Beiträge
2.652
Likes
1.018
  • #17
Jetzt bin ich aber verwirrt, wo es doch sonst immer heißt das Männer immer das meinen, was sie sagen. Was denn nun? Ich brauch jetzt bitte eine klare Aussage, auf die ich mich stützen kann. :))))

Ich würde vermutlich auf das "Gerede" vom 3. Date nicht weiter eingehen und auf das 2. fokusieren....und dann schauen...mit einem gewissen Abstand.
 
Beiträge
2
Likes
0
  • #18
Wow, danke für die vielen Antworten! Ich bin auf das "dritte Date" auch nicht weiter eingegangen.
Er meinte, Zitat "bei mir übernachten, heisst ja nicht gleich po**en", bzw meinte er, dass wir mehr Zeit hätten zum reden, wenn ich bei ihm übernachte... na klar... :)
Ich glaube er hat es mitlerweile verstanden, und spamt mich nicht mehr so voll. Ich werde jetzt mal das zweite Date abwarten und schauen wie es sich entwickelt und allenfalls (wenn ich merke, dass es nichts werden wird) ihm das gleich vor Ort auch sagen.
Blöd nur, wenn er schon von Beginn weg fragt, ob ich einen Termin für das dritte Date habe. Dann werde ich defintiv deinen Tipp Mohnblume beachten (habe es ihm zwar schon geschrieben, aber vielleicht hilft es Face-to-Face deutlich mehr)
 
Beiträge
2.295
Likes
767
  • #19
Es lag aber nicht am Ausschnitt Deines Shirts, oder? Das kann jedenfalls auch eine Rolle spielen :)))))
 
Beiträge
2.295
Likes
767
  • #20
Kolibrine, ich lache dabei auch über mich selbst. Ist nicht böse gemeint.
 
Beiträge
1.560
Likes
1.995
  • #21
Ich mach das mit den Terminen auch so. Wenn der Kalender recht voll ist dann lass ich mir gleich zwei oder drei Termine geben. Also z.B. beim Zahnarzt.
Ob ich das auch bei Dates so machen würde überleg ich gerade...

...eher nicht.

Das erste Date hat anscheinend gewisse Schnittmengen zutage gefördert, die aber in der Zeit bis zum zweiten Date schon verblassen.
Sie hat keine Zeit, er keine Geduld... lasst das mal lieber, sonst weint nachher wieder jemand.
 
Beiträge
191
Likes
14
  • #22
Ich finde es nicht so schlimm, nach einem weiteren Date zu fragen, z.B. wenn man Karten für ein Konzert oder für eine Bahnfahrt bestellen müsste. Aber dass dabei so aufs Übernachten gepocht wird, würde mich abtörnen und nur einen Schluss zulassen: Dass es ihm nur darum geht. Zu Gute halten kann man ihm dabei, dass er das von Anfang an kommunziert hat. Aber zu sagen, damit länger plaudern könne, solltest Du besser über Nacht bleiben - ich würde mir veräppelt vorkommen.
 
Beiträge
1.560
Likes
1.995
  • #23
Zitat von Kaisa:
. Aber dass dabei so aufs Übernachten gepocht wird, würde mich abtörnen und nur einen Schluss zulassen: Dass es ihm nur darum geht.
Ich könnte daraus mehrere Schlüsse ableiten und aus denen dann weitere und wäre auch nicht schlauer und würd´s darauf ankommen lassen um zu sehen was wirklich passiert.
 
Beiträge
191
Likes
14
  • #24
Zitat von t.b.d.:
Ich könnte daraus mehrere Schlüsse ableiten und aus denen dann weitere und wäre auch nicht schlauer und würd´s darauf ankommen lassen um zu sehen was wirklich passiert.
Klar, wenn Du nochmal als Frau auf die Welt kommen solltest - kannst Du das gern drauf ankommen lassen!!!!!!
 
G

Gast

  • #25
Und wieder muß jemandem etwas "zu Gute" gehalten werden. Was ausdrückt, daß ihm vor allem was "zu Schlechte" gehalten hat.
Hm, macht euch das "Daten" eigentlich auch ein bißchen Spaß?
Oder sogar total und ich mißverstehe das ständige Gerichtshofszenario einfach nur miß, weil es ja eigentlich so ein neckisches Rollenspiel ist, für alle die den Bauarbeiter, die Krankenschwester und die gestrenge Politesse schon durch haben?
 
Beiträge
1.560
Likes
1.995
  • #26
Zitat von Kaisa:
Klar, wenn Du nochmal als Frau auf die Welt kommen solltest - kannst Du das gern drauf ankommen lassen!!!!!!
Na das klingt ja, als wäre alles andere als ein Annäherungsversuch eine Enttäuschung. Hatten wir nicht kürzlichen einen Thread in dem es um ebensolche Enttäuschungen ging? Wurscht...

Nehmen wir also an, dass es dazu käme sofern alles mit rechten Dingen zuginge. Aber warum kommt es dazu oder eben nicht und warum wird der Versuch angenommen oder eben nicht?

Falls Schopenhauer mit seiner Idee vom Willen zum Leben richtig liegt, dann erwacht dieser Wille immer dann, wenn sich ein Paar findet dessen Gene in Kombination gesunde Nachkommen versprechen und erwacht nicht, wenn die Kombination der Gene unvorteilhaft ist.

Der Wille zum Leben fragt nicht danach ob zwei Individuen im Leben zueinander passen, einander ergänzen und glücklich werden bis ans Ende ihrer Tage. Er führt die Individuen zusammen dass sie sich vermehren oder aber verhindert die Kombination unpassender Gene.

Ein Grundprinzip des Lebens, darauf ausgerichtet es zu erhalten und wo immer möglich zu entfalten. Arten und Individuen sind nur insofern wichtig als das sie das Leben immer weiter tragen.

Der Abgleich findet unbewusst mittels Geruchssinn statt. Ist er bei beiden Kandidaten positiv, dann stimmt die Chemie und "es funkt". Es funkt. Das berühmte Es. Das große unbewusste Es funkt. Der Funkspruch auf den alle warten. Das "Go" auf das so viele Dater vergeblich hoffen. Dieses alles entscheidende "Go" vom "Es" das so oft erwünscht wird aber so selten erfolgt.
Wie viele Kandidaten haben es schon hören oder sagen müssen: "Du bist mir so sympathisch, aber Es hat leider nicht gefunkt."


Dieses "Go" das nichts anderes meint als:"Seid fruchtbar und mehret euch! Der Wille zum Leben muss vollzogen werden!". Der Ruf der Natur wenn man so will. Manch einer wird einwenden, wir wären aber Menschen, der Natur entfremdet, nur unserem eigenen Willen unterworfen. Pustekuchen!
Man liest allenthalben, dass dieses "Go" selbst Menschen wichtig ist, die entweder gar keinen Nachwuchs (mehr) wollen oder nicht mehr im Stande sind Nachwuchs zu erzeugen.

Es muss nun aber bei beiden funken, wenn beiden das "Go" vom "Es" so wichtig ist, dass es ohne nicht geht.

Wie kriegt der Mann raus, ob Es bei ihm funkt? Wie findet die Frau heraus ob Es bei ihr funkt? Wie findet Er raus ob Es bei Ihr funkt? wie erfährt Sie ob sein Es "Go" gibt? Welches Werkzeug, welches Verfahren hat die Natur dazu befähigt?

Die Nase muss eingesetzt werden. Nur mit ihr kann die Chemie aufgenommen und der Prüfung durch das "Es" zugeführt werden.
Also müssen beide näher ran an den anderen. Einander so lange annähern bis entweder vom "Es" ein "NoGo" kommt oder ein "Go". Ohne deutliches "Go" lieber langsamer machen. Bei "NoGo" sofort die Annäherung stoppen und ehrlich sein. Wenn Es "NoGo" sagt, dann kann weder Er noch Sie etwas dafür. Wenn Es nicht passt, dann passt Es (auch) nicht. Also beide Es nicht zueinander. Da ist nichts zu wollen.

Wichtig, ein "Go" oder "NoGo" muss wirklich vom "Es" kommen, nicht von Büchern, Bekannten, der BF oder einem Forum.
 
Beiträge
191
Likes
14
  • #27
Hi t.b.d., Deine Abhandlung hat mir gefallen und ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Du hast Recht, wenn wie Du schriebst "alles mit rechten Dingen" zugeht. Und genau darum ging es mir: Sollten Dinge geschehen, mit denen die Frau z.B. nicht einverstanden ist, wissen wir doch alle, wie das Umfeld reagieren würde: "Was? Bei dem hast Du übernachtet? Wo Du ihn doch kaum kennst!?!", "Wer sich in Gefahrt begibt..." usw. usf. Nur um diesen Aspekt ging es mir. Ich kenne x Männer, bei denen ich bedenkenlos übernachten könnte, aber das sind eben Bekannte, Kollegen oder sogar Freunde. Bei Fremden bin ich da misstrauischer. Ein anderes Forumsmitgleid kann ja eine andere Auffassung dazu vertreten, ich habe nur die meinige.
P.S. Mit dem Geruschsinn und dem Finden der Partner fand ich sehr gut dargestellt von Dir. Und gelesen und gehört haben wir das ja auch alle schon mal. Letztlich sollte man sich mehr darauf verlassen.
P.P.S. Ich frage mich nur manchmal, wie die Annäherung klappen kann, wenn sich Menschen vor Dates parfumtechnisch einnebeln, als würde es kein Morgen geben. Törnt das an oder ab? ;-)
 
Beiträge
1.885
Likes
107
  • #28
Zitat von Kaisa:
.
P.P.S. Ich frage mich nur manchmal, wie die Annäherung klappen kann, wenn sich Menschen vor Dates parfumtechnisch einnebeln, als würde es kein Morgen geben. Törnt das an oder ab? ;-)
Wenn es ein Männerduft ist, der meiner Nase nicht bekommt (sowohl von den Inhaltsstoffen - Hatschi, Nase / als auch vom Duft ansich) dann törnt mich das ab. Ist es aber ein Duft, der bei mir positive Assoziationen hervorruft, regt es an. Aber bei beidem gilt: Ich muss noch atmen können :)
 
Beiträge
3.575
Likes
956
  • #29
Zitat von Kaisa:
P.P.S. Ich frage mich nur manchmal, wie die Annäherung klappen kann, wenn sich Menschen vor Dates parfumtechnisch einnebeln, als würde es kein Morgen geben. Törnt das an oder ab? ;-)
Ihr habt wahrscheilich gerade den Grund für diese eigenartigen Kontaktabbrüche herausgefunden. Man trifft sich und solange beide eingenebelt sind (ich mag das manchmal sehr!), findet man sich anziehend. Dann aber......................mal den Duft geändert, oder gar ohne................. und schon....... peng vorbei...............man kann sich nicht mehr riechen.
Menno..............endlich eine Erklärung, die auf wissenschaftlichen Grundlagen ruht. Ich bin tief zufrieden! :)))))
 
Beiträge
1.885
Likes
107
  • #30
Zitat von Mohnblume:
Ihr habt wahrscheilich gerade den Grund für diese eigenartigen Kontaktabbrüche herausgefunden. Man trifft sich und solange beide eingenebelt sind (ich mag das manchmal sehr!), findet man sich anziehend. Dann aber......................mal den Duft geändert, oder gar ohne................. und schon....... peng vorbei...............man kann sich nicht mehr riechen.
Menno..............endlich eine Erklärung, die auf wissenschaftlichen Grundlagen ruht. Ich bin tief zufrieden! :)))))
Genau. Der fiese Ex bzw die fiese Ex der Datepartner mischt sicher Pheromone unter das Parfüm. Nach dem ersten Date lässt er/sie es heimlich verschwinden und der Datepartner muss mit "ungebufftem" Parfüm zum Date. Scheitern vorprogrammiert :)))))