Beiträge
691
Likes
254
  • #16
Danke euch. Ich wollte ja auch nichts gesundheitliches bereden, tut mir Leid, nur einfach eine Meinung hören, ob ich ev.zu schnell aufgebe oder schnell beleidigt bin .
Klar ist es einseitig, was ich erzähle
Das ist abslut verständlich nur genau das meine ich.
DIese Einschätzung und die Frage nach zu schnellem Aufgeben oder nicht, beinhaltet die gesamte Beziehung zwischen euch in allen Aspekten und Farben, dass es einfach unmöglich ist, dazu irgendetwas zu sagen, was halbwegs Substanz hat. Das ist ja nicht dein Problem, sondern unseres. Und du solltest einfach auf DICH hören und nicht auf uns. Die Verantwortung hast halt du und deine Fragen kannst im spezifischen Fall nur du beantworten. WIr können nur über unsere Art, mit Dingen umzugehen sprechen. Aber sowas ist nie einfach übertragbar sondern höchstens Insiration.

Meine Motivation ist, dass es mich oft so traurig und wütend macht, wie oft in Foren schlecht über Menschen geredet wird, die nicht dabei sind und sich dazu nicht äußern können. Und wie viele Fragesteller wohl aufgrund von Foreneinschätzungen scon ihre Beziehung zu anderen zerschossen haben, weil sie womöglich Eigenverantwortung an unbekannte Leute aus dem Intenet abgegeben haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

apfelstrudel

  • #26
Ich war vor 22 Jahren kurz in einen gebundenen Mann verliebt.
Im Frühjahr hat er mich gesucht, weil er geschieden ist.Er ist arbeitslos, hat Panikattacken und Epilepsie. Kein Geld, ausser Spazierengehen gibts nicht viel. Ich unternehme viel.
Er war sehr eifersüchtig und ich hab mich getrennt. Daraufhin hat er mich aufs Tiefste beschimpft.
Nach einigen Monaten hat er sich gemeldet, es tut ihm so Leid, ob wir es nochmal versuchen. Ok!
Ich merke, teils war er anders , teils nicht.
Er ist der Ansicht, in einer Beziehung muss man runterschlucken, weils sonst zur Trennung kommt??
Beim letzten whatsapp war ich kurz woanders, und er sprach grantig, ob wenn du nicht mit mir reden willst, Gute Nacht, weil wenn ich aufs WC gehe oder was trinken usw.das geht gar nicht und das soll ich vorher sagen.
Danach entschuldigte er sich weinend, er hatte einen Anfall.
Ich habs beendet, weil ich glaube, es passt nicht.
Trotzdem bin ich sehr traurig und er fehlt mir.
Er meint, ich sei soo kompliziert, weil ich nie kämpfe um uns und wir hätten es so schön haben können gemeinsam.
Was meint ihr?
Er hat mich blockiert, es ist kein Kontakt mehr.
Man kämpft um etwas, wenn man kein bauchweh hat, wenn man dran denkt...
 
Beiträge
691
Likes
254
  • #27
Zuletzt bearbeitet: