Beiträge
189
Likes
75
  • #1

Tabuthema Körperhaar bei Frauen

Ich eröffne dieses Thema, weil es mich schlichtweg interessiert, wie andere das sehen.

Ich fand von jeher Frauenkörper, die nicht an allen möglichen und unmöglichen Stellen rasiert waren, äusserst anziehend.
Es geht mir dabei nicht um den momentanen Hype.

Ich mag es zum einen, wenn eine Frau selbstbewusst ist und dieses auch über ihre Wirkung auf die Aussenwelt auszudrücken versteht.
Zum andern finde ich es schlichtweg erotisch.

Bei mir selbst mag ich es komischerweise nicht und entferne alles haarige am Körper.

Ich habe das Gefühl, dass es durchaus noch mehr Männer gibt, die so etwas erotisch finden. Ist das so?

Und wie steht Ihr Frauen dazu?
 
G

Gast

  • #2
kiss_slowly packt die heißen Themen an. Tabuthema Körperhaar. Jetzt in diesem Forum.
 
Beiträge
429
Likes
9
  • #3
Was ist denn daran schon wieder Tabu ? Ist doch heute fast jeder rasiert
Als Antwort an den TO, mir ist es nicht besonders wichtig, ob ein Mann "überall rasiert" ist oder nicht. Bei Männern, die sich die Beine rasieren finde ich es eher schade drum :)
 
Beiträge
189
Likes
75
  • #4
Zitat von REDHEAD:
Was ist denn daran schon wieder Tabu ? Ist doch heute fast jeder rasiert
Als Antwort an den TO, mir ist es nicht besonders wichtig, ob ein Mann "überall rasiert" ist oder nicht. Bei Männern, die sich die Beine rasieren finde ich es eher schade drum :)
Wenn Du meinen Eröffnungspost nochmal lesen würdest, wäre Dir klar, dass es hier um Haare bei Frauen geht und darum sie so zu lassen, wie sie sind.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
429
Likes
9
  • #6
Zitat von Kiss_slowly:
Wenn Du meinen Eröffnungspost nochmal lesen würdest, wäre Dir klar, dass es hier um Haare bei Frauen geht und darum sie so zu lassen, wie sie sind.
Ob Frauen Körperbehaarung haben ist mir völlig egal :) In meinem Freundes-/Bekanntenkreis wirst keine Frau finden, die nicht rasiert ist, ein paar Ausnahmen gibt es, die ab und an die "Rasur" mal schleifen lassen.
 
G

Gast

  • #7
Hast Du darüber nachgedacht, warum es Dich anmacht? Und inwieweit hat es mit dem Selbstbewusstsein der Frau zu tun?
 
Beiträge
189
Likes
75
  • #8
Ich habe keine Ahnung, warum es mich anmacht.
Ich glaube, dass eine Frau, die bewusst "Haar trägt" sich nicht von der gesellschaftlichen Pseudonorm des Rasierens bestimmen lässt.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
429
Likes
9
  • #9
Zitat von Kiss_slowly:
Ich habe keine Ahnung, warum es mich anmacht. Ich glaube, dass eine Frau, die bewusst "Haar trägt" sich nicht von der gesellschaftlichen Pseudonorm des Rasierens bestimmen lässt.
Das glaube ich nicht, die meisten finden es schlichtweg unhygienisch z.B. die Achselhaare (gilt bei vielen auch für die Schambehaarung) wachsen zu lassen, an den Beinen sieht es einfach shice aus. Wenn man älter ist sind mitunter die Haar auch schon grau, besonders schön sehen graue Schamhaare auch nicht aus :) Mit gesellschaftlicher Norm hat das nur bedingt zu tun, es mag aber die eine oder andere Frau geben, die sich drauf einlässt oder die gleiche Einstellung hat..
 
G

Gast

  • #10
Entfernst Du alle Haare an Dir, um nicht der Pseudonorm zu entsprechen?
 
G

Gast

  • #11
REDHEAD, eine Vagina sieht auch nicht besonders gut aus.
 
Beiträge
2.403
Likes
1.497
  • #15
Zitat von Kiss_slowly:
Ich habe keine Ahnung, warum es mich anmacht.
Ich glaube, dass eine Frau, die bewusst "Haar trägt" sich nicht von der gesellschaftlichen Pseudonorm des Rasierens bestimmen lässt.
Wäre ja mal ein Ansatzpunkt, die Ursache herauszufinden.
Zitat von Kiss_slowly:
Ich glaube, dass eine Frau, die bewusst "Haar trägt" sich nicht von der gesellschaftlichen Pseudonorm des Rasierens bestimmen lässt.
Oder es ihr einfach so am besten gefällt, wie es ihr wächst...
Warum immer so kompliziert.
 
G

Gast

  • #18
Wenn sich eine Frau die Haare entfernt, muss das doch kein Wahn sein. Warum immer alles gleich pathologisieren, was einem nicht passt.
 
Beiträge
12.456
Likes
6.589
  • #19
Es ist ja nicht eine, es sind praktisch alle. Darin liegt der Wahn.
 
  • Like
Reactions: Kiss_slowly
Beiträge
189
Likes
75
  • #22
Zitat von REDHEAD:
Das glaube ich nicht, die meisten finden es schlichtweg unhygienisch z.B. die Achselhaare (gilt bei vielen auch für die Schambehaarung) wachsen zu lassen, an den Beinen sieht es einfach shice aus. Wenn man älter ist sind mitunter die Haar auch schon grau, besonders schön sehen graue Schamhaare auch nicht aus :) Mit gesellschaftlicher Norm hat das nur bedingt zu tun, es mag aber die eine oder andere Frau geben, die sich drauf einlässt oder die gleiche Einstellung hat..
Ich habe bis heute keinen Nachweis dafür gefunden, dass Achselhaare oder Schambehaarung generell unhygienisch wären.
Dann wären im Umkehrschluss alle Männer, die sich nicht rasieren (am Körper) also unhygienisch?
 
G

Gast

  • #23
Ein Mann ist untenrum anders gebaut. Und die Ausscheidung vollzieht sich anders.
Normalerweise rasiert der Mann sich täglich mindestens einmal. Das macht er ja auch nicht, um dem Mainstream zu entsprechen. Ich sehe keinen Zusammenhang zwischen Nonkonformität und Körperhygiene.
 
G

Gast

  • #24
Und was die "Natürlichkeit" betrifft: Dann wäre es auch unnatürlich, zum Friseur zu gehen und die Nägel zu pflegen. Ich denke nicht, dass "die Natur" das vorgesehen hat.
 
Beiträge
189
Likes
75
  • #25
Zitat von chiller7:
Normalerweise rasiert der Mann sich täglich mindestens einmal.
Ich z. B. nicht. Und auch sehr viele die ich kenne tun das nicht.

Zitat von chiller7:
Das macht er ja auch nicht, um dem Mainstream zu entsprechen. Ich sehe keinen Zusammenhang zwischen Nonkonformität und Körperhygiene.
Eben. Ich auch nicht. Meine Partnerin ist auch "nonkonform". Einen Nachteil bei der Hygiene kann ich beim besten Willen nicht erkennen.

Ich sehe schon: in den Köpfen ist das Argument "Hygiene" bzw. "ugly" abgespeichert. Letztlich werden uns diese beiden Gedanken doch von der Gesellschaft aufgedrängt.

Warum findet man denn Behaarung an Frauen hässlich? Ich finde eine rasierte Frau ja auch nicht hässlich, nur weil ich es natürlich mag.
 
Beiträge
571
Likes
51
  • #26
Alles außer der Kopfhaare, Augenbrauen und Wimpern gehört entfernt. Es ist eine Frage der Ästhetik, und der ……. praktischen Anwendung.

Aber wenn der langsam küssende Herr einen Wald bevorzugt, möge er diesen haben. Nur warum dann dieser Thread? ???
 
G

Gast

  • #27
Warum wird einem das von der Gesellschaft aufgedrängt? Beim Gegenteil könnte man auch sagen, es wird einem von "der Natur" aufgedrängt. Die Natur jedoch ist ein weites Feld, da gibt es fast alles. Quasare, schwarze Löcher, Zebras und Kohlenstoffmoleküle.
 
G

Gast

  • #28
Ich finde, dass sich sogenannte Subkulturen meist sehr uniform gebärden und kleiden. Die haben meistens so einen einheitlichen Look.
 
G

Gast

  • #29
Um das zu kontakarieren trage ich zum Bespiel sehr häufig teure Anzüge. Das ist mein Gegenteil des Mainstream. Auch eine Art Protest, wenn man so will. Aber die momentane Streetfashion finde ich schlimm.

Eine Amerikanisierung findet bei mir nicht statt.

Und der Stoff der amerikanischen Arbeitshose ist eine französische Erfindung. Denim. De Nîmes.
Das haben sie also auch nicht erfunden, unsere amerikanischen "Freunde".
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.120
Likes
191
  • #30
Zitat von Kiss_slowly:
Ich eröffne dieses Thema, weil es mich schlichtweg interessiert, wie andere das sehen.
(...)
Zum andern finde ich es schlichtweg erotisch.

Bei mir selbst mag ich es komischerweise nicht und entferne alles haarige am Körper.
Finde ich etwas komisch diese Einstellung. Was ist, wenn es eine Frau an sich auch nicht mag und es deshalb entfernt? Bei dir selbst ist es gut und bei ihr unerotisch. Damit machst du doch deiner Partnerin genau den Druck, den du der Gesellschaft vorwirfst, dass sie diesen auf die Frauen ausübe. Der Druck geht in die andere Richtung, aber frei und unvoreingenommen ist diese Haltung dann auch nicht.

Jede so wie es ihr gefällt. Beides hat Vor- und Nachteile. Ist wohl vor allem Geschmackssache.

Zitat von REDHEAD:
Das glaube ich nicht, die meisten finden es schlichtweg unhygienisch z.B. die Achselhaare (gilt bei vielen auch für die Schambehaarung) wachsen zu lassen, an den Beinen sieht es einfach shice aus.
Komisch nur, dass es bei Männern völlig hygienisch ist und gut aussieht. Aber liegt vielleicht daran, dass Haare männlich sind so wie Intelligenz und die Fähigkeit, sich in Führungspositionen zu beweisen. Bei Frauen würden wahrscheinlich die Köpfe explodieren und so eine Führungsposition ist wahrscheinlich auch bei Frauen einfach nur unhygienisch.

Wenn man älter ist sind mitunter die Haar auch schon grau, besonders schön sehen graue Schamhaare auch nicht aus :)
Was ist denn das jetzt wieder für ein "Argument"? Schönheit liegt doch da wie sonst auch mal wieder im Auge des Betrachters. Und auf den Köpfen werden die Haare genauso grau. Deshalb laufen doch auch nicht alle Frauen im höheren Alter mit Glatzen rum.

Zitat von chiller7:
REDHEAD, eine Vagina sieht auch nicht besonders gut aus.
Okay, so viel dazu. *mit dem Kopf schüttel*

Zitat von Kiss_slowly:
Ich glaube, dass eine Frau, die bewusst "Haar trägt" sich nicht von der gesellschaftlichen Pseudonorm des Rasierens bestimmen lässt.
Naja, umgekehrt kann das allerdings genauso sein. Es rasieren sich bestimmt Frauen auch aus anderen Gründen als der gesellschaftlichen Norm. Du rasierst dich ja auch einfach so. Es gibt genauso Frauen, die Sport machen. Ich habe mal gelesen, dass viele Schwimmer*innen sich die Beine rasieren, weil so der Widerstand im Wasser geringer ist und das bei einem Wettkampf von Vorteil ist.
Also, ich würde nur sehr ungerne alle Frauen, die sich rasieren in den Topf "Pseudonorm-Opfer" werfen.
Genauso denke ich, dass nicht jede Frau, die unrasiert ist, deshalb stolz und selbstbewusst sein muss.

Zitat von Truppenursel:
Nein, die wissen lediglich, was "gepflegt" bedeutet :)
Ja, sie wissen, was "gepflegt" bedeutet, nicht unbedingt sind sie deswegen gepflegt.

Zitat von Kiss_slowly:
Ich gehe viel biken und da fühlt es sich unter den engen Klamotten einfach nicht gut an.
Stimmt, wenn die Frau am Herd steht und auch keine (engen) Hosen trägt, sondern nur Röcke und Kleider, dann gibt es auch keinen Grund für sie, sich zu rasieren.
Also, wenn du schon auf selbstbestimmte Frauen stehst, dann solltest du ihr schon die gleichen Freiheiten gewähren wie dir auch. Sonst ist da nicht mehr viel Platz für Sebstbestimmtheit.
Frauen können genauso biken.

Zitat von chiller7:
Ein Mann ist untenrum anders gebaut. Und die Ausscheidung vollzieht sich anders.
Der Mann ist aber weder an den Beinen noch an den Achseln anders gebaut als die Frau.
Und das mit der Ausscheidung... da hilft Waschen mehr als sich zu rasieren.
 
Themenersteller Ähnliche Fragen Forum Beiträge Datum
G Dating-Tipps 65
Ähnliche Fragen
Umgang mit Tabuthema