Beiträge
2.308
Likes
1.414
  • #33
Zitat von IchBin´s:
Heißt das jetzt für Dich, daß Du nur Frauen anschreibst, die ein attraktiv im Status haben, da Du meinst alle anderen sind bzw. finden sich unattraktiv?
1. weder meine, noch habe ich das gesagt, was du da verstanden hast.
2. Ich habe dich gefragt, würdest du jemanden anschreiben, der in seinem Profil stehen hat, "Ich bin unattraktiv" oder ggf: "Ich bin fett und langweilig"?
3. Ich würde alles anschreiben, was mich anspricht, ausser sie würde sich im Profil bereits selbst "schlecht" machen, klein reden, etc.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

???

Beiträge
422
Likes
214
  • #35
Immer wieder das gleiche!
Der Mann das unverstandene Wesen ;-)
Ihr könnt euch den Grund aussuchen!
Das ist so ähnlich wie:
Was war zuerst da?
Das Ei oder die Henne?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
29
Likes
2
  • #36
Zitat von IchBin´s:
Ich weiß nicht, ob es bei der Frauen-Seite auch so aussieht, dort habe ich keinen Einblick.
Ich denke, Attraktivität liegt immer auch im Auge des/der Betrachters /in. Es ist ja nicht so, daß wenn man sich selbst nicht als attraktiv bezeichnet, man gleich unattraktiv ist.
Mir sind in den leztzten Tagen z.Bsp. folgende Mitglieder aufgefallen:
Er "Sehr attraktiv" - auf dem verschwommenen Bild ist seine große Knollennase gut zu erkennen. Ist das "sehr attraktiv"?
Er "attraktiv" - mit Pornobalken und Halbglatze. Hallo? Oder besser noch, gar kein Bild dazu eingestellt. Na Klassse!
Also das ist auf der Frauenseite auch sehr verbreitet. Meine Beobachtung, je älter die Frau, desto eher ist die Eigenschaft "attraktiv" ausgewählt.

Bei den für mich vom Alter her in Frage kommenden Frauen (30 - 40 Jahre) hatte es einige Frauen, mit der Eigenschaft "attraktiv".

Auch wenn Attraktivität in einem gewissen Rahmen Geschmacksache ist, so ist gibt es schon einige "Normen", welche ziemlich objektiv sind.

z.B. +/- normales Gewicht, gepflegtes Äusseres, dem Alter entsprechendes Aussehen (wenn jemand aus welchen Gründen auch immer mit 30 Jahren aussieht wie 50 Jahre alt, dann finde ich nicht, dass das sonderlich attraktiv ist)

Oftmals waren die Frauen, die sich die Eigenschaft "attraktiv" gaben, genau das Gegenteil. Quasi das äquivalent zur Halbglatze / Pornobalken beim "attraktiven" Mann.
 
Beiträge
13
Likes
0
  • #37
Rudi hat an sich ja schon alles gut erfasst, finde ich.
Es ist wirklich interessant, wie viel Bedeutung der Interpretation auf Datingportalen zukommt. Hinter jeder kleinen Aktion und jeder Information verbirgt sich eine Botschaft, und oft stimmt die Interpretation nicht mit der Intention überein.
Aber im Endeffekt ist ja jedem erlaubt, nach eigenem Belieben Selbstaussagen zu machen. Wenn jemand (Mann oder Frau) sich z.B. als "sehr attraktiv" beschreibt, und jemand anderes deutet es (unabhängig vom profilbildabhängigen Wahrheitsgehalt) als die Aussage "Ich weiß genau, in welcher Liga ich spiele. Und wenn Du nicht aussiehst wie ein Topmodel, dann sprich mich gar nicht erst an." dann lässt man's halt.
Ich hatte bei meiner Profilerstellung auch erst gedacht, als Scherz "attraktiv" "sehr attraktiv" "selbstbewusst" zu wählen, aber wegen der zu erwartenden Resonanz habe ich das dann doch lieber gelassen ^^
 
D

Dr. Bean

  • #38
Mein Eindruck ist, dass dieses Verhalten bei Frauen viel ausgeprägter ist. Da hast du die aussehenstechnisch schwierigsten Kandidatinnen, die sich für Gottesgeschenk an die Männerwelt halten. Mit zunehmender Körperfülle nimmt dann auch gerne das Selbstbewußtsein ungekannte Dimensionen an. Standardsprüche, wie "ich warte auf den Richtigen" kann man ja auch abwandeln in "mich hat bisher noch keiner gewollt".
Aber davon abgesehen, wer bezeichnet sich schon als unattraktiv? Und was sollte diese Bezeichnung insgesamt bringen. Ich halte diese Option als Profilangabe auf Partnerbörsen nachwievor für völlig nutzlos.
 
Beiträge
12.017
Likes
6.137
  • #39
Zitat von Dr. Bean:
Ich halte diese Option als Profilangabe auf Partnerbörsen nachwievor für völlig nutzlos.
Anscheinend nicht. Es beschäftigt hier Partnersuchende und andere schon auf drei Seiten.Und jeder hat doch eine Meinung vom Gegenüber, das sich so bezeichnet. Also dümmer wird man davon nicht. Für mich hat es so einen Touch von "natürlich bin ich ein EP..." :)
 
Beiträge
1.885
Likes
107
  • #40
Zitat von t.b.d.:
Wird Attraktivität tatsächlich nur auf das Aussehen bezogen? Dann wäre die Fragestellung der TE berechtigt. Das scheint mir aber nicht der Fall zu sein. Mag sein, dass dies bei PS und/oder PS-Nutzern grundsätzlich anders gesehen wird. Das kann ich nicht beurteilen.
Beim ersten Blick sicherlich. Das Auge visualisiert und isst mit. Ist diese Hürde genommen schaut man hinter die Fassade.

Üblicherweise wird Attraktivität als Summe unterschiedlicher Eigenschaften angesehen. Da spielt so vieles eine Rolle. Nicht zuletzt persönliche Neigungen und Vorlieben. Die Gewichtung ist subjektiv und individuell verschieden. Viele attraktive Menschen sind nicht schön. Viele die schön sind sind nicht attraktiv.
Hinter die Fassade geblickt gewinnt der Charakter auch an Attraktivität oder kann gewinnen. Aber man muss dann erst einmal am Auge vorbei. Es gibt Leute, die lassen sich durch äusserliche Attribute nicht beirren oder beeinflussen und schauen grundsätzlich hinter die Fassade. Ich persönlich lasse mein Auge schon ein wenig mitessen als ersten Eindruck. So ganz oberflächlich ist das meiner Meinung nach nicht. Aber ich habe noch nicht so ganz herausgefunden, was das Gefallen triggert bei Menschen. Was genau passiert, dass man einen Menschen wohlwollend im Ersteindruck "gegessen" hat :)

Die nächste Frage ist: Für wen will man attraktiv sein? Für alle? Für eine bestimmte Gruppe? Für die eine einzig wahre Liebe?
Es liegt sicher ein Vorteil darin, für möglichst viele Menschen attraktiv zu sein, weil tendenziell dann die "Auswahl" größer wird. Im Grunde ist es aber wichtiger, wenn der künftige Partner einen als attraktiv empfindet.
Die beste Antwort wäre: Ich bin in erster Linie für mich attraktiv, ich möchte für mich hübsch aussehen. Das wäre meiner Meinung nach ein guter Ansatz und Weg. Aber manche Menschen machen sich ausschliesslich für andere attraktiv zurecht - schwimmen sie damit auf dem Strom der breiten Masse oder ist das einfach nur Fähnchen im Wind Mentalität?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
D

Dr. Bean

  • #41
Zitat von fafner:
Anscheinend nicht. Es beschäftigt hier Partnersuchende und andere schon auf drei Seiten.Und jeder hat doch eine Meinung vom Gegenüber, das sich so bezeichnet. Also dümmer wird man davon nicht. Für mich hat es so einen Touch von "natürlich bin ich ein EP..." :)
Ja gut, da haste recht. :)
Ich hab gedacht, wenn ich "sehr sympathisch" angebe, steche ich aus der Masse, die alle "attraktiv" oder "sehr attraktiv" angegeben haben heraus. Leider kein Vorhaben, das von Erfolg gekrönt ist, weil man muss mit der Lüge ja dann auch leben können xD.
 
Beiträge
12.017
Likes
6.137
  • #42
Ist ja schon 'ne Weile her bei mir... Ist das dieselbe Stelle, an der man auch "ein paar Kilo mehr" ankreuzt...? :)
 
D

Dr. Bean

  • #43
Ja genau, kurz vor Jahreseinkommen xD
 
Beiträge
2.652
Likes
1.018
  • #44
@fafner

da musst du dann aber auch genau aufpassen, welche Begriffe du noch verwendest und ob sie zusammen passen ;-)
 
Beiträge
12.017
Likes
6.137
  • #45
Ich glaub ich hatt noch eingebildet und alt geworden oder so. :)