Bergfex

User
Beiträge
11
  • #31
AW: Tattoos - sind die Parship-Männer noch nicht bereit dazu?

Dass Du keine Antworten bekommst, hat vermutlich nichts mit den Tattoos zu tun, das ist ein generelles Problem, was von vielen hier beklagt wird...
Darüber hinaus ist es mit den Tattoos so wie mit anderen "Eigenschaften", es muss dem potentiellen Partner gefallen oder zumindestens nicht stören.
Man mag mich als Spießer abstempeln - das ist mir egal - aber ich mag weder Piercings noch Tattoos, weder an Frauen noch an Männern. Punkt.
Daraus sprechen für mich bestimmte Einstellungen zum Leben und dem eigenen Körper, die mit meinen Einstellungen nicht kompatibel sind und die Tattoos sind da nur die Spitze vom Eisberg...
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #32
AW: Tattoos - sind die Parship-Männer noch nicht bereit dazu?

Zitat von Bergfex:
Daraus sprechen für mich bestimmte Einstellungen zum Leben und dem eigenen Körper, die mit meinen Einstellungen nicht kompatibel sind und die Tattoos sind da nur die Spitze vom Eisberg...

Welche denn? :)
 

Feelein

User
Beiträge
1
  • #33
AW: Tattoos - sind die Parship-Männer noch nicht bereit dazu?

Zitat von Bergfex:
Dass Du keine Antworten bekommst, hat vermutlich nichts mit den Tattoos zu tun, das ist ein generelles Problem, was von vielen hier beklagt wird...
Darüber hinaus ist es mit den Tattoos so wie mit anderen "Eigenschaften", es muss dem potentiellen Partner gefallen oder zumindestens nicht stören.
Man mag mich als Spießer abstempeln - das ist mir egal - aber ich mag weder Piercings noch Tattoos, weder an Frauen noch an Männern. Punkt...

Grundsätzlich muss ich auch sagen, dass es mir doch gar nicht zusteht, irgend jemanden, vor allem eine Person, die ich nicht noch nicht einmal persönlich kenne, als Spießer abzustempeln, nichts liegt mir ferner!!!i
Dass die Unhöflichkeit bei Parship kein unbekanntes Problem zu sein scheint, wird mir auch immer klarer und versuche es in Zukunft nicht ausschließlich an mir selbst fest zu machen.

Meine Tattoo's sind übrigens alle keine unüberlegten Spontanaktionen gewesen, sondern hatten und haben immer eine sehr lange "Vorlaufphase". Mein erstes habe ich mit 21 bekommen, also schon vor fast 17 Jahren;-))...
 
Beiträge
565
  • #34
AW: Tattoos - sind die Parship-Männer noch nicht bereit dazu?

Feelein = Fee? (Und wenn ja: muss ich diese Metamorphose verstehen?)
 
Beiträge
618
  • #35
AW: Tattoos - sind die Parship-Männer noch nicht bereit dazu?

Tattoos - sind die Parship-Männer noch nicht bereit dazu?

Muß man denn dazu bereit sein und vor allen, warum? Warum "noch nicht bereit"? Tattoos sind doch eher etwas von gestern. Immer mehr Leute lassen sich ihre entfernen. Was einst als individuell angesehen wurde, hat inzwischen jede Penny-Kassiererin und sogar Artemis aus Hannover, die nun ihre Designer-Kleider bei Ebay vertickt.
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #36
AW: Tattoos - sind die Parship-Männer noch nicht bereit dazu?

Zitat von ChickenGeorge:
Tattoos - sind die Parship-Männer noch nicht bereit dazu?

Muß man denn dazu bereit sein und vor allen, warum? Warum "noch nicht bereit"? Tattoos sind doch eher etwas von gestern. Immer mehr Leute lassen sich ihre entfernen. Was einst als individuell angesehen wurde, hat inzwischen jede Penny-Kassiererin und sogar Artemis aus Hannover, die nun ihre Designer-Kleider bei Ebay vertickt.

Beinahe stimmig.
Nur: wann waren Tattoos Zeichen für Individualität?
Und sind Penny-Kassiererinnen keine Indivduen?
 

Novacita

User
Beiträge
265
  • #37
AW: Tattoos - sind die Parship-Männer noch nicht bereit dazu?

Zitat von Fee:
So, dann muss ich auch mal meinen Senf hier im Forum kund tun:)...
Also, vielleicht mache ich mir einen zu großen Kopp darum, aber ich habe das Gefühl, dass Männer, wenn sie in meinem Profil lesen, dass ich Tattoos habe (und auch nicht gerade kleine unauffällige), mir einen Stempel aufdrücken und noch nicht mal mehr auf ein Anlächeln reagieren (.

Ich denke, wenn Du das selbst thematisierst, wird jeder Außenstehende darauf aufmerksam gemacht, und zwar so, dass es eben offenbar eine Besonderheit ist.
Warum stellst Du selbst dieses Thema in den Vordergrund? Ich sehe dafür eigentlich gar keinen Grund, weil es (mir) viel zu nebensächlich ist. Diesen "Stempel", den Du Dir aufgedrückt fühlst - drückst Du ihn Dir nicht selbst auf?
 

crossman

User
Beiträge
1
  • #39
AW: Tattoos - sind die Parship-Männer noch nicht bereit dazu?

tja...da gehts mir als mann nicht anders :)
es wird zuerst nur nach den bildchen geurteilt...
 
W

winzling_geloescht

Gast
  • #40
AW: Tattoos - sind die Parship-Männer noch nicht bereit dazu?

Zitat von crossman:
tja...da gehts mir als mann nicht anders :)
es wird zuerst nur nach den bildchen geurteilt...

Lass mich raten, Haare ohne Gel bis zum Bauchnabel, das Kreuz auf die Stirn tätowiert und 'ne Rose auf's Kinn, Socken in Sandalen wegen der Hornhaut, kein Titel und Kontaktanfragen beginnst du mit "Hi" :-D

Es wird überwiegend zuerst nach den Bildchen geurteilt, egal ob Männlein oder Weiblein. Nimm's doch mal raus, das Bildchen, ersetz es durch andere, die auch was über dich aussagen und guck, was passiert ;o)
 
M

marlene_geloescht

Gast
  • #41
AW: Tattoos - sind die Parship-Männer noch nicht bereit dazu?

Zitat von winzling:
...und Kontaktanfragen beginnst du mit "Hi" :-D
Oh, ist "Hi" etwa out? öööö......

Tattoos und Piercings mag ich ganz generell nicht und bei den meisten Leuten finde ich es abstoßend, würde mir auch NIE sowas machen lassen

ABER ... mein letzter Partner hatte beides und ich fand es extrem sexy an ihm.

Ich war schon mit kräftigen Männern und sehr schlanken zusammen, wirklich sehr kleinen und sehr großen, glatzköpfigen und langhaarigen, modisch gekleideten und altmodischen.....
Die Ausstrahlung machts doch letztendlich aus und nicht irgendwelche einzelnen Attribute.
 

shanti71

User
Beiträge
1
  • #42
AW: Tattoos - sind die Parship-Männer noch nicht bereit dazu?

Hallo,
habe mir mein ersten Tattoo mit 40 stechen lassen und bin froh, dass ich mir nicht mit 18 irgendwas hab stechen lassen was ich jetzt bereuen würde. Was ich mir jetzt ausgesucht habe, hat für mich einen tieferen Sinn. Das zweite waren die Namen meiner Kinder, damit kann man auch nicht viel falsch machen. Ich mags an mir und auch an anderen, kann aber auch damit leben wenn es jemand nicht mag.
Einen schönen Abend noch
 

volkerp

User
Beiträge
3
  • #43
AW: Tattoos - sind die Parship-Männer noch nicht bereit dazu?

Ich habe nun lange in einer Institution gearbeitet, in der die Personen häufig und viel tätowiert sind. Das heißt im Gefängnis! Tätowierungen sind ein Bestandteil der Halb- und Unterwelt! Ich bin nicht bemalt, aber auch kein Gegener. Allerdings sollte das schon ein Künstler machen und kein Hinterhofmaler. Tattows sind mittlerweile der Mode unterworfen. Vor Jahren mussten die Mädels alle die Bemalung (sprich A....geweih) im Lendenwirbelbereich haben. Heute wird es wieder weggefräst weil es megaout und nur noch peinlich ist.
 

koelner

User
Beiträge
112
  • #44
AW: Tattoos - sind die Parship-Männer noch nicht bereit dazu?

Ein "interessantes" Thema für einen "Spießer" wie mich (wobei ich fairerweise nochmals darauf hinweisen möchte, dass von der Verfasserin ein deutlicher smilie dahinter gesetzt wurde !!)

In einigen vorigen Beiträgen wird zudem meine persönliche und grundsätzliche Ablehnung von Tatoos so schön begründet, dass ich das nicht wiederholen muss... ich würde aber auch nie "nie" sagen...

Wenns also nicht direkt offensichtlich zu sehen wäre und ich mich (1) Hals über Kopf verlieben würde, würde ich Tatoos wahrscheinlich akzeptieren... (Kenne so einen Fall in meinem näheren Umfeld...)

Um allerdings auf die ursprüngliche Frage zurück zu kommen, wenn das Vorhandensein von Tatoos deutlich im PS Profil herausgestellt wird, würde ich (2) aufgrund meiner persönlichen Einstellung von mir aus heraus die Dame wohl NICHT kontaktieren...

Im umgekehrten Fall (3) würde ich allerdings eine Mail - Kommunikation sicherlich beantworten, das gebietet allein schon die mir anerzogene Höflichkeit... je nach "Niveau" und persönlicher "Ansprache" könnte sich vielleicht auch ein mehrfacher Mail-Wechsel ergeben...

Für eine Akzeptanz des/der Tatoos müsste aber dann trotzdem Fall (1) eintreten...

Insgesamt und statistisch vom Schreibtisch aus gesehen (4) alles sehr unwahrscheinlich... So dass ich dann wieder bei Fall (2) bin...

Alles klar?

Hätte es auch kürzer fassen können: "klar hat man dann weniger Zuschriften"

Gruss
Koelner
 

Marvin

User
Beiträge
824
  • #45
AW: Tattoos - sind die Parship-Männer noch nicht bereit dazu?

Lustige Frage - mit den Männern - was die so wollen - spiessig oder eher nicht. Ich schätzte, das wird hier genauso sein wie in deinem RL Alltag. Dein Bild Leser Nachbar ist entsetzt - findet das grusselig, dem nächsten ist das egal - ein weiterer findet das cool.

Also für deine (Online) Statistik - mir zB ist das komplett egal. Ich gehöre allerdings zur der Fraktion - die komrpomisslos mit dem Panik Button verabschiedet - sobald 'bürgerliche Werte' nachgefragt werden.
 

Venturu

User
Beiträge
241
  • #46
AW: Tattoos - sind die Parship-Männer noch nicht bereit dazu?

Da reihe ich mich bei Marvin ein :)
Kleine Tatoos finde ich mitunter schick. Große, flächige mag ich nicht so. Aber wenn mich die Frau interessiert spielt soetwas praktisch keine Rolle.
 

Romulus

User
Beiträge
125
  • #47
AW: Tattoos - sind die Parship-Männer noch nicht bereit dazu?

Scheinbar stehen Parship-Männer eher auf Natur pur und weniger auf Kitsch ...
 
Beiträge
1.098
  • #51
AW: Tattoos - sind die Parship-Männer noch nicht bereit dazu?

Mir gefällt das:
http://www.tattoo-bewertung.de/tattoo/arschgeweih-mal-anders-0
 

Romulus

User
Beiträge
125
  • #55
AW: Tattoos - sind die Parship-Männer noch nicht bereit dazu?

Zitat von Andre:
Zumindest hab ich noch keinen Mann mit A*schgeweih gesehen.
Leider gibt es heute scheinbar nichts was es nicht gibt.

http://www.saulustig.com/e107_files/public/1320751726_2228_FT6138_thumbs_maenner-mit-arschgeweih-05.jpg
http://s3.tattoo-bewertung.de/images/IMG_0033.JPG

:-[
 

powerline

User
Beiträge
8
  • #56
AW: Tattoos - sind die Parship-Männer noch nicht bereit dazu?

Tattoos sind eine Lebensanschauung. Ich finde es schlimm sich die Haut (also sich selbst) zu verletzen … ein Tattoo, das für einige Zeit ohne operativen Eingriff auf der Haut hält und auch wieder entfernt werden kann, ist für mich o k., denn … ein Tattoo kann eine nette Deko sein und die Persönlichkeit unterstreichen, wie eben auch Schmuck, Kleidung oder Make up.
 
Beiträge
2.399
  • #57
AW: Tattoos - sind die Parship-Männer noch nicht bereit dazu?

ich habe einen neuen tollen Job bekommen und überlege, ob ich mir wegen der Akzeptanz ein Tattoo stechen lassen soll. Es sind zu 99 % Männer. Was wäre ein geeignetes Motiv?
 
C

Clementine_geloescht

Gast
  • #58
AW: Tattoos - sind die Parship-Männer noch nicht bereit dazu?

Zitat von Truppenursel:
ich habe einen neuen tollen Job bekommen und überlege, ob ich mir wegen der Akzeptanz ein Tattoo stechen lassen soll. Es sind zu 99 % Männer. Was wäre ein geeignetes Motiv?

Wenn es dir um die Akzeptanz geht, dann kauf dir doch so abwaschbare Tatoo-Stickers, dann kannst du die Akzeptanz des Motivs jeweils live testen - und sparst dir bei einem Stellenwechsel die Laserkosten und -schmerzen.
 

koelner

User
Beiträge
112
  • #59
AW: Tattoos - sind die Parship-Männer noch nicht bereit dazu?

@Truppenursel ... dachte die Frauenquote läge mitlerweile höher...
 

Ninamaus

User
Beiträge
77
  • #60
AW: Tattoos - sind die Parship-Männer noch nicht bereit dazu?

Hallo Truppenursel,
darf ich fragen, wie alt Du bist? Aus deinem Nickname schließe ich - bitte korrigiere mich, wenn ich falsch liege - auf die Bundeswehr oder etwas sehr militärnahes. Meines Wissens nach trägt man in deren Bereichen (in vielen anderen auch) eine Uniform, die einen Großteil des Körpers be-/verdeckt. Um der Akzeptanz willen sich ein Tattoo stechen lassen würde bedeuten, es an einer sichtbaren Stelle zu tragen, blieben somit Unterschenkel (wenn Du knielange Hose / Rock tragen solltest), Unterarm (wenn kurzärmelige Oberbekleidung getragen wird), Hände, Hals und ähnlich unbedeckte Partien. Sonst bringt das ja gar nichts, wenn niemand dein Zeichen der Truppenzugehörigkeit sehen kann, Duschen werden ja wohl nach M/F getrennt sein und jeden Tag gemeinsames Schwimmen setze ich auch nicht voraus.
Glaubst Du wirklich, dass ein Tatoo die Akzeptanz steigert? Hast Du gefragt oder gehst Du nur davon aus, dass ein überwiegender Teil tätowiert ist? Und warum fragst du dann nicht "Truppenangehörige", was in diesen Kreisen ein akzeptiertes und gängiges Motiv sowie dessen Platzierung ist?

Wenn Du ein Tattoo haben möchtest, weil es dein eigener freier Wille ist, dann suche Dir das aus, was zu Dir passt und von dem du sicher bist, es für den Rest deines Lebens auf Deiner Haut tragen zu wollen. Es ist eine willentliche Körperverletzung, die nicht so einfach rückgängig zu machen ist. Wäre doch schade, wenn du aus der Truppe ausscheidest, dich dann darüber ärgerst und ein enormer Aufwand zum Entfernen erforderlich wäre.

Ich arbeite selber in einer Branche mit sehr niedriger Frauenquote und muss mich täglich mit Männern auseinander und manches Mal auch gegen sie durchsetzen. Ich kann deinen Gedankengang durchaus nachvollziehen, auch wenn ich persönlich ihn für falsch halte.


Einen schönen Tag noch & Grüße
Nina