EinerausHB

User
Beiträge
291
  • #31
Ach Leute ... ihr seid heute anstrengend :D

Wir war das noch? Ich bin nur verantwortlich für das was ich sage, nicht was du verstehen willst ...

Ich mach mir jetzt nicht die Mühe auf diese zwei Schwachsinns-Posts über mir näher einzugehen, ist mir echt zu blöde.
 
  • Like
Reactions: Look and Deleted member 20013

Fraunette

User
Beiträge
6.874
  • #32
Ich find das jetzt nicht so wahnsinnig schlimm, was @EinerausHB geschrieben hat. Ist ja nicht so, dass er die Damen zwingt. Und wenn daraus nix wird ... dann ist das dass Problem von den beiden. Und ich kann mir auch vorstellen, dass ich vielleicht mal jemanden date, bei dem ich merke, der ist nix für eine Beziehung, aber für einen ONS. Ja und?

Wenn ich ein Date habe und es funkt würde ich wohl auch nicht direkt mit ihm ins Bett gehen. Wenn er das möchte, ich aber nicht, kann ich das ja sagen. Respektiert er das nicht, ist das sein Problem und das war's dann.

Wenn @EinerausHB aber ein Date hat und es funkt und beide haben Lust - ja Herrschaftszeiten - wo ist das Problem? Wir sind doch alle keine 13 Jahre mehr.
 
  • Like
Reactions: EinerausHB, Deleted member 20013, Look und ein anderer User
Beiträge
6.062
  • #33
Gleich wie: Ich finde es schon bezeichnend, eine abweichende Meinung „schwachsinnig“ zu nennen.

Damit disqualifiziert sich der Autor IMVHO selbst.
 
  • Like
Reactions: fleurdelis*

Fraunette

User
Beiträge
6.874
  • #36
In welcher Hinsicht?

Jetzt seid mal nicht so päpstlich, er hat sich halt geärgert. Kann ich schon verstehen.
Er hat sich geärgert - kann ich absolut verstehen!
Schwachsinns-Post - ist einfach nicht nett. Andere dürfen anderer Meinung sein (auch wenn man es selbst schwachsinnig findet).

Edit: Ich glaube, ich bin auch schon das ein oder andere Mal hier ausfallend oder persönlich geworden. Manchmal muss/will es einfach raus. :oops:;)
 
  • Like
Reactions: Look and Deleted member 21128
D

Deleted member 21128

Gast
  • #37
Das stimmt natürlich. Was ich allerdings interessant finde, ist die unterschiedliche Bewertung der verschiedenen Nichtnettichkeiten. Mir persönlich ist es viel lieber, wenn einer sagt, dass er etwas für schwach- oder unsinnig hält (oder gequirlte Scheiße, breitgetretener Quark etc.), als so subtile, hinterhältig anmutende Äußerungen, wie sie hier oft vorkommen.
Das ist doch ein perfektes Beispiel hier:
@EinerausHB sagt nix anderes, als dass er auch beim ersten Date - wenn es passt und bei beiden kribbelt - Sex hat. Dabei benutzt er das Wort "Vögeln". Meiner Ansicht nach ist das (beides) nix Verwerfliches.
Die Reaktion darauf von @Amyris finde ich völlig 'unnett' und voller Unterstellungen und Abwertungen. Weder hat er gesagt, dass er alles vögelt, was nicht bei drei auf dem Baum ist, noch dass er es nicht richtig findet, sich Zeit zu lassen und sich besser kennenzulernen. Man kann übrigens tatsächlich beim ersten Date Sex haben und sich danach trotzdem noch besser kennenlernen, die Annahme (Unterstellung), dass der Kontakt danach beendet wird, entspringt ja ihr. :rolleyes:
Nur weil du sie gevögelt hast (was ja schon vieles aussagt es so zu nennen)
Mal davon abgesehen, dass das gar nix aussagt, weil manche Frauen manchmal auch "einfach nur richtig gevögelt werden" wollen und das gar nix Schlimmes ist, hat er das gar nicht so formuliert.
Und am Ende wird ihm - aus der eigenen stockimarschigen Bewertung raus - gleich noch das Bewusstsein über
Vertrauen, Wertschätzung, Respekt und Achtsamkeit
abgesprochen.
Ich finde das gar nicht nett, und kann gut verstehen, wenn der Betroffene darauf verärgert reagiert und dann eben auch hier die Dinge beim Namen nennt: bull shit!

Und weil du @Traumichnich diesen Kack auch mit einem Like versehen hast, gleich noch ein weiteres Beispiel von nicht nett: Deine subtile #me too-Unterstellung meiner angeblichen Übergriffigkeit wird dem Anspruch, den du erst kürzlich hier in Sachen wertschätzender Kommunikation an mich gerichtet hast, auch nicht gerecht. Aber so ist es eben häufig bei Menschen, die zum Moralisieren neigen.
Damit disqualifiziert sich der Autor IMVHO selbst.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Look and EinerausHB
F

fleurdelis*

Gast
  • #38
Jetzt seid mal nicht so päpstlich, er hat sich halt geärgert. Kann ich schon verstehen.

Ich kann nicht verstehen, warum er sich geärgert haben sollte .... wer hat ihm was abgesprochen, das sind doch nur Interpretationen .... wenn du es genau betrachtest:

Es soll doch "in die Hose" gehen, 5. Date und wenn es wirklich so funkt erst ein verhaltenes Küsschen??? Was ist auch der guten alten 3.-Date-Regel geworden? :eek:
Wenn ich merke, das funkt, dann .....

... gehts doch hier auch nur um eine Meinung ... die ist halt auch forsch ... wird aber übersehen. Darf doch jeder für sich selbst bestimmen, wie schnell oder langsam jemand mit "soll doch in die Hose" gehen ist .... Das Wort "soll" ... ist anzeigend, was hier in den Fokus gesetzt wird.... So falsch muss das nicht verstanden werden, als dass jemand keinen Einwand dazu haben darf.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: LC85
Beiträge
6.062
  • #39
(...) subtile #me too-Unterstellung meiner angeblichen Übergriffigkeit (...)

Meinst Du ?

Ich habe Deinen Text sinngemäß so verstanden, daß Mann sich ggf. "nehmen soll, was er will".

Deine - nachgeschobene - Einschränkung, daß Frau das auch wollen muß, geht IMVHO ins Leere, weil Mann das nicht wissen kann. Sonst bräuchte er es sich nicht zu "nehmen".

"Denk da lieber nochmal drüber nach ... !" (© by Stoppok)
 
F

Friederike84

Gast
  • #40
Ich habe Deinen Text sinngemäß so verstanden, daß Mann sich ggf. "nehmen soll, was er will".

Deine - nachgeschobene - Einschränkung, daß Frau das auch wollen muß, geht IMVHO ins Leere, weil Mann das nicht wissen kann. Sonst bräuchte er es sich nicht zu "nehmen".

Das hat er aber so nicht geschrieben.
Er ist von einem verliebten, einander wollenden Paar ausgegangen. Hatte dir im anderen Thread dazu geantwortet, ohne dich anzusprechen allerdings...
 
  • Like
Reactions: Look, himbeermond and Deleted member 21128
D

Deleted member 21128

Gast
  • #41
Bei Sex geht es auch um Leidenschaft, um Verlangen und Begierde (und Begehrtwerden) und so. Die meisten Menschen wünschen sich das alles, ganz besonders am Anfang einer Beziehung. Ich kann mir gut vorstellen, dass die meisten Frauen das nicht teast, wenn da nix kommt. Und sag mal, macht dich das nicht scharf, wenn du den Abend mit einer Frau verbringst, in die du verliebt bist? Die dir so richtig gut gefällt? Ihr flirtet und turtelt und shäkert und wollt beide eine Liebesbeziehung, da kommt doch mal der Punkt, wo man nur noch körperlich sein will!!! Und dann kommt da von dir nix mehr... Mann muss schon auch mal zeigen, dass Mann weiß was er will. Und frau will halt dann auch gewollt werden.
Meinst Du ?
Ich habe Deinen Text sinngemäß so verstanden, daß Mann sich ggf. "nehmen soll, was er will".
Deine - nachgeschobene - Einschränkung, daß Frau das auch wollen muß, geht IMVHO ins Leere, weil Mann das nicht wissen kann. Sonst bräuchte er es sich nicht zu "nehmen".
"Denk da lieber nochmal drüber nach ... !" (© by Stoppok)
Wie du meinen Text verstanden hast, sagt wohl sehr viel mehr über dich aus als über mich.
Es fällt (mir) schwer, Dein Posting #52 anders zu verstehen !
Darüber solltest du mal nachdenken.
 
  • Like
Reactions: Look and himbeermond

EinerausHB

User
Beiträge
291
  • #42
@Fraunette & @WolkeVier an dieser Stelle mal ein offizielles DANKE, das ihr den Post so verstanden habt, wie er gemeint war :)

...und @fleurdelis* du zitierst hier folgende Passage "
Zitat von EinerausHB:
Es soll doch "in die Hose" gehen, 5. Date und wenn es wirklich so funkt erst ein verhaltenes Küsschen??? Was ist auch der guten alten 3.-Date-Regel geworden? :eek:"

Das war vielleicht nicht für jedermann/frau offensichtlich, aber das war eher scherzhaft gemeint, ein Wortspiel mit "in die Hose gehen", weil die beiden ja ganz offensichtlich poppen wollen und scheinbar nicht wissen, wer von beiden nun anfangen soll, genau wie das mit der "3-Date-Regel", der ist aber vielleicht auch nur ein Insider (war das bei Ally McBeal oder Sex and the city immer Thema? Ich weiß es nicht mehr), den du möglicherweise nicht kennst, wenn du da nie was von gehört hast.
 
D

Deleted member 21128

Gast
  • #46
Ja, nee, ist klar : Wenn man nicht mehr weiter weiß, einfach mal versuchen, den Spieß umzudrehen ! :rolleyes:
Nee, nee, mein Lieber, aus der Nummer kommst Du nicht mehr raus !
Keine Sorge, so schnell weiß ich nicht nicht mehr weiter. :rolleyes:
Lieber Traumichnich, ja, es sieht sehr danach aus, denn wenn du aus der Nummer nicht raus kommst, lässt du mich auch nicht raus. Mir kann das ja völlig egal sein, denn schließlich kannst du denken was du willst.
Interessant finde ich es dennoch, denn die entscheidende Aussage
daß Mann sich ggf. "nehmen soll, was er will".
(Ich ergänze "ohne Brücksichtigung dessen, was die Frau will.") lässt sich aus meinem Post einfach nicht herauslesen. Sie entstand in deinem Kopf, warum auch immer. Und - und das sage ich nicht, um einen "Spieß umzudrehen" - das sagt natürlich etwas über dich aus. Es steht dir aber natürlich frei darüber nachzudenken oder auch nicht.
Ich sehe in dieser Sache keine Veranlassung über mich nachzudenken, weil ich ganz sicher meilenweit davon entfernt bin, sexuell übergriffig zu sein bzw. solches Verhalten zu akzeptieren bzw. gutzuheißen.
Ich glaube auch, dass - wenn man meine Posts hier mitverfolgt, und den Eindruck habe ich bei dir - man hier im Forum keine Veranlassung hat, mir in irgendeiner Form respektloses Verhalten gegen Frauen zu unterstellen, ganz im Gegenteil, ich habe mich zB in der #me too-Diskussion damals mit MaryCandice am Lagerfeuer sehr klar und deutlich positioniert. Das weckt bei mir den Eindruck, dass du mich hier gern gegen besseres Wissen diskreditieren willst, was wiederum auch was über dich sagt. Dass du auf die Hinweise von @Friederike84 , die nach meiner Einschätzung ganz sicher eine Frau ist, nicht eingehst, bestätigt diesen Eindruck noch.
Und falls dir diese Erklärungen immer noch nicht reichen sollten, führe ich gerne noch etwas zur Erläuterung meiner ursprünglichen Aussage an @kleiner Rabe aus, vielleicht hilft dir das, diese im Kontext zu verstehen und korrekt einzuordnen.
Hier nochmal die Aussage:
Bei Sex geht es auch um Leidenschaft, um Verlangen und Begierde (und Begehrtwerden) und so. Die meisten Menschen wünschen sich das alles, ganz besonders am Anfang einer Beziehung. Ich kann mir gut vorstellen, dass die meisten Frauen das nicht teast, wenn da nix kommt. Und sag mal, macht dich das nicht scharf, wenn du den Abend mit einer Frau verbringst, in die du verliebt bist? Die dir so richtig gut gefällt? Ihr flirtet und turtelt und shäkert und wollt beide eine Liebesbeziehung, da kommt doch mal der Punkt, wo man nur noch körperlich sein will!!! Und dann kommt da von dir nix mehr... Mann muss schon auch mal zeigen, dass Mann weiß was er will. Und frau will halt dann auch gewollt werden.
Ich habe den Satz, den du verdreht hast, für dich hervorgehoben. Mir ist bewusst, dass viele Männer mit dieser Herausforderung zu kämpfen haben. Man soll ein richtiger Kerl sein und zeigen was man will, ohne dabei aber übergriffig oder rücksichtslos zu sein. Das setzt voraus, dass man über ausreichend Einfühlungsvermögen und Wahrnehmung verfügt, um mitzubekommen, was frau will und vor allem nicht will. (Der Kontext war hier übrigens, dass ich annahm, dass die Frauen von denen der kleine Rabe schrieb, sich durchaus mehr gewünscht hätten.)
Es gibt nun Männer, die Schwierigkeiten haben, Frauen zu lesen. Die einen verkennen die Signale und tun dann Dinge, die frau nicht will. Vielleicht hilft es dir, wenn ich dir versichere, dass ich ganz sicher nicht zu denen gehöre. (Hoffen wir mal, dass sie es dann wenigstens akzeptieren, wenn die Frau dann sagt oder sonst wie zu erkennen gibt, dass sie das nicht will, sonst hat der Mann noch ganz andere Probleme.) Die anderen verkennen die Signale auch und kommen dann aber - weil sie eher zurückhaltend sind - gar nicht auf die Idee, aktiv zu werden. Sie tun also auch das nicht, was die Frau will. (Ganz extrem zurückhaltende Männer würden vielleicht in einem Forum den Nick Traumichnich wählen?)
Normalerweise ist das nix, worüber man viele Worte verlieren sollte, und ich denke, der kleine Rabe hat meinen Hinweis schon richtig verstanden.
So, lieber Traumichnich, jetzt ist von meiner Seite wirklich alles gesagt. Es liegt nun an dir, ob du weiter an deiner Geschichte festhalten willst oder nicht. Feel free!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: himbeermond, Look, Deleted member 20013 und ein anderer User
Beiträge
6.062
  • #47
Keine Sorge, so schnell weiß ich nicht nicht mehr weiter. :rolleyes:
Lieber Traumichnich, ja, es sieht sehr danach aus, denn wenn du aus der Nummer nicht raus kommst, lässt du mich auch nicht raus. Mir kann das ja völlig egal sein, denn schließlich kannst du denken was du willst.
Interessant finde ich es dennoch, denn die entscheidende Aussage

(Ich ergänze "ohne Brücksichtigung dessen, was die Frau will.") lässt sich aus meinem Post einfach nicht herauslesen. Sie entstand in deinem Kopf, warum auch immer. Und - und das sage ich nicht, um einen "Spieß umzudrehen" - das sagt natürlich etwas über dich aus. Es steht dir aber natürlich frei darüber nachzudenken oder auch nicht.
Ich sehe in dieser Sache keine Veranlassung über mich nachzudenken, weil ich ganz sicher meilenweit davon entfernt bin, sexuell übergriffig zu sein bzw. solches Verhalten zu akzeptieren bzw. gutzuheißen.
Ich glaube auch, dass - wenn man meine Posts hier mitverfolgt, und den Eindruck habe ich bei dir - man hier im Forum keine Veranlassung hat, mir in irgendeiner Form respektloses Verhalten gegen Frauen zu unterstellen, ganz im Gegenteil, ich habe mich zB in der #me too-Diskussion damals mit MaryCandice am Lagerfeuer sehr klar und deutlich positioniert. Das weckt bei mir den Eindruck, dass du mich hier gern gegen besseres Wissen diskreditieren willst, was wiederum auch was über dich sagt. Dass du auf die Hinweise von @Friederike84 , die nach meiner Einschätzung ganz sicher eine Frau ist, nicht eingehst, bestätigt diesen Eindruck noch.
Und falls dir diese Erklärungen immer noch nicht reichen sollten, führe ich gerne noch etwas zur Erläuterung meiner ursprünglichen Aussage an @kleiner Rabe aus, vielleicht hilft dir das, diese im Kontext zu verstehen und korrekt einzuordnen.
Hier nochmal die Aussage:

Ich habe den Satz, den du verdreht hast, für dich hervorgehoben. Mir ist bewusst, dass viele Männer mit dieser Herausforderung zu kämpfen haben. Man soll ein richtiger Kerl sein und zeigen was man will, ohne dabei aber übergriffig oder rücksichtslos zu sein. Das setzt voraus, dass man über ausreichend Einfühlungsvermögen und Wahrnehmung verfügt, um mitzubekommen, was frau will und vor allem nicht will. (Der Kontext war hier übrigens, dass ich annahm, dass die Frauen von denen der kleine Rabe schrieb, sich durchaus mehr gewünscht hätten.)
Es gibt nun Männer, die Schwierigkeiten haben, Frauen zu lesen. Die einen verkennen die Signale und tun dann Dinge, die frau nicht will. Vielleicht hilft es dir, wenn ich dir versichere, dass ich ganz sicher nicht zu denen gehöre. (Hoffen wir mal, dass sie es dann wenigstens akzeptieren, wenn die Frau dann sagt oder sonst wie zu erkennen gibt, dass sie das nicht will, sonst hat der Mann noch ganz andere Probleme.) Die anderen verkennen die Signale auch und kommen dann aber - weil sie eher zurückhaltend sind - gar nicht auf die Idee, aktiv zu werden. Sie tun also auch das nicht, was die Frau will. (Ganz extrem zurückhaltende Männer würden vielleicht in einem Forum den Nick Traumichnich wählen?)
Normalerweise ist das nix, worüber man viele Worte verlieren sollte, und ich denke, der kleine Rabe hat meinen Hinweis schon richtig verstanden.
So, lieber Traumichnich, jetzt ist von meiner Seite wirklich alles gesagt. Es liegt nun an dir, ob du weiter an deiner Geschichte festhalten willst oder nicht. Feel free!
Ein bemerkenswertes Feuerwerk, das Du da abbrennst - von Nebelkerzen !

Laß stecken, das verfängt bei mir nicht. Ebensowenig wie Deine Taktik, abweichende Auffasssungen anderer mit Text totzuwerfen.

Für mich EOD.
 
Beiträge
124
  • #48
Immer wenn ich die Überschrift sehe, drängt sich mir auf: "Waten oder Torte"

Zum Glück wurde es die Torte.

Grüße Cale
 
Beiträge
7.160
  • #50
Ein bemerkenswertes Feuerwerk, das Du da abbrennst - von Nebelkerzen !

Laß stecken, das verfängt bei mir nicht. Ebensowenig wie Deine Taktik, abweichende Auffasssungen anderer mit Text totzuwerfen.

Für mich EOD.
Deine Reaktion irritiert mich. Ich konnte Deine Interpretation von @WolkeVier auch nicht nachvollziehen.
Aber man kann sich ja mal ver-lesen. Spätestens jetzt irritiert mich Dein Festhalten an Deiner Interpretation. Nur mal so ...
 
  • Like
Reactions: Friederike84 and Deleted member 21128
D

Deleted member 22408

Gast
  • #53
Keine Sorge, so schnell weiß ich nicht nicht mehr weiter. :rolleyes:
Lieber Traumichnich, ja, es sieht sehr danach aus, denn wenn du aus der Nummer nicht raus kommst, lässt du mich auch nicht raus. Mir kann das ja völlig egal sein, denn schließlich kannst du denken was du willst.
Interessant finde ich es dennoch, denn die entscheidende Aussage

(Ich ergänze "ohne Brücksichtigung dessen, was die Frau will.") lässt sich aus meinem Post einfach nicht herauslesen. Sie entstand in deinem Kopf, warum auch immer. Und - und das sage ich nicht, um einen "Spieß umzudrehen" - das sagt natürlich etwas über dich aus. Es steht dir aber natürlich frei darüber nachzudenken oder auch nicht.
Ich sehe in dieser Sache keine Veranlassung über mich nachzudenken, weil ich ganz sicher meilenweit davon entfernt bin, sexuell übergriffig zu sein bzw. solches Verhalten zu akzeptieren bzw. gutzuheißen.
Ich glaube auch, dass - wenn man meine Posts hier mitverfolgt, und den Eindruck habe ich bei dir - man hier im Forum keine Veranlassung hat, mir in irgendeiner Form respektloses Verhalten gegen Frauen zu unterstellen, ganz im Gegenteil, ich habe mich zB in der #me too-Diskussion damals mit MaryCandice am Lagerfeuer sehr klar und deutlich positioniert. Das weckt bei mir den Eindruck, dass du mich hier gern gegen besseres Wissen diskreditieren willst, was wiederum auch was über dich sagt. Dass du auf die Hinweise von @Friederike84 , die nach meiner Einschätzung ganz sicher eine Frau ist, nicht eingehst, bestätigt diesen Eindruck noch.
Und falls dir diese Erklärungen immer noch nicht reichen sollten, führe ich gerne noch etwas zur Erläuterung meiner ursprünglichen Aussage an @kleiner Rabe aus, vielleicht hilft dir das, diese im Kontext zu verstehen und korrekt einzuordnen.
Hier nochmal die Aussage:

Ich habe den Satz, den du verdreht hast, für dich hervorgehoben. Mir ist bewusst, dass viele Männer mit dieser Herausforderung zu kämpfen haben. Man soll ein richtiger Kerl sein und zeigen was man will, ohne dabei aber übergriffig oder rücksichtslos zu sein. Das setzt voraus, dass man über ausreichend Einfühlungsvermögen und Wahrnehmung verfügt, um mitzubekommen, was frau will und vor allem nicht will. (Der Kontext war hier übrigens, dass ich annahm, dass die Frauen von denen der kleine Rabe schrieb, sich durchaus mehr gewünscht hätten.)
Es gibt nun Männer, die Schwierigkeiten haben, Frauen zu lesen. Die einen verkennen die Signale und tun dann Dinge, die frau nicht will. Vielleicht hilft es dir, wenn ich dir versichere, dass ich ganz sicher nicht zu denen gehöre. (Hoffen wir mal, dass sie es dann wenigstens akzeptieren, wenn die Frau dann sagt oder sonst wie zu erkennen gibt, dass sie das nicht will, sonst hat der Mann noch ganz andere Probleme.) Die anderen verkennen die Signale auch und kommen dann aber - weil sie eher zurückhaltend sind - gar nicht auf die Idee, aktiv zu werden. Sie tun also auch das nicht, was die Frau will. (Ganz extrem zurückhaltende Männer würden vielleicht in einem Forum den Nick Traumichnich wählen?)
Normalerweise ist das nix, worüber man viele Worte verlieren sollte, und ich denke, der kleine Rabe hat meinen Hinweis schon richtig verstanden.
So, lieber Traumichnich, jetzt ist von meiner Seite wirklich alles gesagt. Es liegt nun an dir, ob du weiter an deiner Geschichte festhalten willst oder nicht. Feel free!
Das war eine gute Selbstdarstellung, geehrter 'WolkeVier'!
 
O

Observer

Gast
  • #54
Mann muss schon auch mal zeigen, dass Mann weiß was er will.

Also ich finde es schrecklich, daraus zu interpretieren, dass ein Mann übergriffig werden soll.
Wenn ein Mann mit einer Frau (im Falle eines Pärchens) auf dem Sofa sitzt und ihr in Form von körperlicher Annäherung zeigt, "was er will" und sie dies zurückweist, und er dies akzeptiert, dann ist das doch kein Übergriff! Und wenn sie es will, umso besser. Wie sonst soll es denn je zum Sex kommen? Einer muss doch zeigen, was er will? Wenn Mann es nicht mehr darf, dann darf (bzw. muss) es nur noch die Frau???

Ein Mann der eine Frau anspricht (und damit ja auch zeigt, was er will) ist also eine sexuelle Belästigung? Meine Güte...so kann man mituh vergewaltigen :eek:
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: himbeermond, Deleted member 21128 and Deleted member 22408
D

Deleted member 22408

Gast
  • #55
Ich habs doch schon immer gedacht, dass in den letzten Jahren bei etlichen Damen in punkto Offenheit, Leidenschaft und Gefühl ganz schön was schief läuft, geehrter 'Obeserver'! Und dann die Jammerthreads der betreffenden Damen "Er meldet sich nicht, warum nur?"o_O
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
F

fleurdelis*

Gast
  • #56
„Mann muss schon auch schon mal zeigen, dass Mann weiß was er will“

Also dieser Satz entzieht sich mir in jeglicher Logik ... weiß er nu was er will, oder weiß er es nicht ... o_O
 
O

Observer

Gast
  • #57
„Mann muss schon auch schon mal zeigen, dass Mann weiß was er will“

Also dieser Satz entzieht sich mir in jeglicher Logik ... weiß er nu was er will, oder weiß er es nicht ... o_O
Hä?
„Mann muss schon auch schon mal zeigen, dass Mann weiß was er will“
--> er weiss was er will und soll dies zeigen
„Mann muss schon auch schon mal zeigen, dass sein Auto rot ist“
--> er hat ein rotes Auto und soll dies zeigen

is doch klar;)
 
F

fleurdelis*

Gast
  • #58
Hä?
„Mann muss schon auch schon mal zeigen, dass Mann weiß was er will“
--> er weiss was er will und soll dies zeigen
„Mann muss schon auch schon mal zeigen, dass sein Auto rot ist“
--> er hat ein rotes Auto und soll dies zeigen

is doch klar;)

Nee.... mein Knick in der Leitung ist weg ... @WolkeVier meint, er müsse mal rüber bringen, dass er weiß was er will ... Kann man machen, wäre für mich eher Macho ... n Blumentopf gäbs jetzt dafür nicht unbedingt...
 
D

Deleted member 21128

Gast
  • #59
n Blumentopf gäbs jetzt dafür nicht unbedingt...
um den geht's ja auch nicht. :rolleyes:
@WolkeVier meint, er müsse mal rüber bringen, dass er weiß was er will ... Kann man machen, wäre für mich eher Macho ...
Willst du nicht wissen, was er will bzw. ob er überhaupt was will? Und wenn ein Mann dir zeigt, dass er dich will, ist das ein Macho? Au weia...
 
F

fleurdelis*

Gast
  • #60
Willst du nicht wissen, was er will bzw. ob er überhaupt was will? Und wenn ein Mann dir zeigt, dass er dich will, ist das ein Macho? Au weia...

.... jetzt biegst du ab ... es ging um deine Aussage: "Mann muss doch schon mal zeigen, dass Mann weiß was er will" .... ich stolpere einfach über diese Aussage ... nicht mehr und nicht weniger. Sie ist aber nicht mein Problem.

Wenn es darum ginge, einer Frau/einem Mann zu sagen, dass man sie/ihn will ... also Interesse hat, wieso nicht so formulieren? Warum dieses Gehabe ... Ein Mann muss doch schon mal zeigen .... vor allem, dass er weiß was er will ... ich hätte bei dieser Formulierung ein ungutes Gefühl. Genauso wie: "ich nehme mir was ich will" ... ich würde demjenigen auf den Kopf zusagen: ich glaub du spinnst. .....
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: