Phip

User
Beiträge
125
  • #1

Tipps zum Dating beim Sport?

Hallo zusammen,

Onlinedating ist ja bekanntlich nur eine Möglichkeit um zu neuen Bekanntschaften zu kommen. Ich mache das zwar (noch), allerdings mit sehr überschaubarem Erfolg. Was für mich (27, m) ebenfalls in Frage kommt, ist Dating bei Freizeitaktivitäten, besonders beim Sport. Konkret betreibe ich Klettern sehr regelmässig, primär in der Halle. Wenn ich mich da umschaue, dann sehe ich praktisch jedes Mal einige Frauen, die mir zumindest äusserlich gefallen. Zudem würde uns mit dem Klettern ja zumindest bereits ein Hobby verbinden und die meisten Besucher(innen) sind auch aus der Region, also eigentlich schon sehr gute Voraussetzungen. Nachteile: Die Frauen sind selten alleine (beim Klettern sowieso nicht, beim Bouldern nur selten) und ich bin ja öfters in der Halle, möchte mich daher also auch nicht unbedingt zum Volldeppen machen.

Wie würdet ihr vorgehen, um in so einer Situation mit "dem Menschen der Begierde" ins Gespräch zu kommen? Oder besonders an die Frauen hier: Was wären für euch No-Gos, wie man es ganz bestimmt nicht versuchen sollte? Dass ich es nicht bei denjenigen probiere, die ganz offensichtlich mit ihrem Freund in der Halle sind, ist klar. Leider ist das nur selten offensichtlich. Das übliche Flirten mit anlächeln und auf eine Reaktion achten scheint bei mir nicht wirklich zu funktionieren. Vielleicht erkenne ich auch die Zeichen der Frauen einfach nicht.

Irgendwelche Tipps?

Danke und schönen Gruss,
Philipp
 

Töltine

User
Beiträge
431
  • #2
Ich kenne mich mit Klettern nicht aus, könnte mir aber vorstellen, dass es Möglichkeiten gibt, sich da untereinander zu helfen oder Tipps und Tricks auszutauschen. Guck dir genau an, was die Auserwählt macht und wo sie vielleicht ein bisschen Schwierigkeiten hat... und schwupp stehst du da und bietest freundlich lächelnd an, ob du ihr weiterhelfen / was zeigen darfst usw....
Oder wenn sie mit ihrer Klettererei grade fertig ist, machst du's andersrum und sagst, du hast dasselbe Programm vor, ob sie dir einen Tipp geben kann und dann ein Gespräch draus machen.
 

Phip

User
Beiträge
125
  • #3
Zitat von Töltine:
Ich kenne mich mit Klettern nicht aus, könnte mir aber vorstellen, dass es Möglichkeiten gibt, sich da untereinander zu helfen oder Tipps und Tricks auszutauschen. Guck dir genau an, was die Auserwählt macht und wo sie vielleicht ein bisschen Schwierigkeiten hat... und schwupp stehst du da und bietest freundlich lächelnd an, ob du ihr weiterhelfen / was zeigen darfst usw....
Dafür würden sich tatsächlich ab und zu Gelegenheiten bieten, nur bin ich dann doch etwas gehemmt, "einfach so" irgendwelche Tipps geben zu wollen. Das kann auch ziemlich schlecht ankommen. Am besten geht das noch, wenn wir beide "zufälligerweise" etwa auf gleicher Höhe nebeneinander in der Wand hängen, weil wir dann wenigstens für den Moment quasi unter uns sind. Nur müsste man dann natürlich wieder zurück auf dem Boden das Gespräch irgendwie weiterführen und dann steht ja meistens ihre Kollegin (oder ihr Kollege) wieder daneben.

Oder wenn sie mit ihrer Klettererei grade fertig ist, machst du's andersrum und sagst, du hast dasselbe Programm vor, ob sie dir einen Tipp geben kann und dann ein Gespräch draus machen.
Das wiederum habe ich noch nie probiert, wäre mal ein Versuch wert. Muss ich mal testen, danke ;)
 

billig

User
Beiträge
1.120
  • #4
Ja, es kann immer etwas schief gehen und man kann sich zum Deppen machen. Keine Angst davor, empfehle ich dir. Wenn man ins Wasser springt, kann man nass werden ;-)
Als Hilfestellung: stell dir vor, eine charmante Frau würde dich ansprechen. Was würde sie sagen? Welche Gelegenheit würde sie abwarten? Könntest du das genauso umgekehrt als charmanter Kerl bei einer Frau umsetzen?
Wenn das Ansprechen freundlich, respektvoll und authentisch, vielleicht sogar humorvoll war, brauchst du dich hinterher nicht wie ein Depp zu fühlen. Du kannst ja vorher gar nicht wissen, ob sie einen Freund hat oder interessiert an dir ist. Warum solltest du dir das denn hinterher dann vorwerfen? Im Endeffekt machst du ihr ein Kompliment, wenn du ihr dein Interesse zeigst. Selbst wenn sie das Interesse nicht erwidert, wird sie sich sehr wahrscheinlich über dieses Interesse freuen und freundlich antworten. Also, raus aus der Komfortzone! :)
Auto fahren ist gefährlicher.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Gute Frauen lernt man beim Bushcrafting kennen.
 

Phip

User
Beiträge
125
  • #6
@billig: Danke für deine Worte! Klar, ohne Fleiss kein Preis und ohne Mut schon gar nicht. Wenn ich davon ausgehen könnte, dass die Frauen so reagieren, wie ich es im umgekehrten Fall auch tun würde, dann könnte ich recht entspannt an die Sache rangehen. Nur sind ja bekanntlich alle Menschen anders. Trotzdem hast du natürlich recht, ich sollte es einfach probieren. Mal sehen, morgen Abend ist wieder Klettertraining, vielleicht schaffe ich es ja wenigstens, einen Versuch zu wagen :)

@chiller7: "Gute Frauen" klingt jetzt doch ein bisschen wertend. Wie gesagt, an den Gelegenheiten würde es mir nicht fehlen, eher an meiner Initiative. Ich hätte ja auch nichts dagegen, einfach so von einer Frau angesprochen zu werden, nur ist die Hoffnung darauf wohl wirklich vergebens.

Gruss,
Philipp
 
G

Gast

Gast
  • #7
Beim Bushcrafting ist man außerhalb der Komfortzone.
 

Phip

User
Beiträge
125
  • #8
Zitat von chiller7:
Beim Bushcrafting ist man außerhalb der Komfortzone.

Jaa, kann ich mir vorstellen. Zur Komfortzone hatten wir hier doch schonmal einen Thread. Die kann man auch beim Klettern gut verlassen, also bin ich da vermutlich schon auf dem richtigen Weg. Wobei mir bestimmt auch eine Frau gefallen würde, die sich mit Hilfsmitteln aus dem Wald mal ein Feuerchen machen kann oder selbst jagt. Ist zwar beides nicht mein Ding, aber hat irgendwie trotzdem was.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Ja, es hat was. Mehr als das traditionelle Lächeln.
Eine Seilschaft ist man auch dort. Bei Sport, der ein Naturerlebnis ist, der nicht darauf abzielt, besser zu sein als der andere kann eine Verbundenheit entstehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

billig

User
Beiträge
1.120
  • #10
Mal ein ganz banales Beispiel: du gehst auf eine interessante Frau zu und sagst ihr bspw. Du fändest, sie sehe toll aus und ihre Kletterkünste hätten dich beeindruckt und du würdest sie gerne auf ein Getränk einladen.
Was kann sie da schlimmstenfalls antworten? Ich kann mir echt nicht vorstellen, dass da eine Person unfreundlich darauf reagieren kann. Außerdem kannst du hinterher stolz auf deinen Mut sein. Ich vermute fast, kaum eine Frau wird so hart reagieren wie du dir selbst gegenüber, wenn du dich nicht getraut hast. Du wirst dir wahrscheinlich selbst die größten Vorwürfe machen.
Lass nicht zu, dass die Mauern in deinem Kopf zu realen Beschränkungen in deinem Handeln werden :) Du kannst jede Frau ansprechen.
 

Yvette

User
Beiträge
1.923
  • #11
Zitat von Phip:
.... also bin ich da vermutlich schon auf dem richtigen Weg

Du hast es ja selbst gesagt: trendy Sportart, die du liebst, Frauen und Männer zusammen - gibt ja auch genügend Sportarten, die getrennt ausgeübt werden. Konkurrenz gnadenlos bereits ausgeschaltet (Unsportliche, Sportler mit anderen Leidenschaften, und, und, und ... ) Also: Allerallerallerbeste Bedingungen. Trau dich! Und wirklich good luck! Optimale Bedingungen im Prinzip
 

Phip

User
Beiträge
125
  • #12
@billig, @Yvette:

Danke euch beiden :)
 

billig

User
Beiträge
1.120
  • #17
Immer wieder gerne. :)
 
  • Like
Reactions: fafner
D

Dr. Bean

Gast
  • #18
Zitat von Phip:
Dafür würden sich tatsächlich ab und zu Gelegenheiten bieten, nur bin ich dann doch etwas gehemmt, "einfach so" irgendwelche Tipps geben zu wollen. Das kann auch ziemlich schlecht ankommen. Am besten geht das noch, wenn wir beide "zufälligerweise" etwa auf gleicher Höhe nebeneinander in der Wand hängen, weil wir dann wenigstens für den Moment quasi unter uns sind. Nur müsste man dann natürlich wieder zurück auf dem Boden das Gespräch irgendwie weiterführen und dann steht ja meistens ihre Kollegin (oder ihr Kollege) wieder daneben.


Das wiederum habe ich noch nie probiert, wäre mal ein Versuch wert. Muss ich mal testen, danke ;)

am besten dann in der 7- im Überhang...
Warum flirtest du nicht im Cafe? Viele kletterhallen sind auch in bergsteigergruppen organisiert und machen Rundreisen. Da lernt man die Leute besser kennen, bevor man notiert sabbernd in der Halle noch den eigenen Partner fallen lässt
 

Phip

User
Beiträge
125
  • #20
Zitat von Dr. Bean:
am besten dann in der 7- im Überhang...
Warum flirtest du nicht im Cafe? Viele kletterhallen sind auch in bergsteigergruppen organisiert und machen Rundreisen. Da lernt man die Leute besser kennen, bevor man notiert sabbernd in der Halle noch den eigenen Partner fallen lässt

7a+ war ich heute drin, so als "Projekt". Ist aber eigentlich über meinem Niveau. Es ist einfach eine saucoole Route, daher wollte ich die mal ausprobieren. Hat also nichts mit "starken Kerl markieren" zu tun oder so ;)

Eine Klettergruppe haben wir, da bin ich auch Mitglied. Das ist jeweils mein Dienstagsklettern. Auch da hat es immer mal wieder nette und hübsche Frauen dabei, hier wäre dann die Kontaktaufnahme eigentlich nicht das Problem. Mehr die Aussicht auf eher komische Begegnungen, wenn man sich nach einem gescheiterten Versuch doch immer wieder über den Weg läuft. Jaja, ich bin einfach zu kompliziert. Ist ja auch kein Wunder bei 14% Gefühl, 14% Instinkt und 72% Verstand. Also zumindest in dem Bereich hat mich der Fragebogen wohl recht gut getroffen.

Ergeben hat sich heute übrigens sonst nichts, ich war wirklich zu absorbiert mit dem Klettern und gar nicht dazugekommen, mich nach den Objektinnen der Begierde umzusehen... Naja, die nächste Möglichkeit folgt ja schon bald.
 
D

Dr. Bean

Gast
  • #22
Zitat von Phip:
7a+ war ich heute drin, so als "Projekt". Ist aber eigentlich über meinem Niveau. Es ist einfach eine saucoole Route, daher wollte ich die mal ausprobieren. Hat also nichts mit "starken Kerl markieren" zu tun oder so ;)

Eine Klettergruppe haben wir, da bin ich auch Mitglied. Das ist jeweils mein Dienstagsklettern. Auch da hat es immer mal wieder nette und hübsche Frauen dabei, hier wäre dann die Kontaktaufnahme eigentlich nicht das Problem. Mehr die Aussicht auf eher komische Begegnungen, wenn man sich nach einem gescheiterten Versuch doch immer wieder über den Weg läuft. Jaja, ich bin einfach zu kompliziert. Ist ja auch kein Wunder bei 14% Gefühl, 14% Instinkt und 72% Verstand. Also zumindest in dem Bereich hat mich der Fragebogen wohl recht gut getroffen.

Ergeben hat sich heute übrigens sonst nichts, ich war wirklich zu absorbiert mit dem Klettern und gar nicht dazugekommen, mich nach den Objektinnen der Begierde umzusehen... Naja, die nächste Möglichkeit folgt ja schon bald.

Bei mir wären das bestimmt eher 72% Gefühl, ich mach mir ab 3 Meter Höhe ins Höschen :D.
Nett anzuschauen sind die Kletterinnen aber i.d.R. finde ich die alle so arschkalt, ich frag mich wie die überhaupt jemals Zweisamkeit finden/finden konnten. :)
 

Yvette

User
Beiträge
1.923
  • #23
Zitat von Dr. Bean:
Bei mir wären das bestimmt eher 72% Gefühl, ich mach mir ab 3 Meter Höhe ins Höschen :D.
Nett anzuschauen sind die Kletterinnen aber i.d.R. finde ich die alle so arschkalt, ich frag mich wie die überhaupt jemals Zweisamkeit finden/finden konnten. :)

Ich hatte beim Sport auch ein merkwürdig, lustig, interessantes Erlebnis: Beim Rückenschwimmen im Hallenbad gibt es immer dieses Problem der letzten Meter, also die Bahn ohne crash zu beenden. Einmal, ich war das erste Mal wieder schwimmen nach einer längeren Erkrankung, wurde ich auf den allerletzten Zentimetern bis zum Bahnende von einer Hand gestoppt, die meine Hand nahm, um mein Tempo zu drosseln - das fand ich ganz schön frech aber auch lieb und fürsorglich. Es stellte sich heraus, er ist Krankenpfleger. Es ist zwar keine Liebe daraus entstanden, aber eine (Sport)-Freundschaft.
 

Phip

User
Beiträge
125
  • #24
Zitat von billig:

Die Sache mit der Komfortzone... In der Halle bin ich sowieso mindestens wöchentlich, also Gelegenheit habe ich genug. Schon morgen wieder. Dann auch ohne Trainer/Coach im Rücken, vielleicht macht es das etwas weniger kompliziert ;)
 

Phip

User
Beiträge
125
  • #25
Zitat von Dr. Bean:
Bei mir wären das bestimmt eher 72% Gefühl, ich mach mir ab 3 Meter Höhe ins Höschen :D.
Nett anzuschauen sind die Kletterinnen aber i.d.R. finde ich die alle so arschkalt, ich frag mich wie die überhaupt jemals Zweisamkeit finden/finden konnten. :)

Dann hast du aber die falschen getroffen ;) Lose Bekanntschaften habe ich mit einigen Kletterinnen und die sind allesamt ganz nett. Einfach entweder vergeben, für mich unerreichbar oder sonst irgendwie nicht kompatibel.
 

Phip

User
Beiträge
125
  • #27
Zitat von koerschgen:
Ich mag das Wortspiel, beim Klettern lose Bekanntschaften zu haben.

Stimmt, das war eigentlich aber nicht beabsichtigt :D


Ich hab's halt probiert und sie wollten dann nicht.


Dafür konnte ich heute im Boulderraum doch mit einer der Anwesenden ins Gespräch kommen. So habe ich immerhin einen Einstiegspunkt, wenn ich sie das nächste Mal sehe. Danke euch, dass ihr mir Mut gemacht habt :)

Gruss,
Philipp
 
G

Gast

Gast
  • #28
Zitat von Phip:
Einfach entweder vergeben, für mich unerreichbar oder sonst irgendwie nicht kompatibel.

Vergeben heisst oft nix, vor allem, wenn der Partner nicht mit dabei ist. Vielleicht läufts mal schlecht, dann bist Du zur Stelle ;)

Warum unerreichbar? Keine Frau ist unerreichbar! Man kommt nur immer auf einem anderen Weg zum Ziel und den muss man entdecken.

Beim Bouldern würde ich ständig auf die sexy Hintern schauen, wäre nix für mix xD