Beiträge
14
Likes
0
  • #31
AW: Tiere im Bett?

also ich liebe meinen Hund, aber Tier ist TIer und Mensch ist Mensch und dem geht nichts ab dass Badezimmer und Schlafzimmer Off Limit sind- ich kuschel mit dem auf der Couch und das reicht ihm und mir ;-)))
 
Beiträge
202
Likes
0
  • #32
AW: Tiere im Bett?

@Goldmarie
:-D))
dosenöffner..männer sind es eh oft auch für sich selbst, oder? :))
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #33
AW: Tiere im Bett?

Ja, da bin ich mir meiner Katze noch posthum solidarisch ;-)
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #34
AW: Tiere im Bett?

*mit* meiner Katzen ... (Editierfunktion, wo bist du?)
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #35
AW: Tiere im Bett?

Katze! (Heul)
 
Beiträge
18
Likes
0
  • #36
Ja, ich habe zwei Katzen....

...sie haben zwei Meter lange Beine und ein Gebiss, mit dem sie immer aus der Chappi-Dose essen.^^

Also meine beiden Mitbewohnerinnen genießen hier völlige Bewegungsfreiheit, inklusive der Stelle, an dem ich meinen Körper zu Regeneration ablege. Seitens der Hygiene sehe ich da keine Probleme, beide sind reine Hauskatzen, die geimpft sind und regelmäßig entwurmt werden. Das Klo wird 2-3-mal täglich gereinigt, und dann habe ich hier noch einen kleinen Roboter, der sich um die Haare und das Streu kümmert.
Da ist doch enger Schleimhautkontakt inklusive der Austausch von Körperflüssigkeiten mit einem anderen Menschen aus medizinischer Sicht wesentlich unhygienischer - würde ja auch keiner machen, wenns dafür keine "Belohnung" gäbe. ;-)

Aber bei großen Hunden hört der Spaß dann doch auf, zumindest ist mir noch keiner begegnet, den ich mit ins Bett hätte nehmen wollen....
 
Beiträge
897
Likes
5
  • #37
AW: Tiere im Bett?

@Mary
Kann man deine Katzen mal mieten ;-) Klasse :)

Ich hatte 18 Jahre einen Kater, bzw. ein 'Es', da kastriert, sonst wäre er auch sicher nicht mehr da gewesen... Ein ganz knuffiges Tier war das!!! Ein Freund von mir damals war auf den Kater eifersüchtig ;-) Als Freigänger trotz Zeckenprophylaxe war von Frühjahr bis Herbst nix mit Bett. Im Winter hat er es ab und an genutzt. Interessanterweise hat er sich nur am Fußende - auf einer extra Decke - eingerollt. Er hat nie einen Versuch gestartet, unter die Decke zu kommen oder sich einem auf's Gesicht zu legen - einer Freundin mit ihrer Hauskatze passiert -. Habe ich nur mal ein wenig meine Beine woandershin getan, dann hat er das 'kommentiert'. Nach dem Motto, was fällt dir ein... ja, er hat 'gesprochen'. Das war zum krümeln.

Selbst würde ich mir keinen Hund holen. Ein Partner mit Hund ist aber in Ordnung. Der Hund darf maximal bis vor's Bett. Ein Bekannter meint, das läge am Futter, wenn die stinken... mir vergeht schon der Appetit, wenn so ein nasser Hund beim Essen unterm Tisch liegt.
 
Beiträge
35
Likes
0
  • #38
Sinnvolle Antwort

Finde es sehr sinnvoll, die Frage nach "Allergischen Reaktionen" sehr genau eingegrenzt zu beantworten. Ich lese das dann im Sinne von "ich habe und möchte zwar selber keine Haustiere, habe aber nichts gegen eine Katze in bestimmten Teilen der Wohnung, sofern sie nicht ins Bett kommt".

Die Antwort zeigt also eine gewisse, aber begrenzte Toleranz für Haustiere des Partners (/in) durch Nicht-Tierfreunde. Ob er/sie dann auch die Dosen öffnet oder das Katzenklo bzw. das Sofa von Tierhaaren reinigt, sollte vielleicht frühzeitig abgeklärt werden.
 
M

Mary

  • #39
AW: Tiere im Bett?

Ich halte diese Frage nicht für wesentlich bevor man überhaupt miteinander in Kontakt tritt. Würde im RL ja wohl auch niemanden einfallen, das als Kriterium für ein "Ansprechen" einer Person zu werten. Und selbst wenn, nachdem man immerhin Haustiere im Profil angibt, sollte das die, die es so gar nicht packen, ohnehin abschrecken.

Also das hier ist echt verkehrte Welt.