D

Deleted member 21128

Gast
  • #302
Doch, tun sie. Im Vergleich zu vergleichbaren Mini Vans der Touran Klasse ist ein Tiguan schwerer, verbraucht mehr und hat weniger Platz - bei sonst absolut vergleichbaren Komforteigeschaften.
Das belegt lediglich die Unsachlichkeit der Diskussion.
Der Tiguan Allspace ist wegen Allrad 60 kg schwerer als ein Touran und bietet annähernd das gleiche Ladevolumen. Er verbraucht 0,2 l/100km mehr.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 24688

syntagma

User
Beiträge
2.405
  • #303
Na, stellen wir mal sachlich fest: Auch für den Allspace gilt: der Touran ist leichter, verbraucht weniger und hat mehr Platz. Genau wie Hoppel geschrieben hat.
Sicherlich ein Beleg für die Unsachlichkeit der Diskussion. :)
 
D

Deleted member 7532

Gast
  • #304
Dann muss mir jemand mit der Logik helfen, wenn immer größere Autos die Straßen und Städte verstopfen, hätten diese Leute kleinere Autos, also in der Gesamtzahl gleich, was machen da die paar Zentimeter mehr aus? ....
In der Masse machen die paar Zentimeter ganz schön viel aus. Ich habe mal einen Artikel gelesen, wie die Autos allgemein über die Jahre an Breite, Länge und Höhe zugenommen haben - da war am Beispiel Golf (der ja nicht gerade eine Riese ist) schon eine ganze Menge.
Und dieses mehr an Volumen braucht einfach ein Mehr an Platz beim Fahren, aber vor allem auch beim Parken. Und das Mehr summiert sich tatsächlich und wirkt zusätzlich auch anders.
 
  • Like
Reactions: Anthara
D

Deleted member 24688

Gast
  • #305
Das belegt lediglich die Unsachlichkeit der Diskussion.

Danke ... mich ruft eine Freundin aus Berlin an, deren Auto durch Graffiti mit "Drecksau" ... rundherum zugesprüht wurde, das Auto einen großen Schaden hat .... wenn so eine Zerstörung, eine Straftat, in Kauf genommen wird, geht doch grundsätzlich was am Thema vorbei. .... Ich fahre keinen SUV ... mein Auto gehört in die Kategorie "kleinstes Auto" ... mich betrifft das nicht, ich empfinde es dennoch als Hysterie.
 

syntagma

User
Beiträge
2.405
  • #306
Danke ... mich ruft eine Freundin aus Berlin an, deren Auto durch Graffiti mit "Drecksau" ... rundherum zugesprüht wurde, das Auto einen großen Schaden hat .... wenn so eine Zerstörung, eine Straftat, in Kauf genommen wird, geht doch grundsätzlich was am Thema vorbei. .... Ich fahre keinen SUV ... mein Auto gehört in die Kategorie "kleinstes Auto" ... mich betrifft das nicht, ich empfinde es dennoch als Hysterie.
Hysterie ist es zu meinen, alle, die gegen SUV argumentieren, würden solche Straftaten "in Kauf nehmen".

Fällt eigentlich jemandem die Ähnlichkeit der hiesigen Anti-Anti-SUV-Verteidigungsstragegien zu denen der Neurechten auf? :)
 
D

Deleted member 23428

Gast
  • #309
Dann muss mir jemand mit der Logik helfen, wenn immer größere Autos die Straßen und Städte verstopfen, hätten diese Leute kleinere Autos, also in der Gesamtzahl gleich, was machen da die paar Zentimeter mehr aus? .... o_O ... Das ist Vernunfthascherei ...

Hmm, seitdem ich einige Zeit eine Bekannte in einer Innenstadt hatte seh ich das anders, mit ihrem fiat500 konnte sie "überall" parken, SUVs passen auch kaum noch in normale Garagen und Einfahrten. Parkhäuser, Parkplätze, Baustelllen, alles muss angepasst werden.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Anthara and Deleted member 7532

Hoppel

User
Beiträge
890
  • #312
Ja, und dennoch müssen sie irgendwo andocken. Etwa bei einem gesteigerten Sicherheitsbedürfnis oder dem Bedürfnis, irgendwie mächtiger zu wirken als man ist. Auch das Bedürfnis nach Erhöhung des eigenen Selbstwertgefühls ist ja ein Bedürfnis. Und das sind Bedürfnisse, die Menschen ja real haben. Da müssen wir sie ernst nehmen und dürfen sie nicht im Regen stehen lassen.
Erhöhung des Selbstwertgefühls ist ein beliebtes Vehikel, funktioniert aber nur, wenn man es für nötig befindet das eigene erhöhen zu müssen. Nenne ich das griffiger Status, dann gibt es offensichtlich einen Bedarf seinen zu verbessern. Das ist aber kein Grundbedürfnis und gehörte zu den Dingen, die sich über Bildung beeinflussen ließen.

Insgesamt ist es leider so, dass sie nirgends andocken müssen. Es funktioniert auch ohne. Manchmal macht es schon die Wiederholung selbst einigermaßen ersichtlich unsinniger Botschaften um deren Akzeptanz zu erhöhen. Das geht aber weiter, bis hin zu faktisch falschen Studien, die als Grundlage herangezogen werden. Rauchen, Zucker, Kohlenhydrate allgemein, "gesunde" Cerealien, Schwefel, Borax, ... wirklich nur wenige, sehr deprimierende Beispiele für die Lenkung des Bedarfs durch Industrie, was man auch immer hinter dem Begriff Industrie sieht.

Die Frage ist, welche besseren Befriedigungen man da empfehlen kann.
Das ist so einfach zu beantworten: die eigenen!
Und davon sind wir weiter weg als das es für möglich gehalten wird. Noch ein bisschen Nachhaltigkeit und Verzicht auf Maßlosigkeiten, das ist nicht unverschämt und es würde viele Menschen glücklich machen.

Also für Lifestylebedürfnisse ließe sich beispielsweise die Beschäftigung mit zeitgenössischem Design und Kunst empfehlen. Viele rechtfertigen ihren Tiguankauf ja letztlich mit einem Hinweis auf Ästhetik. Da tut dann einfach ästhetische Bildung not.
:D
 
D

Deleted member 7532

Gast
  • #313
Danke ... mich ruft eine Freundin aus Berlin an, deren Auto durch Graffiti mit "Drecksau" ... rundherum zugesprüht wurde, das Auto einen großen Schaden hat .... wenn so eine Zerstörung, eine Straftat, in Kauf genommen wird, geht doch grundsätzlich was am Thema vorbei. .... Ich fahre keinen SUV ... mein Auto gehört in die Kategorie "kleinstes Auto" ... mich betrifft das nicht, ich empfinde es dennoch als Hysterie.
Davon derlei Aktionen gut zu heißen hat hier aber auch niemand geschrieben.
 

IPv6

User
Beiträge
2.529
  • #314
Hetze? Ich sehe es nicht als Hetze und wie hier ein Forist mal schrieb, wo keiner einen Einwand dagegen schrieb, es werden nur Fakten dargestellt, ohne Schnörkelei oder so ähnlich, obwohl es in dem Fall wirklich Hetze war.
Hetze ist es, wenn einzelne Ereignisse eine ganze Gruppe diskreditieren sollen.
Noch mal ein paar Zahlen:
Bundesweit zugelassene KFZ: 57'300'000
Davon PKW: 47'095'784
Davon SUV: 3'144'333 also NUR 6,68% aller PKW

Oder anders formuliert 57'300'000 Fahrzeuge erlegen nur ca. 3280 Menschen im Jahr. Also die 380'000 Ärzte in Deutschland sind da effizienter.
(19'000Personen/Jahr).
Es braucht 17'470'000 Autos um einen Menschen aus dem Leben zu kicken, aber nur 20 Ärzte!!!
Da macht aber kein Politiker Stimmungsmache...
https://www.autobild.de/artikel/politiker-gehen-gegen-suvs-vor-15088317.html
https://www.t-online.de/finanzen/id...ung-bedeutet-gefahr-fuer-den-fortschritt.html
...oder gegen das Rauchen und Saufen und Herzkrank werden...

Heute erlagen wieder 945 Menschen einem Herz-/Kreislaufleiden
Den Rauchwaren fielen heute 332 Menschen zum Opfer
Die Ärzte in Deutschland waren auch recht produktiv und haben heute wieder 52 Patienten erlegt
Alkohol hat heute mal wieder 57 Menschen.
Der Deutsche Verkehr hat heute zum Glück nur 9 Personen erlegt, zwei in Thüringen.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 24688

syntagma

User
Beiträge
2.405
  • #315
Insgesamt ist es leider so, dass sie nirgends andocken müssen. Es funktioniert auch ohne. Manchmal macht es schon die Wiederholung selbst einigermaßen ersichtlich unsinniger Botschaften um deren Akzeptanz zu erhöhen.
Zur Not mags auch ohne gehen (wobei Zucker beispielsweise hat halt ne Nachkriegsgeschichte), aber aussichtsreicher ist das Erzeugen von Bedarf, wenn an faktische Bedürfnisse angeschlossen werden kann. Ob die einem als Grundbedürfnis gerechfertigt erscheint oder nicht, ist dafür nicht entscheidend. Es sind erstmal Bedürfnisse.
Das Bedürfnis nach Status, nach Großerfühlen ist nachvollziehbar. Das Bedürfnis nach Sicherheit ist nachvollziehbar. Daß gilt für AfD-Wähler gleichermaßen wie für SUV-Kaufinteressierte. In Debatten mit beiden find ich es sinnvoll, erstmal auch zu akzeptieren, daß da solche Bedürfnisse sind, daß man das versteht und nicht einfach völlig drüber hinweggeht und die Wähler oder Kaufinteressierten einfach als dumm und dämlich abstempelt.
Das erscheint mir als guter Boden, um dann gemeinsam prüfen zu können, wie weit diese Bedürfnisse wirklich durch das jeweilige Produkt befriedigt werden können, welche Alternativen es gibt usw.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 23428

Gast
  • #316
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Mentalista
D

Deleted member 23428

Gast
  • #317
Hetze ist es, wenn einzelne Ereignisse eine ganze Gruppe diskreditieren sollen.
Noch mal ein paar Zahlen:
Bundesweit zugelassene KFZ: 57'300'000
Davon PKW: 47'095'784
Davon SUV: 3'144'333 also NUR 6,68% aller PKW

https://www.n-tv.de/wirtschaft/SUV-Zulassungen-erreichen-Rekordhoch-article21102967.html

Und da wir ja nicht hetzen hier die relevanten Zahlen um die es geht, also die Zunahme der Zulassung solcher Autos.
Und mir! Gings bei der Diskussion nur um die großen SUVs die ich für nicht zeitgemäß halte, nicht per se um SUVs.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 7532 and himbeermond

syntagma

User
Beiträge
2.405
  • #319
Und mir! Gings bei der Diskussion nur um die großen SUVs die ich für nicht zeitgemäß halte, nicht per se um SUVs.
Frage an die Experten: Was ist eigentlich mit SUV, die
klein und leicht sind, keine sonderliche Reifenbreite haben, auch nicht auf Stelzen stehen, über keinen Allradantrieb verfügen usw.: was genau macht die zu SUV?

Anmerkung: wenn es um die wirtschaftliche Beurteilung kleiner SUV geht, ist natürlich nicht ein Riesenkombi als Vergleich anzunehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 23428

Gast
  • #324
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Hoppel

User
Beiträge
890
  • #325
Das belegt lediglich die Unsachlichkeit der Diskussion.
Der Tiguan Allspace ist wegen Allrad 60 kg schwerer als ein Touran und bietet annähernd das gleiche Ladevolumen. Er verbraucht 0,2 l/100km mehr.
Am großartigsten fände ich deine Sachlichkeit. Bis jetzt wirkt das wie deine Verharmlosung von SUVs im Allgemeinen mit der Präsentation eines durchschnittlichen, günstigen SUVs. Nun präsentierst du mit dem Allspace einen Hybriden, dessen Markanteil und dessen "annähernd gleiches Ladevolumen" ich keine Lust habe zu recherchieren, aber bei einem 7-Sitzer-SUV :D ist davon auszugehen, dass er "annäherndes" Volumen aufweist.

Na schön, immer noch ein mal mehr! Dann vergleiche deinen Allspace mal mit einem Caddy Maxi, der Vergleichbarkeit halber auch ein 7-Sitzer.
Sag mir was der nicht hat was der Allspace hat und du nicht drauf verzichten kannst.

Ein Förster wird das zu recht anders sehen, aber du und die allermeisten können es drehen und wenden wie sie wollen, SUVs sind durch günstigere und praktischere Autos ersetzbar.

Das droht eine "aber..."-Diskussion zu werden, die gehen üblicherweise an der Sache vorbei und beschäftigen sich vor allem mit der eigenen Rechthaberei. Argumente spielen dann keine Rolle mehr, Unsachlichkeiten, persönliche Anwürfe um so mehr. Daran habe ich kein Interesse.
 
  • Like
Reactions: Look and Deleted member 23428
Beiträge
7.174
  • #330
Wildtiere zu füttern ist leider auch nicht so gut, da kannst gleich nochmal zahlen.
Gib mir 5 min, das rechnet sich ja schon :)
Nein nein nein. Man soll Vögel auch den Sommer durchfüttern! Hab vor Kurzem einen Bericht gesehen und direkt losgelegt. Und die haben echt Kohldampf. Elstern müssen draußen bleiben und mit den Eichhörnchen leg ich mich nicht an.
 
  • Like
Reactions: Bastille and Mentalista