Beiträge
429
Likes
9
  • #1

Trennung - Kindesentzug etc. Welche Lösungen im Sinne der Kinder könnte es geben ?

Zitat von HarryA:
Das mit der Mediation ist ein guter Gedanke. Keine Frage. Nur: für viele Väter bedeutet das idR auch nix anderes wie sich mit der Situation abfinden zu müssen, dass sie nie eine Chance haben, die Kinder zu sich zu nehmen. Zum Zeitpunkt einer Mediation ist doch die Entscheidung "Kinder bei der Mutter, Vater muss zahlen" längst gefallen. ...

Es geht hier nicht um mich. Es geht/ging mir u.a. darum: dass viel zu viele Väter sich der Willkür ihrer Ex beim Umgang mit den Kinder ausgesetzt fühlen. Und dass - aus meiner Sicht - viel zu viele Väter deshalb auch aufgeben und sich zurück ziehen.
Mediation ist mir hier einfach zu wenig.

Aktuell gefunden:
http://www.sueddeutsche.de/leben/va...rhoheit-gehoert-vom-thron-gestossen-1.2764907

Hallo Harry,

da ich das Thema sehr wichtig finde habe ich mir erlaubt dafür einen neuen Thread zu eröffnen. Hoffe das ist für Dich ok, dass ich Dich da zitiere.

Persönlich bin ich von diesem Thema nicht betroffen, habe jedoch jahrelang viele Diskussionen mit meiner ehemaligen Schwägerin zu diesen Themen geführt. Leider ist es mir nicht gelungen sie dahingehend zu beeinflussen, dass sie ihren "Hass" gegenüber ihrem Ex zumindest gegenüber ihrem Sohn nicht zum Ausdruck bringt. Ihr Ex hat jahrelang nicht nur für den Sohn sondern auch für sie gezahlt, mir geht es aber nicht nur um das Recht von Vater und/oder Mutter, sonder vor allem um das Recht der Kinder auf eine Chance sich gesund entwickeln zu können.


Welche Lösungen im Sinne der Kinder könnte es geben ?
Wie kann man vielleicht verhindern, dass Kinder als Druckmittel gegenüber dem Expartner missbraucht werden ?
Was könnte Mütter dazu treiben sich derart über das Wohl ihrer eigenen Kinder hinwegzusetzen ?
Welche Möglichkeiten hat man vermittelnd als Außenstehender einzugreifen ?


nochmal der Link von Harry

http://www.sueddeutsche.de/leben/va...rhoheit-gehoert-vom-thron-gestossen-1.2764907