A

authentisch_gelöscht

  • #61
Zitat von Demiergos:
Was ich nicht verstehe ist, warum ich nicht in der Lage zu sein scheine, eine Frau zu finden. Frauen die mich besser kennenlernen, haben mich in der Regel eigentlich immer sehr gern, weil ich sehr tiefsinnig, empathisch und ein extrem guter Zuhörer bin. Zudem bin ich gebildet, spreche 8 Sprachen, habe die Welt bereist und bin ein kreativer Musiker und Philosoph. Allerdings scheinen diese Qualitäten bei Frauen nicht als attraktiv zu gelten. Denn meistens ende ich als der "spezielle Freund" dem man dann all seine Probleme erzählen kann und langsam habe ich das satt. Ich bin einer von den guten der immer Rücksicht nimmt auf andere, immer hilfsbereit ist und zu dem alle kommen wenn sie Probleme haben aber für die Frauen scheine ich einfach nur zu nett zu sein.
Ich möchte es nochmals etwas expliziter versuchen, nachdem du auf meine ersten Fragen nicht geantwortet hast (oder ist dein neuer Thread zu den gesuchten Eigenschaften ein Versuch, diesbezüglich weiterzukommen?).
Ich verstehe nicht, weshalb du denkst, dein Problem sei, dass du introvertiert bist. Woran ist es auf Parship gescheitert? Zu welchem Zeitpunkt? Keine Reaktionen? Kontaktabbruch nachdem du schon mehrere Nachrichten geschrieben hattest? Erfolglose 1. Dates? Ich hatte z.B. nie das Gefühl, dass es nötig wäre, gut Small Talk zu beherrschen. Und der Fragenkatalog, der angeblich dazu führen soll, sich zu verlieben, weist ja auch eher in die gegenteilige Richtung.
Ausserdem kennst du offenbar einige Frauen, die dich sehr gern haben. Hast du sie denn auch sehr gern? Vielleicht ist ja daraus nur nie etwas geworden, weil du nicht wolltest? Oder zumindest keine eindeutigen Signale gabst?
 
Beiträge
99
Likes
5
  • #62
Zitat von authentisch:
Ich möchte es nochmals etwas expliziter versuchen, nachdem du auf meine ersten Fragen nicht geantwortet hast (oder ist dein neuer Thread zu den gesuchten Eigenschaften ein Versuch, diesbezüglich weiterzukommen?).
Ich verstehe nicht, weshalb du denkst, dein Problem sei, dass du introvertiert bist. Woran ist es auf Parship gescheitert? Zu welchem Zeitpunkt? Keine Reaktionen? Kontaktabbruch nachdem du schon mehrere Nachrichten geschrieben hattest? Erfolglose 1. Dates? Ich hatte z.B. nie das Gefühl, dass es nötig wäre, gut Small Talk zu beherrschen. Und der Fragenkatalog, der angeblich dazu führen soll, sich zu verlieben, weist ja auch eher in die gegenteilige Richtung.
Ausserdem kennst du offenbar einige Frauen, die dich sehr gern haben. Hast du sie denn auch sehr gern? Vielleicht ist ja daraus nur nie etwas geworden, weil du nicht wolltest? Oder zumindest keine eindeutigen Signale gabst?
Hallo,

mein Problem ist viel eigenartiger. Bezogen war dieser Beitrag nicht nur auf Parship, es ist genereller Natur.

Was Parship angeht, hab ich extrem wenig Antworten auf meine Nachrichten bekommen, egal wie ich geschrieben hab (hab alles mögliche ausprobiert). Angeschrieben wurde ich sowieso nur von 2 Damen, die mich aber nicht interssiert haben. In meinem Profil war ich eigentlich ehrlich. Da hab ich durchscheinen lassen, dass mir Philosophie, die Suche nach Weisheit und Musik sehr wichtig sind. Das scheint aber Frauen nicht sonderlich zu beeindrucken.

Im Leben generell, treff ich soweiso nur alle paar Jahre mal eine Frau die mich wirklich interessiert und dann passen die Umstände immer nicht.

Mit der Liebe ists auch eine lange Geschichte. Hatte im Bezug darauf nie Glück. Will mich eigentlich nie wieder verlieben, bevor ich nicht sicher bin, dass die Frau auch was für mich empfindet. Wegen einer der Damen der ich mal meine Liebe gestanden hab, war ich dannach 6 monate lang depressiv, weil sie so hart mit mir umgegangen ist, ich bin leider doch sehr sensibel.

Es gab schon einige Frauen die mehr von mir wollten aber immer die, zu denen ich mich nicht hingezogen fühlte. Zudem bin ich nie einer Frau nachgelaufen, wenn die für mich kein Interesse geziegt hat. Mir scheint dann doch, dass gerade die attraktiveren Frauen stark umworben werden wollen und sich oft für den Typen entscheiden, der am agressivsten an sie herangeht (also stark extrovertierte Typen).

Ich habe doch in vielen verschiedenen Bars und Hotels gearbeitet und hatte unzählige Stunden um das Verhalten der Menschen zu beobachten. Dieses Verhalten ist mir öffters aufgefallen. Das die meisten Frauen sich im Moment sehr stark von Emotionen leiten lassen und dabei dann die extrovertierten Männer am meisten Punkten.

Stark extrovertierte Männer scheinen eine Art von Selbstbewusstsein auszustrahlen, die introvertierte nicht ausstrahlen. Wobei sich die Frage stellt, wie man Selbst-bewusst-sein definiert. Meine Definition von diesem Begriff scheint nämlich sehr stark von der allgemein gültigen abzuweichen.

Und zu deiner Frage: "Oder zumindest keine eindeutigen Signale gabst?" würde ich dich gerne fragen was solche eindeutigen Signale sind für dich?
 
A

authentisch_gelöscht

  • #63
Also ist das Problem eigentlich eher, dass sich "die Falschen" für dich interessieren und dass du dich im Gegenzug für Frauen interessierst, die dich für "den Falschen" halten?
Wenn das so ist, dann könnte daraus vielleicht folgen, dass du etwas ausstrahlst, das du nicht bist oder nicht sein möchtest, und dass du das, was du an Frauen wahrnimmst, möglicherweise falsch interpretierst oder wertest.

Du schreibst, dass du nur alle paar Jahre eine Frau triffst, die dich wirklich interessiert. Das macht es natürlich schwierig. Da wir nur uns selbst ändern können und nicht die andern, schlage ich vor, dass du darüber nachdenkst, weshalb dich nur so wenige Frauen interessieren. Sind all die anderen wirklich so uninteressant? Oder denkst du das nur, weil du nie tiefer als an ihre Oberfläche gelangst? Versuch doch einfach mal bei den Frauen, die dich sehr gern haben, zu überlegen, was alles an ihnen interessant sein könnte, wenn du es nur besser wüsstest. Und fang an, sie danach zu fragen.

Könnten nicht die Methoden von introvertierten Menschen, jemanden zu umwerben, viel romantischer sein als das was du in den Bars gesehen hast? Finde ich jedenfalls. Ich denke z.B. an Liebesbriefe. Für fortgeschrittenere Varianten würde ich empfehlen, sich von Amélie Poulain inspirieren zu lassen. Aber das braucht natürlich auch Mut und Fantasie. Solche Zeichen wären dann auch eindeutige Signale.

Aber du weisst doch auch selbst, wann etwas eindeutig ist und wann es eben missverstanden werden kann?
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #64
Zitat von Victor:
@ Heike

Ich bewundere Dich um Deine absolute Immunität zur Selbsttäuschung. Ist die echt oder auch nur eingebildet?
Ganz einfach: ich habe sie nicht.
Nur geht es gar nicht um irgendwelche Selbsttäuschungen im allgemeinen und unspezifischen meiner.
GAnz egal, ob ich irgendwo Selbsttäuschungen habe oder nicht, es macht die des Threadstarters und ihre mögliche Rolle für sein Problem um keinen Deut geringer.
Wer meint, es ginge um sie, kann das wohl nur tun, wenn er davon ausgeht, es gehe hier um einen Wettbewerb. Du offenbar. Schade.
 
Beiträge
99
Likes
5
  • #65
Zitat von authentisch:
dann könnte daraus vielleicht folgen, dass du etwas ausstrahlst, das du nicht bist oder nicht sein möchtest
Tja, wenn ich bloß wüsste, was das sein könnte.

Zitat von authentisch:
und dass du das, was du an Frauen wahrnimmst, möglicherweise falsch interpretierst oder wertest.
Was meinst du damit genau?

Zitat von authentisch:
Sind all die anderen wirklich so uninteressant?
Ich bin ein recht intuitiver Mensch und kann das nur schwer beschreiben aber bei manchen wenigen Menschen spür ich das wir auf einer Wellenlänge sind, noch bevor wir gesprochen haben. Das ist bei Frauen auch so. Auf diese Intuition, kann ich mich gut verlassen, ist noch nie daneben gelegen. Ich finde Frauen also nicht uninteressant, jedoch fehlt da meistens etwas, was ich nicht mit Worten beschreiben kann.

Zitat von authentisch:
Oder denkst du das nur, weil du nie tiefer als an ihre Oberfläche gelangst?
Ist gut möglich.

Zitat von authentisch:
Versuch doch einfach mal bei den Frauen, die dich sehr gern haben, zu überlegen, was alles an ihnen interessant sein könnte, wenn du es nur besser wüsstest. Und fang an, sie danach zu fragen.
Ist nicht so einfach, mein Freundeskreis ist leider über die ganze Welt verstreut. Und die weiblichen Freunde die ich hier in der Nähe hab, sind alle in Beziehungen oder ich finde sie nicht attraktiv.


Zitat von authentisch:
Aber du weisst doch auch selbst, wann etwas eindeutig ist und wann es eben missverstanden werden kann?
Ja.
 
Beiträge
1.001
Likes
19
  • #66
Noch mal zu Deinem ursprünglichen Anliegen. Wenn ich richtig informiert bin, ist es ratsam, dass die Werte Intro-/Extrovertiertheit
MÖGLICHST nicht so weit auseinander liegen sollten bei den beiden Menschen, die evtl. ein Paar werden. Es würde sich nämlich so anfühlen, als würden zwei ´sehr unterschiedliche Welten aufeinander prallen. Wenn Du merkst, dass es ein wichtiger Punkt ist, kannst
Du ja das PS-Testergebnis zur Hilfe nehmen, in dem Du Frauen kontaktierst, die ähnliche Werte haben wie Du diesbezüglich.
Desweitern gibt es ja auch Frauen(Männer), die deutlich introvertiert sind und des weiteren auch bei der Extrovertiertheit mittlere Werte haben ( oder sogar etwas mehr als die Mitte), Das kommt nicht ganz so oft vor´, aber solche Menschen gibt es. Der Vorteil eines solch´veranlagten Menschen ist es, dass er beide " Welten versteht (fühlen/Denken nachempfinden kann) und deshalb dem sehr Introvertierten "die andere Extrovertierte "Welt" näher bringen kann, wie ein Übersetzer sozusagen.

Es gibt auch Ausnahmen, dass ein Intro gut mit einem extrovertierten harmoniert, wenn sie z.B. sehr viele gemeinsame Hobbies haben z.B. tanzen reisen , sich gleich attraktiv finden. Und der eine bewusst akzeptiert, dass der Introvertierte Partner einfach wenig(weniger) spricht.
Wenn ansonsten die Chemie stimmt.

Tendenziell wird der Mensch mit zunehmendem Alter etwas extrovertierter. Auch kann man solch ein Verhalten trainieren, z.B.
übt man es oft ungewollt im Beruf, weil der Beruf es verlangt. Man schlüpft dann bewusst in solch eine Rolle.( z.B. Frau Merkel)
 
Beiträge
464
Likes
275
  • #67
Zitat von Heike:
Dann werden es wohl auch anderere Mensch nicht haben und somit hast Du auch kein Recht es zu erwarten. Es tut mir Leid Heike, es sieht für mich immer wieder so aus, als erwartest Du von der Welt und der Menschen darin, dass sie perfekt sind.

Ich mag halt Quark der Geschmacksrichtung "Moralismus" und "Besserwisserei" nicht.
 
Beiträge
498
Likes
13
  • #68
Hallo Victor !

Ich habe das Gefühl, dass Du Heike falsch verstehst. Sie erwartet nicht, dass alle Menschen perfekt sind, sie weiß ja, dass sie es eben nicht sind, will aber den Menschen, die glauben, perfekt zu sein darstellen, dass es auch anders gesehen werden kann / darf / sollte. Heike spricht doch selten von "IST", sondern eher von "KÖNNTE".

Anstößig ist wahrscheinlich nicht, dass sie "sagt", sondern dass sie es "schnörkellos" tut. Diese Schnörkellosigkeit verdeckt eventuell für manche, den Sinn des Gesagten.

Heike sollte man verstehen können, dann hat man auch was davon :).
 
Beiträge
2.427
Likes
78
  • #69
Heike ist ein Engel mit der Posaune. Ihre Stimme fürchterlich. Sie erntet während andere noch sähen. Ihr Antlitz das einer dunklen Maid. Doch dahinter glitzert und funkelt es.
 
  • Like
Reactions: Pit Brett
Beiträge
16.055
Likes
8.094
  • #70
Zitat von lone rider:
Heike ist ein Engel mit der Posaune. Ihre Stimme fürchterlich. Sie erntet während andere noch sähen. Ihr Antlitz das einer dunklen Maid. Doch dahinter glitzert und funkelt es.
Ich kann Menschen nicht verstehen, die mit doppelter Zunge reden.

Sinnvoll wäre es, zur Eingangsfrage zurück zu kommen, oder?
 
Beiträge
2.427
Likes
78
  • #71
Und in Gegenwart des grauen Reiters erhebt sie sich zur vollen Größe. Gebenedeit durch sein Wohlwollen zieht sie über die Felder des November. Rastlos, ratlos. Mal triumphierend, mal verzagend. Wie ein Reif schmiegt sie sich an die Furchen des Korns des Sommers. Und ein kalter Nebel verlässt ihr pochendes Herz.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Pit Brett
Beiträge
1.001
Likes
19
  • #72
@ lone rider: Wenn ich jetzt gerade an Dich denke, muss ich an ein Einhorn denken, die sind doch recht sympathisch.
 
Beiträge
263
Likes
110
  • #73
Lieber Demiergos

ich hab jetzt nur deinen Eröffnungspost überflogen. Eins muss ich dir einfach leider sagen: Du hältst dich für reif, erfahren und "tief". Bitte schaue der Tatsache in die Augen, dass du das mit 29 Jahren, einfach noch nicht bist.

Ich selber hatte ein ähnliches Bild von mir in dem Alter. Ich hatte bis ich 28 war, auch nur zwei ganz kurze Beziehungen gehabt und ich weiss dass es wirklich und ehrlich weh tut niemanden zu haben. Mir waren Wissenschaft, Philosophie, Kunst und Musik auch zentral wichtig. Ich habe auch Mühe auf andere Menschen zu zu gehen und das macht es nicht einfach, eine Beziehung anzubahnen.
Diesen Punkt der Introvertiertheit, und das Problem in der Kumpelfalle zu landen, kenne ich gut und habe auch kein Rezept dafür wie es umgangen werden kann.
Aber ich bin jetzt 42 Jahre und wenn ich auf mein 29jähriges ich zurückschaue, denke ich nur: Wie ahnungslos, wie jung, wie grün war ich damals. Die Jahre schenken uns einfach Erfahrungen und Reife, die keine Reise und kein Studium vermitteln können.
Und wenn ich dann so lese wie du dich selbst wahrnimmst, scheinst du einerseits zu leiden, aber andereseits lese ich auch ein sehr grosses Ego und ich behaupte mal, du versteckst und verschanzt dich dahinter. Wenn Menschen wie wir es nicht schaffen, der Tatsache ins Auge zu sehen, dass wir ganz normale banale Personen sind, und nichts Besonderes, dann werden wir es auch nicht schaffen, in Beziehung zu treten mit all den anderen ganz normalen, banalen Personen da draussen.

Also fass dir ein Herz, steig von dem hohen Ross herunter in die Niederungen der Normalsterblichen. Dann wirst du dich auch öffnen können für andere Menschen und mit ihnen in Beziehung treten.
 
Beiträge
2.427
Likes
78
  • #74
Ich bin auch ganz doll introviert und wenn jemand anderer Meinung ist, das erlaube ich nicht.
Ich will nur hören, was mir gefällt. Meine Welt ist die Welt der Musik und der Philosophie.
Keine Frau kann mir das Wasser reichen. Mein Zugang zur Welt entspringt einem jugendlichen Duktus.
 
Beiträge
2.427
Likes
78
  • #76
Wenn der TE-Text wenigstens eine kleine Melancholie hätte, dann spräche ich anders.
Aber an ihm stört mich alles. Einfach alles.
 
Beiträge
1.001
Likes
19
  • #77
@ lone rider : Frage: TE.Text ? Ist das #1 von diesem Themenblock, vermutlich?
 
Beiträge
2.427
Likes
78
  • #78
Ja, Mrs. Right. Und Deine Sachen lese ich gerne. Sie sind nachdenklich, sich ihrer unsicher und sehr charmant.
 
Beiträge
1.001
Likes
19
  • #79
Freut mich, dass Du meine Sachen gerne liest :) wirklich, umgekehrt lese ich Deine auch gerne; sie sind charmant und analytisch
und mit Witz.
 
Beiträge
464
Likes
275
  • #80
Zitat von Gulliver:
Ich habe das Gefühl, dass Du Heike falsch verstehst. Sie erwartet nicht, dass alle Menschen perfekt sind, sie weiß ja, dass sie es eben nicht sind, will aber den Menschen, die glauben, perfekt zu sein darstellen, dass es auch anders gesehen werden kann / darf / sollte. Heike spricht doch selten von "IST", sondern eher von "KÖNNTE".
Und ich habe eher das Gefühl, dass Heike ein unheimlich geschickter Forentroll ist und einen Mittelweg zwischen Provokation und Hinhaltetaktik wählt, damit die Konfrontation mit ihr möglichst lange aufrechterhalten bleibt.
 
Beiträge
99
Likes
5
  • #81
Zitat von SchöneHelena:
Also fass dir ein Herz, steig von dem hohen Ross herunter in die Niederungen der Normalsterblichen. Dann wirst du dich auch öffnen können für andere Menschen und mit ihnen in Beziehung treten.
Hallo und zunächst mal danke für deinen Beitrag. Ich hab zwischendrinn mal geschrieben, das ich diesen Beitrag zu einem Zeitpunkt großer Frustration geschrieben hab. War eine echt schlechte Woche.

Die Sache ist jedoch, das ich anscheinend ganz anders rüber gekommen bin als ich eingentlich bin (oder mich selber wahrnehme). Ich bin nicht wirklich egozentrisch, ganz im Gegenteil.

Die Sachen die ich geschrieben hab, waren eher um zu verdeutlichen, dass ich als Mann doch etwas zu bieten hab. Ich hab eher das Gefühl, dass ich eigentlich auf das Ross aufsteigen sollte, um bei Frauen zu Punkten. Da mein Ego eigentlich immer im Hintergrund steht und gar nicht so oft raus kommt, da ich normalerweise Dinge recht klar sehe. Allerdings bin ich ein sehr emotionaler Mensch und hab da hin und wieder Phasen, wo ich ein paar Tage lang (oft ohne Grund) ganz mies drauf bin und alles düster und feindselig scheint. Das ist aber nicht mein Status Quo, da sind Phasen, die ich mittlerweile schon sehr gut im Griff habe aber alle paar Wochen einmal fühl ich mich als wäre ich ein paar Tage lang in einem dunklen Tief Loch.
 
Beiträge
44
Likes
1
  • #82
Zitat von Eiterblase:
Außerdem finde ich, macht fafners Beitrag auf die Nieveaulosigkeit des anderen aufmerksam durch eben genau diese Wortwahl. Worte sind das eine, Inhalt ist doch nochmal eine ganz andere Sache und zu sagen, dass man keine Frau braucht und möchte, nur dann wenn dieser Instinkt über einen kommt, ist vielleicht von der Wortwahl etwas "gehobener", aber inhaltlich gehts doch kaum primitiver oder was meinst du, was mit diesem "Instinkt" gemeint ist? Ich tippe mal nicht auf zarte Gefühle der Liebe und der Anerkennung.
Antworte etwas spät, aber:

Zu sagen, dass man keine Frau braucht, heißt für mich nicht, dass man unter allen Umständen keine Frau will. Ich finde dies nicht nievaulos, da es auch als enormer Grad persönlicher Unabhängigkeit und Freiheit verstanden werden kann, dass kann der Kommentar mit der Gummipuppe nicht.
 
Beiträge
12.442
Likes
6.579
  • #83
Ja voll. Schreib mal in Dein Profil, "habe Niveau und lebe einen enormen Grad persönlicher Unabhängigkeit und Freiheit und brauche nicht unter allen Umständen eine Frau".

Hallo, liebe Mitkämpferinnen hier, outet Euch doch mal kurz. Wer von Euch würde diesen Mann gerne kennenlernen?

Was sucht so jemand überhaupt in einer Partnerbörse?

Also ich persönlich möchte gerade "unter allen Umständen" eine Frau. Damit meine ich natürlich nicht 24/7 Anwesenheit oder daß man alle Interessen gemeinsam hat. Das wäre ja wieder langweilig. Es geht um das gemeinsame Durchschreiten aller Lebenslagen. Sonst ist es für mich keine Partnerschaft.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
263
Likes
110
  • #84
Zitat von Demiergos:
Die Sache ist jedoch, das ich anscheinend ganz anders rüber gekommen bin als ich eingentlich bin (oder mich selber wahrnehme). Ich bin nicht wirklich egozentrisch, ganz im Gegenteil.

Die Sachen die ich geschrieben hab, waren eher um zu verdeutlichen, dass ich als Mann doch etwas zu bieten hab. Ich hab eher das Gefühl, dass ich eigentlich auf das Ross aufsteigen sollte, um bei Frauen zu Punkten. Da mein Ego eigentlich immer im Hintergrund steht und gar nicht so oft raus kommt, da ich normalerweise Dinge recht klar sehe. Allerdings bin ich ein sehr emotionaler Mensch und hab da hin und wieder Phasen, wo ich ein paar Tage lang (oft ohne Grund) ganz mies drauf bin und alles düster und feindselig scheint. Das ist aber nicht mein Status Quo, da sind Phasen, die ich mittlerweile schon sehr gut im Griff habe aber alle paar Wochen einmal fühl ich mich als wäre ich ein paar Tage lang in einem dunklen Tief Loch.
Ich habe nicht geschrieben du seist egozentrisch. Das ist etwas anderes. Ich habe geschrieben, dass deine Meinung von dir selber, extrem positiv ist. und dass durchschimmert, dass deine Meinung über andere Menschen, auch abwertend sein kann. Zum Beispiel du magst keinen small-talk, denn du hältst das für oberflächlich. Weisst du was? Small-Talk IST oberflächlich. Es geht nicht um die Inhalte des Gesprächs. Es geht um das "Bonding". Durch small-Talk entsteht Verbindung zwischen den Menschen. Man signalisiert sich, dass man miteinander in Kontakt treten möchte, eben eine Verbindung möchte.
Da du sehr intellektuell an die Dinge herangehst: Hast du es denn mal versucht, dich nicht nur mit den ganz grossen philosophischne Fragen auseinanderzusetzen, sondern z.B. ganz einfach, mit psychologischen Theorien zur Kommunikation? Lies vielleicht mal ein Buch von Schulz von Thun oder Watzlawik. Da gehts ganz einfach darum, wie Menschen miteinander kommunizieren.

Das mit den dunklen Phasen kenne ich auch. Mir konnte noch keiner erklären ob mit mir wirklich etwas "nicht stimmt" oder ob ich mich bloss zusammenreissen soll. Was du tun kannst ist dich selber kennenzulernen. Was löst so eine Phase aus? Was genau geht dabei in dir vor? Was hilft dir wieder rauszukommen? Du kannst auch mal im internet rumgoogeln, die englischsprachige Welt geht pragmatischer an derlei Fragen heran. Da findet sich zum Beispiel so was: https://www.moodscope.com/

Das alles wird dich nicht zu einem anderen Menschen machen oder sofort eine Frau herbei bringen. Aber ich denke dass du dich sogar MEHR mit dir selbst beschäftigen solltest. Aber auf eine offene, selbstkritische Art. Im Moment sagst du du weisst genau was du willst und kannst und weisst (und das ist nicht wenig) aber die Umwelt anerkennt dich nicht, die Frauen beachten dich nicht. Glaub mir ich weiss wirklich was du meinst. Aber du kannst die Umwelt, bei aller Philosophie, nicht ändern. Was du machen kannst, ist dich selber besser kennen zu lernen, das wird deinen Umgang und deine Wahrnehmung der Umwelt verändern. Ich wünsch dir viel Glück dabei.
 
  • Like
Reactions: fafner
Beiträge
99
Likes
5
  • #85
Zitat von fafner:
Ja voll. Schreib mal in Dein Profil, "habe Niveau und lebe einen enormen Grad persönlicher Unabhängigkeit und Freiheit und brauche nicht unter allen Umständen eine Frau".

Hallo, liebe Mitkämpferinnen hier, outet Euch doch mal kurz. Wer von Euch würde diesen Mann gerne kennenlernen?

Was sucht so jemand überhaupt in einer Partnerbörse?

Also ich persönlich möchte gerade "unter allen Umständen" eine Frau. Damit meine ich natürlich nicht 24/7 Anwesenheit oder daß man alle Interessen gemeinsam hat. Das wäre ja wieder langweilig. Es geht um das gemeinsame Durchschreiten aller Lebenslagen. Sonst ist es für mich keine Partnerschaft.
Ich wünsch mir eine Frau im Leben, brauchen tu ich aber keine. Das war meinerseits auch nicht abwertend gemeint. Ich hätte in meinem Leben nie so viel erlebt und gesehen, wenn ich immer in einer Beziehung gewesen wäre. Ich bin sehr viel alleine gereist und musste dabei nie Kompromisse eingehen. Vieles kann man nicht machen wenn man sich mit anderen absprechen muss und die dann vieleicht was anderes wollen. Dafür müsste der Typ Frau dann auch passen (die mitmacht).

Und was soll bitteschön abwertend daran sein, zu sagen, dass man keine Frau braucht? Wenn ich sage, ich brauch kein Auto weil ich auch mit dem Bus fahren kann, ist das dann den Autos gegenüber diskriminierend?


Man kann alles falsch interpretieren.
 
Beiträge
861
Likes
463
  • #86
Das finde ich jetzt aber mutig, eine Frau mit einem Gegenstand zu vergleichen.
Und vielleicht hast du neben all den Eigenschaften, die du ins Feld führst um eine Frau - die du nicht brauchst - eine vergessen: Kompromisslosigkeit.
Das macht die Sache bei einem Auto leicht...wenn du eines möchtest, gehst du auf einen Konfigurator: und baust dir dein auto, zahlst Summe X - je mehr tolle Eigenschaften, desto teurer.

Aber bei Menschen geht das so nicht. Die haben immer wieder andere neue, alte, veränderte Eigenschaften.
Aber...das macht die Sache auch leicht....im Zweifel, gibt man den anderen die Schuld, wenn sie nicht in die eigene Kompromisslosigkeit und Wunschhaltung passen.
Und das lese ich hier bei dir ganz stark: Deine eigenen Eigenschaften sind alle toll, aber das Verhalten der anderen ist ja doch seltsam......warum springen die daruf nicht an? Dann müssen ja die Frauen alles seltsam sein.

Was haben diese Frauen alle gemeinsam? Dich?
Und dann gibt es ja noch die, die du nicht attraktiv findest oder die dich anderweitig nicht interessieren. Glaubst du nicht, dass die Frauen eben auch das Recht haben, dich trotz all deiner tollen eigenschaften abzulehnen?
Vielleicht bist du einfach optisch nicht so toll, wie dein Spiegel dir das sagt....

Ich finde Dich nach wie vor ziemlich beratungsresistent.....kompromisslos eben. Und Frauen sind auch Menschen und lassen sich nicht einfach in Schubladen stecken....die hüpfen von einer zur anderen...
Ist das nicht toll? Und faszinierend?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: fafner
Beiträge
2.427
Likes
78
  • #87
Kapriziöse Frauen. Warum nicht. Wenn die Musik gut ist.
 
Beiträge
99
Likes
5
  • #88
Zitat von BellaDonna:
Das finde ich jetzt aber mutig, eine Frau mit einem Gegenstand zu vergleichen.
Und vielleicht hast du neben all den Eigenschaften, die du ins Feld führst um eine Frau - die du nicht brauchst - eine vergessen: Kompromisslosigkeit.
Das macht die Sache bei einem Auto leicht...wenn du eines möchtest, gehst du auf einen Konfigurator: und baust dir dein auto, zahlst Summe X - je mehr tolle Eigenschaften, desto teurer.

Aber bei Menschen geht das so nicht. Die haben immer wieder andere neue, alte, veränderte Eigenschaften.
Aber...das macht die Sache auch leicht....im Zweifel, gibt man den anderen die Schuld, wenn sie nicht in die eigene Kompromisslosigkeit.

Ich finde Dich nach wie vor ziemlich beratungsresistent.....kompromisslos eben. Und Frauen sind auch Menschen und lassen sich nicht einfach in Schubladen stecken....die hüpfen von einer zur anderen...
Ist das nicht toll? Und faszinierend?
Ich muss mehr darauf aufpassen was ich schreibe! Vieleicht verstehst du das nicht aber wenn man so lange alleine ist wie ich, beginnt man diese Tatsache irgendwie zu akzeptieren, dann bastelt man sich halt eine Rechtfertigug zusammen die einem hilft damit zu leben.

Vorallem wenn man trotz mehrfacher Versuche immer wieder keinen Erfolg hat weil die Lebensumstände das in dem Moment nicht zulassen.
 
Beiträge
861
Likes
463
  • #89
Das ist doch kein Verstehen, was du damit aufbaust....allenfalls eine Rechtfertigung, damit du dich nicht mit dir selber beschäftigen musst.
 
  • Like
Reactions: fafner