlassen worden zu sein- auch noch selbst damit quält indem man verfolgt, wie der Expartner nach der Trennung lebt (egal ob im RL oder hier). Alle die wir hier sind haben sich schon einmal selbst von jemanden getrennt...heißt das, dass wir unsere Expartner benutzt haben? Haben wir eine "Schonfrist" für den Ex eingelegt bevor wir weiter gelebt haben? Wie hätten wir es gefunden, wenn der Ex einen unter einem Pseudonym anschreibt?
 
Beiträge
45
Likes
0
  • #15
AW: Übergangspartner für das ganz große Glück danach?

Dieses Gefühl kenne ich sehr gut. Es tut auch nach 5 Monaten sehr weh. Wie ein Spielzeug ersetzt
und ausgetauscht worden zu sein. Aber du quälst dich selbst, wenn du sein tun und lassen verfolgst!
 
Beiträge
1.118
Likes
2
  • #17
AW: Übergangspartner für das ganz große Glück danach?

Lalila, ja das was du erlebst ist traurig. Wie es scheint will er Ablenkung in seinem Leben haben und dann am Besten mit einer netten Frau und gutem Sex und wenn es dann irgendwann nicht passt, dann eben die nächste. Klingt hart aber wenn du kannst, sei dankbar für die schöne Zeit die ihr hattet und lass den Schmerz langsam gehen. Wenn ich es richtig verstanden habe bist du ja auch schon wieder bei Parship? Also gilt doch auch gleiches Recht für alle. Ob es gut geht oder nicht, weiss man ja nie im voraus und um die nachfolgende muss du dir keine Gedanken machen, in charakterlicher Hinsicht wird er sich kaum ändern.
 
Beiträge
236
Likes
12
  • #18
sich "benutzt" fühlen

Klar fühlt man sich benutzt, wenn heute alles eitel wonne ist und am nächsten Tag ist alles anders.

Das kenne ich sehr gut: Frau tut alles, um mich zu bekommen, himmelt mich an, kriegt mich, liegt in meinen Armen, erzählt mir, wieso ich so lange "gebraucht" hätte, um ihre Annäherungsversuche zu bemerken (no na, ein gebranntes Kind springt eben nicht an wie ein neuer Motor....), erzählt mir, wie wohl sie sich fühlt, wie schön doch alles ist, und und und.

Plötzlcih ist sie weg. Sie weiß plötzlich nicht mehr, was sie will, sie fühlt plötzlich nichts mehr für mich.

Lange hat sie gebraucht, mich zu kriegen, als sie mich dann hatte, warf sie mich weg.

Klar, dass man sich zuerst mal fragt, was das alles sollte, wozu das "Spiel" gut gewesen sein soll. Nach einer gewissen Zeit fängt man sich, geht wieder dorthin, wo man sie sicher antreffen würde.
Man beachtet sie nicht, kriegt auch keinen roten Kopf mehr, wenn man sie sieht.

Genau dort fängt das Spiel von vorne an - bzw. würde ihr es gefallen, dass es von vorne beginnt.
Warum ich mich nicht mehr gemeldet hätte (hallo, geht's noch?), wieso ich sie ignoriere (geht's noch besser?).

Ich hab sie angesehen - und gesagt: wie heißt du nochmal? - um mich dann meinem Gespräch mit meinem Gegenüber wieder zu widmen.

Selbstreflexion? Bewusstsein, sich vielleicht doch daneben benommen zu haben? Fehlanzeige.
Nicht dass ich ihr den Vorwurf machen würde, mich nicht (mehr) zu lieben. Wozu? Wenn keine Gefühle da sind, sind sie eben nicht da. Das ist ja ok.
Aber muss man ständig in der Welt rumlaufen, um sich ständig seiner Umgebung "anzubieten" und für den reinen Selbstzweck Aufmerksamkeit zu heischen?

Irgendwo ist mal schon der Punkt erreicht.

Im Falle von "lalila" ist es dann doch ein wenig anders: nicht dass da keine Gefühle da gewesen wären.
Aber die Situation wird für ihn sehr schwierig gewesen sein, er hatte ja immerhin Familie. Wurde das nie besprochen?
 
Beiträge
22
Likes
0
  • #19
AW: Übergangspartner für das ganz große Glück danach?

Meine Liebe

Dieses Unglück und diese Schmerzen haben wohl schon alle miterleben müssen. Erinnert mich an Lieder von Silbermond ("Kartenhaus" und "Durch die Nacht") Ich hab mich in diesen Liedern in meinem Unglück vergraben.
ABER wenn du ihm vorwirfst nach einer Woche wieder bei PS zu sein, dann musst du im Umkehrschluss ebenso schnell gehandelt haben.
Mein Rat: benutze das berühmte X und lösche ihn, dann musst du nicht mitansehen, was er so treibt. Es tut natürlich weh, wenn man jeden Tag aufs Neue sieht, dass ER auch wieder jeden Tag bei PS ist (genau wie du)
Ich hab auch einen PS Mann geliebt, nach der Trennung immer wieder gesehen, wann er online war und mir alles mögliche vorgestellt. Dann hab ich einen Schlussstrich gezogen und ihn gelöscht. Jetzt geht's mir besser.

Also alles Gute