Beiträge
643
Likes
10
  • #16
AW: Trösten mit dem Nächsten?

Zitat von Fenster_zum_Hof:
- Sie bleibt in Kontakt in mit diesem Mann, via Facebook und sms-sen, beide halten sich ständig auf dem Laufenden und berichten aus ihren Leben [...]

Also: beim Loslassen hilft, sich komplett klar zu machen, warum dieser Mann nicht geht und auch nicht gehen wird. Eine Liste machen, auf der alles draufsteht.
Und einer der Punkte auf dieser Liste sollte genau das Verhalten des Mannes nach der Trennung sein, nämlich seiner Ex immer wieder Hoffnungen zu machen und sie nicht zur Ruhe kommen zu lassen.Warum berichtet er ihr weiter über sein Leben, am Ende sogar über seine neue Beziehung? Das wäre ja richtig perfide.
 
Beiträge
176
Likes
0
  • #17
AW: Trösten mit dem Nächsten?

@delfin
ich glaube, es ist auch sehr wichtig, wirklich für Dich selbst zu analysieren, was ist es wirklich, was Dich nach dem Ende der Kurzbeziehung so "traurig" macht.
Ist es wirklich nur der Verlust des Menschen, den Du geliebt hast, oder ist es auch die verständliche Enttäuschung, dass ein Traum von Zusammensein plötzlich zerplatzte?
Spielt auch die Kränkung mit, die wir vielleicht alle kennen, wenn der Partner plötzlich sagt "es ist vorbei", und wir haben nur die inaktive, machtlose Rolle?
Trauerst Du im ersten Fall dem Ehemaligen als Geliebtem nach, solltest Du vielleicht eher noch etwas warten mit einer neuen Beziehung, ohne im Kopf "frei zu sein".
Ist es in Fall 2 oder 3 eher die Enttäuschung und ein wenig auch dadurch angekratztes Selbstwertgefühl, kannst Du wahrscheinlich nichts Besseres tun, als dieses zu verdrängen durch den ehrlichen Aufbau einer Beziehung zu einem Dir sehr sympathischen Mann.
 
Beiträge
9
Likes
0
  • #18
AW: Trösten mit dem Nächsten?

...mir ist es ähnlich ergangen. Hatte einen sehr netten Mann kennengelernt. Wir lagen vom ersten Moment auf gleicher Wellenlänge. Nur kurzer Mailkontakt, lange Telefonate und dann ein sehr schönes Treffen...kurze Funkstille und dann weitere Kontakte. Ich hatte schon einige Schmetterlinge im Bauch. Ich fragte mich nur, wie empfindet er die ganze Angelegenheit...gehts ihm ähnlich? Zwar musste ich feststellen, dass er wiederholt online war...erstaunlicherweise aber nur Wochentags. Aber wir standen weiter im liebevollen Kontakt. Als ich ihn auf ein erneutes Treffen angesprochenhabe....ignorierte er meine Frage. Also dachte ich mir, melde dich einfach nicht mehr. Auf seine Mails reagierte ich nicht weiter, sondern vertiefte die Kontakte mir parallel laufenden Interessenten. Aber, ich habe gemerkt, dass ich noch zu sehr am ALTEN hänge und in vieler Hinsicht die NEUEN nicht dem Potenzial es ALTEN entsprechen. Ich habe es versucht mich gleich ins nächste Date zu stürzen...brauche aber etwas Abstand. Bei Männern klappt das wesentlich besser. Die können sich sofort wieder mit der nächsten amüsieren.
 
Beiträge
260
Likes
1
  • #19
AW: Trösten mit dem Nächsten?

Ich denke, man muss erst das alte vollständig hinter sich lassen, sonst ist es zum Scheitern verurteilt. Auch ist es unfair dem neuen Kontakt gegenüber. Leider haben die Menschen verlernt sich, mit Haut und Haaren, einer Sache zu verschreien. Es regiert die Vollkaskomentaltät, um jeden Preis noch anderweitig absichern, das kam ja in einem Beitrag raus, wo sinngemäß drinstand, weitertreffen jeder ist sich selbst der Nächste. Bei Liebe und Beziehung ist das mal mit Sicherheit nicht so. Jedenfalls nicht in meiner Welt...
 
B

Benutzerin

  • #20
AW: Trösten mit dem Nächsten?

Zitat von Oliver:
Leider haben die Menschen verlernt sich, mit Haut und Haaren, einer Sache zu verschreien. Es regiert die Vollkaskomentaltät, um jeden Preis noch anderweitig absichern, das kam ja in einem Beitrag raus, wo sinngemäß drinstand, weitertreffen jeder ist sich selbst der Nächste. Bei Liebe und Beziehung ist das mal mit Sicherheit nicht so. Jedenfalls nicht in meiner Welt...
Ich weiß nicht, ob die Menschen das wirklich "verlernt" haben. Aber gerade beim Internet-Dating ist doch eine ziemliche Unverbindlichkeit zu beobachten und ich finde die Basis für Vertrauen und sich (mehr oder weniger) bedingungslos Einlassen vor allem am Anfang doch ziemlich wacklig.
Für mich besteht im übrigen ein großer Unterschied zwischen Verliebtheit und Lieben. Verliebtheit ist ein Anfangsreiz, Lieben etwas dauerhaftes.
 
Beiträge
260
Likes
1
  • #21
AW: Trösten mit dem Nächsten?

Zitat von Benutzerin:
Ich weiß nicht, ob die Menschen das wirklich "verlernt" haben. Aber gerade beim Internet-Dating ist doch eine ziemliche Unverbindlichkeit zu beobachten und ich finde die Basis für Vertrauen und sich (mehr oder weniger) bedingungslos Einlassen vor allem am Anfang doch ziemlich wacklig.
Ich meinte auch nicht die "Sondierungsphase", sondern wenn ich mich mit jemandem getroffen habe und für mich beschließe, die soll es sein. In diesem Falle lenke ich meine Energie dann einzig und allein auf diese Frau und halte mir nicht noch "Netz und doppelten Boden" bereit. Richtig und ehrlich werben kann man doch nur einmal und nicht parallel mehrfach.
 
B

Benutzerin

  • #22
AW: Trösten mit dem Nächsten?

Zitat von Oliver:
Ich meinte auch nicht die "Sondierungsphase", sondern wenn ich mich mit jemandem getroffen habe und für mich beschließe, die soll es sein. In diesem Falle lenke ich meine Energie dann einzig und allein auf diese Frau und halte mir nicht noch "Netz und doppelten Boden" bereit. Richtig und ehrlich werben kann man doch nur einmal und nicht parallel mehrfach.
Im letzten Punkt stimme ich Ihnen zu. Aber ich glaube, dass verschiedene Menschen verschiedene Ansichten über die Dauer der "Sondierungsphase" haben können. Ich könnte z.B. nach einem ersten Treffen nicht beschließen, "der soll es sein". Ich brauche dazu einen deutlich längeren Prozess des Kennenlernens, weshalb ich z.B. auch (für mich) eine Verfechterin von räumlicher Nähe bei der Beziehungs-Anbahnung bin.
 
Beiträge
260
Likes
1
  • #23
AW: Trösten mit dem Nächsten?

Klar kann die Sondierungsphase unterschiedlich lang ausfallen und nach dem ersten Treffen kann man sicherlich jemanden ausschließen, aber sicher sagen die ist es natürlich auch nicht (meistens jdenfalls). Da hatte ich mich vielleicht ein bißchen missverständlich ausgedrückt.
 
Beiträge
4.202
Likes
11
  • #25
AW: Trösten mit dem Nächsten?

bevor man mit der Werbung beginnen kann muß man sich erstmal kennenlernen, oder nicht?
 
Beiträge
643
Likes
10
  • #26
AW: Trösten mit dem Nächsten?

Zitat von Freitag:
bevor man mit der Werbung beginnen kann muß man sich erstmal kennenlernen, oder nicht?
Ja, und? Der Sinn dieser Frage erschliesst sich mir nicht ganz. Es ging doch darum, dass man nicht mehrgleisig ehrlich werben kann (können sollte), und nicht um das Kennenlernen.
 
Beiträge
10
Likes
0
  • #27
AW: Trösten mit dem Nächsten?

Zitat von SineNomine:
Nicht entweder--oder, sondern vielleicht sowohl--als--auch.

Einerseits zeugt in meinen Augen schon die Tatsache, dass Du darüber reflektierst ob Du ihn möglicherweise nur als eine Art Trostpflaster mißbrauchst, dass dem mit guter Wahrscheinlichkeit nicht so ist. Wer selbstrelektierend genug ist sich diese Frage zu stellen, der würde, wenn sie mit "Ja" zu beantworten wäre, auch ein klares "Ja" in sich hören. Der Tatsache, dass Du uns fragst ist wohl zu entnehmen, dass in Dir kein "Ja" zu spüren war, also lautet die Antwort wohl eher "Nein". Und in dem Fall spricht nun wirklich nichts dagegen, einen netten, sympathischen Kontakt weiterzuverfolgen.
Andererseits wäre es ihm gegenüber natürlich fair, mit offenen Karten zu spielen und zumindest anzudeuten, dass Dir die letzte Kurzbeziehung noch ein wenig nachhängt. Nicht überdramatisiert à la "Ich bin im Augenblick nicht beziehungsfähig", sondern ähnlich wie Du das hier auch schilderst: Du bist durchaus wieder offen für etwas neues, hast die letzte Beziehung aber noch nicht ganz verarbeitet. Dann liegt es im Zweifel bei ihm, ob er sich darauf einlässt oder ob er die Gefahr wider Erwarten doch als Trostpflaster zu enden für zu groß hält.

Der Witz dabei ist: Wenn er halbwegs Verstand besitzt und sich zumindest insoweit ernsthaft für Dich interessiert, dass er die Situation für sich durchdenkt, wird er obigen Gedankengang --- wer selbstreflektierend genug ist solche Dinge zu erkennen und offen mit ihnen umzugehen ist eher selten in Gefahr andere als Trostpflaster zu mißbrauchen --- fast nicht entgehen können. Hat er nicht genug Verstand oder Interesse, so dass er das Weite sucht, nun ja, dann wäre es irgendwie auch nicht sonderlich schade drum, oder?
Insofern bringt Dich Ehrlichkeit hier in eine schöne win--win--Situation. ;-)
Ich finde das eine sehr ausgewogene Antwort . Die zeugt natürlich auch von dem Intelekt des Verfassers. Selbstreflektion und Ehrlichkeit das sind die Hauptansprüche die letztlich jeder an den anderen stellt und auch von ihm erwartet. Ich schliesse mich dieser meineung an. :) Dem Verfasser sei mein Beifall gewiss.

Das entspricht den Werten die wir auch hier aufrecht erhalten sollten.

LG
 
Beiträge
45
Likes
0
  • #28
AW: Trösten mit dem Nächsten?

@Cicillia
Genau,die Männer können übergangslos sich mit der Nächsten amüsieren.Wie schmerzhaft das für eine Frau ist, kümmert sie nicht........Wie es aussieht es ist ein männliches Phänomen,das ich
beim Besten Willen nicht verstehen!
 
Beiträge
75
Likes
0
  • #29
AW: Trösten mit dem Nächsten?

Zitat von mini:
@Cicillia
Genau,die Männer können übergangslos sich mit der Nächsten amüsieren.Wie schmerzhaft das für eine Frau ist, kümmert sie nicht........Wie es aussieht es ist ein männliches Phänomen,das ich
beim Besten Willen nicht verstehen!
Es kann genauso umgekehrt sein dass eine Frau sich mit dem nächsten amüsiert und der Mann leidet. Von männlichem Phänomen würde ich eher nicht sprechen. Das ist eher abhängig von der Person als vom Geschlecht.
 
Beiträge
45
Likes
0
  • #30
AW: Trösten mit dem Nächsten?

@Kaffeetasse
Ich habe kürzlich als Frau diese Erfahrung machen müssen und wie man hört, meistens sind es die Männer! Auch hier im Forum sind meistens die Frauen, die leiden.